ONLINE-KATALOG

AUKTION 73 17. September 2022
Suche mehr Suchoptionen

<<<      >>>

661   Chu Teh-Chun, Ohne Titel (Rosa-Rot-Grau). Späte 1980er / frühe 1990er Jahre.

Chu Teh-Chun 1920 Bautu, Xiao – 2014 Paris

Farblithografie auf leichtem, chamoisfarbenen Büttenkarton. In Blei zweifach signiert "CHU TEH-CHUN." u.re.

Die Blattecke u.re. mit kleiner, unscheinbarer Knickspur.

St. 66 x 50 cm, Bl. 80 x 60 cm.

Schätzpreis
2.400 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

662   Heinz Tetzner, Mondnacht. 1970er Jahre.

Heinz Tetzner 1920 Gersdorf – 2007 ebenda

Farbholzschnitt von zwei Stöcken, aquarelliert, auf festem Papier. Außerhalb des Stocks in Blei signiert "Tetzner" u.re.
An den Blatträndern minimal verschmutzt und etwas knickspurig.

St. 35,8 x 29,6 cm, Bl. 61,1 x 42,9 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
150 €

663   Fritz Tröger "Gehöft in Laske". 1946.

Fritz Tröger 1894 Dresden – 1978 ebenda

Federzeichnung in Tusche, Aquarell und Blei auf Bütten. Signiert in Tusche innerhalb der Darstellung u.re. "Fritz Tröger" sowie ausführlich datiert "XII. 1946". Vollflächig auf Untersatz im einfachen Passepartout montiert, dort in Blei betitelt u.li.

Zum Motiv vgl. "Fritz Tröger. Malerei-Grafik." Ausst.-Kat. Dresden 1984, Nr. 107 und 113.

24,7 x 33,6 cm, Unters. 50,2 x 65 cm.

Schätzpreis
360 €

664   Fritz Tröger "In Laske bei Kamenz". 1946.

Fritz Tröger 1894 Dresden – 1978 ebenda

Federzeichnung in Tusche, Aquarell und Blei auf Bütten. Signiert in Tusche u.re. "Fritz Tröger" sowie ausführlich datiert "XII. 1946". Vollflächig auf Untersatz im einfachen Passepartout montiert, dort in Blei betitelt u.li.

Zum Motiv vgl. "Fritz Tröger. Malerei-Grafik." Ausst.-Kat. Dresden 1984, Nr. 107 und 113.

24,5 x 33,3 cm, Unters. 49,8 x 64,8 cm.

Schätzpreis
360 €

665   Fritz Tröger "Försterei Laske" (?) / "Gebirgssee im Sauerland". 1973/1972.

Fritz Tröger 1894 Dresden – 1978 ebenda

Farbige Faserstiftzeichnungen. Das erste Blatt u.re. signiert "FRITZ TRÖGER" und datiert. Beide Arbeiten verso in Faserstift bezeichnet "Fritz Tröger / 806 Dresden, Dr. Conertstr. 18 f (?)", datiert, technikbezeichnet und mit Maßangaben versehen sowie in Blei nummeriert. Das erste Blatt in der o.re. Ecke zudem abweichend betitelt und datiert "Glockenspiel-Pavillon / 1974". Jeweils im Passepartout hinter Glas gerahmt.

Beide Arbeiten mit deutlichen Lichtschäden. Verso jeweils angeschmutzt und fleckig. Beide Passepartouts vereinzelt stockfleckig.

38 x 57 cm, Ra. 59 x 76,8 cm / 36,8 x 51,4 cm, Ra. 51,9 x 65,5 cm.

Schätzpreis
90 €

666   Werner Tübke "Faschistischer Terror Ungarn 1956 ". 1957.

Werner Tübke 1929 Schönebeck – 2004 Leipzig

Farbradierung in Rotbraun auf leichtem, strukturierten, chamoisfarbenen Büttenkarton. In der Platte u.re. datiert und signiert "Tübke", unter der Darstellung in Blei betitelt, nummeriert "II 67/100" und nochmals signiert "Tübke". Blatt 1 der Mappe "Werner Tübke – 10 Radierungen", Leipzig, 1974.
WVZ Tübke 17 (3), dort betitelt "Ungarn", mit abweichender Angabe zur Druckfarbe, Papiergröße und Auflagenhöhe.

Insgesamt leicht unregelmäßig gebräunt. Am u. Plattenrand eine druckbedingte, horizontal verlaufende Quetschfalte. Am Blattrand u.re. kleiner Riss (7 mm).

St. 23,7 x 17,6 cm, Bl. 45,9 x 37,1 cm.

Schätzpreis
650 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

667   Werner Tübke "Mädchen mit Kopftuch". 1957.

Werner Tübke 1929 Schönebeck – 2004 Leipzig

Radierung auf leichtem, gelblichen Büttenkarton. In der Platte Mi.o. signiert "Tübke" und datiert. Unter der Darstellung mit rötlichem Farbstift re. nochmals signiert "Tübke", u.li. bezeichnet "Auflage ca. 30 Blätter". Blatt 2 der Mappe "Werner Tübke – 10 Radierungen", Leipzig, 1974.
WVZ Tübke 19 (R 5) a (von b) mit abweichendem Blattmaß.

Etwas gebräunt. Eine schräg verlaufende Knickspur im Bereich des u. Plattenrands. Im Bereich des re. Plattenrands partiell etwas berieben. Im u. weißen Rand ein rotbrauner Fleck, sehr vereinzelte, ganz minimale Stockfleckchen. Die Blattränder verso umlaufend mit Resten einer älteren Klebebandmontierung bzw. oberflächlichen Bereibungen.

Pl. 17,6 x 11,7 cm, Bl. 30 x 22,6 cm.

Schätzpreis
950 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

668   Werner Tübke "Russische Bäuerin". 1966.

Werner Tübke 1929 Schönebeck – 2004 Leipzig

Radierung auf leichtem, gelblichen Büttenkarton. In der Platte o.re. signiert "W. Tübke" und datiert, unterhalb der Darstellung in Blei betitelt und signiert "Tübke", datiert und nummeriert "5/20". Blatt 3 der Mappe "Werner Tübke – 10 Radierungen", Leipzig, 1974. Randumlaufend im Passepartout montiert.
WVZ Tübke 21 (R 7) mit abweichender Angabe zur Auflagenhöhe.

Lichtrandig. Am li. Rand winziges Stockfleckchen, o. punktuelle Druckspur, am re. Plattenrand zwei kleine unscheinbare Quetschfalten.

Pl. 33,1 x 24,8 cm, Bl. 44,8 x 35,2 cm.

Schätzpreis
950 €
Zuschlag
850 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

669   Werner Tübke "In Gedanken an Raffael". 1983.

Werner Tübke 1929 Schönebeck – 2004 Leipzig

Kreidelithografie auf Bütten. Im Stein o.Mi. ausführlich datiert "30. Juli 1983" sowie u.Mi. betitelt und signiert. In Blei u.re. nochmals signiert "Tübke" sowie u.li. bezeichnet "e.a.". Im Passepartout hinter Glas in schmaler profilierter Holzleiste mir silberfarbener Sichtleiste gerahmt.
WVZ Tübke 129 (L 3/83), dort mit abweichender Maßangabe.

Minimal fingerspurig.

St. ca. 31,5 x 41 cm, Bl. 36 x 49 cm, Ra. 54,8 x 63 cm.

Schätzpreis
1.200 €
Zuschlag
1.200 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

670   Werner Tübke "Sinai". 1989.

Werner Tübke 1929 Schönebeck – 2004 Leipzig

Farblithografie auf weißem "ZERKALL"-Büttenkarton. Im Stein signiert "Tübke" und datiert u.re. Unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "Tübke" und nummeriert "I / XXV" u.li.
WVZ Tübke 175 (L 5/89 ) c (von c).

Im untersten weißen Rand eine unscheinbare Farbspur in Rötelton aus dem Werkprozess.

St. 29,9 x 35,3 cm, Bl. 39,8 x 52,5 cm.

Schätzpreis
650 €
Zuschlag
550 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

671   Werner Tübke "Erinnerung an die Provence". 1989.

Werner Tübke 1929 Schönebeck – 2004 Leipzig

Farblithografie auf weißem "ZERKALL"-Büttenkarton. Im Stein signiert "Tübke" sowie datiert. Nochmals unter der Darstellung in Blei signiert u.re., u.li. nummeriert "IV / XXV".
WVZ Tübke 172 (L 2/89) c (von c).

St. 22 x 44 cm, Bl. 40 x 53,2 cm.

Schätzpreis
650 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

672   Werner Tübke "Im Westkaukasus". 1989.

Werner Tübke 1929 Schönebeck – 2004 Leipzig

Farblithografie auf weißem "ZERKALL"- Büttenkarton. Im Stein signiert "Tübke" und datiert u.li. In Blei signiert "Tübke" u.re. und nummeriert "V / XXV" u.li.
WVZ Tübke 174 (L4 / 89) c (von c).

St. 36 x 49 cm, Bl. 39,8 x 53 cm.

Schätzpreis
650 €
Zuschlag
550 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

673   Alexander Vogels "Reliquie" / "D' Biit" / "STAM" / "Schild". 1997.

Alexander Vogels 1951 Heerlen

Collagen, übermalt, auf weißem Karton. In Blei u.re. bzw. u.li. betitelt, signiert "A Vogels" und datiert . Zwei Arbeiten im Passepartout. Hinter Glas in Holzleisten gerahmt., diese verso mit Etiketten der "Galerie Claudia Tymnik + Peter Seitz" versehen.

25 x 16 cm (zwei Arbeiten) / 35 x 26 cm (zwei Arbeiten) / Ra. 29 x 18,8 cm bzw. 39 x 28,9 cm.

Schätzpreis
400 €

674   Steffen Volmer "Der große Angriff bringt Klärung". 1983.

Steffen Volmer 1955 Dresden

Aquatintaradierung auf Bütten. In Blei datiert und signiert "Vollmer" u.re., betitelt u.Mi., bezeichnet "Probe" u.li.
Minimale Randmängel.

Pl. 22,5 x 35,2 cm, Bl. 39 x 52 cm.

Schätzpreis
50 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

675   Steffen Volmer, Tür und Kopf. 1993.

Steffen Volmer 1955 Dresden

Farbige Wachskreidezeichnungen und Pinselzeichnung in Tusche auf leichtem Karton. In Blei signiert "Volmer" o.re., ausführlich datiert "11.5.93" o.li. In: Steffen Volmer. Tortür. Ausstellungskatalog der Galerie Gunar Barthel, Berlin und Galerie Barthel + Tetzner, Köln und Galerie oben, Chemnitz. Exemplar der Vorzugsausgabe (Gesamtauflage 1.200 Exemplare), auf der ersten Seite signiert "Volmer", mit der beigelegten Farbserigrafie "Kopfig", in Blei signiert "Volmer", datiert, betitelt und nummeriert "19/30". Heftbindung.

Die Zeichnung verso atelierspurig.

30 x 20,8 cm.

Schätzpreis
600 €
Zuschlag
500 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

676   Christine Wahl, Landschaft. 1976.

Christine Wahl 1935 Glashütte – lebt in Dresden

Federzeichnung in Tusche auf Bütten. In Blei u.re. signiert "C. Wahl" sowie datiert.

Leicht knickspurig. Am o. Blattrand Mi. einige winzige Flecken. Verso o.li. und o.re. Reste einer alten Klebemontierung.

34 x 44,2 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
150 €

677   Jürgen Wenzel "fallender Fasan". 1990.

Jürgen Wenzel 1950 Annaberg

Gouache auf Bütten. U.li. signiert "Wenzel", ausführlich datiert "26.X.90", und betitelt.

Geringfügige Randmängel mit kleineren Quetschfalten am Blattrand li. Reißzwecklöchlein an den oberen Ecken. Leicht griff- und knickspurig.

52,1 x 39 cm.

Schätzpreis
240 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

678   Jürgen Wenzel, Weiblicher Akt mit Strümpfen, schlafend / Weiblicher Halbakt mit erhobenen Armen / Weiblicher Halbakt en face. 1997.

Jürgen Wenzel 1950 Annaberg

Farbaquatinta auf Büttenkarton. Zwei Arbeiten in der Platte signiert und datiert. Jeweils unterhalb der Darstellung Mi. in Blei signiert "Wenzel" und datiert sowie am Blattrand li. bezeichnet "Probedruck".

Pl. min. 11,2 x 8,3 cm, max. 21,4 x 19,3 cm, Bl. je ca. 37,7 x 26,8 cm.

Schätzpreis
120 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

679   Conrad Westphal, Helle Landschaft. 1973.

Conrad Westphal 1891 Berlin – 1976 Wetzhausen

Farbige Ölkreide und Deckfarbe auf Malkarton. In Kugelschreiber signiert u.re. "Westpfahl" und datiert. Auf Untersatz montiert.

Leicht atelierspurig. Verso ein Flüssigkeitsfleck, recto sichtbar, im Gesamtbild jedoch unauffällig.

27,2 x 8,5 cm, Unters. 50 x 32,4 cm.

Schätzpreis
360 €

680   Albert Wigand "Stilleben mit Krug". 1964– 1968.

Albert Wigand 1890 Ziegenhain/Hessen – 1978 Leipzig

Collage (verschiedene Papiere, Foto und textile Stoffe), Deckfarben und Faserstift auf Pappe. Verso u.li. signiert "Wigand" und ausführlich datiert "1.64, 20.1.65, 2.4.68, 17.5.68", auf einem montierten Zettel mit dem Adress-Stempel von Prof. Dr. Wolfram Steude.
WVZ Grüß-Wigand C-1968 /3.

Provenienz: Nachlass Prof. Dr. Wolfram Steude.

Ränder der Pappe vereinzelt leicht bestoßen und gestaucht.

14,2 x 19,1 cm.

Schätzpreis
500 €
Zuschlag
700 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.


<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)