home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 19 14. März 2009
  Auktion 19
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-21. Jh.

001 - 021

022 - 040

041 - 060

061 - 080

081 - 086


Grafik vor 1900 - Farbteil

095 - 125


Grafik vor 1900

135 - 160

161 - 180

181 - 200

201 - 213


Grafik 20.-21. Jh.

220 - 240

241 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 364


Fotografie

370 - 382


Grafik 20. Jh. - Farbteil

390 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 543


Skulpturen

548 - 554


Porzellan / Irdengut

556 - 580

581 - 600


Glas

601 - 621

622 - 640

641 - 655


Paperweights

660 - 662


Zinn / Unedle Metalle

665 - 679


Mobiliar / Einrichtung

686 - 691


Lampen

695 - 706


Teppiche

710 - 713


Rahmen

714 - 719


Asiatika

720 - 727


Miscellaneen

728 - 741




Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 581 Großes

581   Großes "Zwiebelmuster"-Teilservice, Teller und Wetzstab. Meissen. 19./ 20. Jh.

Porzellan, glasiert. Service 37teilig, bestehend aus zwei ovalen Vorlegeplatten, einem großen Teller, Salzschälchen, zwei Kaffeetassen, vier Mokkatassen, 11 Desserttellern, neun kleinen und zwei großen Untertassen, Kaffeekanne, Sahnekännchen, kleinem Tellerchen. Aus dem Service "Neuer Ausschnitt", "Zwiebelmusterdekor" in Unterglasurblau. Wetzstab und weißer Teller.
Alle Teile mit verschiedenen Schwertermarken in Unterglasurblau, teilweise mehrere Schleifstriche. Außerdem Präge- und Ritznummern.
Gebrauchsspuren, Teile mitunter beschädigt, teilweise restauriert.

Verschiedene Maße. 360 €
Zuschlag 250 €

KatNr. 582 Erinnerungsteller

582   Erinnerungsteller "Albert I. von Sachsen." Meissen. 1898.

Porzellan, glasiert. Leicht gemuldeter Teller mit geschweiftem Rand. Spiegel mit bekröntem sächsischen Wappen, Monogramm "AR", Jahreszahlen "1828-1898" und "1873-1898" sowie Rankendekor in Unterglasurblau. Am Boden Schwertermarke und Malerzeichen in Unterglasurblau sowie Prägenummer. Zwei alte Inventarnrn. in Rot und Braun.

D. 24 cm. 180 €

KatNr. 583 Erinnerungsteller

583   Erinnerungsteller "Albert I. von Sachsen". Meissen. 1898.

Porzellan, glasiert. Leicht gemuldeter Teller mit geschweiftem Rand. Spiegel mit bekröntem sächsischen Wappen, Monogramm "AR", Jahreszahlen "1828-1898" und "1873-1898" sowie Rankendekor in Unterglasurblau. Am Boden Schwertermarke und Malerzeichen in Unterglasurblau sowie Prägenummer. Zwei alte Inventarnrn. in Rot und Braun.

D. 24 cm. 180 €

KatNr. 584 Regimentsteller der sächsischen reitenden Artillerie. Meissen. Nach 1918.

584   Regimentsteller der sächsischen reitenden Artillerie. Meissen. Nach 1918.

Porzellan, glasiert. Flacher Teller. Spiegel mit bekröntem ligierten Monogramm AR und den Jahreszahlen "1806-1918", Fahne unten mit Eichenlaub und oben die Bezeichnung "KGL. Sächs. Reitende Artillerie" in Unterglasurgrün. Boden mit zweifach gestrichener Schwertermarke in Unterglasurblau und Ritznummer sowie zwei alten Inventarnrn. in Rot und Braun. Standring mit zwei Löchern zur Befestigung an der Wand.
Unscheinbare Chips am Standring. Unscheinbarer Glasurschaden am Rand.

25,5 cm. 170 €
Zuschlag 140 €

KatNr. 585 Teller

585   Teller "Kumanovo". Meissen. 1916.

Porzellan, glasiert. Flacher Teller. Im Spiegel Darstellung einer Moschee mit Wagenzug in polychromer Aufglasurmalerei, goldstaffiert. Auf der Fahne in Gold bezeichnet "Kumanovo. Im Felde 1916." Boden mit Schwertermarke in Unterglasurblau, Prägenummern und zwei alten Inventarnrn. in Rot und Braun.
Minimaler Chip am Standring.

D. 27 cm. 120 €
Zuschlag 220 €

KatNr. 586 Jubiläumsteller

586   Jubiläumsteller "10 Jahre Stahlhelm". Meissen. 1934.

Porzellan, glasiert. Flacher Teller, im Spiegel sächsisches Wappen und die Inschrift "10 Jahre Landesverband Sachsen" in unterglasurblauer Malerei. Auf der Fahne "Der Stahlbund - Bund der Frontsoldaten. N.S. Deutscher Frontkämpferbund (Stahlhelm)" sowie zwei Stahlhelme in Tondi in Unterglasurblau. Am Boden Schwertermarke in Unterglasurblau, Präge- und Ritznummer sowie alte Inventarnrn. in Rot und Braun. Standring mit zwei Löchern für die Aufhängung.

D. 25 cm. 170 €
Zuschlag 160 €

KatNr. 587 Andenkentasse

587   Andenkentasse "Erinnerung aus großer Zeit. 1914/15". Rosenthal, Selb. Um 1914.

Porzellan, glasiert. Konisch geformte Tasse mit ausladender Mündung und hohem Henkel und Untertasse. Beide mit kobaltblauem Fond. Tasseninneres mit Goldfond Auf der Wandung Abbildung eines Eisernen Kreuzes. Böden mit Firmenmarke in Grün und Pinselmarke in Rot.
Vergoldung am Henkel und am Untertassenrand unscheinbar berieben.

H. 9 cm. 150 €

KatNr. 588 Vier Jahreszeitenteller. Björn Wiinblad für Rosenthal, Selb. 2. H. 20. Jh.
KatNr. 588 Vier Jahreszeitenteller. Björn Wiinblad für Rosenthal, Selb. 2. H. 20. Jh.
KatNr. 588 Vier Jahreszeitenteller. Björn Wiinblad für Rosenthal, Selb. 2. H. 20. Jh.
KatNr. 588 Vier Jahreszeitenteller. Björn Wiinblad für Rosenthal, Selb. 2. H. 20. Jh.

588   Vier Jahreszeitenteller. Björn Wiinblad für Rosenthal, Selb. 2. H. 20. Jh.

Björn Wiinblad 1918 Kopenhagen – 2006

Porzellan, glasiert. Vier große flache Teller mit Darstellungen zu den vier Jahreszeiten in schwarzer Aufglasurmalerei. Böden mit Prägemarke der Rosenthal Studio Line und in schwarzer Aufglasurmalerei der Namenszug des Künstlers.

D. 35 cm. 180 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 150 €

KatNr. 589

589   "Erntebecher". Siegmund Schütz für KPM, Berlin. 1934.

Siegmund Schütz 1906 Dessau – vor 1958 Berlin

Porzellan, innen glasiert. Konische Vase mit leicht ausgestellter Mündung. Wandung mit Erntemotiven als Negativreliefs verziert. Am Boden blaue Szeptermarke, das Monogramm des Entwerfers sowie geprägte Datierung.
Altersbedingte minimale Schmutzspuren auf der Wandung.

H. 22 cm. 150 €

KatNr. 590 Paar Vasen. De porceleyne Schotel, Delft. 1723– 1782.

590   Paar Vasen. De porceleyne Schotel, Delft. 1723– 1782.

Fayence, beigegelber Scherben, hellblau glasiert. Achtkant-Form mit ausgestelltem Mündungsrand und leicht ausgestelltem Fuß. Vordere Wandung mit einer reliefierten, blau staffierten Rocaille-Kartusche, darin in Blaumalerei eine Landschaftsdarstellung mit Blüten und Vogel auf einem Zweig sitzend. Am Boden blaue Manufakturmarke sowie alte Inventarisierungsnr. in Rot und Braun.
Mündungsränder und Stände umlaufend partiell bestoßen, die Wandung einer Vase mit kleinen Bestoßungen im Bereich der unteren Rocaille.

H. 23,5 cm. 420 €
Zuschlag 350 €

KatNr. 591 Vase. De Romeyn, Delft. Um 1765.

591   Vase. De Romeyn, Delft. Um 1765.

Fayence, beigegelber Scherben, hellblau glasiert. Achtkant-Form mit ausgestelltem Stand, Wulst und ausgestelltem Mündungsrand. Die Wandung mit einer figürlichen Landschafts- und Architekturszene in Blaumalerei sowie Floraldekor. Am Boden Manufakturmarke in Blau sowie alte Inventarisierungsnr. in Rot und Braun.
Stand, Mündungsrand und Wandung umlaufend mit Bestoßungen.

H. 20,5 cm. 220 €
Zuschlag 140 €

KatNr. 592 Vase. De Porceleyne Lampetkan, Delft. 1743– 1756.

592   Vase. De Porceleyne Lampetkan, Delft. 1743– 1756.

Fayence, beigebrauner Scherben, hellblau glasiert. Achtkant-Form. Vordere Wandung mit einer reliefierten, blau staffierten Floral-Kartusche, darin in Blaumalerei eine Schiffahrtsszene mit Angler und Wanderer. Am Boden blaue Manufakturmarke sowie alte Inventarisierungsnr. in Rot und Braun.
Mündungsränder und Stand umlaufend partiell bestoßen, Wandung mit zwei kleinen Bestoßungen.

H. 21 cm. 260 €
Zuschlag 220 €

KatNr. 595 Schale mit Neptun und Amor. Herzogtum Urbino. Um 1570.
KatNr. 595 Schale mit Neptun und Amor. Herzogtum Urbino. Um 1570.

595   Schale mit Neptun und Amor. Herzogtum Urbino. Um 1570.

Majolika, sandfarben-gräulicher Scherben, opake grau-weiße Blei-Zinn-Glasur. Tief gemuldete Schale auf schmalem Standring. Der Spiegel mit Bemalung in abgestuftem Blau, Gelb, Ocker, Grün, Braun, Schwarz und Weißhöhungen. Auf der Unterseite Beschriftung in Blau "Netunno dio del .. mare" sowie ein unbekanntes Monogramm "G R" und vier konzentrische Ringe in Gelb.
Mündungsrand unterseitig mit kleinem Chip und winziger Fehlstelle in der Glasur sowie unterseitig verlaufendem Haarriß (ca.
...
> Mehr lesen

D. 29,4 cm, H. 5,7 cm. 6.000 €
Zuschlag 9.400 €

KatNr. 596 Krug. Muskau. Um 1830/ 1840.

596   Krug. Muskau. Um 1830/ 1840.

Steinzeug, hellbrauner Scherben, braun glasiert. Bauchiger Koprus auf Wulststandring mit zylindrischem Hals und Bandhenkel. Vertikaler Kerbschnitt auf der unteren Gefäßhälfte. Oben kreuzgeegter Grund mit aufgelegten Blumen und Fadenranken, Sschwarzbraun engobiert. eingedrückte Quarzkörner.
Zinndeckel-Montierung fehlt. Standring mit drei Chips.

Vgl. Horschik, J.: Steinzeug von Bürgel bis Muskau. Dresden, 1987. S. 344, Kat.-Nr. 255 mit Abb.

H. 20 cm. 260 €

KatNr. 597 Dreiteilige Kamingarnitur. Wohl Schrezheim. Um 1865.
KatNr. 597 Dreiteilige Kamingarnitur. Wohl Schrezheim. Um 1865.

597   Dreiteilige Kamingarnitur. Wohl Schrezheim. Um 1865.

Fayence, glasiert und Messingguß. Uhr in Balusterform mit Messingfuß auf Löwenfüßchen und Handhaben in Form von Löwenköpfen. Fayencekorpus mit Blumen und Vögeln in Blaumalerei. Emailliertes Zifferblatt und geschliffenes Uhrglas. Pariser Werk mit Stunden und Halbstundenschlagwerk mit Glocke. Pendel graviert mit "R.A." und "Thieble" in ovaler Kartusche.
Dazu zwei fünfarmige Kandelaber mit Fayencekorpus, ebenfalls auf Löwenfüßchen stehen. Die Fayenceteile am Boden mit Ritzmarken und
...
> Mehr lesen

H. ca. 52 cm. 350 €

KatNr. 598 Jugendstilvase. Emmy von Egidy. Um 1900.

598   Jugendstilvase. Emmy von Egidy. Um 1900.

Emmy von Egidy 1872 Pirna – 1946 Weimar

Steingut, farbig verlaufend glasiert. Kegelförmiger Kopus mit eingedrückter Wandung. Am Boden signiert "E.v.Egidy" und numeriert "33".
Korpus mit kleineren Bestoßungen.

H. 27 cm. 280 €
Zuschlag 250 €

KatNr. 599 Jugenstilkrug. Wick-Werke, Grenzhausen. Frühes 20. Jh.

599   Jugenstilkrug. Wick-Werke, Grenzhausen. Frühes 20. Jh.

Steinzeug. Graue Salzglasur. Bauchiger Krug auf eingezogenem Stand. Zylindrischer Hals mit ausgezogener Tülle. Leicht eckig verlaufender Bandhenkel. Wandung mit umlaufenden Ornamentbändern und kobaltblau glasierten Medaillons. Boden mit geprägter Firmenmarke und Formnummer. Am Hals Fassungsangabe "3L".
Zinndeckel fehlt. Glasur im Halsbereich mit Krakelee.

H. 27,5 cm. 110 €

KatNr. 600 Teekanne. Michele Cyranka. Zeitgenössisch

600   Teekanne. Michele Cyranka. Zeitgenössisch

Michele Cyranka 1964 Leipzig – lebt in Freital

Steinzeug, verschiedenfarbig glasiert. Große, bauchige Kanne auf drei Kugelfüßen mit an der Schulter ansetzender, gedrunger Tülle und oben ansetzendem Henkel. Flacher Deckel mit tüllenförmigem Knauf. Wandung mit großflächigem Spiral- und Fischgrät-Ritzdekor verziert. Boden mit Ritzmonogramm.

H. 15 cm, D. 17 cm. 170 €

NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ