AUKTIONSREKORDE

Suche mehr Suchoptionen
Auktionsrekorde 1 Ergebnis
Katalog-Archiv 4 Ergebnisse

Ludwig Dettmann

1865 Adelby (b. Flensburg) – 1944 Berlin

1882–84 Studium an der KGS Hamburg bei F. Woldemar und P. Düffke. 1884–89 Stipendiat der Berliner KA u. Schüler von E. Bracht, W. Friedrich und F. Skarbina. Um 1888 freischaffende Arbeit als Illustrator. 1889 Studienreisen nach Paris, Holland und London. Wandte sich unter dem Einfluss Max Liebermanns der Landschaftsmalerei zu. Schuf für das Rathaus von Altona vier Wandgemälde aus der Historie des Ortes. 1900 zum Direktor der Kunstakademie Königsberg ernannt. Um 1906 schuf er dekorative Gemälde für die TH in Danzig und Königsberg. 1912 Mitgl. der Preuß. ABK. Das Amt als Akademiedirektors. in Königsberg legte er 1916 nieder, nachdem er bereits seit 1915 als offizieller Kriegsmaler zuerst an der Ost-, später auch an der Westfront tätig war. Nach Ende des 1. WK bis zu seinem Tod lebte D. in Berlin. Bis 1937 war er Vorsitzender des Vereins Berliner Künstler, außerdem Mitgl. der Berliner Akademie, der Akademie in Dresden, der Münchener Sezession und der Mailänder Kgl. Akademie.

20. Kunstauktion | 13. Juni 2009

AUKTIONSREKORDE

038   Ludwig Dettmann, Im Gespräch. 1902.

Ludwig Dettmann 1865 Adelby (b. Flensburg) – 1944 Berlin

Öl auf Leinwand, auf Malpappe kaschiert. Signiert "Ludwig Dettmann" und datiert u.li. In einer reich dekorierten, ...
> Mehr lesen

63 x 56,5 cm. Ra. 81 x 75,5 cm.

Aufruf
3.000 €
Zuschlag
14.500 €