ONLINE-KATALOG

AUKTION 67 20. März 2021
Suche mehr Suchoptionen
<<<      >>>

521   Joachim Böttcher "Legende vom toten Soldaten". 1979.

Joachim Böttcher 1946 Oberdorla (Thüringen) – lebt in Berlin

Mappe mit sechs Farbradierungen zu Bertolt Brechts "Legende vom toten Soldaten". Jeweils unterhalb der Darstellung re. signiert "J. Böttcher" und datiert, li. nummeriert "10/15". In der originalen Klappmappe mit Titel im farbigen Prägedruck.

Blätter leicht gebräunt und an den Rändern etwas wellig. Mappe kratzspurig und fleckig, Bindung etwas gelockert.

Bl. 50 x 38 cm, Mappe 50,5 x 40 cm.

Schätzpreis
170 €
Zuschlag
160 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

522   Manfred Butzmann "Ruine des Neuen Museums" / "Freitreppe am Museum" / "Altes Brauhaus". 1984/1986.

Manfred Butzmann 1942 Potsdam

Farbaquatintaradierungen auf (Hahnemühle-)Bütten. Jeweils unterhalb der Darstellung in Blei betitelt li., signiert "Manfred Butzmann" und datiert re. sowie mit einer persönlichen Widmung versehen u.Mi. Ein Blatt nochmals verso signiert.

Partiell leicht knickspurig und minimal angeschmutzt.

Pl. 20,1 x 22,8 cm, Bl. 26,8 x 30,3 cm /
Pl. 19,8 x 15,8 cm, Bl. 37,8 x 26,5 cm /
Pl. 21,8 x 19,8 cm, Bl. 29,3 x 26,7 cm.

Schätzpreis
350 €
Zuschlag
300 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

523   Jorge Castillo, Zwei Darstellungen mit Pierrot. 1979/1980.

Jorge Castillo 1933 Pontevedra – lebt in New York

Farbradierungen auf Bütten. Jeweils in Blei signiert "CASTILLO" u.re. sowie datiert und nummeriert "82/100" bzw. "71/100" u.li.
Eine Arbeit im Passepartout.

Partiell minimal angeschmutzt. Psp. mit Kratzspuren.

Jeweils Pl. 37,7 x 27,5 cm, Bl. 48 x 36,4 cm, Psp. 60,4 x 50,5 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
120 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

524   Hans Christoph, Abstrakte Komposition. 1981.

Hans Christoph 1901 Dresden – 1992 ebenda

Collage und Mischtechnik auf festem Papier. U.re. in Blei signiert "Christoph" sowie u.li. bezeichnet "II E"(?) und datiert. Verso in Blei nochmals signiert "Christoph" sowie mit einem Aquarell mit Kreidezeichnung. An den o. Ecken auf Untersatzkarton montiert. Dieser verso in Blei bezeichnet.

An den Ecken mit Reißzwecklöchlein aus dem Werkprozess, Klebspuren innerhalb der Darstellung, unscheinbare Fleckchen (im Grün) sowie leicht kratz- und knickspurig (wohl werkimmanent). Verso Papierreste sowie partiell mit Abrieb aufgrund einer früheren Montierung.

50 x 35, Unters. 63,5 x 44,5 cm.

Schätzpreis
650 €

525   Carlfriedrich Claus "Notiz : Es ist noch früher politischer Morgen". 1978.

Carlfriedrich Claus 1930 Annaberg – 1998 Chemnitz

Offsetlithografie (von direkt mit Feder, Pinsel und Tusche bezeichneter Metallfolie). Im Medium u.li. bezeichnet "… notiz vormittags". In Blei u.li. signiert "Carlfriedrich Claus" und betitelt, u.re. bezeichnet "EA" und datiert. Künstlerabzug vor der Auflage mit 110 Exemplaren, davon 100 Exemplare für die Jahresmappe "78 Handschriften" des Freundeskreises Bildende Kunst.
WVZ Werner / Juppe G43 b (von b).

An den Blatträndern fachmännisch mit Flüssigpapier restauriert.

Me. 37 x 30,3 cm, Bl. 44,5 x 34,3 cm.

Schätzpreis
400 €
Zuschlag
400 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

526   Carlfriedrich Claus "8. Mai 1945. Versuchendes Aktualisieren des Gedächtnisinhalts und seines Umfelds. Wechselwirkung". 1984.

Carlfriedrich Claus 1930 Annaberg – 1998 Chemnitz

Lithografie auf "Hahnemühle"-Bütten. In Blei signiert "Carlfriedrich Claus" und betitelt u.li., u.re. datiert sowie bezeichnet "EA". Verso von fremder Hand in Blei mit ausführlichen Annotationen zur Auflage versehen. Einer der wenigen Künstlerabzüge außerhalb der Auflage von zehn Exemplaren.
WVZ Werner / Juppe G 75.

"Ähnlich wie bei G 72 scheint auch hier die Topographie Annabergs durchzuschimmern. An die Tage des Zusammenbruchs erinnerte sich C. sehr genau. Für ihn und seine
...
> Mehr lesen

St. 28,5 x 26 cm, Bl. 79 x 53 cm.

Schätzpreis
600 €
Zuschlag
800 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

527   Hannah Collins, Still Life. Vor 1992.

Hannah Collins 1956 London

Offsetlithografie (?) auf leichtem Karton. Am u. Rand re. signiert "Collins", Mi. nummeriert "88/99".

Die Arbeit war Titelbild des Ausstellungsplakates in der Galeria Joans Prats 1992 in Barcelona.

Minimal fingerspurig.

Med. / Bl. 76 x 56 cm.

Schätzpreis
350 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

528   Beryl Cook "A Bird in the Hand". 2. H. 20. Jh.

Beryl Cook 1926 Egham / Surrey – 2008 Plymouth

Farbserigrafie auf Karton. Unterhalb der Darstellung in Blei re. signiert "Beryl Cook" und li. nummeriert "91/300". Im Passepartout in einer breiten, grün-blauen Leiste hinter Glas gerahmt.

BA. 69,5 x 57,5 cm, Ra. 96 x 82,5 cm.

Schätzpreis
140 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

529   Friedrich Decker "Kölpinsee auf Usedom". 1967.

Friedrich Decker 1921 Döben – 2010 Dresden

Aquarell und Federzeichnung in Tusche. Signiert "Fr. Decker" und datiert u.re. Verso nochmals in Blei signiert "Friedrich Decker", betitelt und mit einer Katalog-Nummer sowie weiteren Annotationen versehen.

Technikbedingt leicht gewellt. Leicht knickspurig. Zwei Einrisse sowie einige größere Flüssigkeitsflecken am li. Blattrand, ein winziger Ausriss am u. Rand. Am re. Rand zwei unscheinbare Kratzspuren. Verso mit Kleberesten einer früheren Montierung.

48,5 x 68 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
170 €

530   Klaus Dennhardt, Faltung in Schwarz. 1984.

Klaus Dennhardt 1941 Dresden

Monotypie auf dünnem Papier. In Blei signiert "Dennhardt" und datiert u.re. An den o. Ecken auf einem Untersatz montiert.

Ecken minimal knickspurig. Zwei größere diagonale Knicke in der o.li. Ecke (ca. 17 cm). Unters. verso angeschmutzt.

Bl. 72,6 x 50,9 cm, Unters. 74,5 x 52,6 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

531   Klaus Dennhardt, Braune Faltung auf Rot. 1984.

Klaus Dennhardt 1941 Dresden

Farbmonotypie und Collage (verschiedene Papiere, partiell gefaltet und geknittert). In Blei signiert "Dennhardt" und datiert u.re. Verso in Blei wohl von fremder Hand mit einer alten Preisangabe versehen.

In den Randbereichen minimal knickspurig, mit einem winzigen Einriss in der u.re. Ecke. Verso zwei Stellen mit leichtem Abrieb und größere bräunliche Flecken.

66 x 50,5 cm.

Schätzpreis
350 €
Zuschlag
340 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

532   Klaus Dennhardt, Sich überlappende Rechtecke. 1985.

Klaus Dennhardt 1941 Dresden

Farbmonotypie auf leichtem Karton. In Blei signiert "Dennhardt" und datiert u.re., nummeriert "3/5" u.li.

Ecken und Kanten minimal gestaucht. Verso angeschmutzt.

Bl. 73,4 x 49,3 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

533   Otto Dix "Mutter und Kind". 1952.

Otto Dix 1891 Untermhaus/Gera – 1969 Singen am Hohentwiel

Farbige Pastellkreidezeichnung, nicht fixiert, auf chamoisfarbenem "Ingres"-Bütten mit Wasserzeichen "Canson & Montgolfier". In Blei o.li. ligiert signiert "DIX" sowie datiert. U.li. in Blei bezeichnet "13". An den o. Ecken freigestellt im Passepartout montiert und hinter Glas in einer schmalen, profilierten, dunkelbraun gefassten Holzleiste mit goldener Sichtleiste gerahmt.
WVZ Lorenz SW 5.4.13.

Die vorliegende Zeichnung zeigt wohl ein Bildnis von Dix´ Tochter Nelly mit Enkelkind
...
> Mehr lesen

62,8 x 48,4 cm, Psp. 72,8 x 60,6 cm, Ra. 78,5 x 65,8 cm.

Schätzpreis
12.000-15.000 €
Zuschlag
26.000 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

534   Otto Dix "Frau Pfarrer Friedrich". 1952.

Otto Dix 1891 Untermhaus/Gera – 1969 Singen am Hohentwiel

Lithografie auf Kupferdruckpapier. Unsigniert. U.li. in Blei von fremder Hand bezeichnet.
WVZ Karsch 199.

Minimal knick- und fingerspurig, am li. Blattrand ein winziger Einriss (ca. 3 mm), am re. Blattrand ein kleiner Einriss (ca. 7 cm). Der u. Rand leicht unregelmäßig konturiert.

St. 58 x 42 cm, Bl. 65 x 50,3 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
650 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

535   Otto Dix "Pfarrer Friedrich". 1952.

Otto Dix 1891 Untermhaus/Gera – 1969 Singen am Hohentwiel

Farblithografie in Schwarzbraun auf weißem Kupferdruckpapier. Im Stein ligiert signiert "DIX" und datiert u.re. Unterhalb nochmals in Blei signiert "DIX". Am u. Blattrand in Blei druckerbezeichnet "von […] Ehrhardt". Eines von ca. 15 Exemplaren.
WVZ Karsch 200.

Leicht knickspurig, mit größeren Knicken in den Ecken und einem diagonalen Knick in der re. Blatthälfte, das Blatt dadurch leicht nach oben gebogen. Ecken und Kanten partiell minimal bestoßen. Ein winziger Einriss am re. Blattrand. Vereinzelt unscheinbare Kratzspuren.

St. 48,5 x 44,5 cm, Bl. 65 x 50 cm.

Schätzpreis
500 €
Zuschlag
1.800 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

536   Otto Dix "Der Musiker Kurt Striegler". 1953.

Otto Dix 1891 Untermhaus/Gera – 1969 Singen am Hohentwiel

Lithografie auf Kupferdruckpapier. Im Stein signiert "DIX" und datiert u.re., bezeichnet "Kurt Striegler" o.re. In Blei nochmals signiert "DIX" u.re. sowie mit einer persönlichen Widmung versehen u.Mi. Eines von 15 Exemplaren.
WVZ Karsch 202, mit leicht abweichenden Maßangaben.

Leicht knickspurig, mit einzelnen größeren Knicken in den Ecken (bis ca. 25 cm). Ecken minimal gestaucht. Vereinzelt unscheinbare Kratzspuren. Zwei winzige unscheinbare Stockfleckchen.

St. 49,3 x 41,5cm, Bl. 59,8 x 49,7 cm.

Schätzpreis
350 €
Zuschlag
300 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

537   Otto Dix "Halbakt von vorn". 1966.

Otto Dix 1891 Untermhaus/Gera – 1969 Singen am Hohentwiel

Lithografie auf "BFK-Rives"-Bütten. In Blei signiert "Dix" und datiert u.re. Trockenstempel der Erker Presse St. Gallen u.li. Eines von 300 Exemplaren der Jahresgabe des Hamburger Kunstvereins 1966. Im Passepartout hinter Glas in einer schwarzen Holzleiste gerahmt.
WVZ Karsch 314b (von b).

St. 44 x 35,5 cm, Ra. 73 x 58 cm.

Schätzpreis
850 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

538   Renate Drescher-Partheter "Drei Berge". Wohl 1970er Jahre.

Renate Drescher-Partheter 1915 Dresden – 1998 Höchststädt a.d.D.
Elisabeth Ahnert 1885 Chemnitz – 1966 Ehrenfriedersdorf

Applikation (verschiedene Textilien und Garne) auf Baumwollvlies. Gesticktes Monogramm "R" u.re. Hinter Glas in einer goldfarbenen Holzleiste gerahmt. Signiert in Blei "Partheter-Drescher" sowie betitelt auf der Rahmenrückseite.

Provenienz: Nachlass Renate Drescher-Partheter.

14,5 x 21,5 cm, Ra. 17,5 x 24,3 cm.

Schätzpreis
360 €

539   Renate Drescher-Partheter "Roter Garten". Wohl 1970er Jahre.

Renate Drescher-Partheter 1915 Dresden – 1998 Höchststädt a.d.D.
Elisabeth Ahnert 1885 Chemnitz – 1966 Ehrenfriedersdorf

Applikation (verschiedene Textilien und Garne) auf Baumwollvlies. Gesticktes Monogramm "R" u.li. In textilbezogenem Passepartout montiert und hinter Glas in einer goldfarbenen Holzleiste gerahmt. Zweifach signiert in Kugelschreiber "Renate Partheter" sowie datiert und mit Adressvermerk auf den Rahmenpappen. Dort auch mit Adressstempel bzw. mit Adressetikett der Künstlerin versehen und auf einem Etikett betitelt.

Provenienz: Nachlass Renate Drescher-Partheter.

BA. 23 x 16,7 cm, Psp. 30,3 x 24,5 cm, Ra. 32 x 26,2 cm.

Schätzpreis
300 €

540   Albert Ebert "Kaiserpanorama". 1968.

Albert Ebert 1906 Halle – 1976 ebenda

Farblithografie in Grün. Im Stein signiert "A. Ebert" und datiert u.li. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Albert Ebert" und datiert re. sowie nummeriert "22/30" li. Aus der Mappe "Varietézauber", veränderte Szene auf dem Umdruck des Bühnenrahmens von L 15. Im Passepartout hinter Glas in einer schmalen Holzleiste gerahmt.
WVZ Brade / Stula L 26.

Mit vereinzelten unscheinbaren Stockfleckchen.

St. 20 x 14,5 cm, Ra. 43,5 x 36 cm.

Schätzpreis
300 €
Zuschlag
360 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)