ONLINE-KATALOG

AUKTION 73 17. September 2022
Suche mehr Suchoptionen

<<<      >>>

141   Peter Herkenrath, Mauerbild. 2. H. 20. Jh.

Peter Herkenrath 1900 Köln – 1992 Mainz

Öl und Tusche auf Karton. In Kugelschreiber signiert "Herkenrath" u.re.

Minimal angeschmutzt.

49,8 x 34,7 cm.

Schätzpreis
350 €

142   Erhard Hippold, Selbst im Spiegel. Wohl 1958/1959.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Öl auf Hartfaser über Bleistiftzeichnung. Unsigniert. Verso auf dem Malträger in Blei schwach lesbar posthum autorisiert von der Witwe des Künstlers "für E. Hippold Gussy Hippold". In einer schmalen hellen Holzleiste gerahmt.

Wir danken Frau Fritzi Krella, Berlin, für freundliche Hinweise.

Malschicht minimal angeschmutzt. In den äußersten Randbereichen teils berieben sowie mit kleinen Farbabplatzern.

70 x 50 cm, Ra. 72 x 52 cm.

Schätzpreis
750 €

143   Erhard Hippold, Geometrische Komposition. 1968.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Öl auf Hartfaser. Verso Mi.u. von der Witwe des Künstlers signiert ""Für Erhard Hippold Gussy Hippold" und datiert. Im silberfarbenen Metallrahmen.

Malschicht mit leichten Kratzspuren, u.li. mit Schüsselung und Farbverlusten.

59,5 x 26 cm, Ra. 60,3 x 26,7 cm.

Schätzpreis
400 €

144   Erhard Hippold, Komposition mit schwarz-blauem Kreis und dunkelroten Konturen. 1969.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Öl auf Hartfaser. U.re. in schwarzem Faserstift signiert "HIPPOLD" und datiert, an u.re. Ecke geritzt nochmals signiert "HIPPOLD". Von Künstlerhand auf einen schwarz gefassten Untersatz montiert.

Mi. minimaler Frühschwundkrakelee, werkimmanent. Die Pastositäten partiell minimal berieben.

13 x 25,4 cm, Unters. 19,2 x 32,1 cm.

Schätzpreis
340 €
Zuschlag
280 €

145   Erhard Hippold, Komposition in Ocker. 1971.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Öl auf Hartfaser. Signiert in Blei o.re. "Hippold" sowie datiert. In einer Holzleiste gerahmt.

In sämtlichen Ecken jeweils ein Löchlein aus dem Werkprozess.

30 x 40 cm, Ra. 31,7 x 41 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
200 €

146   Erhard Hippold, Komposition in Blau. 1970er Jahre.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Öl und Lackfarbe auf Hartfaserplatte, auf Spanplatte montiert. Signiert "Hippold" u.re.

U.li. Ecke der Spanplatte minimal beschädigt.

18,7 x 25,5 cm, Spanplatte 26,3 x 32,2 cm.

Schätzpreis
360 €

147   Paul Hofmann "Ich will dir folgen Meister". 2005.

Paul Hofmann 1975 Dresden – lebt in Wien

Öl auf Leinwand. Geritzt signiert "PAVL" Mi.re. und datiert.

80 x 60 cm.

Schätzpreis
360 €
Zuschlag
300 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

148   Paul Hofmann "FLEISCH". 2006.

Paul Hofmann 1975 Dresden – lebt in Wien

Öl auf Leinwand. Signiert "PAVL" u.Mi. und datiert.

39,9 x 50 cm.

Schätzpreis
240-300 €
Zuschlag
200 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

149   Paul Hofmann "SINn". 2006.

Paul Hofmann 1975 Dresden – lebt in Wien

Öl auf Leinwand. Geritzt signiert "PAVL" u.Mi. und datiert.

14,9 x 23,1 cm.

Schätzpreis
150 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

150   Paul Hofmann "Two". 2007.

Paul Hofmann 1975 Dresden – lebt in Wien

Öl auf Leinwand, Diptychon. Geritzt signiert "PAVL" u.Mi. und datiert.

23,2 x 29,3 cm.

Schätzpreis
150 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

151   Peter Hofmann, Stillleben mit Gießkanne, Buch und Pfeife. 1995.

Peter Hofmann 1978 Dresden

Öl auf Hartfaser. U.re. signiert "Peter" sowie datiert. Verso in Blei nochmals signiert "Peter Hofmann" und datiert. In einer weiß und hellgrau lasierten Schattenfugenleiste gerahmt.

Die Ecken leicht bestoßen, deutlicher u.re. Eine punktuelle Wölbung des Malträgers am li. Rand Mi., werkimmanent.

48 x 63,5 cm, Ra. 56,5 x 72,2 cm.

Schätzpreis
360 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

152   Günter Horlbeck, Porträt Irmgard Horlbeck. Wohl 1970er Jahre.

Günter Horlbeck 1927 Reichenbach (Vogtland) – 2016 Leipzig

Öl auf Hartfaser. Unsigniert. Verso ein Etikett mit dem Nachlass-Stempel.
Nicht mehr im WVZ Horlbeck-Kappler / Hölzig.

Löchlein am Rand Mi.li.

60 x 50 cm.

Schätzpreis
220 €
Zuschlag
180 €

153   Günter Horlbeck, Architektur-Komposition (Blick aus dem Fenster). Wohl 1980er Jahre.

Günter Horlbeck 1927 Reichenbach (Vogtland) – 2016 Leipzig

Öl auf Leinwand. Unsigniert. Verso auf dem Keilrahmen und der Leinwand mit dem Nachlass-Stempel versehen.
Nicht im WVZ Horlbeck-Kappler/ Hölzig.

Minimaler Farbabrieb im Falzbereich.

40 x 50 cm.

Schätzpreis
100 €

154   Günter Horlbeck "Die Schwestern (Imagination)". 1987.

Günter Horlbeck 1927 Reichenbach (Vogtland) – 2016 Leipzig

Öl auf Leinwand. Monogrammiert "GH" und datiert u.re. Verso auf dem Keilrahmen in schwarzem Faserstift bezeichnet. Nochmals in Blei signiert und datiert.
WVZ Horlbeck-Kappler / Hölzig 301, dort abweichend datiert "1989" (spätere Übermalung).

Minimal angeschmutzt, unscheinbare Bereibungen im Randbereich.

90 x 100 cm.

Schätzpreis
800-1.000 €

155   Günter Horlbeck "Adam und Eva (Geschlechter Kampf)". 1988.

Günter Horlbeck 1927 Reichenbach (Vogtland) – 2016 Leipzig

Öl auf Leinwand. Signiert "Horlbeck" und datiert u.re. Verso auf dem Bildträger in schwarzem Faserstift vom Künstler betitelt sowie ausführlich datiert und von fremder Hand ausführlich bezeichnet, betitelt, datiert, technikbezeichnet, bemaßt sowie mit Nachlass-Nr. "NH / G /631" versehen.
Nicht im WVZ Horlbeck-Kappler / Hölzig.

1999 ausgestellt in: Günter Horlbeck – Werke der neunziger Jahre – Malerei und Zeichnungen. Universität Leipzig, Ausstellungszentrum
...
> Mehr lesen

130 x 100 cm.

Schätzpreis
120 €

156   Günter Horlbeck, Gondel im Mondschein. 1989.

Günter Horlbeck 1927 Reichenbach (Vogtland) – 2016 Leipzig

Eitempera und Öl auf Hartfaser. Unsigniert. Verso in Faserstift vom Künstler ausführlich datiert und von fremder Hand technikbezeichnet sowie mit der Nachlass-Nr. "NH/G/324" versehen u.re.
Nicht im WVZ Horlbeck-Kappler/ Hölzig.

Eine Malschicht-Fehlstelle u.re.

70 x 50 cm.

Schätzpreis
100 €

157   Günter Horlbeck "Gebirgswinter". 1991.

Günter Horlbeck 1927 Reichenbach (Vogtland) – 2016 Leipzig

Öl auf Hartfaser. U.re. signiert "Horlbeck". Verso ausführlich in Faserstift bezeichnet und datiert. In einer weiß gefassten Holzleiste gerahmt, verso die WVZ-Angabe auf der o. Leiste.
WVZ Horlbeck-Kappler / Hölzig 351.

Verso farbspurig.

120 x 90,5 cm, Ra. 124,7 x 94 cm.

Schätzpreis
600-800 €

158   Günter Horlbeck "Der Hexenbaum". 1996.

Günter Horlbeck 1927 Reichenbach (Vogtland) – 2016 Leipzig

Öl auf Hartfaser. Signiert "Horlbeck" und datiert u.re. Verso ausführlich in Faserstift bezeichnet.
WVZ Horlbeck-Kappler / Hölzig 373.

Die Ecken leicht bestoßen und mit kleineren Malschichtverlusten.

120 x 150 cm.

Schätzpreis
800-1.000 €

159   Günter Horlbeck "Faun in Rot" (Sicilia). 1997.

Günter Horlbeck 1927 Reichenbach (Vogtland) – 2016 Leipzig

Faserstiftzeichnung auf Leinwand. Signiert u.re. "Horlbeck" und datiert. Verso auf dem Keilrahmen ausführlich in Faserstift bezeichnet. Seitlicher Falzbereich in Blei bezeichnet und bemaßt.

Vgl. "Mondäne Kreation" (Sicilia) 1997, abgebildet in: Irmgard Horlbeck-Kappler, Christine Dorothea Hölzig: Der Maler Günter Horlbeck. Leipzig 1999, S. 143.

Kleine Deformationen und Anschmutzungen in den Ecken.

120 x 100 cm.

Schätzpreis
180 €

160   Irmgard Horlbeck-Kappler "Die schwarzen Bilder 2003–II diagonal". 2003.

Irmgard Horlbeck-Kappler 1925 Leipzig – 2016 ebenda

Öl auf Leinwand. Ligiert monogrammiert "IHK" und datiert u.re. Verso auf dem Keilrahmen ausführlich in Faserstift bezeichnet. In einer schwarzen Holzleiste gerahmt.
Nicht mehr im WVZ Horlbeck-Kappler.

Abgebildet in: Conny Dietrich, Irmgard Horlbeck-Kappler: Irmgard Horlbeck-Kappler. Die Stiftung. Leipzig 2005, S. 117.

100 x 80 cm, Ra.108,3 x 88,3 cm.

Schätzpreis
300-400 €
Zuschlag
250 €

<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)