ONLINE-KATALOG

AUKTION 02 12. Februar 2005
Suche mehr Suchoptionen
Auktion 2 4 Ergebnisse
Nachverkauf 14 Ergebnisse
Auktionsrekorde 1 Ergebnis
Katalog-Archiv 336 Ergebnisse

Erhard Hippold

1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Lehre zum Porzellanmaler. 1928–31 Schüler der Dresdner Kunstgewerbeschule bei Carl Rade, bis 1933 Studium an der Kunstakademie Dresden bei Ferdinand Dorsch, Meisterschüler bei Max Feldbauer. In diesem Jahr musste er aus politischen Gründen die Akademie verlassen. Verheiratet mit der Dix-Schülerin Gussy Ahnert. Mit ihr lebte er ab 1945 als freischaffender Künstler in Radebeul. Freundschaft mit dem Maler Carl Lohse, mit welchem er zusammen einige Studienaufenthalte an der Ostsee verbrachte. Seit 1950 intensivere Beschäftigung mit Grafik, v.a. Radierungen und Lithografien.

248   Erhard Hippold "Sitzender Akt- Gussy". Ohne Jahr.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Radierung, verso bezeichnet und Nachlasstempel des Künstlers.

14,4 x 18 cm.

Schätzpreis
25 €
Zuschlag
20 €

249   Erhard Hippold "Sitzender Frauenakt". Ohne Jahr.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Radierung, verso Nachlassstempel des Künstlers.

24,2 x 16,9 cm.

Schätzpreis
20 €

250   Erhard Hippold "Feldarbeit" Ohne Jahr.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Lithographie auf Bütten, signiert in Blei u.re. Passepartout.

20 x 24,8 cm.

Schätzpreis
25 €
Zuschlag
20 €

252   Erhard Hippold "Kohlesammlerinnen". Ohne Jahr.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Lithographie auf bräunlichem Papier, signiert in Blei u.re. Passepartout.

24,8 x 32 cm.

Schätzpreis
10 €
Zuschlag
30 €