AUKTIONSREKORDE

Suche mehr Suchoptionen
Aktuelle Auktion 1 Ergebnis
Auktionsrekorde 2 Ergebnisse
Katalog-Archiv 3 Ergebnisse

Franz Albert Venus

1842 Dresden – 1871 ebenda

Deutscher Maler und Grafiker. Ab 1856 Studium an der Königlichen Sächsischen Kunstakademie Dresden. 1860–66 Schüler im Atelier von Ludwig Richter. 1861 Studienreise durch Nordböhmen mit seinen Malerkollegen Viktor Paul Mohn, Carl Wilhelm Müller und Adolf Thomas. 1866/67 und 1869 Italienreisen, gefördert durch ein akademisches Reisestipendium. 1870 Heirat mit Cäcilie Plaul. Venus stirbt mit 29 Jahren an der Lungenschwindsucht. Er gilt als herausragender Vertreter der Spätromantik. Während sein Frühwerk von der Dresdner Akademie und dem Stil Richters geprägt ist, wird in seinen späteren Arbeiten eine zunehmende Autonomie und der Einfluss Oswald Achenbachs erkennbar.

72. Kunstauktion | 18. Juni 2022

AUKTIONSREKORDE

013   Franz Albert Venus, Italienische Landschaft. Wohl 1869.

Franz Albert Venus 1842 Dresden – 1871 ebenda

Öl auf kräftigem, gelblichen Papier. Unsigniert. Verso mittig in Kohlestift nummeriert "67" (in Blei gestrichen) ...
> Mehr lesen

22 x 34,5 cm, Ra. 31,8 x 44,5 cm.

Aufruf
3.000 €
Zuschlag
13.000 €

54. Kunstauktion | 09. Dezember 2017

AUKTIONSREKORDE

029   Franz Albert Venus (zugeschr.) "Baumstudie". Wohl um 1860.

Franz Albert Venus 1842 Dresden – 1871 ebenda

Öl über Blei auf grundiertem Papier, auf Malpappe vollflächig aufgezogen. Verso auf der Pappe auf einem ...
> Mehr lesen

20 x 31,9 cm, Ra. 25,3 x 37 cm.

Aufruf
800 €
Zuschlag
2.600 €