home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 60
   Auktion 60
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-19. Jh.

001 - 021

022 - 037


Gemälde 20.-21. Jh.

041 - 061

062 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 162


Grafik 17.-18. Jh.

170 - 180

181 - 200

201 - 211


Grafik 19. Jh.

221 - 235


Slg. Dr. Hartleb - Exlibris

250 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 323


Grafik 20.-21. Jh.

331 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 800

801 - 811


Fotografie

821 - 832


Skulpturen

839 - 863


Figürliches Porzellan

870 - 884


Porzellan / Keramik

885 - 900

901 - 920

921 - 932


Steinzeug

935 - 937


Glas

941 - 958


Schmuck

960 - 980

981 - 1000

1001 - 1022


Silber

1025 - 1028


Zinn / Unedle Metalle

1030 - 1032


Hiroshige - 60 Provinzen

1100 - 1120

1121 - 1140

1141 - 1160

1161 - 1170


Grafik Asien

1171 - 1177


Asiatika

1178 - 1198


Uhren

1201 - 1221


Miscellaneen

1222 - 1230


Lampen

1231 - 1232


Mobiliar / Einrichtung

1233 - 1237


Teppiche

1241 - 1257





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 461 George Grosz

461   George Grosz "Er hat Hindenburg verspottet". 1920.

George Grosz 1893 Berlin – 1959 ebenda

Lithografie auf weißem Karton. Im Stein u.li. signiert "Grosz" und datiert. Verso typografisch bezeichnet. Blatt 11 aus: Kurt Pfister: Deutsche Graphiker der Gegenwart, Verlag von Klinkhardt & Biermann, Leipzig, 1920. Im Passepartout hinter Glas gerahmt.
WVZ Dückers E 64, Söhn HDO 108–8.

Am li. Blattrand Reste einer alten Montierung. O. Ecken mit Stauchungen und Muschelknicken. Lichtrandig.

St. 23,1 x 17,3 cm, Bl. 32,5 x 24,3 cm, Ra. 53 x 43 cm. 220 €
Zuschlag 160 €
KatNr. 462 Hans Grundig

462   Hans Grundig "Widerstand". 1938.

Hans Grundig 1901 Dresden – 1958 Dresden

Kaltnadelradierung auf Bütten mit Plattenton. Unsigniert. Späterer Abzug.
WVZ Bernhardt D 50, mit abweichenden Plattenmaß-Angaben.

Blatt etwas wellig, knick- und fingerspurig sowie leicht lichtrandig am unteren Blattrand und dort mit kleinen Quetschungen im Papier. Verso wenige kleine Flecken.

Pl. 34,4 x 37,4 cm, Bl. 50 x 54,7 cm. 90 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
KatNr. 463 Lea Grundig

463   Lea Grundig "Mütter, Krieg droht!". 1936.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Kaltnadelradierung mit Plattenton auf Bütten. Unsigniert. Späterer Abzug.
WVZ Rose 83.

Oberer und unterer Blattrand geringfügig wellig. Blatt mit unscheinbarem bräunlichen Fleck unterhalb der Darstellung Mi. sowie sehr kleine schwarze Farbspuren u.re.

Pl. 26,8 x 27,2 cm, Bl. 50 x 37,1 cm. 60 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
KatNr. 464 Lea Grundig

464   Lea Grundig "Stoppt die Atombomberflüge!". 1958.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Radierung auf Torchon. In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "Lea Grundig" und datiert, li. betitelt. Blatt zwei aus der Folge "Kampf dem Atomtod", eines von 40 Exemplaren.
WVZ Rose 133, dort abweichend betitelt "Schluß mit den Patrouilleflügen von Atombombern".

Minimal knickspurig. Vereinzelt mit Farbspuren aus dem Druckprozess, unscheinbarer Fleck o.re.

Pl. 24,4 x 29,4 cm, Bl. 52,2 x 39,4 cm. 100 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
KatNr. 465 Lea Grundig

465   Lea Grundig "Schluß mit den verbrecherischen Patrouilleflügen der HA-Bomber". 1958.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Radierung auf Torchon. In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "Lea Grundig" und datiert, li. betitelt und bezeichnet "Kampf dem Atomtod!". Blatt zwei aus der Folge "Kampf dem Atomtod", eines von 40 Exemplaren. Verso mit Ankaufsvermerk "Beschafft aus Mitteln des Kulturfonds der DDR" und Sammlungsstempel.
WVZ Rose 133, dort mit abweichendem Titel "Schluß mit den Patrouilleflügen von Atombombern".

Minimal knick- und fingerspurig sowie verso leicht stockfleckig.

Pl. 24,3 x 29,6 cm, Bl. 38 x 53,7 cm. 100 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
KatNr. 466 Lea Grundig

466   Lea Grundig "Kambodscha". 1963.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Lithografie auf feinem Bütten. Unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "Lea Grundig", datiert und betitelt. Am u. Blattrand von Künstlerinnenhand in Blei mit einer Widmung versehen. An den o. Ecken im Passepartout klebemontiert.

Leicht knickspurig und lichtrandig. Oberfläche leicht angeschmutzt, o. Blattrand gewellt. Drei kleine Stockflecken auf der li. Blatthälfte.

St. 20 x 28,5 cm, Bl. 44,5 x 49 cm, Psp. 50 x 70 cm.. 80 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 60 €
KatNr. 467 Dietmar Gubsch, Fünf druckgrafische Arbeiten.<BR>1984-1989.
KatNr. 467 Dietmar Gubsch, Fünf druckgrafische Arbeiten.<BR>1984-1989.
KatNr. 467 Dietmar Gubsch, Fünf druckgrafische Arbeiten.<BR>1984-1989.
KatNr. 467 Dietmar Gubsch, Fünf druckgrafische Arbeiten.<BR>1984-1989.
KatNr. 467 Dietmar Gubsch, Fünf druckgrafische Arbeiten.<BR>1984-1989.

467   Dietmar Gubsch, Fünf druckgrafische Arbeiten.
1984-1989.

Dietmar Gubsch 1941 Bischofswerda – lebt in Burkhardswalde

Holzschnitte (drei), eine Farbserigrafie, eine Radierung. Jeweils in Blei, Kugelschreiber oder Tinte signiert, datiert und vom Künstler mit Widmungen versehen, teilweise betitelt.

Minimal knickspurig, unscheinbare Reißzwecklöchlein in den o. Ecken (Farbserigraphie). Ein Holzschnitt mit Knickfalz.

Versch. Maße, Bl. max. 43,3 x 38 cm. 60 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 50 €
KatNr. 468 Herta Günther, Junges Paar. 1980er Jahre.

468   Herta Günther, Junges Paar. 1980er Jahre.

Herta Günther 1934 Dresden – 2018 ebenda

Zinkografie auf Papier. In der Platte u.li. signiert "H. Günther", u.re. in Blei signiert "Herta Günther". Im Passepartout.

Pl. ca. 19 x 14,3 cm, Psp. 25,5 x 19,5 cm. 100 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
KatNr. 469 Herta Günther

469   Herta Günther "Fischer". 1981.

Herta Günther 1934 Dresden – 2018 ebenda

Farbradierung auf kräftigem Bütten. Unterhalb der Darstellung in Blei re. signiert "Hertha Günther", datiert und li. betitelt sowie nummeriert "1/20".
Nicht im WVZ Schmidt.

Oberfläche leicht angeschmutzt. Außenrand der Platte ebenfalls gepresst.

Pl. 15,1 x 15,5 cm, Bl. 25,3 x 22,4 cm. 220 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 180 €
KatNr. 470 Herta Günther

470   Herta Günther "Stehkneipe". 1981.

Herta Günther 1934 Dresden – 2018 ebenda

Kaltnadelradierung und Vernis mou mit Plattenton auf chamoisfarbenem Bütten. Unterhalb der Darstellung in Blei re. signiert "Herta Günther" und datiert sowie li. nummeriert "26/30" und betitelt. An den o. Ecken im einfachen Passepartout montiert.
WVZ Schmidt 415.

Randbereiche leicht angeschmutzt und knickspurig, drei Druckstellen am li. Rand.

Pl. 27,4 x 24,8 cm, Bl. 41,5 x 39 cm, Psp. 52 x 40,5 cm. 180 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 150 €
KatNr. 471 Herta Günther

471   Herta Günther "Zwingerteich". 1982.

Herta Günther 1934 Dresden – 2018 ebenda

Farbradierung auf "Hahnemühle"-Bütten. In der Platte u.li. monogrammiert "HG". Unterhalb der Darstellung in Blei re. signiert "Hertha Günter" und datiert sowie li. nummeriert "20/20" und betitelt. In der u.re. Ecke von fremder Hand in Blei nummeriert.
WVZ Schmidt 133.

Oberfläche leicht angeschmutzt. Quetschfalte (4 cm) oberhalb der Platte re. Grünliche Farbe leicht über den re. Plattenrand hinausgewischt.

Pl. 21 x 24,3 cm, Bl. 47,5 x 38,5 cm. 340 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 420 €
KatNr. 472 Herta Günther, Im Café. 1985.

472   Herta Günther, Im Café. 1985.

Herta Günther 1934 Dresden – 2018 ebenda

Farbige Pastellkreidezeichnung auf "Hahnemühle"-Büttenkarton. Signiert "H. Günther" o.li. und datiert. Verso in Blei o.re. von fremder Hand bezeichnet.

Technikbedingt am u. und re. Blattrand minimal fingerspurig, wohl aus dem Werkprozess stammend. Vereinzelte leichte Griffknicke. Eine vertikale Stauchung im unbearbeiteten Bereich o.Mi. Verso in den o. Ecken mit montierungsbedingt leichtem Papierabrieb.

53,5 x 39,5 cm. 1.500 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 1.200 €
KatNr. 473 Herta Günther

473   Herta Günther "Sommerabend". 1987.

Herta Günther 1934 Dresden – 2018 ebenda

Zinkätzung mit gelbem Plattenton auf Maschinenbütten. In Blei außerhalb der Darstellung re. signiert "Herta Günther" und datiert sowie li. nummeriert "48/50", mittig betitelt.

Blatt minimal gegilbt.

Pl. 17 x 16,5 cm, Bl. 45 x 31,5 cm. 80 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 60 €
KatNr. 474 Bernd Hahn, Vertikal. 1999.

474   Bernd Hahn, Vertikal. 1999.

Bernd Hahn 1954 Neustadt/Sachsen – 2011 Burgstädtel (bei Dresden)

Farbradierung auf "Handmühle"-Bütten. In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "B. Hahn" und datiert sowie nummeriert "1–15" li.

Rändern unscheinbar wellig.

Pl. 40 x 51 cm, Bl. 56,5 x 78,5 cm. 100 €
Zuschlag 80 €
KatNr. 475 Karl Hahn, Sitzender im Armlehnsessel. 1924.

475   Karl Hahn, Sitzender im Armlehnsessel. 1924.

Karl Hahn 1892 Bunkersdorf – 1980 Dresden

Aquarell über Grafitzeichnung auf festem Papier. In Grafit signiert "Paul Karl Hahn" und ausführlich datiert u.re. "4.5.1924 Dresden".

Papier etwas gegilbt, leicht stockfleckig, knick- und fingerspurig. Einige kleinere Einrisse in den Randbereichen, verso kaschiert. Horizontal über das gesamte Blatt verlaufende Knickfalte mittig.

70 x 50 cm. 170 €
Zuschlag 140 €
KatNr. 476 Otto Hartung

476   Otto Hartung "Bildhauer [Max] Klinger". Um 1900.

Otto Hartung 19.Jh. – 20. Jh.

Radierung auf Kupferdruckpapier. In Blei u.re. signiert "Otto Hartung" und u.li. bezeichnet "Bildhauer Klinger". An zwei Punkten im Passepartout klebemontiert.

Minimal angeschmutzt, am u. Blattrand zweifach kreisrund ausgeblichen, bedingt durch rückseitiges Klebemittel.

Pl. 14,5 x 10 cm, Bl. 28,7 x 19,7 cm, Psp. 29,8 x 21 cm. 100 €
Zuschlag 260 €
KatNr. 477 Ernst Hassebrauk

477   Ernst Hassebrauk "Herrenbildnis". 1928.

Ernst Hassebrauk 1905 Dresden – 1974 ebenda

Radierung mit Plattenton auf kräftigem Bütten. In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "Hassebrauk" und betitelt li. Im originalen Passepartout der "Freunde Graphischer Kunst e.V. Leipzig" mit Trockenstempel. Oberseitig randmontiert. Blatt 4 der "XVII. Jahresgabe der Freunde Graphischer Kunst 1929", hrsg. von der Vereinigung zur Förderung der Original-Graphik, Leipzig.
Söhn HDO 51017–4.

Vgl. Waltraund Schumann, Ernst Hassebrauk, 1979, N. 47, "Mann mit Zylinder".

Brauner Fleck u.Mi. Psp. leicht vergilbt.

Pl. 32 x 24 cm, Bl. 50 x 32 cm, Psp. 55,5 x 44 cm. 120 €
Zuschlag 100 €
KatNr. 478 Ernst Hassebrauk

478   Ernst Hassebrauk "Cleopatra". 1957.

Ernst Hassebrauk 1905 Dresden – 1974 ebenda

Kaltnadelradierung mit leichtem Plattenton auf Bütten. Unsigniert. Unterhalb der Darstellung re. von der Witwe des Künstlers Charlotte Hassebrauk authorisiert "p.m. Ernst Hassebrauk". Verso von ders. betitelt.
Auf Untersatzkarton montiert.
WVZ Lau (Schenkung Charlotte Hassebrauk) 187.

Minimal knickspurig. Unscheinbare bräunliche Kratzspur innerhalb der Darstellung (Kinn). Am rechten Bildrand leicht angeschmutzt. Unters. am u. Rand leicht wasserfleckig.

Pl. 47,5 x 30 cm, Bl. 65,5 x 49,5 cm. Unters. 70 x 50 cm. 80 €
KatNr. 479 Ernst Hassebrauk
KatNr. 479 Ernst Hassebrauk

479   Ernst Hassebrauk "Bildnis Gisela". Wohl 1960er Jahre.

Ernst Hassebrauk 1905 Dresden – 1974 ebenda

Faserstiftzeichnung auf festem Papier. Signiert "Hassebrauk" u.re. Verso mit einer Kohlestiftzeichnung, vom Künstler verworfen sowie von Künstlerhand in Blei betitelt.

Leicht angeschmutzt, in den Randbereichen knick- und fingerspurig. Mehrere kleine Einrisse an den Rändern. Schräg verlaufender Einriss am re. Rand (3 cm). Strichproben des Künstlers o.re. Kohlestiftzeichnung verso nicht fixiert.

75 x 99 cm. 600 €
KatNr. 480 Erich Heckel

480   Erich Heckel "Frühlingslandschaft". 1913.

Erich Heckel 1883 Döbeln – 1970 Radolfzell

Holzschnitt. Unsigniert. Unterhalb der Darstellung typographisch bezeichnet "Erich Heckel: Frühlingslandschaft. Originalholzschnitt". Im Passepartout. Eines von 100 Exemplaren, erschienen in "Das Kunstblatt", Heft 1 (Januar 1918), vor Seite 1.
WVZ Dube 255; Söhn HDO 31701–1.

Leicht gegilbt. Verso in den vier Ecken mit Resten einer älteren Montierung.

Stk. 26,2 x 21 cm, Bl. 28,5 x 21,5 cm. 350 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ