AUKTIONSREKORDE

Suche mehr Suchoptionen
Nachverkauf 2 Ergebnisse
Auktionsrekorde 2 Ergebnisse
Katalog-Archiv 42 Ergebnisse

Wilhelm Müller

1928 Harzgerode – 1999 Dresden

Wilhelm Müller war Maler, Zeichner, Objektkünstler und Vertreter der konkreten Kunst. Von 1952–1953 beschäftigte er sich überwiegend mit Malerei, Grafik und Zeichnung. 1955–1979 arbeitete er als praktizierender Stomatologe. Er war Schüler Herrmann Glöckners. Von 1965–1978 Mitwirkung in verschiedenen Werkgruppen, wie "Konstruktive Übungen", "Spiel mit dem Silberstift". 1978–1979 Monotypien und Schablonendrucke "Lirum Larum Löffelstiel". Seit 1980 freischaffend in Dresden. 1980–1989 war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Staatlichen Museum für Völkerkunde in Dresden. Abstrakte Kompositionsstudien u. Aktionsmalerei, konstruktivistische Übungen. Zahlreiche Ausstellungsbeteiligungen u.a. an der Hochschule für Bildende Künste Dresden (1989) und im Kupferstich-Kabinett Dresden (1996).

64. Kunstauktion | 20. Juni 2020

AUKTIONSREKORDE

136   Wilhelm Müller "Weiß auf Weiß". 1986.

Wilhelm Müller 1928 Harzgerode – 1999 Dresden

Mischtechnik (Acryl oder Öl) über Draht auf Hartfaser. Verso auf der Hartfaserplatte in schwarzem Faserstift signiert ...
> Mehr lesen

70,5 x 90,5 cm.

Aufruf
2.400 €
Zuschlag
5.500 €

31. Kunstauktion | 10. März 2012

AUKTIONSREKORDE

598   Wilhelm Müller, Ohne Titel. 1965.

Wilhelm Müller 1928 Harzgerode – 1999 Dresden

Gouache auf rotem Velourspapier. Signiert mit dem Künstlersignet u.re., ebenda datiert "26.8.65". Von Künstlerhand ...
> Mehr lesen

48,8 x 32 cm.

Aufruf
800 €
Zuschlag
1.500 €