home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 60
   Auktion 60
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-19. Jh.

001 - 021

022 - 037


Gemälde 20.-21. Jh.

041 - 061

062 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 162


Grafik 17.-18. Jh.

170 - 180

181 - 200

201 - 211


Grafik 19. Jh.

221 - 235


Slg. Dr. Hartleb - Exlibris

250 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 323


Grafik 20.-21. Jh.

331 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 800

801 - 811


Fotografie

821 - 832


Skulpturen

839 - 863


Figürliches Porzellan

870 - 884


Porzellan / Keramik

885 - 900

901 - 920

921 - 932


Steinzeug

935 - 937


Glas

941 - 958


Schmuck

960 - 980

981 - 1000

1001 - 1022


Silber

1025 - 1028


Zinn / Unedle Metalle

1030 - 1032


Hiroshige - 60 Provinzen

1100 - 1120

1121 - 1140

1141 - 1160

1161 - 1170


Grafik Asien

1171 - 1177


Asiatika

1178 - 1198


Uhren

1201 - 1221


Miscellaneen

1222 - 1230


Lampen

1231 - 1232


Mobiliar / Einrichtung

1233 - 1237


Teppiche

1241 - 1257





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 839 Otto Pilz
KatNr. 839 Otto Pilz
KatNr. 839 Otto Pilz
KatNr. 839 Otto Pilz
KatNr. 839 Otto Pilz
KatNr. 839 Otto Pilz

839   Otto Pilz "Nymphe einen Faun neckend". Um 1909.

Otto Pilz 1876 Sonneberg/Thüringen – 1934 Dresden

Bronze, gegossen, schwarzbraun patiniert. Am Sockel im Bereich des linken Fußes der Nymphe signiert "O. Pilz".
WVZ Vogel 031 a (von b), jedoch ohne die zusätzliche Bezeichnung "Blasewitz".

In verschiedenen Größen, bildhauerischen Techniken und Materialien, wie Marmor, Keramik, Terrakotta oder Galvanoplastik führte Otto Pilz das Motiv des Weiblichen Aktes mit Faunknaben aus. Im Jahr 1898 reiste der Künstler nach Griechenland. Die gewonnenen Eindrücke wirkten in der Aufnahme antiker, mythologischer Wesen in seinem bildhauerischen Werk nach.

Oberfläche teilweise punktuell berieben. Druckspur am li. Oberarm sowie Kratzer am Hinterkopf der Nymphe. Ansatzfuge des Fauns als unscheinbare Haarlinie an Plinthe und Schwanzansatz.

H. 36,5 cm, B. 43 cm, T. 16 cm. 3.000 €
KatNr. 840 Bernhard David Sopher, Die Wasserträgerin. 1929.
KatNr. 840 Bernhard David Sopher, Die Wasserträgerin. 1929.
KatNr. 840 Bernhard David Sopher, Die Wasserträgerin. 1929.
KatNr. 840 Bernhard David Sopher, Die Wasserträgerin. 1929.
KatNr. 840 Bernhard David Sopher, Die Wasserträgerin. 1929.

840   Bernhard David Sopher, Die Wasserträgerin. 1929.

Bernhard David Sopher 1879 Safed – 1949 Hollywood, Los Angeles

Bronze, gegossen, dunkelbraun patiniert. Auf der Plinthe signiert "B. Sopher" sowie datiert.

In der Gartenanlage südlich der Düsseldorfer Rheinterrasse befindet sich in einer Brunnenanlage "Die Nubierin", eine von Bernhard Sopher geschaffene Skulptur. Gleich dem Exemplar dieser Auktion ist sie aus Bronze geschaffen und bedient das Motiv der Wasserträgerin.

Einzelne leichte Druckspuren am re. Kieferknochen, im Dekolleté, am re. Unterarm, am re., hinteren Unterschenkel sowie am hinteren Bereich der Amphore.

H. 52 cm, B. 17 cm, T. 10 cm. 2.200 €
Zuschlag 1.800 €
KatNr. 841 Hertha von Guttenberg, Knabenkopf nach links. 1926.
KatNr. 841 Hertha von Guttenberg, Knabenkopf nach links. 1926.

841   Hertha von Guttenberg, Knabenkopf nach links. 1926.

Hertha von Guttenberg 1896 Berlin – 1990 München

Rotguss (?), dunkelbraun patiniert. Quadratische Reliefplatte mit dem Bildnis eines Knaben im Viertelprofil. U.li. ausführlich geprägt datiert "DEZEMBER 1926" und u.re. "GUTTENBERG". Verso mit Aufhängevorrichtung.

Verso mit Oxidationsspuren. Die Schauseite mit zwei minimalen, hellen Farbspuren.

23,8 x 24 cm, Gew.0,8 kg. 420 €
KatNr. 843 Otto Pilz
KatNr. 843 Otto Pilz
KatNr. 843 Otto Pilz
KatNr. 843 Otto Pilz
KatNr. 843 Otto Pilz
KatNr. 843 Otto Pilz
KatNr. 843 Otto Pilz

843   Otto Pilz "Junger Bär". 1919 oder 1920.

Otto Pilz 1876 Sonneberg/Thüringen – 1934 Dresden

Bronze, gegossen, dunkelbraun patiniert. Auf der runden Plinthe im Bereich der rechten Vorder- und Hinterpfote des Bären signiert "O. Pilz". Am hinteren Rand der Plinthe die Gießereimarke "Milde&Co". Auf einem hochrechteckigen Granitsockel.
WVZ Vogel 122 g (von h).

Aus Porzellan, Bronze und Eichenholz fertigte der Künstler kauernde, junge Bären in diversen Größen und integrierte das Motiv sogar in zwei Brunnen aus Sandstein in Löbtau und Strehlen. Der Bär kehrt in Pilz' Oeuvre immer wieder – auch sein Grabmal auf dem Trinitatisfriedhof in Dresden zieren zwei dieser Tiere.

Im mittleren Bereich des Sockels waagerechter, umlaufender, kaum wahrnehmbarer Riss, die Kanten mit Chips.

H. 19,5 cm, B. 23 cm, T. 14 cm, H. (mit Sockel) 40 cm. 1.500 €
Zuschlag 2.700 €
KatNr. 844 Paul Birr, Auferstehung. 1932.
KatNr. 844 Paul Birr, Auferstehung. 1932.

844   Paul Birr, Auferstehung. 1932.

Paul Birr 1887 Berlin – 1945 vermisst in Perleberg

Bronze, dunkelbraun patiniert. Aufwärts schauender männlicher Akt mit Umhang, die re. Faust zur Brust geführt. Auf der Rückseite geritzt signiert "PAUL BIRR" und datiert. Auf eine sandfarbene Plinthe montiert.

Schauseitig und verso Mi. mit Kratzspur.

H. ges. 37,5 cm, Sockel 26 x 13 cm, Gew. 7,3 kg. 360 €
Zuschlag 300 €
KatNr. 845 Otto Rost
KatNr. 845 Otto Rost

845   Otto Rost "Kleine Venus". Um 1943.

Otto Rost 1887 Keuern b. Döbeln – 1970 Dresden

Weißmetall gegossen und grünschwarz patiniert. Verso auf der Plinthe im Model signiert "O. Rost." und nummeriert "379".
WVZ Knüppel 281.

Vereinzelt Korrosionsspuren, am Kopf verso mit Rissbildung.

H. 18,5 cm, Gew. 1,2 kg. 180 €
KatNr. 846 Unbekannter Bildhauer, Hummer. Spätes 19. Jh./20. Jh.
KatNr. 846 Unbekannter Bildhauer, Hummer. Spätes 19. Jh./20. Jh.

846   Unbekannter Bildhauer, Hummer. Spätes 19. Jh./20. Jh.

Bronze, dunkelbraun patiniert, auf eine querrechteckige Plinthe aus weißem, teils bräunlich geäderten und polierten Marmor montiert. Unsigniert.

Ein Bein mit Materialverlust. Partiell Oxidationsspuren.

15 x 10,5 cm, Gew. 0,75 kg. 240 €
KatNr. 847 Antilope. Spätes 19./20. Jh.
KatNr. 847 Antilope. Spätes 19./20. Jh.

847   Antilope. Spätes 19./20. Jh.

Bronze, partiell schwarzbraun patiniert und auf einen quaderförmigen Serpentinsockel montiert. Unsigniert.

Teils deutlichere Gussunregelmäßigkeiten. Hörner fehlend?

H. 35,5 cm, Sockel 8 x 30 x 10 cm, Gew. 9,6 kg. 150 €
KatNr. 848 Christian Theunert
KatNr. 848 Christian Theunert
KatNr. 848 Christian Theunert

848   Christian Theunert "Tänzerin". 1953.

Christian Theunert 1899 Neuwied – 1981 Berlin

Gips, dunkelgrau gefasst. Auf der Plinthe ligiert monogrammiert "Th" und datiert. Lebensgroße, abstrahierte Darstellung einer Tänzerin.

Lit.: Christian Theunert (1899–1981). Skulpturen-Graphik (Ausstellungskatalog der Berlinischen Galerie), Berlin 1985, S. 11 (Abb.).

Beine am Ansatz zur Plinthe mit Riss und etwas gelockert. Vereinzelte Bestoßungen und Abrieb der Fassung. Ausgebesserte und retuschierte Fehlstellen. Geschlossener, ehem. Riss am Halsansatz sowie unterhalb des Kopfes. Partiell Reste bronzefarbener Altretuschen. Plinthe mit Rissen im Gips.

H. 158 cm. 4.800 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 6.500 €
KatNr. 850 Ladislav Zivr, Knabenkopf nach rechts. 1955.
KatNr. 850 Ladislav Zivr, Knabenkopf nach rechts. 1955.

850   Ladislav Zivr, Knabenkopf nach rechts. 1955.

Ladislav Zivr 1909 Nová Paka – 1980 Zdirec

Gips, hohl gearbeitet und gelblichweiß gefasst. Auf einen dunkelbraun lackierten Holzsockel gesteckt. Hals verso geritzt signiert und datiert.

Hals li. mit Materialfehlstelle.

Kopf H. 31,4 cm, Sockel 5,3 x 17 x 11,3 cm. 1.200 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 1.000 €
KatNr. 851 Ladislav Zivr
KatNr. 851 Ladislav Zivr

851   Ladislav Zivr "Jitka" (Mädchen mit langem Haar). 1967.

Ladislav Zivr 1909 Nová Paka – 1980 Zdirec

Ton, heller Scherben, hohl gearbeitet und rotbraun gefasst. Verso mit der geritzten Signatur und Datierung.

H. 43,2 cm. 1.200 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 1.300 €
KatNr. 852 Ladislav Zivr, Liegender weiblicher Akt. 20. Jh.
KatNr. 852 Ladislav Zivr, Liegender weiblicher Akt. 20. Jh.

852   Ladislav Zivr, Liegender weiblicher Akt. 20. Jh.

Ladislav Zivr 1909 Nová Paka – 1980 Zdirec

Gips, hellbraun gefasst. Querrechteckige Tafel mit dem Relief eines liegenden weiblichen Akts mit Blütenzweig. U.re. geritzt signiert.

Punktuell minimale Abplatzung in der Fassung.

17,5 x 59,5 cm. 550 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
KatNr. 853 Franz Pauli, Funktionskasten LEI-PLA-RE-SCHA< 69". 1969." >
KatNr. 853 Franz Pauli, Funktionskasten LEI-PLA-RE-SCHA< 69". 1969." >
KatNr. 853 Franz Pauli, Funktionskasten LEI-PLA-RE-SCHA< 69". 1969." >

853   Franz Pauli, Funktionskasten ">LEI-PLA-RE-SCHA< 69". 1969.

Franz Pauli 1928 Gleiwitz – 1970 Köln

Transparentes Plexiglas, opak farbiger Kunststoff. Würfelförmiges, unterteiltes Gehäuse, innen Elemente aus der Mikroelektronik aufgreifend. Am unteren Rand graviert künstlerbezeichnet, betitelt, benummert "2/50"
Mit Begleitheft "Studien zum Man-Machine-Interface -Franz Pauli".

Plexiglas mit Korrosion und Kratzern sowie Resten von Klebeetiketten.

21,6 x 21,6 x 21,6 cm. 300 €
Zuschlag 250 €
KatNr. 854 Hermann Naumann
KatNr. 854 Hermann Naumann

854   Hermann Naumann "Phallus-Skulptur". 1970.

Hermann Naumann 1930 Kötzschenbroda (Radebeul) – lebt in Dittersbach

Zementguss, chamoisfarben bis rötlich gefasst. Verso an der Plinthe in Rotbraun signiert "Hermann Naumann" und datiert. Gussausführung von Arno Zehrfeld, Dresden. Eines von 3 Exemplaren.

WVZ Luzenz (erste Fassung) WP 43.

Verso im o. Drittel am Phallus ein oberflächlicher Riss mit minimalen Materialfehlstellen. Vereinzelt oberflächlicher Farbabrieb sowie verso an der Kante mit etwas oberflächlichem Verlust (L. 1,5 cm).

H. 63 cm, Gew. 21 kg. 950 €
Zuschlag 800 €
KatNr. 855 Bruno Bruni
KatNr. 855 Bruno Bruni
KatNr. 855 Bruno Bruni
KatNr. 855 Bruno Bruni

855   Bruno Bruni "La Venere annoiata" (Die gelangweilte Venus). Venturi Arte, Bologna, Italien. Um 1976.

Bruno Bruni 1935 Gradara b. Pesaro – lebt in Hamburg

Bronze, gegossen, kupferbraun patiniert. Auf einem schwarzen, geäderten Marmorsockel montiert. Am li. Fuß mit der gestempelten Künstlersignatur und dem Signet, am re. Fuß mit der Limitierung 228/1000" sowie mit dem Gießereistempel "Venturi Arte".

Patinierung vereinzelt mit minimalen Fleckspuren. Sockel verso mit einer bestoßenen Ecke.

H. ges. 63,3 cm, H. (ohne Sockel) 55,2 cm, Sockel 8 x 10 x 11 cm. 1.500 €
Zuschlag 1.200 €
KatNr. 857 Dietrich Nitzsche
KatNr. 857 Dietrich Nitzsche
KatNr. 857 Dietrich Nitzsche
KatNr. 857 Dietrich Nitzsche

857   Dietrich Nitzsche "Starenkasten". 1988.

Dietrich Nitzsche 1934 Bergen(Oelsnitz) – 2018 Dresden

Bronze, gegossen, schwarzbraun patiniert. Mit dem Künstlermonogramm "N" auf der Unterseite. Auf der Rückseite nummeriert "4/10" und mit dem Gießereistempel versehen "Strassacker Kunstgießerei Süssen". Mit zwei Löchern zur Befestigung.

Patina an den Höhen leicht berieben.

20,5 x 11,5 x 9,8 cm. 350 €
Zuschlag 200 €
KatNr. 858 Karl Jüttner, Objekt (Organische Form). 1980er Jahre.
KatNr. 858 Karl Jüttner, Objekt (Organische Form). 1980er Jahre.

858   Karl Jüttner, Objekt (Organische Form). 1980er Jahre.

Karl Jüttner 1921 Saalfeld – 2006 Saalfeld

Keramik, heller, schamottierter Scherben, montiert sowie grau gefasst und chamoisfarben bis hellgrau glänzend glasiert sowie der Sockel in Kupfermangan glasiert. Verso auf dem quaderförmigen Sockel geritzt signiert "Jüttner".

Vgl. Lit.: Jakobson, Hans-Peter und Jüttner, Karl: Keramik und Zeichnungen – Eine Ausstellung zum siebzigsten Geburtstag des Künstlers im Museum für Kunsthandwerk im Ferberschen Haus Gera vom April bis Juni 1991 / Keramikmuseum Westerwald Höhr-Grenzhausen von Januar bis Februar 1992". Erfurt,1990.

Sockel 12 x 12,7 x 11 cm, Objekt H. 14,5 cm, H. ges. 26,7 cm, Gew. 5,35 kg. 300 €
Zuschlag 250 €
KatNr. 859 Jochen Zieger, Weiblicher Torso. 1990er Jahre.
KatNr. 859 Jochen Zieger, Weiblicher Torso. 1990er Jahre.
KatNr. 859 Jochen Zieger, Weiblicher Torso. 1990er Jahre.

859   Jochen Zieger, Weiblicher Torso. 1990er Jahre.

Jochen Zieger 1957 Nossen

Bronze, schwarzbraun patiniert. Verso mit dem Künstlersignum (Ziegenbock im Oval) versehen. Aus dem Zyklus "Weibliche Figuren". Auf einem quadratischen Holzsockel montiert.

H. 28,8 cm, H. mit Sockel 33 cm. 360 €
KatNr. 860 Jindrich Zeithamml, Radio. 1998.
KatNr. 860 Jindrich Zeithamml, Radio. 1998.
KatNr. 860 Jindrich Zeithamml, Radio. 1998.

860   Jindrich Zeithamml, Radio. 1998.

Jindrich Zeithamml 1949 – lebt und arbeitet in Prag und Düsseldorf

Holz, Blattgold und -silber über Poliment sowie braun gefasst. Unterseits in Blei signiert "JZeithamml" und datiert.

Oberfläche partiell etwas berieben sowie oxidiert. Kanten retuschiert, Füßchen, Antenne sowie Kugel mit goldfarbenem Schlagmetall ergänzt. Braune Fassung der Antenne erneuert.

H. 55 cm, B. 14 cm, T. 3,8 cm. 550 €
Zuschlag 1.300 €
KatNr. 861 Mudecková Objekt
KatNr. 861 Mudecková Objekt

861   Mudecková Objekt "Zrozeni" (Geboren), Prag. 2. H. 20. Jh.

 Mudecková 20. Jh.

Keramik, roter Scherben, weiß glasiert und schwarz staffiert, die Innenwandung unglasiert. Unterseits mit einem Künstlersignet sowie einer Pinselsignatur (?).

H. 30 cm. 100 €
KatNr. 862 Unbekannter Künstler, Tänzerin. Neuzeitlich.
KatNr. 862 Unbekannter Künstler, Tänzerin. Neuzeitlich.

862   Unbekannter Künstler, Tänzerin. Neuzeitlich.

Bronze, teilweise grün patiniert. Unsigniert. Auf einem quadratischen Sockel montiert. Unterseite mit Klebeetikett "Capodimonte. Made in Brazil.".

Sockel mit leichten Kratzspuren.

H 22 cm , H. m,it Sockel 24 cm. 100 €
KatNr. 863 Kornelia Thümmel
KatNr. 863 Kornelia Thümmel

863   Kornelia Thümmel "Verwandlung". 2007.

Kornelia Thümmel 1971 Leipzig

Hartgips, gegossen. Am Bein vorderseitig gestanzt signiert "K Thü", datiert und nummeriert "2/7".

Vgl. Lit.: "Dasein. Skulpturen und Plastiken". Galerie Laterne, Chemnitz 2017, S. 55. Dort als Ausführung in Aluminium.

In den Tiefen partiell mit leichter Patinierung, verso vereinzelte Farbspuren. Vereinzelte kleine Materialabplatzungen an der re. Brust und verso (wohl aus dem Herstellungsprozess).

H. 65 cm. 1.200 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ