home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 66 05. Dezember 2020
  Auktion 66
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER


Gemälde 17.-19. Jh.

000 - 020

021 - 028


Gemälde Moderne

031 - 040

041 - 060

061 - 080

081 - 094


Gemälde Nachkrieg/Zeitgen.

101 - 121

122 - 140

141 - 160

161 - 174


Grafik 15.-18. Jh.

181 - 201

202 - 211


Grafik 19. Jh.

221 - 241

242 - 260

261 - 283


Grafik Moderne

291 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 410


Grafik Nachkrieg/Zeitgen.

421 - 441

442 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 727


Fotografie

731 - 742


Skulpturen

751 - 760

761 - 775


Ostdeutsches Design

781 - 792


Figürliches Porzellan

801 - 805


Porzellan / Keramik

811 - 820

821 - 837


Steinzeug

841 - 844


Glas bis 1900

851 - 858


Glas Jugendstil / Art Déco

859 - 862


Studioglas

866 - 880

881 - 894


Schmuck

901 - 916


Silber

921 - 930


Zinn / Unedle Metalle

931 - 932


Asiatika

936 - 949


Uhren

950 - 952


Miscellaneen

953 - 964


Rahmen

965 - 967


Mobiliar / Einrichtung

968 - 977





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 931 Mörser mit originalem Pistill. Wohl deutsch. Wohl 15. /16. oder 18. Jh.
KatNr. 931 Mörser mit originalem Pistill. Wohl deutsch. Wohl 15. /16. oder 18. Jh.
KatNr. 931 Mörser mit originalem Pistill. Wohl deutsch. Wohl 15. /16. oder 18. Jh.
KatNr. 931 Mörser mit originalem Pistill. Wohl deutsch. Wohl 15. /16. oder 18. Jh.
KatNr. 931 Mörser mit originalem Pistill. Wohl deutsch. Wohl 15. /16. oder 18. Jh.
KatNr. 931 Mörser mit originalem Pistill. Wohl deutsch. Wohl 15. /16. oder 18. Jh.
KatNr. 931 Mörser mit originalem Pistill. Wohl deutsch. Wohl 15. /16. oder 18. Jh.
KatNr. 931 Mörser mit originalem Pistill. Wohl deutsch. Wohl 15. /16. oder 18. Jh.

931   Mörser mit originalem Pistill. Wohl deutsch. Wohl 15. /16. oder 18. Jh.

Bronze, gegossen. Zylindrischer Korpus mit leicht ausgestelltem Stand, leicht konvex geschwungener Wandung, deren unteres und oberes Ende durch je drei umlaufende, feine Profilringe gegliedert. Ausgestellter, einfach gestufter Mündungsrand, mit einem weiteren umlaufenden, feinen Band abschließend. Auf der Wandung mittig ansetzend ein eckiger, leicht nach innen einschwingender Vierkanthenkel. Einseitiger Pistill mit Handhabe.

Mit einem "Befreiungsschreiben" über die Ausnahme von Beschlagnahmung aus dem Jahr 1917 an "Frau Ida verw. Hessel", darin vermerkt: "1 Messingmörser mit eigenartig geformten Klöppel" sowie "Grund der Befreiung: Schutzberechtigt".

Zur stilistischen Vergleichbarkeit siehe:
Mende, U.: Die mittelalterlichen Bronzen im Germanischen Nationmalmuseum, Bestandskatalog. Nürnberg 2013, Kat.Nr. 115 und Kat.Nr. 118.
Launert, E.: Der Mörser. München, 1990, Kat.Nr. 161.
Dexel, Th.: Gebrauchsgerätetypen, Bd. II, München 1981, Kat.Nr. 175 und Kat.Nr. 202.
Eberle, M.: Formsammlung Walter und Thomas Dexel, Braunschweig. Hildesheim, Zürich, New York, 2005, Kat.Nr. 348.

Wandung und Stand mit partiellen Dellen, Kratzern und Lunkern sowie flächiger Oxidation. Partieller Ausbruch am äußeren Mündungsrand. Die untere Wandung nutzungsbedingt nach außen gebeult, die Außenwand in diesem Bereich mit kleinen Rissen. Nicht standsicher.

H. 16,6 cm, D. 14 cm, Pistill L. 25,5 cm, Gewicht 2960 g. 2.200 €
KatNr. 932 Paar figürliche historistische Girandolen. Spätes 19. Jh.
KatNr. 932 Paar figürliche historistische Girandolen. Spätes 19. Jh.
KatNr. 932 Paar figürliche historistische Girandolen. Spätes 19. Jh.

932   Paar figürliche historistische Girandolen. Spätes 19. Jh.

Bronze, gegossen, goldfarben patiniert, verschraubt. Sechsflammige Leuchter. Figürlicher Schaft in Form eines Putto, ein Füllhorn mit stilisierten Pflanzen haltend. Darüber eine stilisierte Tulpenblüte, aus der ein balusterförmiger Schaft aufsteigt. Vom Schaft ausgehend ein vertikal aufstrebender sowie fünf s-förmig geschwungene Arme mit Blattwerkdekor und je einer kelchförmigen Tülle mit Tülleneinsatz über Tropfschale mit Blattdekor.

Formen etwas verzogen. Oberfläche leicht berieben. Vereinzelte kleine herstellungsbedingte Löcher an den Gussnähten und kleine Risse.

H. je 60 cm, Gew. je 7,4 kg. 1.200 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ