AUKTIONSREKORDE

Suche mehr Suchoptionen
Auktionsrekorde 2 Ergebnisse
Katalog-Archiv 65 Ergebnisse

Carl Lohse

1895 Hamburg – 1965 Dresden

1909/10 Besuch der Staatlichen Kunstgewerbeschule Hamburg, Förderung durch den Direktor der Hamburger Kunsthalle Alfred Lichtwark. Ab 1912 Studium an der Akademie Weimar als Stipendiat der Kunsthalle Hamburg, verließ gemeinsam mit Otto Pankok vorzeitig die Akademie. Reise nach Holland, um die Werke Vincent van Goghs zu sehen. 1914–16 Kriegsteilnahme, die er als einziger seiner Kompanie überlebte.
1920 Ausstellungsteilnahme als Gast der "Dresdner Sezession 1919" in der Galerie Arnold in Dresden. 1921 Einzelausstellung im Kunstsalon Emil Richter in Dresden. 1921 Wechsel nach Hamburg und 1929 abermals Übersiedlung nach Bischofswerda. 1931 Kunstausstellung Heinrich Kühl in Dresden. 1990 Eröffnung der "Galerie Carl Lohse" in Bischofswerda. 2017/18 zeigten die Staatlichen Kunstsammlungen eine umfassende Werkschau des Künstlers im Albertinum.

66. Kunstauktion | 05. Dezember 2020

AUKTIONSREKORDE

067   Carl Lohse, Baumblüte. Um 1931.

Carl Lohse 1895 Hamburg – 1965 Dresden

Öl auf Leinwand, beidseitig bemalt. Verso ein über einer verworfenen Bildanlage ausgeführtes Mädchenporträt in ...
> Mehr lesen

60,3 x 79,7 cm, Ra. 75,2 x 95,2 cm.

Aufruf
5.000 €
Zuschlag
11.000 €

12. Kunstauktion | 09. Juni 2007

AUKTIONSREKORDE

050   Carl Lohse "Selbstbildnis mit Schwiegervater". 1930er Jahre.

Carl Lohse 1895 Hamburg – 1965 Dresden

Öl auf Leinwand. Monogrammiert "CL" (ligiert) u.re. In breiter, dunkel gebeizter Holzrechteckleiste gerahmt. ...
> Mehr lesen

108 x 110 cm, Ra. 120 x 122 cm.

Aufruf
6.000 €
Zuschlag
8.500 €