zurück

ONLINE-KATALOG

AUKTION 31 10. März 2012
Suche mehr Suchoptionen
<<<      >>>

341   Käthe Kollwitz "Sturm". 1897.

Käthe Kollwitz 1867 Königsberg – 1945 Moritzburg

Radierung und Schmirgel auf gelblichem Kupferdruckpapier. Unsigniert. Blatt 5 aus dem Zyklus "Ein Weberaufstand". Wohl ein Exemplar der Auflagen von der Becke.
Blatt bis zur Darstellung beschnitten. Der obere Rand und die Ecken stärker knickspurig und mit kleineren Einrissen.
WVZ Klipstein 33 Vb (von Vb).

22 x 28,5 cm.

Schätzpreis
120 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

342   Bernhard Kretzschmar "Selbstbildnis mit Baskenmütze". 1965.

Bernhard Kretzschmar 1889 Döbeln – 1972 Dresden

Kaltnadelradierung. In der Platte monogrammiert "BK" und datiert o.li. In Blei signiert "Bernh Kretzschmar" und datiert u.re., bezeichnet "Probedruck" u.li.
Blatt minimal gegilbt und stockfleckig.
WVZ Schmidt/Werner R 240.

Pl. 27,5 x 17 cm, Bl. 50 x 35,5 cm.

Schätzpreis
240 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

343   Alfred Kubin, Auf der Lauer. Ohne Jahr.

Alfred Kubin 1877 Leitmeritz – 1959 Zwickeldt (Inn)

Lithographie. In Blei signiert "Kubin" u.re., nummeriert "115/150" u.li.
Blatt minimal gebräunt und leicht fleckig.
Nicht im WVZ Hoberg.

St. 14 x 8 cm, Bl. 20 x 14,3.

Schätzpreis
110 €
Zuschlag
100 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

344   Alfred Kubin "Aetatis suae anno LX". 1937.

Alfred Kubin 1877 Leitmeritz – 1959 Zwickeldt (Inn)

Federlithographie auf elfenbeinfarbenem Karton. In Tusche handschriftlich signiert "AKubin" und datiert sowie mit einem Gruß an den Verleger Fritz Heyder versehen. Eines von 300 Exemplaren.
Zwei kleine Stockflecklein im Bereich der Hände. Blattecken minimal bestoßen.
WVZ Hoberg 171.

Danksagungskarte Kubins anläßlich seines 60. Geburtstages.

St. 15,7 x 11,4 cm, Bl. 17,6 x 11,5 cm.

Schätzpreis
170 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

345   Max Lachnit, Komposition. Um 1971 / 1972.

Max Lachnit 1900 Dresden – 1972 ebenda

Prägeradierung auf Velin. Unsigniert. In Blei von fremder Hand bezeichnet u.Mi. und nummeriert "148 Nr. 192" u.re. Verso von der Witwe des Künstlers Helene Lachnit in Blei bestätigt "Nachlaß Max Lachnit Helene Lachnit" u.re., von fremder Hand datiert u.li.
Blatt im Randbereich leicht angeschmutzt und minimal wellig.

Pl. 24,5 x 32,2 cm, Bl. 44,5 x 57,2 cm.

Schätzpreis
90 €
Zuschlag
90 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

346   Wilhelm Lachnit, Zwei weibliche Akte am Strand. 1950er Jahre.

Wilhelm Lachnit 1899 Gittersee/Dresden – 1962 Dresden

Holzschnitt auf chamoisfarbenem Papier. Unsigniert. In Blei von fremder Hand bezeichnet u.re. Verso mit dem Nachlaßstempel des Künstlers u.re. sowie dem Galeriestempel der Kunstausstellung Kühl versehen.
Blatt stärker knickspurig und minimal stockfleckig.

Stk. 43,5 x 36 cm, Bl. 52 x 42,3 xm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
120 €

347   Monika Laimgruber, Zwei Fische. 1960er Jahre.

Monika Laimgruber 1946

Radierung auf chamoisfarbenem Bütten. In Blei signiert "Monika Laimgruber" u.re. Verso von fremder Hand in Blei datiert, betitelt und bezeichnet.
Blatt leicht knickspurig, Ecken leicht gestaucht.

Pl. 39,7 x 39,5 cm, Bl. 53,7 x 63,8 cm.

Schätzpreis
100 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

349   Walter Libuda "Das kranke Jahr". 1980.

Walter Libuda 1950 Zechau-Leesen – 2021 Berlin

Radierung auf Bütten. In Blei signiert "W. Libuda" und datiert u.re., betitelt u.Mi. und nummeriert "2/5" u.li.
Blattrand etwas knickspurig und leicht fleckig.

Pl. 25 x 38 cm, Bl. 53 x 78,8 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
80 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

350   Max Liebermann, Zwei Männer. Wohl um 1909 - 1903.

Max Liebermann 1847 Berlin – 1935 ebenda

Federlithographie auf dünnem Bütten. U.re. in Blei signiert "MLiebermann".
Blatt etwas lichtrandig und knickspurig. An den Ecken auf Untersatzpapier montiert.
Nicht im WVZ Schiefler, nicht im Verzeichnis Achenbach.

St. 13 x 9 cm, Bl. 15,5 x 12 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
200 €

351   Max Liebermann "Flöte blasendes Kind, gefolgt von einem Löwen". 1924.

Max Liebermann 1847 Berlin – 1935 ebenda

Lithographie auf "J.W. Whatman" - Bütten. Im Stein u.re. signiert "MLiebermann", u.li. in Blei nummeriert "134/150".
Randbereiche des Blattes minimal knickspurig und leicht gebräunt.
WVZ Schiefler XX, Verzeichnis Achenbach 89 (L).

Anläßlich einer Vorzugsausgabe zu J.W. Goethes "Novelle" des Fritz Heyder Verlages, Berlin zeichnete Liebermann diese Titelillustration, welche sich in hohem Maße an der Vorblattzeichnung für die Goethe-Ausgabe mit Holzschnitt-Illustrationen aus dem Jahr 1921, erschienen im Verlag von Bruno Cassirer, orientiert.

St. 16,5 x 10,5 cm, Bl. 21,7 x 15 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
200 €

352   Max Liebermann "Badende Knaben beim Hemdanziehen". 1922.

Max Liebermann 1847 Berlin – 1935 ebenda

Holzschnitt auf Bütten. U.re. in Blei signiert "MLiebermann". Randbereiche vereinzelt unscheinbar knickspurig.
Nicht im WVZ Schiefler, Verzeichnis Achenbach XX (H).

Von Liebermann auf den Stock gezeichnet und von R. Hoberg geschnitten, anläßlich einer Liebermann-Publikation zum 75. Geburtstag des Künstlers, erschienen im Verlag Fritz Heyder, Berlin.

Stk. 9,5 x 13,8 cm, Bl. 13,6 x 20 cm.

Schätzpreis
300 €
Zuschlag
380 €

353   Max Liebermann "Bei der Gemüsehändlerin". 1922.

Max Liebermann 1847 Berlin – 1935 ebenda

Holzschnitt. U.re. in Blei signiert "MLiebermann".
Blatt stärker lichtrandig, leicht stockfleckig. Blattränder ungleichmäßig. Ecke u.re. mit größerem Abriß, o.re. auf Untersatzpapier montiert und mit Knickspur.
Nicht im WVZ Schiefler; Verzeichnis Achenbach XV (H).

Das Blatt wurde von Liebermann auf den Stock gezeichnet und von R. Hoberg anläßlich einer Liebermann-Publikation zum 75. Geburtstag des Künstlers geschnitten, erschienen im Verlag Fritz Heyder, Berlin.

Stk. 11 x 8,6 cm, Bl. 18,7 x 14,5 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
120 €

354   Carl Lohse, Herrenportrait im Profil nach links. 1950er Jahre.

Carl Lohse 1895 Hamburg – 1965 Dresden

Kohlestiftzeichnung auf Bütten. Unsigniert. Verso mit dem Nachlaßstempel versehen u.re., u.li. und o.Mi. versehen "Nachlaß Carl Lohse" sowie u.re. von fremder Hand bezeichnet. Hinter Glas im Wechselrahmen gerahmt.
An den Ecken auf Untersatzpapier montiert. Das Blatt vor allem am oberen und rechten Rand stärker stockfleckig sowie etwas knickspurig.

50 x 36,5 cm, Ra. 83,7 x 63,7 cm.

Schätzpreis
900 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

355   Carl Lohse, Herrenkopf im Profil nach rechts. Wohl 1950er Jahre.

Carl Lohse 1895 Hamburg – 1965 Dresden

Kohlestiftzeichnung auf Velin. U.re. signiert "Lohse", verso u.Mi. und o.li. mit dem Nachlaßstempel versehen. U.re. von fremder Hand bezeichnet. Hinter Glas im Wechselrahmen gerahmt.
Die Randbereiche des Blattes etwas angeschmutzt und knickspurig, mit vereinzelten unscheinbaren Stockflecken.

49,6 x 40,5 cm, Ra. 83,5 x 63,5 cm.

Schätzpreis
720 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

356   Carl Lohse, Lesendes Mädchen. 1950er Jahre.

Carl Lohse 1895 Hamburg – 1965 Dresden

Kohlestiftzeichnung. Unsigniert. Verso o.re. und o.li. mit dem Nachlaßstempel versehen, u.li. in Blei von fremder Hand bezeichnet. Verso zudem eine unvollendete Portraitskizze. Hinter Glas im Wechselrahmen gerahmt.
Die Randbereiche des Blattes etwas knickspurig und angeschmutzt sowie unscheinbar stockfleckig. U.li. ein kleiner Einriß (ca. 1 cm).

58 x 45 cm, Ra. 83,7 x 63,7 cm.

Schätzpreis
420 €
Zuschlag
350 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

357   Roger Löwig "Terezín. Sechs Lithographien zu einem Kindergedicht aus Theresienstadt (Mif 1944)". 1968.

Roger Löwig 1930 Striegau (Schlesien) – 1997 Berlin

Lithographien. Herausgegeben mit der Genehmigung des Staatlichen Jüdischen Museums in Prag. Lithographien jeweils in Blei signiert "R. Loewig und datiert u.re., nummeriert u.li. "57". Eines von 120 Exemplaren. Mit Deckblatt, Vorwort und Biographie zum Künstler sowie dem titelgebenden Gedicht in tschechischer und deutscher Sprache. Ohne Umschlagmappe.
Blätter leicht gegilbt. Deckblatt leicht angeschmutzt.

30 x 30 cm.

Schätzpreis
240 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

360   Frank Maibier "Verletzter". 1990.

Frank Maibier 1959 Chemnitz

Papierschnitt auf schwarzem Tonpapier. In Blei signiert "Maibier" und datiert u.li. Verso nochmals in Blei signiert, ausführlich datiert und betitelt.

19 x 5 cm, Bl. 33 x 227 cm.

Schätzpreis
160 €
<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)