home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 59
   Auktion 59
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 18.-19. Jh.

001 - 022


Gemälde 20.-21. Jh.

030 - 040

041 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 160

161 - 168


Slg. Altmeister - Italienisch

180 - 200

201 - 211


Slg. Altmeister - Fläm./Niederl.

221 - 241

242 - 254


Slg. Altmeister - Französisch

261 - 280


Slg. Altmeister - Deutsch

291 - 300

301 - 323


Slg. Altmeister - 19. Jh.

331 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 389


Grafik 19. Jh.

400 - 420

421 - 440

441 - 464


Slg. Dr. Hartleb - Frühes 20.Jh.

500 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 578


Slg. Dr. Hartleb - Leipz. Schule

584 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 715


Grafik 20.-21. Jh.

731 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 800

801 - 820

821 - 840

841 - 860

861 - 880

881 - 900

901 - 920

921 - 940

941 - 960

961 - 980

981 - 1000

1001 - 1020

1021 - 1040

1041 - 1060

1061 - 1080

1081 - 1100

1101 - 1120

1121 - 1140

1141 - 1160

1161 - 1180

1181 - 1192


Fotografie

1200 - 1207


Skulpturen

1210 - 1225


Figürliches Porzellan

1230 - 1241


Porzellan / Keramik

1250 - 1260

1261 - 1280

1281 - 1296


Glas

1301 - 1311


Schmuck

1320 - 1330


Silber

1335 - 1341


Zinn / Unedle Metalle

1350 - 1360

1361 - 1380


Asiatika

1385 - 1400

1401 - 1420

1421 - 1444


Uhren

1450 - 1459


Miscellaneen

1465 - 1475


Rahmen

1480 - 1491


Lampen

1495 - 1500


Mobiliar / Einrichtung

1510 - 1520

1521 - 1527


Teppiche

1528 - 1534





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 1281 Sechs Speiseteller und sechs Suppenteller

1281   Sechs Speiseteller und sechs Suppenteller "Zwiebelmuster". Teichert G.m.b.H. Meißen und Meißner Ofen- und Porzellanfabrik vorm. Carl Teichert. 1882 - um 1929.

Porzellan, glasiert. Gemuldete, runde Formen mit leicht ansteigender, glatter Fahne und geschweiftem Rand. Spiegel und Fahne mit dem Dekor "Zwiebelmuster" in kobaltblauen Unterglasurfarben. Unterseits jeweils die Manufakturmarke in Unterglasurblau, teils mit dem Zusatz "Cölln Meissen", "MEISSEN" verschiedene Prägeziffern sowie Malermarken.

Teils unscheinbar besteckspurig. Ein Teller mit Haarrissspinne. Formen vereinzelt etwas verzogen. Vereinzelt unscheinbare, herstellungsbedingte Masse-, Glasur- und Farbunebenheiten.

D. 23 cm - D. 25 cm. 150 €
Zuschlag 120 €
KatNr. 1283 Lithophanie-Lampe. VEB Porzellanmanufaktur Plaue/Porzellanmanufaktur Plaue. Spätes 20. Jh.
KatNr. 1283 Lithophanie-Lampe. VEB Porzellanmanufaktur Plaue/Porzellanmanufaktur Plaue. Spätes 20. Jh.

1283   Lithophanie-Lampe. VEB Porzellanmanufaktur Plaue/Porzellanmanufaktur Plaue. Spätes 20. Jh.

Porzellan, glasiert, partiell goldstaffiert. Konischer Lampenschirm mit vier Negativ-Reliefs, u.a. "Diana verlässt das Bad", "Venus zu Besuch bei Vulcanus", "Rinaldo und Armida" nach Francois Boucher. Profiliert reliefierter Schaft über Rundstand. Im Schirm und auf der Unterseite des Lampenfußes mit der Manufakturmarke in Unterglasurblau. Schraubfassung mit E27-Sockel.

Oberseite der Befestigung beidseits mit leichten Glasurverfärbungen.

H. ges. 49,5 cm. 120 €
Zuschlag 260 €
KatNr. 1290 Große Platte. Delft. 18. Jh.
KatNr. 1290 Große Platte. Delft. 18. Jh.

1290   Große Platte. Delft. 18. Jh.

Fayence, sandfarbener Scherben, weiß glasiert und in Inglasurblau staffiert. Runde gemuldete Form mit leicht ansteigender Fahne. Spiegel mit Blütenzweigen, die Fahne mit fünf runden Kartuschen, darin mit chinoisen Symbolen. Unterseits mit der blauen Pinselmarke De drie vergulde Astonne (1655-1803) oder de Paeuw (1652-1779) oder De porceleyne Schotel (1612-1782) sowie mit alternierenden Mustern.

Oberfläche der Kanten berieben, partiell Bestoßungen. Glasur mit Kratzspuren.

D. 39 cm. 150 €
Zuschlag 600 €
KatNr. 1291 Paar große Wandplatten mit Schwarzwald-Szenerien. Fritz Reiss für Villeroy & Boch, Mettlach. Um 1900.
KatNr. 1291 Paar große Wandplatten mit Schwarzwald-Szenerien. Fritz Reiss für Villeroy & Boch, Mettlach. Um 1900.
KatNr. 1291 Paar große Wandplatten mit Schwarzwald-Szenerien. Fritz Reiss für Villeroy & Boch, Mettlach. Um 1900.
KatNr. 1291 Paar große Wandplatten mit Schwarzwald-Szenerien. Fritz Reiss für Villeroy & Boch, Mettlach. Um 1900.

1291   Paar große Wandplatten mit Schwarzwald-Szenerien. Fritz Reiss für Villeroy & Boch, Mettlach. Um 1900.

Fritz Winold Reiss 1857 Düsseldorf – 1915 Kirchzarten

Steingut, mit einem polychromen Chromolithdekor, Krakeleeglasur, die Ränder mit Goldfaden. Flache Formen, im Spiegel mit Schwarzwald-Szenerien eines Sense dengelnden Bauern vor einer Wassermühle und Gänsen vor einem Brunnen. Rechts im Dekor jeweils in Schwarz signiert "F. Reiss". Unterseits mit der gestempelten, grünen Manufakturmarke, sowie den schwarz gestempelten Modellnummern "1066" und "1067" und dem Zusatz "GESCHÜTZT". Des Weiteren verso unter der Glasur handschriftlich bezeichnet (unleserlich), Wandaufhängung.
Nach Vorlagen von Fritz Reiss.

Goldrand partiell minimal berieben.

D. 44 cm, D. 43,5 cm. 240 €
Zuschlag 200 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

1292   Drei Wandteller mit Architektur. Hans Meyer, Bischofswerda. 1970er Jahre.

Hans Meyer 1925 Dresden – 1982 ebenda

Irdenwaren, heller Scherben, farblos glasiert und in inglasurblauen Farben staffiert. Leicht gemuldete Schalen mit ansteigender Wandung und ausgestellter Fahne. Außen blau, innen Pinseldekor mit Architekturdarstellungen. Unterseits mit dem ligierten Pinselmonogramm "HM".
Jeweils im Standring mit Bohrungen für eine Aufhängung.

Glasur mit leichter Krakeleebildung.

D. 22,5 cm, H. 5 cm. 150 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 120 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

1293   Schale mit konzentrischen Figuren (Völkchendekor). Hans Meyer, Bischofswerda. 1970er Jahre.

Hans Meyer 1925 Dresden – 1982 ebenda

Irdenware, heller Scherben, farblos glasiert und in inglasurblauen Farben staffiert. Tief gemuldete Schale mit steiler Wandung. Außen blau, innen umlaufend mit stilisiertem Völkchendekor. Unterseits mit dem ligierten Pinselmonogramm "HM".

Leichte Krakeleebildung.

D. 21,5 cm, H. 7,5 cm. 150 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 120 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

1294   Schale mit Reiterdekor. Hans Meyer, Bischofswerda. 1970er Jahre.

Hans Meyer 1925 Dresden – 1982 ebenda

Irdenware, heller Scherben, farblos glasiert und in inglasurblauen Farben staffiert. Leicht gemuldete Schale mit ansteigender Wandung und ausgestellter Fahne. Außen blau, innen Pinseldekor mit stilisiertem Reiter-Völkchendekor. Unterseits mit dem ligierten Pinselmonogramm "HM".

Glasur mit Krakeleebildung.

D. 22,5 cm, H. 6 cm. 110 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 90 €
KatNr. 1295 Tafelaufsatz. Hedwig Bollhagen, HB-Werkstätten, Marwitz. 1950er-1990er Jahre.
KatNr. 1295 Tafelaufsatz. Hedwig Bollhagen, HB-Werkstätten, Marwitz. 1950er-1990er Jahre.

1295   Tafelaufsatz. Hedwig Bollhagen, HB-Werkstätten, Marwitz. 1950er-1990er Jahre.

Hedwig Bollhagen 1907 Hannover – 2001 Marwitz bei Berlin

Steingut, heller Scherben, schwarz und grün glasiert, partiell krakeliert. Runde, leicht gemuldete Schale über zylindrischen Schaft mit Rundfuß. Unterseits die geprägte Werkstattmarke "HB", die Modellnummer "600" und die Malerziffer "20".

Vereinzelt minimale Gebrauchs- und Kratzspuren.

H. 13,9 cm. 80 €
Zuschlag 90 €
KatNr. 1296 Große Tulpen-Vase. Norditalien. Um 1980.
KatNr. 1296 Große Tulpen-Vase. Norditalien. Um 1980.

1296   Große Tulpen-Vase. Norditalien. Um 1980.

Steingut, cremefarbender Scherben, glasiert und farbig staffiert. Bauchiger Korpus auf Rundstand mit eingezogener Mündung. Plastisch ausgearbeitete Tulpen und Blätter tropfenförmig herabhängend. Ungemarkt.

Glasur mit Krakelee- und Rissbildung. Herstellungsbedingte Masse- und Glasurunebenheiten an den Blüten, dort vereinzelte winzige Chips.

H. 44,5 cm. 500 €
Zuschlag 450 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ