AUKTIONSREKORDE

Suche mehr Suchoptionen
Auktionsrekorde 2 Ergebnisse
Katalog-Archiv 8 Ergebnisse

Andy Warhol

1928 Pittsburgh – 1987 New York City

Von 1945–49 studierte Warhol Gebrauchsgrafik am Carnegie Institute of Technology in Pittsburgh, wo er den Abschluss in Malerei und Design erwarb. Im Anschluss daran zog er mit seinem Kommilitonen, dem Künstler Philip Pearlstein, nach New York. Anfang der 1950er Jahre lebte er von Gelegenheitsarbeiten als Werbegrafiker und Schaufensterdekorateur. In dieser Zeit entwickelte er seine Technik des drop and dripping, eine Methode, die seine späteren Siebdrucke vorwegnahm. Seine Zeichnungen, die in der Zeitschrift "Mademoiselle" 1950 veröffentlicht wurden, waren bereits mit seinem amerikanisierten Namen signiert. Seit 1952 war Warhol als Grafiker auf zahlreichen Ausstellungen vertreten, u.a. im Museum of Modern Art in New York. Ende der 1950er Jahre zählte er bereits zu den bestbezahltesten Grafikdesignern in Manhattan, wendete sich jedoch bald verstärkt seiner künstlerischen Laufbahn zu. Anfang der 1960er Jahre entdeckte er den Siebdruck als künstlerische Technik, den er fortan seriell gebrauchte. In seinen Arbeiten erhob Warhol triviale Sujets der Popkultur zu kunstwürdigen Motiven, mit denen er sich bewusst vom Abstrakten Expressionismus distanzierte.

38. Kunstauktion | 07. Dezember 2013

AUKTIONSREKORDE

491   Andy Warhol "Campbell's soup can shopping bag". 1966.

Andy Warhol 1928 Pittsburgh – 1987 New York City

Farbserigraphie auf Papiereinkaufstüte mit Henkeln. In schwarzem Faserstift signiert "Andy Warhol" u.re. Innerhalb der ...
> Mehr lesen

Med. 40,6 x 23,2 cm, Tüte 48,9 x 43,2 cm (ohne Henkel).

Aufruf
2.000 €
Zuschlag
3.000 €

34. Kunstauktion | 08. Dezember 2012

AUKTIONSREKORDE

577   Andy Warhol "Campbell's Soup Can On Shopping Bag". 1966.

Andy Warhol 1928 Pittsburgh – 1987 New York City

Farbserigraphie. Papiertüte mit Henkel und grafischem Druck von Andy Warhol "Campbell's Soup Can". Am unteren Rand der ...
> Mehr lesen

Darst. 42 x 24 cm, Tüte 51 x 43 cm.

Aufruf
1.000 €
Zuschlag
1.300 €