ONLINE-KATALOG

AUKTION 69 18. September 2021
Suche mehr Suchoptionen

<<<      >>>

481   Albert Hennig, Architektonische Komposition. 1983.

Albert Hennig 1907 Leipzig – 1998 Zwickau

Aquarell und Federzeichnung in Tusche. U.li. in Tinte signiert "Hennig" und datiert. Freigestellt im Passepartout montiert.

Technikbedingt leicht wellig.

13 x 10,1 cm, Psp. 30 x 24 cm.

Schätzpreis
250 €
Zuschlag
420 €

482   Peter Herrmann, Interieur mit Sitzendem. 1979.

Peter Herrmann 1937 Großschönau – lebt in Berlin

Kohlestiftzeichnung auf feinem "Hahnemühle"-Bütten. U.li. in Faserstift signiert "P. Herrmann", datiert und gewidmet.

Verso minimal angeschmutzt, vereinzelt Unregelmäßigkeiten in der Papieroberfläche.

48 x 62,9 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
420 €

483   Ernst Hassebrauk "Romantische Landschaft" / "Blaues Wunder mit Wiese". Wohl 1949/1949.

Ernst Hassebrauk 1905 Dresden – 1974 ebenda

Kaltnadelradierungen mit leichtem Plattenton auf festem Bütten. Posthume Abzüge, jeweils u. re mit Trockenstempel "EL" des Druckers Ernst Lau versehen sowie von der Witwe des Künstlers Charlotte Hassebrauk unterhalb der Platte re. in Blei autorisiert "p.m. Ernst Hassebrauk", verso Mi. betitelt.
WVZ Lau 159; 144.

Blätter im tadellosen Zustand.

Pl. 24,5 x 39,2 cm, Bl. 39,5 x 53,4 cm / Pl. 18,3 x 25 cm, Bl. 32 x 39,5 cm.

Schätzpreis
120 €

484   Ernst Hassebrauk "Loschwitzer Hafen mit Angler" / "Stadtlandschaft". Wohl 1960/ wohl 1949.

Ernst Hassebrauk 1905 Dresden – 1974 ebenda

Kaltnadelradierungen mit leichtem Plattenton auf festem Bütten, eine Arbeit auf "Hahnemühle"-Bütten. Posthume Abzüge, jeweils mit dem Trockenstempel "EL" des Druckers Ernst Lau versehen sowie Von der Witwe des Künstlers Charlotte Hassebrauk unterhalb der Platte re. in Blei autorisiert "p.m. Ernst Hassebrauk", verso Mi. betitelt.
WVZ Lau 258; 154.

Pl. 21 x 25,5 cm, Bl. 32,2 x 39 cm / Pl. 19,5 x 32,7 cm, Bl. 32,7 x 39,6 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

485   Ernst Hassebrauk "Dresdner Visionen – 12 Kaltnadel-Radierungen". 1980.

Ernst Hassebrauk 1905 Dresden – 1974 ebenda

Kaltnadelradierungen auf Bütten. Mappe mit zwölf posthumen Abzügen von Arbeiten von 1947–49 sowie zwei Einlegeblättern mit Titelblatt, in Blei von der Witwe des Künstlers bezeichnet "Charlotte Hassebrauk" und Impressum sowie mit einem Vorwort von Fritz Löffler. Alle Arbeiten verso u.re. in Blei von der Witwe des Künstlers autorisiert "p.m. Ernst Hassebrauk" sowie li. nummeriert. Erschienen in der eikon Grafik-Presse, Verlag der Kunst Dresden, herausgegeben von Charlotte Hassebrauk, ...
> Mehr lesen

Bl. 53 x 39,5 cm, Kassette 55,7 x 42 cm.

Schätzpreis
500 €

486   Horst Hille, Vier erotische Darstellungen. 1989– 2000.

Horst Hille 1941 Aussig – 2015 Radebeul

Radierungen. Alle Blätter in Blei signiert "Hille", datiert, nummeriert und u.Mi. mit dem Trockenstempel des Künstlers versehen, drei betitelt.

Eine Arbeit in der u.li. Ecke griffspurig.

Pl. min. 3,8 x 2,7 cm, Pl. max, 5,9 x 5,9 cm.
Bl. min. 15,8 x 11 cm, Bl. max. 19,7 x 15 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

487   Erhard Hippold "Grabender" / "Pflanzender" / "Wald" / "Winzer" / Gärtnerei. 1930er Jahre.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Radierungen auf verschiedenen Papieren. Drei Arbeiten in der Platte signiert "Hippold" bzw. "E. Hippold" und datiert, davon zwei spiegelverkehrt. Alle verso mit dem Nachlass-Stempel versehen. Teilweise verso in Blei betitelt und mit alter Preisangabe.

Alle Blätter leicht stockfleckig und knickspurig sowie angeschmutzt. Teils ungerade geschnitten und verso mit Resten einer früheren Montierung. Teils kleine Ein- oder Ausrisse (bis 2,5 cm) an den Blatträndern.

Pl. min. 17,6 x 14,2 cm, Pl. max. 32,9 x 28 cm, Bl. min. 30,1 x 24,2 cm, Bl. max. 39 x 30,3 cm.

Schätzpreis
90 €
Zuschlag
70 €

488   Erhard Hippold, Fünf Darstellungen weiblicher Akte. Wohl 1930er/1940er Jahre.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Radierungen mit Plattenton. Eine Arbeit spiegelverkehrt in der Platte u.li. monogrammiert "EH" und datiert, die anderen unsigniert. Verso mit dem Nachlassstempel versehen.

Ein Blatt mit kleinem Einriss.

Verschiedene Plattenmaße, Bl. je ca. 50 x 37 cm.

Schätzpreis
110 €
Zuschlag
100 €

489   Erhard Hippold, Hafen in Vitte, Hiddensee (?). 1950.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Feder- und Pinselzeichnung in Tusche. U.re. signiert "Hippold" und datiert. Verso mit dem Nachlass-Stempel versehen.

37,6 x 50,2 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
200 €

490   Erhard Hippold, Ostseefischer beim Fischeputzen am Strand / Fischer beim Einholen der Boote. 1952– 1953.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Pinselzeichnungen in Tusche. Jeweils signiert u.re. "Hippold" und datiert. Verso mit dem Nachlass-Stempel versehen.

Leicht stockfleckig mit werkimmanenten Reißzwecklöchlein in den Ecken.

35 x 50 cm / 37,5 x 50 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
340 €

491   Erhard Hippold "Rantum, Sylt". 1955.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Federzeichnung in Tusche, laviert, auf Maschinenbütten. U.re. signiert "Hippold", datiert sowie betitelt. Verso mit dem Nachlass-Stempel versehen.

Reißzwecklöchlein in den Ecken (werkimmanent). Eine vertikal über die Blattmitte verlaufende Knickspur sowie umlaufend mit Einrissen und einer Fehlstelle sowie einer gelblichen Verfärbung am o. Rand.

32,5 x 53,5 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
150 €

492   Erhard Hippold, Vier Mädchen- / Damenporträts. 1940er-1960er Jahre.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Federzeichnungen in Tusche. Ein Blatt signiert "Hippold" und datiert. Verso mit dem Nachlassstempel versehen.

Blattränder mit Einrissen, teilweise leicht knickspurig.

Je ca. 60 x 50 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
120 €

493   Erhard Hippold, Fünf Tierdarstellungen. 1950er/1960er Jahre.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Farblithografien und Radierungen und eine Lithografie auf verschiedenen Papieren. Vier Arbeiten unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Hippold", drei datiert. Eine Arbeit verso in Blei signiert "Erhard Hippold" und betitelt. Vier Arbeiten verso mit weiteren Annotationen in Blei versehen.

Alle Blätter knickspurig, teils mit größeren Knicken. Teils leicht gewellt. Die Blattränder partiell umgefaltet und mit mehreren Einrissen. Teilweise leicht angeschmutzt und minimal stockfleckig.

Med. min. 33 x 27 cm, Med. max. 48,5 x 62 cm, Bl. min. 49 x 32 cm, Bl. max. 75 x 60 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

494   Erhard Hippold, Clematis. Wohl 1960er Jahre.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Aquarell und schwarzer Faserstift auf Papier. In Blei signiert "Hippold" u.re. Verso in Blei bezeichnet und nummeriert. Hinter Glas in Holzleiste gerahmt.

Technikbedingt Blatt etwas wellig. Mehrere Quetschfalten am linken Bildrand, teilweise mit leichtem Farbabrieb.

60 x 41,5 cm, Ra. 81 x 61,5 cm.

Schätzpreis
120 €

495   Gussy Hippold-Ahnert, Frau mit schwarzem Haar. Wohl 1960er Jahre.

Gussy Hippold-Ahnert 1910 Berlin – 2003 Dresden

Aquarell und Kreide auf Papier. In Blei signiert "Gussy Hippold" u.re. Verso mit dem Nachlassstempel versehen. Im Passepartout in einer einfachen hellen Holzleiste hinter Glas gerahmt.

Technikbedingt minimal gewellt. O. Ecken mit winzigem Knick. Rahmen mit leichten Nutzungsspuren.

31,5 x 24,7 cm, Ra. 48 x 42 cm.

Schätzpreis
200 €

496   Gussy Hippold-Ahnert, Neuendorf auf Hiddensee. 1970.

Gussy Hippold-Ahnert 1910 Berlin – 2003 Dresden

Aquarell und Federzeichnung in Tusche auf Aquarellpapier. In Blei signiert "Gussy Hippold" und datiert u.re. Verso in Blei betitelt und abermals signiert und datiert. Verso mit dem Nachlass-Stempel versehen.

Blatt leicht knickspurig. Zwei Reißzwecklöchlein an den o. Ecken.

35,9 cm x 47,7 cm.

Schätzpreis
170 €
Zuschlag
140 €

497   Karl-Georg Hirsch "Der Mensch und das Pferd" / "zu Lipmanns Leid von Johannes Bobrowski". 1977/1983.

Karl-Georg Hirsch 1937 Breslau – lebt in Leipzig

Holzstich bzw. Radierung. Jeweils unterhalb der Darstellung in Blei Mi. signiert "K.-G. Hirsch", betitelt und datiert.

"Der Mensch…" am o. Blattrand leicht wellig, re. am Blattrand mit zwei kleinen Knickspuren. "zu Lipmanns…" unscheinbar fingerspurig mit minimalen Knickspuren.

Pl. min. 7,5 x 9,5 cm, max. 22,5 x 24,5 cm, Bl. min. 48 x 34 cm, max. 39 x 53 cm.

Schätzpreis
110 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

498   Werner Hitzer, Stadtlandschaft am Kanal. Wohl 1970er Jahre.

Werner Hitzer 1918 Berlin – 2005 Dresden

Farbmonotypie auf Papier. Unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "Werner Hitzer" sowie li. technikbezeichnet. Auf einem chamoisfarbenem Untersatzkarton klebemontiert und hinter Glas in einem Wechselrahmen gerahmt.

Blatt stockfleckig, technikbedingt leicht wellig, Randbereich minimal atelierspurig, Blattrand u.Mi. lichtrandig.

Bl. 48 x 66,5 cm, Ra. 55 x 73 cm.

Schätzpreis
300 €
Zuschlag
250 €

499   Antonius Höckelmann, Mädchen und Vogel. 1995.

Antonius Höckelmann 1937 Oelde – 2000 Köln

Wasserfarben, farbige Kreiden, Grafit und Tusche auf leichtem Karton. Am u. Blattrand über die gesamte Blattbreite signiert "Antonius Höckelmann" und datiert. Verso wohl von fremder Hand in Blei bezeichnet "Bosdorf" und nummeriert "1".

Minimal gewellt. Minimal knickspurig, mit einzelnen größeren Knickspuren. Verso atelierspurig.

70 x 50 cm.

Schätzpreis
600 €
Zuschlag
500 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

500   Veit Hofmann, Figürliches Capriccio. 1987.

Veit Hofmann 1944 Dresden

Farblithografie auf Bütten. U.re. in Blei signiert "Veit Hofmann" und datiert sowie u.re. mit einer Angabe zur Auflage versehen "85/100".

St. 36,5 x 51 cm, Bl. 39,5 x 31,5 cm.

Schätzpreis
80 €
Zuschlag
60 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.


<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)