zurück

ONLINE-KATALOG

AUKTION 79 15. Juni 2024
  Auktion 79
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER


Gemälde Alte Meister

001 - 005


Gemälde 19. Jh.

006 - 018


Gemälde Moderne

021 - 041

042 - 060

061 - 084


Gemälde Nachkrieg/Zeitgen.

085 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 160

161 - 175


Grafik 16.-18. Jh.

181 - 192


Grafik 19. Jh.

201 - 216


Grafik Moderne

221 - 241

242 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 354


Grafik Nachkrieg/Zeitgen.

361 - 381

382 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 603


Fotografie

611 - 624


Plastik / Skulpturen

631 - 640

641 - 651


Figürliches Porzellan

661 - 672


Europäisches Porzellan

681 - 701

702 - 724


Fayence / Steinzeug

731 - 736


Europäisches Glas

741 - 743


Silberwaren

744 - 750


Schmuck / Accessoires

751 - 760

761 - 777


Miscellaneen

781 - 787


Rahmen

788 - 791


Interieur

801 - 810


Asiatika - Chinesische Keramik

811 - 820

821 - 826


Asiatika, Ethnika

827 - 835




Suche mehr Suchoptionen
<<<      >>>

581   Fritz Tröger "Försterei Laske" (?) / "Gebirgssee im Sauerland". 1973/1972.

Fritz Tröger 1894 Dresden – 1978 ebenda

Farbige Faserstiftzeichnungen. Das erste Blatt u.re. signiert "FRITZ TRÖGER" und datiert. Beide Arbeiten verso in Faserstift bezeichnet "Fritz Tröger / 806 Dresden, Dr. Conertstr. 18 f (?)", datiert, technikbezeichnet und mit Maßangaben versehen sowie in Blei nummeriert. Das erste Blatt in der o.re. Ecke zudem abweichend betitelt und datiert "Glockenspiel-Pavillon / 1974". Jeweils im Passepartout hinter Glas gerahmt.

Beide Arbeiten mit deutlichen Lichtschäden. Verso jeweils angeschmutzt und fleckig. Beide Passepartouts vereinzelt stockfleckig.

38 x 57 cm, Ra. 59 x 76,8 cm / 36,8 x 51,4 cm, Ra. 51,9 x 65,5 cm.

Schätzpreis
50 €

582   Ulrich Tarlatt und Jörg Kowalski "Mein Zahn riesengroß. Erotische Träume von Männern". 1987.

Ulrich Tarlatt 1952 Wansleben am See – lebt in Bernburg / Saale

Künstlerbuch mit 29 teils mehrfarbigen Serigrafien. Mit einem zusätzlich beiliegenden Druck von Ullrich Tarlatt und vier Fotographien von Jörg Franke. Handschriftliche, serigrafierte Texte von Hans-Ulrich Prautzsch, Holger J. Schubert und Jörg Kowalski. Vor- und Zuspruch von M. Biskupek. Exemplar 49 von 80, vom Künstler und den übrigen Beteiligten im Druckvermerk signiert. Herausgegeben von der "edition augenweide", 1987. Originaler Leineneinband mit Lederapplikation auf dem Vorderdeckel ...
> Mehr lesen

Mappe 28,2 x 26,5 cm.

Schätzpreis
950 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

583   Max Uhlig "Dresdener Landschaften". 1968– 1970.

Max Uhlig 1937 Dresden – lebt in Helfenberg (Dresden)
Lothar Lang 1928 Werdau – 2013 Grünheide

Mappe mit acht Lithografien auf Velin und einem lithografierten Titelblatt, verso mit einer Einführung von Lothar Lang, Impressum und Inhaltsverzeichnis. Jeweils unterhalb der Darstellung in Blei u.re. signiert "Uhlig" und datiert, sieben Arbeiten u.li. nummeriert "95/107" sowie alle betitelt.14. Druck der Kabinett-Presse, Berlin, Mai 1970. In der originalen Halbleinenmappe mit lithografiertem Deckel, dieser u.re. in Blei signiert und mit 1969 datiert.
Mit den Arbeiten:
a) "Skulpturen
...
> Mehr lesen

St. je etwa 30 x 40 cm, Bl. je ca. 37,5 x 50,2 cm, Mappe 39,7 x 52,8x 1,5 cm.

Schätzpreis
750 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

584   Max Uhlig "Meerbild, herbstlich (vor Arkona)" / "Stück Waldsaum". 1979–80/1980.

Max Uhlig 1937 Dresden – lebt in Helfenberg (Dresden)

Radierungen auf "Hahnemühle"-Bütten, teils mit Plattenton. Beide Arbeiten u.re. in Blei signiert "Uhlig" und datiert sowie u.li. betitelt. Jeweils auf zwei Untersatzkartons montiert.
"Meerbild, herbstlich (vor Arkona)" WVZ Oesinghaus 183, mit geringfügig abweichendem Platten- und Blattmaß.
"Stück Waldsaum" nicht im WVZ Oesinghaus.

Im äußersten Randbereich vereinzelt sehr leicht wellig.

Pl. 22 x 49,2 cm / Pl. 38,8 x 61 cm, Bl. je 45,5 x 66 cm, Unters. je max. 59,8 x 79,5 cm.

Schätzpreis
350 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

585   Max Uhlig "Großes Buschwerk" / "Aufragendes Wachstum". 1979–80/1980.

Max Uhlig 1937 Dresden – lebt in Helfenberg (Dresden)

Radierungen auf "Hahnemühle"-Bütten, teils mit Plattenton. Beide Arbeiten u.re. in Blei signiert "Uhlig" und datiert sowie u.li. betitelt. Jeweils auf einem Untersatzkarton montiert.
"Großes Buschwerk" WVZ Oesinghaus 219.19, dort mit geringfügig abweichenden Platten- und Blattmaßen.
"Aufragendes Wachstum" nicht im WVZ Oesinghaus, vgl. jedoch die motivische Variante WVZ 189.

Im äußersten Randbereich vereinzelt kaum sichtbar wellig und mit unscheinbearen Bereibungen. "Aufragendes Wachstum" mit drei winzigen Stockfleckchen im Blattrand u.re.

Pl. 37,9 x 62,7 cm / Pl. 34 x 50 cm, Bl. je 45,7 x 66 cm, Untersatz je 59,7 x 79,5 cm.

Schätzpreis
350 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

586   Max Uhlig, Selbstbildnis (?) / Sitzender / Bildnis. 1972–73/1981.

Max Uhlig 1937 Dresden – lebt in Helfenberg (Dresden)

Lithografien auf kräftigem Papier. Zwei der Arbeiten in Blei signiert "MUhlig" und datiert.
Nicht im WVZ Oesinghaus.

Vereinzelt minimale Knickspuren und Fleckchen.

St. 27,5 x 18 cm, Bl. 45,2 x 36 cm / St. 41 x 24 cm, Bl. 50 x 37,6 cm / St. 57 x 42 cm, Bl. 67,5 x 49,8 cm.

Schätzpreis
300 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

587   Falko Warmt "Kneipensänger" / "Marlis u. Hendrikje". 1984/1976.

Falko Warmt 1938 Gera – lebt in Berlin

Radierung und Aquatinta / Radierung auf Bütten. Jeweils u.re. signiert "FALKO WARMT", datiert, mittig betitelt, eine Arbeit nummeriert. Jeweils im Passepartout.

Technikbedingte Quetschfalten, minimal lichtrandig. Passepartouts partiell stockfleckig.

Pl. 24,5 x 24,5 cm / Pl. 41 x 29,4 cm, Psp. ca. 46 x 42 cm bzw. 65 x 51 cm.

Schätzpreis
120 €

588   Fritz Winkler "Neuendorf auf Hiddensee". Wohl 1950er Jahre.

Fritz Winkler 1894 Dresden – 1964 ebenda

Aquarell auf "PMF (ITALIA)" – Papier. In Tusche signiert "F. Winkler" u.re. Verso in Blei betitelt.

Vereinzelte Stockfleckchen.

30,5 x 48,5 cm.

Schätzpreis
600 €

589   Fritz Winter "Farblitho 26". 1966.

Fritz Winter 1905 Altenbögge / Westfalen – 1976 Herrsching am Ammersee

Farblithografie auf leichtem Büttenkarton. In Blei signiert "Winter" und datiert u.re., nummeriert "25/75" li.
WVZ Gabler 51.

Sehr unscheinbare Griffknicke.

St. 51,7 x 31,3 cm, Bl. 64,9 x 44,8 cm.

Schätzpreis
340 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

590   Hans Winkler, Komposition auf violettem Grund. 1983.

Hans Winkler 1919 Gotha – 2000 Weimar

Aquarell und Federzeichnung in Tusche. U.li. signiert und datiert "Winkler 83" sowie nummeriert "(411)". Im Passepartout.

Technikbedingt unscheinbar wellig.

59 x 41,5 cm, Psp. 80 x 60 cm.

Schätzpreis
250 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

591   Hans Winkler, Komposition auf rosafarbenem Grund. 1983.

Hans Winkler 1919 Gotha – 2000 Weimar

Aquarell und Federzeichnung in Tusche. U.li. signiert und datiert "Winkler 83" sowie nummeriert "(410)". Im Passepartout.

Technikbedingt ganz leicht wellig.

58,5 x 41,5 cm, Psp. 80 x 60 cm.

Schätzpreis
250 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

592   Andreas Paul Weber "Das Bildungspflänzchen" / "Auf gen Frankfurt!". 1958/1967.

Andreas Paul Weber 1893 Arnstadt/Thüringen – 1980 Schretstaken

Lithografien auf Bütten. "Das Bildungspflänzchen" im Stein monogrammiert "P.W". Jeweils unterhalb der Darstellung li. mit dem Künstlerstempel "W" in Rot versehen. Am u.li. Blattrand in Blei betitelt sowie mit einem Monogramm (nicht aufgelöst).
WVZ Dorsch 354; 215.

Blätter minimal angeschmutzt und im Randbereich mit leichten Griff- und Knickspuren.

St. 38 x 48,7 cm, Bl. 64,5 x 76,7 cm / St. 43,6 x 54 cm, Bl. 64,2 x 76,5 cm.

Schätzpreis
240 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

593   Claus Weidensdorfer, Menschenmenge / Im Bahnhof. 1984.

Claus Weidensdorfer 1931 Coswig/Sachsen – 2020 Radebeul

Radierungen auf "Hahnemühle"-Bütten. Jeweils unter der Platte in Blei signiert und datiert "Weidensdorfer 84" sowie nummeriert "12/30". Aus der Mappe "Der Mensch und die Stadt – zum 100. Geburtstag Max Beckmanns", herausgegeben vom Zentralvorstand des VBK-DDR, Berlin.
Wohl WVZ Muschter 488 / 489 mit leicht abweichenden Plattenmaßen.

Zur späteren Überarbeitung des Motivs "Im Bahnhof" vgl. "Unter Druck – Plakat für 20 Jahre Obergrabenpresse Dresden", Radierung, WVZ Muschter 886.

Druckfrischer Zustand, eine Arbeit mit sehr unauffälligen Anschmutzungen und Stauchungen im Randbereich.

Pl. 49,7 x 33,5 cm / Pl. 49,7 x 31 cm, Bl. je 70 x 53 cm.

Schätzpreis
240 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

594   Willy Wolff, Ohne Titel. 1967.

Willy Wolff 1905 Dresden – 1985 ebenda

Monotypie auf chamoisfarbenem Papier. U.re. innerhalb der Darstellung in Blei signiert und datiert "Wolff 1967". Im Passepartout montiert.

Etwas knickspurig, o.Mi. mit kleiner, vertikaler Quetschfalte, u.Mi. mit winzigem Einriss.

Med. 61,3 x 47,3 cm, Bl. 63 x 49,1 cm, Psp. 99 x 69,5 cm.

Schätzpreis
950 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

595   Willy Wolff "Gut erhaltenen Finger, dringend zu kaufen gesucht" / Perlenohrringe / Komposition auf Violett. Wohl 1970er Jahre.

Willy Wolff 1905 Dresden – 1985 ebenda

Collagen, jeweils auf Karton kaschiert. Zwei Werke in Blei u.re. signiert "W. Wolff" bzw. "Wolff".

Die Blattecken mit kleinen Stauchungen.

10,5 x 14,7 cm / 14,1 x 10,4 cm / 17 x 9,5 cm.

Schätzpreis
350 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

596   Willy Wolff, Ohne Titel / Komposition. Um 1930/ um 1977.

Willy Wolff 1905 Dresden – 1985 ebenda

a) Federzeichnung in Tusche, Wasserfarben und farbiger Kreide auf kräftigem Papier. U.re. in Blei und Kugelschreiber signiert "Wolff". Verso mit einer Skizze in Gouache.

b) Monotypie auf dünnem, wolkigen Papier. U.re. signiert "Wolff". Verso von fremder Hand bezeichnet "nach/ ca. 1977 von Gerda Dudeck 12.4.88".

"Ohne Titel" in der o.li. Ecke ein Löchlein. Verso montierungsbedingt mit Farbverlusten sowie Resten einer Montierung.

14,3 x 33,4 cm / Med. 8,4 x 18 cm, Bl. 29,5 x 20,6 cm.

Schätzpreis
600 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

597   Walter Womacka, Großer Hahn. 1971.

Walter Womacka 1925 Obergeorgenthal (Tschechoslowakei) – 2010 Berlin

Farblithografie auf gelblichem Papier. U.re. in Blei signiert und datiert "Womacka 71".

Unscheinbare Knick- und Rollspuren, ein kurzer Einriss (Länge ca. 1 cm) am Blattrand u.Mi. Mit vereinzelten Flecken, einem leichten Säureschaden und einem sehr schmalen Lichtrand.

St. ca. 59 x 47 cm, Bl. 70 x 50 cm.

Schätzpreis
600 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

598   Walter Womacka, Roter Hahn / Mutter mit Kind. 1966/1968.

Walter Womacka 1925 Obergeorgenthal (Tschechoslowakei) – 2010 Berlin

Farblithografien auf kräftigem Papier. Jeweils u.re. in Blei signiert und datiert "Womacka 66" bzw. "Womacka 68".

Sehr unscheinbare Roll- und Knickspuren. "Hahn" etwas gegilbt mit einem Fleckchen u.re. und teils beschnittenen Blattkanten. "Mutter mit Kind" mit deutlichem Lichtrand, verso umlaufend mit Klebestreifen randverstärkt.

St. 21 x 24,5 cm, Bl. 26 x 31,5 cm / St. 29,5 x 19,8 cm, Bl. 37,7 x 26,5 cm.

Schätzpreis
350 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

599   Walter Wörn "Jo-Jo-Spieler" / Stehende Figurengruppe. 1947.

Walter Wörn 1901 Stuttgart – 1963 ebenda

Bleistiftzeichnungen auf bräunlichem Zeichenpapier. Jeweils u.re. in Blei signiert und datiert "Walter Wörn 47". Verso bezeichnet. Beide Arbeiten freigestellt in einem Doppelpassepartout montiert.
Nicht im WVZ Jentsch, vgl. jedoch die Lithografien aus den Jahren 1946–47, WVZ Jentsch 44, 47, 49ff.

Vgl.: Joachim Büchner: Walter Wörn – Leben und Werk. Köln 1972, Nr. 11.

Walter Wörn, Brigitte Reinhardt: Walter Wörn – Zeichnungen, Pastelle, Aquarelle. Galerie der Stadt Stuttgart, Stuttgart 1987, S. 64/65.

Knick- und knitterspurig, partiell mit deutlichen Randmängeln.

Je 36,5 x 26,5 cm, Psp. 55,7 x 77,7 cm.

Schätzpreis
500 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

600   Horst Zickelbein, Komposition in Braun und Rosa / "Viel Glück und mehr Sonne" / Zwei weibliche Akte. 1964 / 1967/1973.

Horst Zickelbein 1926 Frankfurt/Oder

Zwei Gouachen / farbige Faserstift- unf Farbstiftzeichnung. Jeweils auf einen Untersatz montiert, darauf signiert "H. Zickelbein" bzw. "Horst Zickelbein", datiert und teilweise bezeichnet. Eine Arbeit verso mit einer persönlichen Widmung.

Partiell unscheinbar wellig und aterlierspurig, einige Blattkanten kaum sichtbar beschnitten. "Zwei Akte" leicht gebräunt, der Untersatz lichtrandig.

Max. 43 x 30,5 cm, Unters. max. 56,3 x 43 cm.

Schätzpreis
500 €

601   Paul Wunderlich "Salomo VII 3: Dein Leib ist wie ein Weizenhaufen, umsteckt mit Rosen". 1969.

Paul Wunderlich 1927 Eberswalde/Berlin – 2010 Saint-Pierre- de-Vassols

Farblithografie auf "Rives"-Bütten. Unter dem Stein in Blei signiert "Wunderlich" re. Und bezeichnet "e.a." li. Blatt 9 der Folge "Salomo VII 3". Verso bezeichnet. Eines von 27 Künstlerexemplaren, davon 15 farbig.
WVZ Riediger 367.

Ein unscheinbarer Griffknick o.Mi. Die Ecken unscheinbar knickspurig.

St. 60 x 45 cm, Bl. 65 x 50 cm.

Schätzpreis
170 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

602   Verschiedene Künstler, Sieben Druckgrafiken und eine Gouache. 1958– 1986.

Lothar Böhme 1938 Berlin
Hartwig Ebersbach 1940 Zwickau – lebt in Leipzig
Eberhard Göschel 1943 Bubenreuth – 2022 Dresden
Frieder Heinze 1950 Leipzig
Harald Metzkes 1929 Bautzen – lebt in Altlandsberg
Wolfgang Smy 1952 Dresden
Hans Vent 1934 Weimar – 2018 Berlin
Olaf Wegewitz 1949 Schönebeck – lebt in Huy-Neinstedt

Verschiedene Drucktechniken auf verschiedenen Papieren. Überwiegend im Medium oder unterhalb der Darstellung signiert, datiert sowie teils bezeichnet und nummeriert. Teils auf einen Untersatz und im Passepartout montiert.
Mit Arbeiten von
a) Olaf Böhme, Sitzender weiblicher Akt. Lithografie. Verso mit weiterem sitzenden weiblichem Akt.
b) Wolfram Ebersbach "Wartende". 1986. Holzschnitt.
c) Eberhard Göschel, Ohne Titel. 1979. Farbradierung.
d) Harald Metzkes, Sitzendes Paar.
...
> Mehr lesen

Med. min. 22,5 x 11,5 cm, Med. max. 39,5 x 63,5 cm, Bl. min. 29,7 x 12 cm, Bl. max. 48 x 72 cm, Psp. max. 65 x 90 cm.

Schätzpreis
500 €

603   Verschiedene Dresdner Künstler, Sieben druckgrafische Arbeiten. 1980– 1999.

Verschiedene Drucktechniken. Jeweils u.re. in Blei signiert und datiert, teils nummeriert und bezeichnet.
Mit Arbeiten von:
Claus Weidensdorfer, Am Meer. 1980. Farblithografie.
Dieter Tucholke, Ohne Titel. 1980. Farbserigrafie.
Helmut Gebhardt, Geometrische Konstruktion. 1981. Farblinolschnitt.
Siegfried Otto-Hüttengrund "Zerspringende Atmosphäre". 1984. Radierung.
Wolfgang Henne, Ohne Titel. 1990. Farblithografie.
Wolfgang E. Biedermann, Komposition. 1990. Farbradierung.
Walter Libuda "Versuch, Goethe im Profil zu zeichnen". 1999. Radierung.

Minimale Randläsionen.

Verschiedene Formate, Bl. je ca. 40 x 50 cm.

Schätzpreis
350 €
<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)