AUKTIONSREKORDE

Suche mehr Suchoptionen
Auktionsrekorde 2 Ergebnisse

Georg Fritzsche

1697 Meißen – 1756 ebenda

Bossierer und Former an der Porzellanmanufaktur Meissen, wo er ab Juni 1710 als Töpferlehrjunge unter Böttger tätig war und bald zum Former avanciert. 1723–28 fertigte Fritzsche plastische Modelle, u.a. Tiere und Figuren. Einarbeitung der Modellmeister J. G. Kirchner ab 1727 und J. C. L. Lücke ab 1728, von welchen er große Anerkennung erfährt wogegen er vom Maler und Hofkommissar J. G. Höroldt nachweislich unterdrückt wurde. Über das Schaffen in den letzten 20 Berufsjahren sind keine Einzelheiten bekannt.

67. Kunstauktion | 20. März 2021

AUKTIONSREKORDE

790   Bedeutender früher Bergmann "Waldhornist". Georg Fritzsche (zugeschr.) für Meissen. Um 1725.

Georg Fritzsche 1697 Meißen – 1756 ebenda

Porzellan, glasiert, in Aufglasurschwarz, -rotbraun, -gold, -gelb und -braun sowie lachsfarben teilstaffiert. An einen ...
> Mehr lesen

H. 14,8 cm.

Aufruf
15.000 €
Zuschlag
28.000 €

59. Kunstauktion | 23. März 2019

AUKTIONSREKORDE

1230   Bedeutender früher Bergmann mit Trinkpokal. Georg Fritzsche (zugeschr.) für Meissen. Um 1725.

Georg Fritzsche 1697 Meißen – 1756 ebenda
Richard Seyffarth 1906 Worms – 1985 Dresden

Porzellan, glasiert, in hellem Inkarnat sowie Aufglasurschwarz, -gold und -braun teilstaffiert. An einen felsigen, ...
> Mehr lesen

H. 15 cm.

Aufruf
12.000 €
Zuschlag
23.000 €