AUKTIONSREKORDE

Suche mehr Suchoptionen
Nachverkauf 1 Ergebnis
Auktionsrekorde 2 Ergebnisse
Katalog-Archiv 75 Ergebnisse

Käthe Kollwitz

1867 Königsberg – 1945 Moritzburg

1885 Studium an einer privaten Schule für Künstlerinnen in Berlin, als „Malweib“ durfte sie nicht an einer staatlichen Kunstschule studieren. 1886 Rückkehr nach Königsberg. 1888–89 Wiederaufnahme des Studiums in München, 1891 Übersiedlung nach Berlin. 1920 Berufung zur Professorin an die Akademie der Künste Berlin. 1933 Ausscheiden aus der Akademie, der Verkauf ihrer Arbeiten wurde verboten. 1942 Flucht nach Nordhausen, 1944 Flucht nach Moritzburg.

53. Kunstauktion | 23. September 2017

AUKTIONSREKORDE

639   Käthe Kollwitz "Losbruch". 1903.

Käthe Kollwitz 1867 Königsberg – 1945 Moritzburg

Radierung im Aussprengverfahren, Stoffdurchdruck und Aquatinta auf kräftigem Kupferdruckpapier. In der Platte signiert ...
> Mehr lesen

Pl. 50,7 x 59,1 cm, Bl. 55,8 x 73,2 cm.

Aufruf
1.000 €
Zuschlag
3.400 €

37. Kunstauktion | 14. September 2013

AUKTIONSREKORDE

218   Käthe Kollwitz "Im Kinderkrankenhaus". 1926.

Käthe Kollwitz 1867 Königsberg – 1945 Moritzburg

Lithographie auf glattem, gelblichen Velin. Unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "Käthe Kollwitz". Exemplar ...
> Mehr lesen

St. 27,5 x 33 cm, Bl. 41,8 x 48 cm.

Aufruf
1.200 €
Zuschlag
2.000 €