ONLINE-KATALOG

AUKTION 67 20. März 2021
Suche mehr Suchoptionen
<<<      >>>

161   Horst Weber "Stilleben". 1982.

Horst Weber 1932 Olbersdorf/Oberlausitz – 1999 Dresden

Öl auf Hartfaser. Verso signiert "Weber" und datiert o.li. sowie betitelt und nochmals datiert o.Mi.

Bildträger mit Läsionen an den Ecken. Vereinzelt kleine Fehlstellen der Malschicht in den Randbereichen. Pastositäten leicht gepresst. Verso atelierspurig.

99,8 x 70,1 cm.

Schätzpreis
150 €

162   Klaus Wegmann, Sächsische Landschaft. 1994.

Klaus Wegmann 1923 Wünschelburg (Schlesien) – 2006 Dresden

Öl auf Hartfaser. Verso auf dem Bildträger in Faserstift signiert "Klaus Wegmann" und datiert o.li. In einer profilierten, schwarz gefassten Holzleiste gerahmt.

Vereinzelte, kleine Malschicht-Fehlstellen im Falzbereich.

54,8 x 70 cm, Ra. 64 x 79,4 cm.

Schätzpreis
190 €
Zuschlag
280 €

163   Klaus Wegmann "Sommer 2000". 2001.

Klaus Wegmann 1923 Wünschelburg (Schlesien) – 2006 Dresden

Öl auf Leinwand. Verso auf dem Spannrahmen mit schwarzem Stift ligiert monogrammiert "KW" und datiert sowie in Blei betitelt und ausführlich datiert "20.-23. /4/2001". In schmaler Leiste gerahmt.

Leichter Farbabrieb im Randbereich.

75 x 55 cm, Ra. 77 x 57 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
460 €

164   Klaus Wegmann "Konstruktion". 2002.

Klaus Wegmann 1923 Wünschelburg (Schlesien) – 2006 Dresden

Öl auf Leinwand, auf Hartfaser kaschiert. In der Darstellung u.re. ligiert monogrammiert "KW" und datiert. Verso in Faserstift signiert, betitelt, ausführlich datiert "April 2002", technikbezeichnet und mit Maßangaben versehen. In schwarz und grau gefasster, schmaler Holzleiste fest montiert.

Malschicht mit zwei Kratzern im Bildbereich Mi.re.

68,5 x 49 cm, Ra. 72 x 53 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
340 €

165   Jürgen Wenzel, Schlachthaus. 1993.

Jürgen Wenzel 1950 Annaberg

Acryl über Aquatinta auf leichtem Büttenkarton. Signiert "Wenzel" und ausführlich datiert "12.6.93" u.re. An den o. Ecken im Passepartout montiert.

Eine werkimmanente Quetschfalte über die gesamte Blattbreite am u. Blattrand. Ein gelblicher Fleck in der u.re. Ecke. Sehr vereinzelt winzige Stockfleckchen. O. Blattrand partiell minimal gestaucht.

57,4 x 43,7 cm, Psp. 77,5 x 62 cm.

Schätzpreis
500 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

168   Paul Wilhelm "Mädchen in Gelb". 1956.

Paul Wilhelm 1886 Greiz – 1965 Radebeul

Öl auf Leinwand. Signiert o.re. "P. Wilhelm" sowie verso auf der Leinwand nochmals Mi. signiert "P. Wilhelm". In profilierter Holzleiste mit goldfarbener ornamentierter Zierleiste und Perlenstabdekor gerahmt. Dort verso in Kugelschreiber betitelt. Der Keilrahmen verso in schwarzem Faserstift nummeriert "49" sowie in Blei o.re. "145", u.li. mit Nummerierungsetikett "49".

Abgebildet in: "Paul Wilhelm zum 70. Geburtstag. Gemälde, Aquarelle". Ausst.kat. der Staatlichen Kunstsammlungen
...
> Mehr lesen

82 x 60 cm. Ra. 95, 5 x 75,5 cm.

Schätzpreis
2.400 €
Zuschlag
3.000 €

169   Michael Wirkner, Seekreuz. Wohl 1990er Jahre.

Michael Wirkner 1954 Chemnitz – 2012 Sarow

Tempera auf Papier. Unsigniert. Auf Untersatzkarton freigestellt im Passepartout montiert.

Unscheinbar kratzspurig. Eine kleine Kratzspur o.li. (ca. 3 cm) mit partiellem Farbverlust.

29 x 38,5 cm, Psp. 40 x 49,6 cm.

Schätzpreis
950 €

170   Michael Wirkner "Seestück". 1994– 1995.

Michael Wirkner 1954 Chemnitz – 2012 Sarow

Tempera und Tusche auf kräftigem Bütten. Von Künstlerhand an den Ecken auf Untersatz freigestellt im Passepartout montiert, darauf verso in Blei signiert "Michael Wirkner" sowie datiert, betitelt und technikbezeichnet.

An der Blattkante u.Mi. zwei Stellen mit winzigen Farbverlusten.

57,5 x 64,4 cm, Psp. 59,8 x 79,8 cm.

Schätzpreis
1.500 €
Zuschlag
1.200 €

171   Michael Wirkner "Kleines Wintermeer". 1995– 1997.

Michael Wirkner 1954 Chemnitz – 2012 Sarow

Tempera auf Leinwand. Von Künstlerhand an den o. Ecken auf Untersatzkarton montiert, im Passepartout. Darauf verso in Blei signiert "Michael Wirkner" sowie datiert, betitelt und technikbezeichnet.

In der u. Bildhälfte mit mehreren unscheinbaren Brüchen in der Malschicht sowie unscheinbar kratzspurig. Mi. eine kleine Druckstelle mit Krakelee. O.re. eine kleine Kratzspur (ca. 2,5 cm) sowie Mi.li. (ca. 8 cm).

BA. 30 x 44 cm, Psp. 40 x 59,8 cm.

Schätzpreis
850 €
Zuschlag
700 €

172   Heinrich Arrigo Wittler, Häuser auf Procida, Italien (?) . Wohl 1960er Jahre.

Heinrich Arrigo Wittler 1918 Heeren-Werve – 2004 Worpswede

Acryl auf Hartfaser. Monogrammiert u.re. "Wi". In einem breiten weißgefassten Modellrahmen.

BA. 46 x 66 cm, Ra. 59,5 x 79,4 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
380 €

173   Heinrich Arrigo Wittler, Reetgedecktes Haus in sommerlicher Landschaft. Wohl 1960er Jahre.

Heinrich Arrigo Wittler 1918 Heeren-Werve – 2004 Worpswede

Acryl auf Hartfaser. Monogrammiert u.re. "Wi". In einem breiten weiß- und dunkelgrau gefassten Modellrahmen mit vergoldeter Sichtleiste.

Eine unscheinbare Kratzspur o.Mi. im Bereich des Himmels.

BA. 45,8 x 66 cm, Ra. 58,3 x 78,5 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
200 €

174   Dresdner Künstler, Schloß Pillnitz – Blick auf das Bergpalais. Wohl 1950er Jahre.

Öl auf Malpappe. Unsigniert. In einer profilierten, bronzefarbenen Holzleiste gerahmt.

Kleine braune Flecken in der Darstellung u.

40 x 45 cm, Ra. 48 x 53 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

175   Heinz Zander "Landvermesser mit Muse und einem Gehilfen". 1985.

Heinz Zander 1939 Wolfen – lebt in Leipzig

Öl auf Hartfaser. Monogrammiert "HZ" und datiert u.re. Verso auf einem Klebeetikett des Künstlers in Kugelschreiber nochmals signiert "Zander" sowie betitelt und mit Maßangaben versehen. In einem weißgrauen, auf rotem Bolus partiell vergoldetem Modellrahmen.

Malschicht mit feinem, unscheinbarem Alterskrakelee in den rotbraunen und graubraunen Farbbereichen. Geringfügige, rahmungsbedingte Druckstellen sowie Malschicht-Abrieb an den Bildrändern. Falzbereich mit leichter Gilbung. Bildträger verso leicht stockfleckig.

63 x 63 cm, Ra. 80,7 x 80,7 cm.

Schätzpreis
7.500-8.000 €
Zuschlag
7.000 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

176   Heinz Zander "Vorm Vorhang auf". 1986.

Heinz Zander 1939 Wolfen – lebt in Leipzig

Öl auf Hartfaser. Monogrammiert "HZ" und datiert u.re. Verso auf einem Klebezettel in Kugelschreiber nochmals signiert "Heinz Zander" und betitelt. In breitem profilierten schwarzgoldenen Modellrahmen.

Zu Zanders signifikantesten bildkünstlerischen Mitteln zählt eine überspitzte Theatralik, die sich in seinen Gemälden neben kulissenhaften Bildräumen, kunstvoll arrangierten Requisiten, einer gesteigerten Lichtinszenierung durch aufwendige Kostümierung seiner sich in preziösen
...
> Mehr lesen

98,3 x 62,2 cm. Ra. 117,5 x 81,5 cm.

Schätzpreis
6.500 €
Zuschlag
6.000 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

177   Heinz Zander "Liederliche Gesellschaft". 1987.

Heinz Zander 1939 Wolfen – lebt in Leipzig

Öl auf Hartfaser (Rückseite einer dünnen Sprelacartplatte). Monogrammiert "HZ" und datiert u.re. In einer schwarzbraunen Holzleiste gerahmt.

Das Sujet der "liederlichen Gesellschaft" bearbeitete Heinz Zander mehrfach. Neben dem vorliegenden Gemälde existiert noch eine weitere Arbeit aus demselben Jahr:
Das dargestellte Personal skurriler Gestalten, Tiere und Fabelwesen ist in einer Landschaft situiert, im Mittelpunkt ein in einer Art Ruine lasziv thronender Mann, in dem sich der
...
> Mehr lesen

118,5 x 54 cm, Ra. 125,5 x 60,8 cm.

Schätzpreis
12.000 €
Zuschlag
11.000 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)