ONLINE-KATALOG

AUKTION 64 20. Juni 2020
Suche mehr Suchoptionen

<<<      >>>

141   Georg Nerlich, Elegante Dame im Sessel. 1946.

Georg Nerlich 1892 Oppeln – 1982 Dresden

Öl auf Leinwand. U.re. signiert "A.C.D. Nerlich" und datiert. In einer profilierten Holzleiste gerahmt.

Leinwand locker sitzend. Vereinzelte bräunliche Flecken auf der Oberfläche. Keilrahmen mit dunkler Farbe versehen.

33 x 43 cm, Ra. 41 x 51 cm.

Schätzpreis
500 €

142   Ulrich Neujahr, Stillleben mit Tulpen. 1946.

Ulrich Neujahr 1898 Landsberg an der Warthe – 1977 Berlin

Öl auf Leinwand. Monogrammiert "UN" und datiert o.re. Verso auf dem Keilrahmen in Kugelschreiber vom Künstler bezeichnet und ausführlich datiert "1. Feb. 1946" sowie in schwarzem Faserstift künstler- und ortsbezeichnet "Weimar" o.re. In einer hellen, zeitgenössischen Holzleiste gerahmt.

Kleine Fehlstellen in der Malschicht.

65 x 50 cm, Ra. 76 x 60 cm.

Schätzpreis
380 €

143   Osmar Osten, Zwei Schwalben. 2004.

Osmar Osten 1959 Chemnitz – lebt in Chemnitz

Öl auf Leinwand. Geritzt monogrammiert "O.O." sowie datiert u.li. Verso in Faserstift bezeichnet "X.X.X.".

24 x 30 cm.

Schätzpreis
450 €
Zuschlag
440 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

144   Curt Querner, Porträt des Schriftstellers Otto Ernst Kuderer. 1947.

Curt Querner 1904 Börnchen – 1976 Kreischa

Öl auf Gewebe (wohl Kunstfaser). Signiert u.re. "C. Querner" sowie ausführlich datiert "6.3.47". In einer breiten profilierten Holzleiste mit strukturierter Oberfläche gerahmt.
Nicht im WVZ Dittrich, vgl. motivisch jedoch WVZ Dittrich A 77.

1945 geriet Curt Querner in französische Gefangenschaft. Im selben Jahr wurde durch den Bombenangriff auf Dresden sein Atelier völlig vernichtet. Schwankend zwischen Verzweiflung und vorsichtiger Hoffnung gelang es ihm auch als Gefangener, die
...
> Mehr lesen

41,3 x 33 cm, Ra. 54 x 45 cm.

Schätzpreis
7.000 €
Zuschlag
6.000 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

145   Wilhelm Rudolph "Herbstlicher Garten mit Fichte". 1956 bis 1958.

Wilhelm Rudolph 1889 Chemnitz – 1982 Dresden

Öl auf Hartfaser. Signiert u.li. "W. Rudolph". Verso auf dem Bildträger o.Mi. nochmals in schwarzer Farbe signiert und bezeichnet "Dresden – Kunstakademie Brühlsche Terrasse" sowie Annotationen in Kugelschreiber auf einem Papieretikett o.re. In einer braunen, breiten Holzleiste mit aufgesetztem, prunkvollen Zierprofil mit teils versilbertem Halbrundstab und Eckrocaillen.

Abgebildet in: Ausstellungskatalog "Um Haus und Garten", Kupferstichkabinett Dresden, 1958, Abb. 8, Kat.-Nr.
...
> Mehr lesen

37,1 x 49,6 cm, Ra. 55 x 65 cm.

Schätzpreis
1.100 €
Zuschlag
1.100 €

146   Alfred Schütze, Zwei Schwestern. 1968.

Alfred Schütze 1892 Dresden – 1969 ebenda

Öl auf Hartfaser. U.re. signiert "Alfred Schütze" und datiert. Im hell- und dunkelgrau gefassten, profilierten Holzrahmen. Verso mit dem Künstleretikett versehen.

Malschicht leicht angeschmutzt. O. Malschicht rahmungsbedingt im Randbereich partiell berieben. Rahmen mit Farbabplatzungen.

80 x 60 cm, Ra. 88 x 68 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
80 €

147   Kurt Schütze, Bildnis einer jungen Frau. Um 1950.

Kurt Schütze 1902 Dresden – 1971 ebenda

Öl auf Hartfaser. Unsigniert. Verso mit einem Nachlass-Verweis von Johannes Kühl sowie den Stempeln der "Kunstausstellung Kühl", Dresden, und "Galerie Pohl", Berlin. Weiterhin in Blau sowie auf einem kleinen Klebezettel nummeriert "31". In einer profilierten Holzleiste gerahmt.

Oberfläche leicht angeschmutzt, leichte Kratzspur li. des Kopfes und im Bereich der Haare. Minimaler, punktueller Farbabrieb. Die Ecken des Bildträger mit Stauchungen und Auffaserungen, diese u.re. und o.li. deutlicher.

51,2 x 47 cm, Ra. 63,5 x 59 cm.

Schätzpreis
950 €

148   Horst Weber "Aufsteigender Akt im Hochgebirge". 1996.

Horst Weber 1932 Olbersdorf/Oberlausitz – 1999 Dresden

Öl auf Leinwand. Verso signiert "Weber" sowie datiert und betitelt. Auf dem Keilrahmen in schwarzem Faserstift nochmals signiert "Horst Weber" und ortsbezeichnet "Dresden".

In den li. Randbereichen zwei kleine Fehlstellen in der Malschicht.

100 x 80 cm.

Schätzpreis
300 €
Zuschlag
250 €

149   Klaus Wegmann "Balkonblick". 1998.

Klaus Wegmann 1923 Wünschelburg (Schlesien) – 2006 Dresden

Öl auf Sperrholz. Monogrammiert "KW" u.re. Verso in Faserstift signiert "Klaus Wegmann" sowie betitelt, und ausführlich datiert "Sept. 1998". In einem schwarz gefassten Rahmen fest montiert.

27 x 32 cm, Ra. 48 x 54 cm.

Schätzpreis
170 €

150   Klaus Wegmann, Ohne Titel (Abstrakte Landschaft mit Mond). 1997/1998.

Klaus Wegmann 1923 Wünschelburg (Schlesien) – 2006 Dresden

Öl auf Hartfaser. Geritzt ligiert monogrammiert "KW" u.re. Verso in Faserstift signiert "Klaus Wegmann" bezeichnet "o.T" sowie "Oma Barbaras Küchenschranktür". In schwarz-goldfarben gefasster Schattenfugenleiste gerahmt und im goldfarbenen Künstlerrahmen nochmal fest montiert.

30,5 x 40 cm, Ra. 45 x 55 cm.

Schätzpreis
240 €

151   Klaus Wegmann "Hampelwesen". 2002.

Klaus Wegmann 1923 Wünschelburg (Schlesien) – 2006 Dresden

Öl auf Hartfaser. Monogrammiert "KW" und datiert u.re. Verso signiert "Klaus Wegmann", ausführlich datiert "III. 02" sowie betitelt und mit Maßangabe. In schwarz gefasster Leiste gerahmt.

Ecke o.li bestoßen, dort mit einer Fehlstelle in der Malschicht.

69,5 x 50 cm, Ra. 75 x 54 cm.

Schätzpreis
250 €

152   Dieter Weise, Drei Kompositionen. Wohl 1990er Jahre.

Dieter Weise 1941 Dresden – lebt in Medingen bei Dresden

Acryl auf Papier. Jeweils auf Untersatz in Blei signiert u.re. "Dieter Weise". Jeweils hinter Glas in einer schmalen schwarzen Holzleiste gerahmt.

Jeweils ca. 14 x 18 cm, Ra. min. 26,5 x 27 cm bzw. max. 25,7 x 31,8 cm.

Schätzpreis
350 €
Zuschlag
300 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

153   Silvio Zesch "Die Obstschale und Äpfel auf Spiegel". 2006.

Silvio Zesch 1975 Meerane

Öl auf Leinwand. Verso in Blei signiert "Zesch" und datiert sowie in Faserstift nochmals ausführlich datiert "20.3.2006/11.4.06" und betitelt. In einer schwarz gefassten Schattenfugenleiste gerahmt.

60 x 65 cm, Ra. 69 x 64,5 cm.

Schätzpreis
500 €

<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)