ONLINE-KATALOG

AUKTION 19 14. März 2009
Suche mehr Suchoptionen
<<<      >>>

001   Heinrich Breling, Das Muschelessen. 1900.

Heinrich Breling 1849 Burgdorf – 1914 Fischerhude

Öl auf Holz. U.li. signiert "H. Breling". Verso in Tusche datiert. In breiter Holzleiste gerahmt.
Unscheinbare Fehlstelle am re. Rand und an der re. o. Ecke. Unscheinbarer vertikaler Riß links.

17 x 12 cm, Ra. 30 x 24 cm.

Schätzpreis
1.300 €

002   Anton Brioschi, Bauerngehöft/ Schäferin. Um 1900.

Anton Brioschi 1855 Wien – 1920 ebenda

Öl auf Leinwand. U.re. und u.li. in Rot signiert "Brioschi". Beide Arbeiten in einer goldfarbenen Stuckleiste gerahmt. Fehlstelle an der rechten unteren Ecke am Rahmen des Bauerngehöfts.
Leinwand des Bauerngehöfts minimal beschnitten und auf Hartfaserplatte montiert.

52 x 72 cm, Ra. 88 x 68 cm, 51 x 71 cm, Ra. 66,5 x 86,5 cm.

Schätzpreis
1.000 €

004   Adolf Fischer-Gurig, Dorflandschaft an der Elbe (?). 1895.

Adolf Fischer-Gurig 1860 Obergurig/Bautzen – 1918 Dresden

Öl auf Leinwand. U.re. signiert "Fischer-Gurig" und datiert (geritzt). In goldfarbener Jugendstilleiste gerahmt.
In vereinzelten Bereichen zartes Krakelee. Unscheinbare Druckstellen durch den Keilrahmen, im unteren Falzbereich minimale Druckstelle in der Malschicht durch die Leiste.

43 x 31 cm, Ra. 49 c 37 cm.

Schätzpreis
900 €

005   Johann Barthold Jongkind (zugeschr.), Krabbenfischer bei Ebbe am Strand. 1869.

Johann Barthold Jongkind 1819 Lattrop (Overijssel) – 1891 La Côte-St-André (Isère)

Öl auf Malpappe, auf Hartfaser aufgezogen. U.li. bezeichnet "Jongkind" und datiert. Im breiten Ornament-Stuckrahmen des 19. Jahrhunderts gerahmt.
Malgrund horizontal leicht gebogen.

27,8 x 38,4 cm, Ra. 44,5 x 54,5 cm.

Schätzpreis
1.200 €
Zuschlag
2.000 €

006   Alexander Küster (zugeschr.), Bauernmädchen mit Heurechen und Sichel. 1857.

Alexander Küster 

Öl auf Leinwand. U.li. signiert "A Küster" und datiert. In breiter, hochwertiger goldfarbener Stuckleiste gerahmt.
Leinwand doubliert. Zartes Krakelee, mehrere fachmännisch ausgeführte Retuschen. Unscheinbare Druckstellen durch den Keilrahmen. Kleinere Fehlstellen im oberen Falzbereich und an der Ecke u.li.

84 x 69 cm, Ra. 107 x 92 cm.

Schätzpreis
1.900 €
Zuschlag
5.000 €

007   Franz Eduard Meyerheim (zugeschr.), Bildnis eines Mädchens. 3. Viertel 19. Jh.

Franz Eduard Meyerheim 1838 Berlin – 1880 Marburg (Lahn)

Öl auf Leinwand. Unsigniert. In hochwertiger Stuckleiste des 19. Jh. (in exzellentem Erhaltungszustand) gerahmt.
Unscheinbare Druckstelle in der Malschicht im Bereich der Stirn. Zartes Krakelee in der Malschicht. Stellenweise schmaler Abdruck des Keilrahmens sichtbar. Im oberen Bereich bis an den Kopf großflächige, ältere Retusche. An der rechten oberen Ecke unscheinbare Beschädigung der Leinwand.
Der zugehörige Rahmen wird unter KatNr. 730 separat angeboten.

27 x 22 cm, Ra. 58 x 52 cm.

Schätzpreis
700 €
Zuschlag
700 €

008   Johann Baptist Pflug (zugeschr.) "Im Glockenturm". 1. Viertel 19. Jh.

Johann Baptist Pflug 1785 Biberach a.d.R. – 1866 ebenda

Öl auf Leinwand. In breiter profilierter Stuckleiste gerahmt.
Zartes Krakelee, fachgerecht ausgeführte, kleinere Retuschen. Leinwand u.Mi. mit kleiner Hinterlegung (ca. 1cm).

26 x 19 cm, Ra. 40 x 35 cm.

Schätzpreis
360 €
Zuschlag
300 €

009   Hermann A. Plathner, Das Portrait. 1876.

Hermann A. Plathner 1831 Gronau – 1902 Düsseldorf

Öl auf dünner Malpappe, auf Leinwand. U.re. signiert und datiert. Verso auf dem Keilrahmen Ausstellungsetikett und Klebeetikett des Vereins Düsseldorfer Künstler. In einer hochwertigen Stuckleiste des 19. Jhs. gerahmt, diese in exzellentem Erhaltungszustand.
Malschicht mit vereinzelten, unscheinbaren Retuschen, o.re. zwei minimale Fehlstellen.

Die bühnenartige Thematisierung der Wohnstube ist typisch für Arbeiten Plathners um 1875:
Großmutter, Mutter und Enkelin werden bei
...
> Mehr lesen

24,7 x 28,5 cm, Ra. 43,5 x 48,5 cm.

Schätzpreis
2.400 €

010   Christian Friedrich Prange (zugeschr., Kopie nach Annibale Carracci) "Christuskopf". Um 1780.

Christian Friedrich Prange 1756 Halle – 1836 ebenda

Öl auf Leinwand. Unsigniert.
Mehrere Fehlstellen in der Malschicht, stärkeres Krakelee im Firnis.
Laut Pigmentanalysen Kopie des 17./18. Jhs. nach dem ehemals in der Dresdner Gemäldegalerie befindlichen Kupferbild von Annibale Carracci (1560-1609), vgl. hiernach Photo bei Hans Ebert: Kriegsverluste der Dresdener Gemäldegalerie, Dresden 1963, S. 76, Abb. 309.

53 x 40 cm.

Schätzpreis
3.000 €
Zuschlag
1.800 €

011   Ludwig Sckell, Frau mit Kind am Gebirgsbach. 1894.

Ludwig Sckell 1833 Obergünzburg – 1912 München

Öl auf Leinwand. U.re. signiert und datiert. In breiter, goldfarbener Stuckleiste gerahmt.
Leinwand doubliert und beschnitten. Malschicht mit vereinzelten kleineren Retuschen. An der linken unteren Ecke Fehlstelle von etwa einem Zentimeter und Knickspur.

40,5 x 30 cm, Ra. 65 x 51 cm.

Schätzpreis
550 €
Zuschlag
450 €

012   Karl Martin August Splitgerber, Schäfer auf der Weide. Wohl Spätes 19. Jh.

August Karl Martin Splitgerber 1844 Steingaaden – 1918 München

Öl auf Leinwand. U.li. signiert "A. Splitgerber". In schmaler, goldfarbener Leiste gerahmt.
Zartes Krakelee im Bereich des Himmels.

24 x 36 cm, Ra. 27 x 39 cm.

Schätzpreis
750 €

013   Guillaume Vogels (zugeschr.), Blumenstilleben. Spätes 19. Jh.

Guillaume Vogels 1836 Brüssel – 1896 Ixelles (Brüssel)

Öl auf Leinwand. U.li. signiert "G. Vogels". In profilierter Stuckleiste gerahmt.
Partielles Krakelee, im oberen linken Viertel einige Kratzer. Leinwand o. re. leicht gewellt. Unscheinbare Abplatzungen an der Leiste.

51 x 41 cm, Ra. 49 x 59 cm.

Schätzpreis
200 €
Zuschlag
300 €

014   Unbekannter Kopist "Kirchgang bei Dachau". Spätes 19. Jh.


Öl auf Leinwand. Kopie nach dem Gemälde Carl Spitzwegs. In goldfarbener Leiste gerahmt.
Leiste mit minimalen Abplatzungen.

27,5 x 48 cm, Ra. 55 x 35 cm.

Schätzpreis
420 €

015   Unbekannter Künstler, Bildnis eines Herrn. 1. H. 19. Jh.


Tempera auf Elfenbein im Oval. Miniatur. In profilierter, ebonisierter und vergoldeter Leiste gerahmt.
Vertikaler Riß (ca. 2cm) re. Retusche am o. Rand. Verso unfachmännisch hinterlegt. Bild wohl beschnitten und nachträglich in den Rahmen eingepaßt.

5,7 x 5 cm, Ra. 19 x 8,5 cm.

Schätzpreis
140 €
Zuschlag
120 €

016   Unbekannter Künstler, Wasserfall im Gebirge. Mitte 19. Jh.


Öl auf Leinwand, auf Hartfaserplatte aufgezogen. In profilierter, goldfarbener Leiste gerahmt. Verso bezeichnet "Stollberg / Wernigerode / früher fürstlicher Leibsitz / dieses Bild".
Unscheinbare Fehlstellen in der Malschicht. Am rechten Rand kleine, retuschierte Löchlein in der Leinwand.

Die Komposition, die detaillierte Naturbeobachtung in Kombination mit einer geschickt inszenierten Lichtregie lassen die Hand eines Künstlers der Düsseldorfer Malschule vermuten.

46 x 38 cm, Ra. 56,5 x 49 cm.

Schätzpreis
300 €
Zuschlag
320 €

017   Unbekannter Künstler, Küstenlandschaft mit Pferdekarren. Um 1900.


Öl auf Leinwand. U.re. unleserlich signiert. In profilierter Holzleiste gerahmt.
Malschicht mit Kratzer u.li. (ca. 4 cm).

50 x 74 cm, Ra. 61 x 85 cm.

Schätzpreis
300 €
Zuschlag
250 €

018   Unbekannter Künstler, Johannes der Täufer. 18. Jh.


Öl auf Leinwand. Leinwand randdoubliert und beschnitten. Minimale Randmängel. Fachgerecht ausgeführte Retuschen am Kreuzstab, im Inkarnat, an den Händen sowie im unteren Bereich. Oberhalb des Kopfes fachgerecht restaurierter Riß (ca. 5 cm). Rechts restaurierter Triangelriß (ca. 3 cm) und von links horizontaler restaurierter Riß bis in den Arm der Figur hineinreichend. Beschädigungen teilweise verso hinterlegt. Ecke re. o. restauriert.

Das Gemälde zeigt den Heiligen als Knaben mit seinen typischen Attributen.

61,5 x 47 cm.

Schätzpreis
850 €

019   Unbekannter Künstler, Junge Dame mit Granatschmuck. 1. H. 19. Jh.


Öl auf Leinwand. Regelmäßiges Krakelee. Restaurierte Fehlstellen in der Malschicht. Fachgerecht ausgeführte Retusche an der Schulter und der Stirn. Im Falzbereich minimale Farbabplatzungen. Unscheinbare Druckstelle durch den Keilrahmen.

33 x 28 cm, Ra. 35 x 30 cm.

Schätzpreis
480 €
Zuschlag
550 €

020   Unbekannter Künstler, Segelschiffe vor einer Hafenmole. Spätes 17./ 18. Jh.


Öl auf Holz. In breiter schwarzer Holzleiste gerahmt.
Malschicht mit regelmäßigem Krakelee. Von links drei horizontale Trockenrisse (19 cm, 2 cm). Rechts ein horizontaler Riß (ca. 3 cm). Die unteren Ecken des Trägers angesetzt und retuschiert. Unscheinbare Fehlstellen in der Malschicht und einige fachgerecht ausgeführte Retuschen. Bildträger verso li. verstärkt.

33,4 x 53,5 cm, Ra. 56,5 x 79,5 cm.

Schätzpreis
1.400 €


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)