home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 69 18. September 2021
  Auktion 69
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-19. Jh.

001 - 021

022 - 032


Gemälde Moderne

041 - 061

062 - 080

081 - 094


Gemälde Nachkrieg/Zeitgen.

101 - 121

122 - 140

141 - 160

161 - 176


Grafik 16.-18. Jh.

181 - 201

202 - 209


Grafik 19. Jh.

216 - 240

241 - 264


Grafik Moderne

271 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 376


Slg. Lars Boelicke

381 - 394


Grafik Nachkrieg/Zeitgen.

400 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680


Fotografie

682 - 687


Skulpturen

691 - 700

701 - 712


Susanne Voigt

720 - 730


Figürliches Porzellan

741 - 747


Porzellan / Irdengut

751 - 760

761 - 780

781 - 798


Steinzeug

801 - 805


Studio-Keramik

811 - 820

821 - 845


Glas

851 - 859


Silber

866 - 876


Schmuck

881 - 892


Asiatika

901 - 905


Miscellaneen

916 - 928


Rahmen

931 - 937


Mobiliar / Einrichtung

946 - 956


Teppiche

961 - 967




Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 381 SAMMLUNG LARS BOELICKE.

381   SAMMLUNG LARS BOELICKE.

Lars Boelicke (vermutlich spätes 19. – spätes 20. Jh.) war ein deutscher Opernsänger.
Während der 1920er Jahre spielte er in zahlreichen Inszenierungen auf verschiedenen Bühnen, u.a. in Düsseldorf und Bremen. Nachweise für seine Mitwirkung finden sich beispielsweise für Giuseppe Verdis "La Traviata" (Apollotheater Düsseldorf 1924), Richard Wagners "Der Fliegende Holländer" (Düsseldorfer Stadttheater 1925) und Manfred Gurlitts "Wozzeck" (Stadttheater Bremen 1926).
Später zog
...
> Mehr lesen


KatNr. 382 Paul Herrmann (Henri Héran), Liegender weiblicher Akt /
KatNr. 382 Paul Herrmann (Henri Héran), Liegender weiblicher Akt /

382   Paul Herrmann (Henri Héran), Liegender weiblicher Akt / "Zur Sphinx". Ohne Jahr/1912.

Paul Herrmann (Henri Héran) 1864 München – 1944 Berlin

Lithografien. "Liegender weiblicher Akt" u.re. in Blei signiert "Paul Herrmann".
"Zur Spinx" Deckblatt zu "Licht und Schatten", Nr. 27, 1914, Jahrg. 4. Im Stein betitelt, datiert und monogrammiert "P.H.", dazu die Typografie der Zeitschrift.
Nicht im WVZ Singer.

Provenienz: Sammlung Lars Boelicke.

"Liegender weiblicher Akt" mit lichtrandiger Partie in der u.re. Ecke. "Zur Spinx" leicht knickspurig, ca. 1,5 cm tiefer Einriss am o.li. Rand.

Bl. 29,6 x 42,5 cm / Bl. 36,4 x 28 cm. 360 €

KatNr. 383 Paul Herrmann (Henri Héran) 14 Radierungen zu
KatNr. 383 Paul Herrmann (Henri Héran) 14 Radierungen zu
KatNr. 383 Paul Herrmann (Henri Héran) 14 Radierungen zu



383   Paul Herrmann (Henri Héran) 14 Radierungen zu "Sechs Kaltnadel-Radierungen zu Faust". 1924.

Paul Herrmann (Henri Héran) 1864 München – 1944 Berlin

Kaltnadelradierungen auf feinem "BSB"-Bütten bzw. leichtem Büttenkarton. Mappe mit 14 Arbeiten, sechs Motive in mehreren Zuständen. Überwiegend in Blei signiert "Paul Herrmann", teils nummeriert bzw. betitelt. Auf der Rückseite des Titelblatts bezeichnet und signiert "Mein Handexemplar / Paul Herrmann". Künstlerexemplar vor der Auflage mit 125 Exemplaren, 25 Vorzugsexemplare und 100 Exemplare der Normalausgabe. Erschienen bei Grauert & Zink / Kunstverlag Charlottenburg. Jeweils im ...
> Mehr lesen

Pl. 49 x 39,5 cm, Bl. 65 x 50 cm, Mappe 78 x 55 cm. 5.000-6.000 €
Zuschlag 5.400 €

KatNr. 384 Paul Herrmann (Henri Héran)

384   Paul Herrmann (Henri Héran) "Café auf der Place Pigalle in Paris". 1913.

Paul Herrmann (Henri Héran) 1864 München – 1944 Berlin

Kaltnadelradierung auf chamoisfarbenem Papier. Unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "Paul Herrmann (Héran)" und li. nummeriert "11/30".
WVZ Singer 166.

Provenienz: Sammlung Lars Boelicke.

Stockfleckig. Verso u.Mi. fingerspurig, dazu ein Klebestreifen am o. Rand.

Pl. 19,7 x 18,1 cm, Bl. 45,1 x 32,2 cm. 220 €
Zuschlag 180 €

KatNr. 385 Paul Herrmann (Henri Héran), Zehn Exlibris. Wohl um 1913.
KatNr. 385 Paul Herrmann (Henri Héran), Zehn Exlibris. Wohl um 1913.
KatNr. 385 Paul Herrmann (Henri Héran), Zehn Exlibris. Wohl um 1913.



385   Paul Herrmann (Henri Héran), Zehn Exlibris. Wohl um 1913.

Paul Herrmann (Henri Héran) 1864 München – 1944 Berlin

Farbradierungen und drei Radierungen. Mappe mit fünf Exlibris sowie vier Dupletten für Thea Schneider, Anna Simon Reinisch, Ernst Troplowitz, Willy Matthies Antiquiäten Berlin sowie Gerhart und Martha Bollert. Überwiegend unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "Paul Herrmann" bzw. "P. Herrmann" und teils bezeichnet.
Exlibris E. Troplowitz im WVZ Singer 154.

Provenienz: Sammlung Lars Boelicke.

Blätter in unterschiedlichem Zustand, teils leicht knickspurig und angeschmutzt. Eine Arbeit lichtrandig, eine andere stärker gestaucht, eingerissen und fleckig.

Verschiedene Maße, Mappe 32,5 x 25 cm. 300 €
Zuschlag 250 €

KatNr. 386 Paul Herrmann (Henri Héran), Nächtliche Entführung in Venedig. Wohl nach 1914.

386   Paul Herrmann (Henri Héran), Nächtliche Entführung in Venedig. Wohl nach 1914.

Paul Herrmann (Henri Héran) 1864 München – 1944 Berlin

Radierung und Aquatinta. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Paul Herrmann" re. sowie li. bezeichnet "1. Zustand 1/ ".

Provenienz: Sammlung Lars Boelicke.

Ein ca. 2,5 cm tiefer Einriss u.Mi. sowie ein kürzerer Riss li. daneben. Insgesamt stockfleckig, knickspurig und leicht angeschmutzt. Mittig eine horizontale Knickfalte über die gesamte Breite des Blattes.

Pl. 37,7 x 44,5 cm, Bl. 59,7 x 44,6 cm. 500 €
Zuschlag 400 €

KatNr. 387 Paul Herrmann (Henri Héran), Porträt eines sowjetischen Soldaten. 1941– 1944.

387   Paul Herrmann (Henri Héran), Porträt eines sowjetischen Soldaten. 1941– 1944.

Paul Herrmann (Henri Héran) 1864 München – 1944 Berlin

Aquarell über Grafit auf chamoisfarbenem Papier. U.Mi. signiert "Paul Herrmann".

Provenienz: Sammlung Lars Boelicke.

Griffspurig, leicht stockfleckig und mit unscheinbaren Farbspuren. Einriss am u. Rand (1 cm).

43,9 x 40,4 cm. 600 €
Zuschlag 500 €

KatNr. 388 Paul Herrmann (Henri Héran), Adam und Eva (Paar mit Schlange). Wohl 1920er Jahre.

388   Paul Herrmann (Henri Héran), Adam und Eva (Paar mit Schlange). Wohl 1920er Jahre.

Paul Herrmann (Henri Héran) 1864 München – 1944 Berlin

Radierung auf Bütten. Unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "P. Herrmann / Héran" sowie li. nummeriert.
Nicht im WVZ Singer.

Provenienz: Sammlung Lars Boelicke.

Fleckig mit vereinzelten Fingerspuren.

Pl. 24,6 x 29,6 cm, Bl. 33,5 x 44,8 cm. 360 €
Zuschlag 600 €

KatNr. 389 Paul Herrmann (Henri Héran), Weiblicher Halbakt. Frühes 20. Jh.

389   Paul Herrmann (Henri Héran), Weiblicher Halbakt. Frühes 20. Jh.

Paul Herrmann (Henri Héran) 1864 München – 1944 Berlin

Aquarell. U.re. signiert "Paul Herrmann".

Provenienz: Sammlung Lars Boelicke.

Technikbedingt leicht gebogen.

31,3 x 22,8 cm. 600 €

KatNr. 390 Paul Herrmann (Henri Héran), Figürliche Szene. Wohl 1920er Jahre.

390   Paul Herrmann (Henri Héran), Figürliche Szene. Wohl 1920er Jahre.

Paul Herrmann (Henri Héran) 1864 München – 1944 Berlin

Radierung. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Paul Herrmann" sowie li. bezeichnet "2. Zustand H. H."
Nicht im WVZ Singer.

Provenienz: Sammlung Lars Boelicke.

Leicht angeschmutzt.

Pl. 25,3 x 19,5 cm, Bl. 45,5 x 30 cm. 360 €
Zuschlag 300 €

KatNr. 391 Otto Fischer, 17 Zeichnungen
KatNr. 391 Otto Fischer, 17 Zeichnungen
KatNr. 391 Otto Fischer, 17 Zeichnungen



391   Otto Fischer, 17 Zeichnungen "Paris". 1914.

Otto Fischer 1870 Leipzig – 1947 Dresden

Federzeichnungen in schwarzer bzw. brauner Tusche und Grafitzeichnungen auf verschiedenen Papieren. Jeweils in Blei signiert, datiert und ortsbezeichnet. Alle Blätter im Passepartout.

Überwiegend Porträts oder Studien aus dem städtischen Milieu. Die Zeichnungen haben spontanen Skizzencharakter, einige Blätter wurden mehrfach verwendet.

Provenienz: Sammlung Lars Boelicke.

Leicht angeschmutzt, knick- und fingerspurig. Teils lichtrandig. Unterschiedlich stockfleckig. Eines der Passepartouts verso mit dem Abdruck von zwei weiblichen Akten.

Verschiedene Blattmaße, jeweils ca. 23 x 17 cm. Mappe 60 x 38 cm. 350 €

KatNr. 392 Theodor Eduard Scharf, Sieben Grafiken aus der Folge
KatNr. 392 Theodor Eduard Scharf, Sieben Grafiken aus der Folge
KatNr. 392 Theodor Eduard Scharf, Sieben Grafiken aus der Folge



392   Theodor Eduard Scharf, Sieben Grafiken aus der Folge "Stadt bei Nacht". 1923.

Theodor Eduard Scharf 1899 Melbourne – 1987 Feldafing

Radierung auf Bütten. Alle Blätter unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "Theo Scharf" und li. betitelt. Jeweils u.li. von Künstlerhand bezeichnet "Stadt bei Nacht" und nummeriert.
Mit den Arbeiten:
a) "Promenade" (Nr. 3)
b) "Geschäftsschluss" (Nr. 4)
c) "Kino" (Nr. 8)
d) "Heimkehr" (Nr.19)
e) "Liebespaar" (Nr. 18)
f) "Einbrecher" (Nr. 13)
g) "Kabarett" (Nr. 14)

Abbgebildet in: Katalog zur Ausstellung "Theo Scharf – Night in a city" der Art Gallery
...
> Mehr lesen

Verschiedene Plattenmaße, Bl. jeweils 32 x 23,5 cm. 850 €
Zuschlag 850 €

KatNr. 393 Theodor Eduard Scharf, Drei Grafiken aus der Folge
KatNr. 393 Theodor Eduard Scharf, Drei Grafiken aus der Folge
KatNr. 393 Theodor Eduard Scharf, Drei Grafiken aus der Folge

393   Theodor Eduard Scharf, Drei Grafiken aus der Folge "Catullus". Um 1928– 1930.

Theodor Eduard Scharf 1899 Melbourne – 1987 Feldafing

Radierung auf Bütten. Alle Blätter unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "Theo Scharf" und li. betitelt. Jeweils u.li. von Künstlerhand bezeichnet "Catullus Serie" und nummeriert.
Mit den Arbeiten:
a) "Lesbia" (Nr. 1)
b) "Peleus & Thetis" (Nr. 2)
c) "An eine Kneipe" (Nr. 3)

Provenienz: Sammlung Lars Boelicke.

Minimal lichtrandig und stockfleckig. Vereinzelt leicht knickspurig in den Ecken. "Peleus & Thetis" mit kleineren Fehlstellen am u. Blattrand.

Verschiedene Plattenmaße, Bl. jeweils 32 x 23,5 cm. 350 €

KatNr. 394 Neun Katagami. Japan. Wohl 19. Jh.
KatNr. 394 Neun Katagami. Japan. Wohl 19. Jh.
KatNr. 394 Neun Katagami. Japan. Wohl 19. Jh.



394   Neun Katagami. Japan. Wohl 19. Jh.

Färbeschablonen zum Bedrucken von Stoffen. Mehrlagige Bögen aus dem Bast des Papiermaulbeerbaumes, mit hauchdünnem Japan bzw. hellem Transparentpapier hinterlegt. Mappe mit neun teils sehr filigranen Arbeiten. Geschnittenes Gitterwerk mit dekorativ-floralen Motiven aus Blattranken, Blüten und Tieren. Unsigniert. Überwiegend unterhalb der Darstellung in gelbem / blauem Farbstift bezeichnet u.a. "H x" bzw. "E x". Verso jeweils ein Etikett mit den Nummerierungen "6861 / 47" und "360b". Auf ...
> Mehr lesen

Verschiedene Maße, min. 43 x 42,5 cm, max. 65,8 x 43 cm, Mappe ca. 65 x 50 cm. 900-1.200 €
Zuschlag 800 €

NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ