AUKTIONSREKORDE

Suche mehr Suchoptionen
Nachverkauf 13 Ergebnisse
Auktionsrekorde 2 Ergebnisse
Katalog-Archiv 91 Ergebnisse

Heinz Zander

1939 Wolfen – lebt in Leipzig

Maler, Grafiker, Illustrator, Autor und Vertreter der Leipziger Schule. 1959–64 Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig bei Bernhard Heisig. Anschließend bis 1967 Meisterschülerstudium bei Fritz Cremer an der Akademie der Künste in Berlin. Freischaffend in Leipzig tätig, seit 1965 außerdem als Autor von Romanen, Erzählungen und Essays. Illustrationen entstanden u.a. zu Ludwig Bechsteins "Hexengeschichten" (1986), Bertolt Brechts "Die heilige Johanna der Schlachthöfe" (1968). In seiner Maltechnik (farbige Harz-Öl-Lasuren) bezieht sich Zander auf Alte Meister wie Hieronymus Bosch, Grünewald, Altdorfer und in seiner Formsprache auf die italienischen Manieristen (wie Pontormo und Bronzino). Altenburg, Erfurt, Leipzig und Bad Frankenhausen zeigten über fünfzig Jahre hinweg mehrere Einzelausstellungen.

67. Kunstauktion | 20. März 2021

AUKTIONSREKORDE

177   Heinz Zander "Liederliche Gesellschaft". 1987.

Heinz Zander 1939 Wolfen – lebt in Leipzig

Öl auf Hartfaser (Rückseite einer dünnen Sprelacartplatte). Monogrammiert "HZ" und datiert u.re. In einer ...
> Mehr lesen

118,5 x 54 cm, Ra. 125,5 x 60,8 cm.

Aufruf
10.000 €
Zuschlag
11.000 €

66. Kunstauktion | 05. Dezember 2020

AUKTIONSREKORDE

170   Heinz Zander "Primavera". 1987.

Heinz Zander 1939 Wolfen – lebt in Leipzig

Öl auf Hartfaser. Monogrammiert "HZ" und datiert u.li. Verso auf einem Papieretikett des Künstlers in Kugelschreiber ...
> Mehr lesen

102,5 x 70,5 cm, Ra. 109 x 77,5 cm.

Aufruf
10.000 €
Zuschlag
17.000 €