home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 64 20. Juni 2020
  Auktion 64
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 16.-19. Jh.

000 - 024


Gemälde Moderne

030 - 040

041 - 060

061 - 085


Gemälde Nachkrieg/Zeitgen.

090 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 153


Grafik 16.-18. Jh.

161 - 183


Grafik 19. Jh.

191 - 200

201 - 222


Grafik Moderne

231 - 240

241 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 366


Grafik Nachkrieg/Zeitgen.

381 - 401

402 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 627


Fotografie

631 - 645


Skulpturen

655 - 669


Figürliches Porzellan

680 - 690


Porzellan / Keramik

691 - 700

701 - 722


Steinzeug

730 - 736


Glas

750 - 760

761 - 767


Schmuck

775 - 782


Silber

790 - 800

801 - 806


Zinn / Unedle Metalle

815 - 820


Asiatika

831 - 836


Miscellaneen

845 - 856


Rahmen

860 - 866


Lampen

870 - 873


Mobiliar / Einrichtung

881 - 887


Teppiche

891 - 897





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 61 Adolf Hans Müller, Pfälzische Landschaft mit Fuhrwerk. Wohl 1920er/1930er Jahre.
KatNr. 61 Adolf Hans Müller, Pfälzische Landschaft mit Fuhrwerk. Wohl 1920er/1930er Jahre.

061   Adolf Hans Müller, Pfälzische Landschaft mit Fuhrwerk. Wohl 1920er/1930er Jahre.

Adolf Hans Müller 1888 ? – 1934 ?

Öl auf Leinwand. Unsigniert. Verso in gedruckten Lettern auf einem Papieretikett eine Authentizitätsbestätigung des Malers Karl Adolf Köth von 1941 o.Mi. sowie u.li. ein klebemontierter Zeitungsartikel zum Künstler. In einer profilierten, goldfarbenen Holzleiste gerahmt, Außenprofil mit strukturierter Oberfläche.

Leinwand mit leichten Deformationen an den Ecken. Vorderseitige Markierung (leichte Deformationen) eines verso klebemontierten, großflächigen Leinwandstreifens o.Mi. sowie eines unsachgemäß verklebten, langen Risses Mi. Dieser mit gelblicher Retusche. Ein weiterer, verso mit einem kleinen Flicken hinterlegter Riss u.li. (ca. 3 cm). Alterskrakelee insbes. im u. Bildbereich.

65,7 x 85,5 cm, Ra. 80,7 x 100,6 cm. 180 €
KatNr. 62 George Mosson, Blumenstillleben mit Petschaft. 1905.

062   George Mosson, Blumenstillleben mit Petschaft. 1905.

George Mosson 1851 Aix-en-Provencev – 1933 Berlin

Öl auf Leinwand. Signiert "George Mosson" und datiert in der Darstellung über dem Tischrand Mi.re. Verso auf o. Keilrahmenleiste in Blei nochmals signiert und mit dem Adressvermerk "Victoria Str. 37". sowie Reste eines alten Papieretiketts re. Gerahmt.

Leinwand und Malschicht an den Ecken berieben. Alterungsbedingtes Krakelee. Kleine Malschicht-Fehlstelle am Rand o.li. und u.li. Verso Leinwand mit anhaftenden, kleinen Papierresten.

31 x 27 cm. 950 €
Zuschlag 1.700 €
KatNr. 63 Paul Müller, Parklandschaft / Heidelandschaft. 1922/1926.
KatNr. 63 Paul Müller, Parklandschaft / Heidelandschaft. 1922/1926.

063   Paul Müller, Parklandschaft / Heidelandschaft. 1922/1926.

Paul Müller  20. Jh.

Öl auf Leinwand, ungespannt / Öl auf Malpappe. Signiert "Paul Müller", ortsbezeichnet "Dresden" und datiert u.li., bzw. signiert "P. Müller" und datiert u.re.

Wenige, partielle Malschichtverluste an den Rändern und Ecken. Leinwand mit kleinen Reißzwecklöchlein.

50,5 x 38,5 cm / 28,3 x 33,5 cm. 60 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
KatNr. 64 Karl Naumann

064   Karl Naumann "Übigau an der Elbe" (Dresden). 1904.

Karl Naumann 1872 Jena – 1955 ebenda

Öl auf Leinwand. Ligiert monogrammiert u.li. "KN". Verso o.li. signiert "K. Naumann", datiert "1905" und orts- sowie technikbezeichnet, u.li. betitelt. In grauer, profilierter Holzleiste gerahmt.

Leinwand etwas locker gespannt. Partiell sehr dünner Farbauftrag mit durchscheinender Leinwand, dort teilweise retuschiert (im Bereich des Himmels, des Wassers und der Landbefestigung). Falzbereich mit vereinzelten Quetschungen und Rissen in der Leinwand.

76 x 65 cm, Ra. 86 x 75 cm. 350 €
Zuschlag 300 €
KatNr. 65 Georg Egmont Oehme, Flusslauf der Elbe mit Blick auf Wehlen. 1938.
KatNr. 65 Georg Egmont Oehme, Flusslauf der Elbe mit Blick auf Wehlen. 1938.

065   Georg Egmont Oehme, Flusslauf der Elbe mit Blick auf Wehlen. 1938.

Georg Egmont Oehme 1890 Dresden – 1955 ebenda

Öl auf Leinwand. Signiert "Georg Oehme" und datiert u.re. In einem gold-silberfarben gefassten Holzrahmen mit Hohlkehle gerahmt.

Bildträger mit großem, altrestaurierten Einriss Mi.re., recto retuschiert. Retusche am o.re. Randbereich. Im Falzbereich rahmungsbedingt leicht berieben. Malschicht mit Vergilbungen.

92,5 x 112 cm, Ra. 102 x 123 cm. 750 €
Zuschlag 600 €
KatNr. 66 Willi Petzold, Obststillleben. Wohl um 1930.
KatNr. 66 Willi Petzold, Obststillleben. Wohl um 1930.

066   Willi Petzold, Obststillleben. Wohl um 1930.

Willi Petzold 1885 Mainz – 1978 Dresden

Öl auf Hartfaser. Undeutlich signiert "...Petzold" u.li.

Bildträger minimal gewölbt. Firnis fleckig und gegilbt. Malschicht partiell technikbedingt frühschwundrissig. Mehrere kleine Kratzer in der Malschicht. Geringfügige Randläsionen.

24,7 x 28,8 cm. 100 €
KatNr. 67 Max Pietschmann, Am Meer / Alter Baum. 1920er Jahre.

067   Max Pietschmann, Am Meer / Alter Baum. 1920er Jahre.

Max Pietschmann 1865 Dresden – 1952 ebenda

Öl auf Malpappe. Jeweils signiert "Max Pietschmann" u.re.

Randbereiche etwas bestoßen und mit punktuellem Malschichtverlust. Verso gegilbt und etwas angeschmutzt.

24 x 15 cm. 180 €
Zuschlag 150 €
KatNr. 68 Max Pietschmann, Gesellschaft im Freien. 1928.

068   Max Pietschmann, Gesellschaft im Freien. 1928.

Max Pietschmann 1865 Dresden – 1952 ebenda

Öl auf Malpappe. Signiert u.re. "M. Pietschmann" und datiert.

Malpappe umlaufend mit klebemontierten Pappstreifen und etwas fingerspurig. Ecke o.li. leicht bestoßen.

20,3 x 26,8 cm. 300 €
Zuschlag 340 €
KatNr. 69 Max Pietschmann, Christus als guter Hirte. 1920er/1930er Jahre.

069   Max Pietschmann, Christus als guter Hirte. 1920er/1930er Jahre.

Max Pietschmann 1865 Dresden – 1952 ebenda

Öl auf Malpappe. Signiert "M. Pietschmann." u.li. Mit vier klebemontierten Pappstreifen umrahmt.

Partieller, leicht glänzender Firnisauftrag.

Darst. 16,8 x 30 cm, Malpappe 22,1 x 36,8 cm. 300 €
KatNr. 70 Rudolf Poeschmann
KatNr. 70 Rudolf Poeschmann

070   Rudolf Poeschmann "Altes Städtchen im Harz" (Neustadt im Harz). 1930er Jahre.

Rudolf Poeschmann 1878 Plauen – 1954 Dresden

Öl auf Leinwand. Signiert "RUD.POESCHMANN" und bezeichnet u.li. Verso auf dem Keilrahmen betitelt. In einem breiten Rahmen mit Akanthus-Verzierungen gerahmt.

Bräunliche Flecken im Bereich des Himmel.

60 x 50 cm, Ra. 78 x 68 cm. 180 €
Zuschlag 150 €
KatNr. 71 Rudolf Poeschmann
KatNr. 71 Rudolf Poeschmann

071   Rudolf Poeschmann "Am Marktbrunnen". 1930er Jahre.

Rudolf Poeschmann 1878 Plauen – 1954 Dresden

Öl auf Leinwand. Signiert u.re. "Rud. Poeschmann" und ortsbezeichnet "Dresden". Verso auf dem Keilrahmen nochmals signiert und bezeichnet "Dresden A 24" sowie betitelt. In profilierter, bronzefarben gefasster Holzleiste gerahmt.

Leinwand mit Deformationen sowie verso mit mehreren alten Flicken. Malschicht mit geschlossenen und retuschierten Rissen sowie u.re. mit einem Loch (oberhalb der Signatur). Neu gefirnisst.

70 x 60 cm, Ra. 87 x 73 cm. 180 €
Zuschlag 150 €
KatNr. 72 M. Rengade, Mediterrane Berglandschaft – Lago di Garda (?). 1. H. 20. Jh.
KatNr. 72 M. Rengade, Mediterrane Berglandschaft – Lago di Garda (?). 1. H. 20. Jh.

072   M. Rengade, Mediterrane Berglandschaft – Lago di Garda (?). 1. H. 20. Jh.

M. Rengade  20. Jh.

Öl auf Holz. Verso wohl signiert "M. Rengade" und datiert in Blei o.li.

Oberfläche mit vereinzelten Kratzen, insbesondere am re. Bildrand. Vereinzelte, unscheinbare Fleckchen.

16,5 x 27 cm. 100 €
KatNr. 73 Emil Rieck, Nach der Wallenstein-Trilogie Friedrich Schillers

073   Emil Rieck, Nach der Wallenstein-Trilogie Friedrich Schillers "Wallensteins Lager" (vor Pilsen). Anfang 20. Jh.

Emil Rieck 1852 Hamburg – 1939 Moritzburg

Öl auf Leinwand. Signiert "E. Rieck". Abweichend betitelt "Walleinslager" u.li. In profilierter, schwarz lackierter Holzleiste mit goldfarbener Sichtleiste gerahmt.

Albrecht Wenzel Eusebius von Waldstein, Wallenstein genannt, war im Dreißigjährigen Krieg ein böhmischer Oberbefehlshaber der Kaiserlichen Armee. Er kämpfte für die katholische Liga gegen die protestantischen Machthaber Deutschlands, Dänemarks und Schwedens. Nachdem er beim Kaiser in Ungade gefallen war, wurde der Feldherr ermordet. In einer Dramentrilogie berichtete Friedrich Schiller – zu größten Teilen historisch authentisch – vom Dreißigjährigen Krieg und machte dabei die letzte Lebenszeit Wallensteins zum Zentrum der Handlung.

Leinwand in den Eckbereichen mit geringen Deformationen und Format umlaufend von Künstlerhand (?) etwas verkleinert (geschnitten, Spannkante sitzt knapp auf dem Keilrahmen). Pastositäten unscheinbar gepresst. Malschicht in den Randbereichen minimal berieben, u. Rand mit Rahmenfalzabdruck. Vereinzelte, sehr kleine, fachgerechte Retuschen. Rahmen an den Ecken bestoßen und mit kleinen Kratzern.

49,1 x 74,5 cm, Ra. 62,5 x 88,3 cm. 750 €
Zuschlag 750 €
KatNr. 74 Martin Ritter, Blumenstilleben mit Magnolienzweig. 1942.
KatNr. 74 Martin Ritter, Blumenstilleben mit Magnolienzweig. 1942.

074   Martin Ritter, Blumenstilleben mit Magnolienzweig. 1942.

Martin Ritter 1905 Glauchau – 2001 Baldham (München)

Öl auf Leinwand. Signiert "Martin Ritter" und datiert u.re. Gemälde über einer ersten, verworfenen Bildanlage in Öl ausgeführt. In einer profilierten, schwarz und silberfarbenen Holzleiste gerahmt. Verso auf dem Rahmen zweifach wohl vom Künstler bezeichnet "Martin Ritter" sowie "Richter" o.Mi. Zudem nummeriert "15", "38" und "1369".

Geringfügige Leinwand-Deformation an Ecke u.re. Weißer Farbfleck neben der Vase li. Bräunliches Fleckchen auf der Oberfläche in der Tulpe Mi. Leicht aufstehende Malschichtschollen mit winzigen Verlusten u.re. Ränder im Falzbereich ungefirnisst. Rahmen mit kleinen Fehlstellen der Fassung.

120,5 x 93,5 cm, Ra. 137,5 x 110,4 cm. 550 €
KatNr. 75 Rudolf Heinrich Schuster, Felsstudie (Sächsische Schweiz). Nach 1900.
KatNr. 75 Rudolf Heinrich Schuster, Felsstudie (Sächsische Schweiz). Nach 1900.

075   Rudolf Heinrich Schuster, Felsstudie (Sächsische Schweiz). Nach 1900.

Rudolf Heinrich Schuster 1848 Markneukirchen – 1902 ebenda

Öl auf Malpappe. Monogrammiert u.li. "R.S.". Verso auf der Malpappe u.Mi. mit einem Klebeetikett versehen, darauf bezeichnet "R. Schuster Dresden". In einer profilierten Holzleiste mit goldfarbenen ornamentalverzierten Profilen gerahmt.

Mit vereinzelten winzigen braunen Fleckchen im Bereich des Himmels.

31 x 25 cm, 42 x 36,5 cm. 500 €
Zuschlag 650 €
KatNr. 76 Paul Wilhelm

076   Paul Wilhelm "Stehender Damenakt". Wohl um 1910.

Paul Wilhelm 1886 Greiz – 1965 Radebeul

Öl auf Malpappe. Unsigniert. Verso mit der Authentizitätsbestätigung von Prof. Dr. Werner Schmidt, Dresden.

Bildträger etwas gewölbt. Randbereiche partiell mit kleinen Materialverlusten des Bildträgers an ehem. Nagellöchern (teils ausgerissen). Ecken leicht abgerundet. Kleine, fachgerechte Retuschen im Randbereich sowie an einem Kratzer Mi. und einer ehemaligen Druckstelle u.li.

98,8 x 63,6 cm. 600 €
Zuschlag 1.400 €
KatNr. 77 Paul Wilhelm, Bildnis Marion mit Buch. 1934.

077   Paul Wilhelm, Bildnis Marion mit Buch. 1934.

Paul Wilhelm 1886 Greiz – 1965 Radebeul

Öl auf Leinwand. Signiert "P. Wilhelm" und datiert o.li. Verso auf der Leinwand nochmals in Pinsel Mi. signiert "P. Wilhelm".

Malschicht in der o. Bildhälfte sowie u.li. und am re. Rand mit vertikalem Alterskrakelee. Sehr kleine Retuschen im Randbereich sowie o.li. im Hintergrund. Auf einem neuen Keilrahmen.

75,2 x 45,5 cm. 900 €
Zuschlag 600 €
KatNr. 78 Paul Wilhelm, Marion mit ihrem Patenkind (?) auf dem Sofa. Wohl 1930er Jahre.

078   Paul Wilhelm, Marion mit ihrem Patenkind (?) auf dem Sofa. Wohl 1930er Jahre.

Paul Wilhelm 1886 Greiz – 1965 Radebeul

Öl auf Leinwand. Signiert "P. Wilhelm" u.re.

Auf einem neuen Keilrahmen gespannt. U. Rand mit Leinwandanränderung verso sowie li. und re. Spannrand mit schmalem Leinwandstreifen hinterlegt. Mehrere kleine, fachgerechte Retuschen auf der Bildfläche verteilt. Alterungsbedingtes Krakelee. Verso Leinwand etwas stockfleckig.

71,2 x 100 cm. 1.200 €
Zuschlag 1.000 €
KatNr. 79 Joseph Fritz Zalisz
KatNr. 79 Joseph Fritz Zalisz

079   Joseph Fritz Zalisz "Jungfraugipfel" (Berner Alpen, Schweiz). Wohl 1920.

Joseph Fritz Zalisz 1893 Gera – 1971 Holzhausen

Öl auf Malpappe. Monogrammiert "Fr. Z." u.li. Verso in Blei betitelt. Im profilierten Rahmen mit Eck-Stuckdekor.

Wir danken Frau Dr. Fritzi Lenk, Leipzig, für freundliche Hinweise.

Minimale Druckspuren im Falzbereich.

70,5 x 100 cm, Ra. 90 x 121 cm. 1.100 €
Zuschlag 800 €
KatNr. 80 Magnus Herbert Zeller
KatNr. 80 Magnus Herbert Zeller

080   Magnus Herbert Zeller "Akt (Frau V.)" I. 1946.

Magnus Herbert Zeller 1888 Biesenrode/Harz – 1972 Caputh

Öl auf dünnem Karton, vollflächig auf eine Hartfaserplatte kaschiert. Signiert "Magnus Zeller" u.li. In einem hochwertigen, dunkelbraun gefassten Modellrahmen mit schmaler, vergoldeter Sichtleiste.
WVZ Helm G 1946–12; abgebildet auf S. 88. Im handschriftlichen Verzeichnis Magnus Zellers unter "Kladde-Ölb.: Nr. 237 'Akt (Frau V.)'".

Wir danken Frau Helga Helm, Schwielowsee, für freundliche Hinweise.

Drei winzige, punktuelle Malschichtverluste im Bereich der Armbeuge. Kleine, matte Stellen im Firnis re. Diagonaler, durchgehender Knick (18 cm) in der u.re. Bildecke sowie darüber ein oberflächlicher, unscheinbarer, feiner Kratzer. Vereinzelte kleine, gelbliche Firnisansammlungen auf der Bildfläche. Malerische Retuschen (von Künstlerhand ?) am li. Rand. Rahmen mit kleinen Läsionen.

31,9 x 23,1 cm, Ra. 37,5 x 29 cm. 7.000 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
KatNr. 81 Wilhelm Carl August Zimmer, Heidelandschaft. 1897.

081   Wilhelm Carl August Zimmer, Heidelandschaft. 1897.

Wilhelm Carl August Zimmer 1853 Apolda – 1937 Reichenberg

Öl auf Leinwand. Signiert u.li. "W. Zimmer" sowie ausführlich datiert "9/7 97".

An den Ecken mit Reißzwecklöchlein aus dem Werksprozess. Ränder ungerade geschnitten. Leicht angeschmutzt. Eine kleine Materialunregelmäßigkeit u.re.

21,7 x 29,7 cm. 120 €
Zuschlag 280 €
KatNr. 82 Erhard Zwar, Morgennebel über der Dresdner Heide (?). 1928.
KatNr. 82 Erhard Zwar, Morgennebel über der Dresdner Heide (?). 1928.

082   Erhard Zwar, Morgennebel über der Dresdner Heide (?). 1928.

Erhard Zwar 1898 Kötzschenbroda – 1977 Radebeul

Öl auf Sperrholz, auf eine Sperrholzplatte klebemontiert. Signiert "E. ZWAR" und datiert u.re. In einem goldbronzefarbenen Schmuckrahmen mit floral ornamentierten Mittel- und Eckkartuschen gerahmt.

Firnis etwas gegilbt und mit winzigen Einschlüssen. Kleine Randläsionen. Druckspur im Himmel aus dem Werkprozess. Unscheinbare Kerben in der Malschicht o.re. Rahmen mit vereinzelten Fehlstellen der Fassung.

Gem. 38,6 x 48,7 cm, Sperrh. 41,3 x 50,9 cm, Ra. 56 x 66,5 cm. 240 €
Zuschlag 340 €
KatNr. 83 Monogrammist F.C.E. (?), Waldinneres. Anfang 20. Jh.
KatNr. 83 Monogrammist F.C.E. (?), Waldinneres. Anfang 20. Jh.

083   Monogrammist F.C.E. (?), Waldinneres. Anfang 20. Jh.

Öl auf Leinwand. Undeutlich ligiert monogrammiert "FCE" (?) u.re. In einer goldfarbenen Stuckleiste mit Lorbeer-Stab gerahmt.

Ein geschlossener, recto retuschierter Riss in der Leinwand u.li. sowie Riss an beriebener Ecke u.li. Firnis etwas gegilbt. Malschicht entlang der Ränder leicht berieben. Retusche im Baum o.li. sowie vereinzelt am li. Rand. Monogramm wohl nachträglich übergangen.

58 x 35,2 cm, Ra. 72,3 x 49,5 cm. 420 €
KatNr. 84 Unbekannter Maler, Riesengebirgslandschaft. Frühes 20. Jh.
KatNr. 84 Unbekannter Maler, Riesengebirgslandschaft. Frühes 20. Jh.

084   Unbekannter Maler, Riesengebirgslandschaft. Frühes 20. Jh.

Öl auf Leinwand, auf eine Pappe vollflächig kaschiert. Unsigniert. In einer profilierten, patinierten, bronzefarbenen Holzleiste gerahmt.

Bildträger leicht gewölbt. Firnis gegilbt. Vereinzelte farbfalsche Retuschen, insbes. im Himmel. Unscheinbare Kratzer Mi. und punktuelle bräunliche Fleckchen. Kleine Fehlstellen im Randbereich. Mehrere Reißzwecklöchlein an den Ecken.

Leinwand 39 x 64 cm, Pappe 40,8 x 65,5 cm, Ra. 54 x 78,7 cm. 300 €
Zuschlag 480 €
KatNr. 85 Dresdner (?) Maler, Dresden – Blick vom Altmarkt auf Kreuzkirche und Turm des Neuen Rathauses. 1. Viertel 20. Jh.
KatNr. 85 Dresdner (?) Maler, Dresden – Blick vom Altmarkt auf Kreuzkirche und Turm des Neuen Rathauses. 1. Viertel 20. Jh.

085   Dresdner (?) Maler, Dresden – Blick vom Altmarkt auf Kreuzkirche und Turm des Neuen Rathauses. 1. Viertel 20. Jh.

Öl auf Leinwand. U.li. mit wohl abgedeckter Signatur. In einer bronzfarbenen Holzleiste gerahmt.

Verso geschlossener Riss in der Leinwand. Retuschen am Turm des Rathauses.

57 x 30x cm, Ra. 65 x 38 cm. 100 €
Zuschlag 190 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ