ONLINE-KATALOG

AUKTION 69 18. September 2021
Suche mehr Suchoptionen

<<<      >>>

441   Helmut Gebhardt "Stilleben". 1981.

Helmut Gebhardt 1926 Dresden – 1989 ebenda

Farblinolschnitt auf Bütten. U.re. in Blei signiert "Helmut Gebhardt" und datiert sowie betitelt, technikbezeichnet und nummeriert "71 /100" u.li. Aus: Jubiläumsmappe II. Galerie am Sachsenplatz, 1982.

Vgl. motivisch: Eisel, Fritz (Hrsg.): Helmut Gebhard, Dresden 1977, S.9.

Verso bräunliche Flecken.

Pl. 32,5 x 44,5 cm, Bl. 39,4 x 53,2 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
170 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

442   Hermann Glöckner "In Farbe gedrückte Zeichnung". Um 1958.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

Farbserigrafie in Oliv und Grün auf weißem Karton. Unsigniert, u.Mi. sowie verso mehrfach mit dem Künstlerstempel versehen. Probedruck zu Blatt 6 der Mappe "Verwandlungen in Raum und Fläche", erschienen in der Edition eikon Grafikpresse, Verlag der Kunst, Dresden 1980/81.
WVZ Ziller S 22.

Ecke o.li. leicht fingerspurig, Randbereiche minimal knickspurig und minimal angeschmutzt. U. Blattrand minimal gewellt.

Med. 32 x 24 cm, Bl. 52 x 47 cm.

Schätzpreis
90 €
Zuschlag
90 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

443   Hermann Glöckner, Der Künstler mit der Plastik "Räumliche Brechung eines Rechtecks". 1975.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

Farblichtdruck. Unsigniert. Ausstellungsplakat der Galerie am Sachsenplatz, Leipzig. Verso mit einer weiteren Serigrafie, biographischen Angaben zum Künstler sowie zu den ausgestellten Werken. Gedruckt vom Grafischen Großbetrieb Völkerfreundschaft, Dresden.

In den Ecken je zwei Reißzwecklöchlein.

Bl. 67,8 x 49,8 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
200 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

444   Hermann Glöckner, Atelier des Künstlers. 1980.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

Lichtdruck auf feinem chamoisfarbenem Papier. In grauem Faserstift signiert u.re. "Glöckner". Am o. Blattrand auf einem Untersatzkarton klebemontiert.

In den Ecken jeweils kleine Löchlein, wohl von einer früheren Hängung, verso leicht angeschmutzt und fingerspurig. Im rechten Bildbereich Mi. und u. winzige Löchlein.

Bl. 57 x 76,7 cm.

Schätzpreis
350 €
Zuschlag
380 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

446   Hermann Glöckner "Kunstkabinett Berlin-Pankow" / "Maler und Werk" / "zum 95. Geburtstag". 1968/1982/1984.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

a) "Hermann Glöckner. Kunstkabinett am Institut für Lehrerweiterbildung Berlin-Pankow". 1968. Originalbroschüre zur 62. Ausstellung, 9. März – 5. April 1968. Mit einem Text von Lothar Lang, drei Reproduktionen, dem Werkverzeichnis zur Ausstellung sowie einem Einlegeblatt mit einem Gedicht von Yannis Ritos und einer weiteren Reproduktion.

Sehr selten.

b) "Glöckner. Maler und Werk". 1982. Erschienen im VEB Verlag der Kunst Dresden. Mit einem Text von Werner Schmidt und 17
...
> Mehr lesen

a) 21 x 15 cm, b) 16,5 x 12, c) 19,5 x 14,5 cm.

Schätzpreis
240 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

447   Hermann Glöckner, Anton Stankowski, Karl Duschek "Sterne / Stars". 1994.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)
Karl Duschek 1947 Braunschweig – 2011 Stuttgart
Anton Stankowski 1906 Gelsenkirchen – 1998 Esslingen am Neckar

Farbserigrafie auf glattem Velin. Mappe mit drei Arbeiten und einem Einlegeblatt mit einem Vorwort von Gunther Thiem in deutscher und englischer Sprache. Die Arbeiten von Stankowski und von Karl Duschek jeweils unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "A. Stankowski" / "K. Duschek", Hermann Glöckners Arbeit unsigniert, verso mit dem Nachlassstempel des Hermann Glöckner Archivs versehen. Alle Blätter li. nummeriert "I / X" und in einem Einschlag, dieser recto mit biografischen Angaben ...
> Mehr lesen

Mappe 50,4 x 36 cm.

Schätzpreis
220 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

448   Hermann Glöckner "Ölbilder Collagen Zeichnungen" / "Werke aus acht Jahrzenten". 1979/2004.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

a) "Hermann Glöckner- Ölbilder Collagen Zeichnungen". 1979. Katalog zur Ausstellung vom 18. Juni – 27. Juli 1979, Galerie Alvensleben, München. Mit einem Text von Gunter Thiem und 15 Reproduktionen. Einband vorder- und rückseitig mit einer Farbserigrafie in Rot nach Faltungen von 1977 (nicht im WVZ Ziller).

Katalog zur ersten großen Personal-Ausstellung in der BRD. Sehr selten.

b) "Hermann Glöckner. Werke aus acht Jahrzehnten. Katalog zur Ausstellung vom 17. September bis
...
> Mehr lesen

16,5 x 22 cm / 18,9 x 22,1 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
120 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

449   Eberhard Göschel "Rost und Rouge". 1988.

Eberhard Göschel 1943 Bubenreuth – lebt in Dresden

Farbaquatintaradierungen auf "Hahnemühle"-Bütten. Mappe mit zehn Arbeiten zu Gedichten von Bernhard Theilmann auf Transparentpapier sowie mit einem Einlegeblatt mit Titel und Impressum, darauf u.re. in Blei signiert "Theilmann" und "Göschel". Die Radierungen jeweils in Blei u.re. signiert "Göschel", abweichend datiert "89" sowie li. nummeriert "9/30". Erschienen in der Obergrabenpresse Dresden, gedruckt von Jochen Lorenz. In der originalen Kassette.
a) "nachts kommt keine nachricht
...
> Mehr lesen

Bl. 39,5 x 53 cm, Kassette 41,5 x 55,6 x 2,4 cm.

Schätzpreis
1.800 €
Zuschlag
1.800 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

450   Gerhard Gossmann, Der Tod als Karo Ass. Nach 1965.

Gerhard Gossmann 1912 Guben – 1994 Bad Saarow

Radierung. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Goßmann" re. Im Passepartout hinter Glas in einer einfachen Holzleiste gerahmt.

Pl. 11,2 x 7 cm, Ra. 23,8 x 18 cm.

Schätzpreis
80 €
Zuschlag
60 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

451   Moritz Götze "Mexikanisches Tagebuch". 1993.

Moritz Götze 1964 Halle

Farbserigrafie auf festem "BFK Rives"-Bütten. In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "MORITZ", datiert und nummeriert "1/35" sowie li. betitelt.

Verso minimal atelierspurig.

Bl. 57,7 x 76 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

452   Moritz Götze "Rrrrrr" / "The Power House". 1991/1993.

Moritz Götze 1964 Halle

Farbserigrafien auf festem Papier. "Rrrrrr" im Medium signiert "Moritz Götze" und datiert u.re. sowie unterhalb der Darstellung in Blei signiert "M. G", datiert und undeutlich nummeriert "11/ …". "The Power House" in schwarzem Faserstift signiert "Moritz G", datiert und nummeriert "8/20" u.re. An den Ecken im Passepartout montiert.

"Rrrrrr" mit minimal gestauchten Randbereichen, dort auch minimal angeschmutzt. Beide mit sehr vereinzelten unscheinbaren Kratzspuren auf der Blattoberfläche.

Bl. 63,3 x 81,2 cm / 44,8 x 61,7 cm, Psp. 64,5 x 81 cm.

Schätzpreis
150 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

453   Moritz Götze "Schlafender". 1997.

Moritz Götze 1964 Halle

Farbserigrafie auf festem Papier. In Blei innerhalb der Darstellung li. signiert "MORITZ", datiert und betitelt sowie re. nummeriert "15/30".

Ecken unscheinbar gestaucht.

Bl. 48,3 x 65,3 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

454   Herta Günther, Porträt einer Dame en face. 1980er bis 1990er Jahre.

Herta Günther 1934 Dresden – 2018 ebenda

Aquarell und Tusche auf festem Papier. Innerhalb der Darstellung o.re. in schwarzem Faserstift signiert "Herta Günter". Freigestellt im Passepartout montiert.

Der melancholische, ins Unbestimmte gerichteten Blick der Porträtierten vermittelt einen für die Künstlerin charakteristischen Ausdruck von empfindsamer Schwermut, den sie in zahlreichen Frauendarstellungen subtil festzuhalten verstand.

Vgl. z.B. die aquarellierte Kreidezeichnung "Sitzende mit Kappe". 1986. Abgebildet In: Reinhard Leipert: "Kunst aus Dresden. Herta Günther". München 1992. S. 91.

Tadelloser Zustand. Passepartout leicht angeschmutzt.

17,8 x 18,2 cm, Psp. 50 x 40 cm.

Schätzpreis
600 €
Zuschlag
500 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

455   Herta Günther, Rapunzel. 1956.

Herta Günther 1934 Dresden – 2018 ebenda

Radierung auf feinem Bütten. U.re. in Blei signiert "Herta Bauer", datiert und u.li. betitelt. Am u. Blattrand mit einer Widmung versehen.
Nicht im WVZ Schmidt.

Eine frühe Arbeit der Künstlerin, die vor ihrer Heirat mit dem Graphiker Jürgen Günther im Jahre 1960 noch den Nachnamen Bauer trug.

Kleine Einrisse am o.li. und u.re. Rand sowie unscheinbare Stockflecken Mi.o.. Vereinzelt griffspurig. Sämtliche Beschriftungen auf der Vorderseite deutlich verblasst.

Pl. 29,9 x 19,9 cm, Bl. 38,4 x 25,6 cm.

Schätzpreis
240 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

456   Herta Günther "Stadtpark". 1980.

Herta Günther 1934 Dresden – 2018 ebenda

Farbradierung. U.re. in Blei signiert "Herta Günther" und datiert. U.li. betitelt sowie nummeriert "20/20". An der o.li. Ecke lose im Passepartout montiert.
WVZ Schmidt 393, mit abweichender Technikangabe.

Lit.: Katalog der 41. Verkaufsausstellung der Neuen Dresdener Galerie 1981, Herta Günther – Malerei – Grafik – Zeichnungen, Nr. 5 mit Abb.

Minimal knickspurig mit unscheinbaren Papierabrieben.

Pl. 22,1 x 26,2 cm, Bl. 38 x 42,4 cm, Psp. 40,5 x 50,9 cm.

Schätzpreis
350 €
Zuschlag
300 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

457   Herta Günther "Edith". 1983.

Herta Günther 1934 Dresden – 2018 ebenda

Farbradierung. U.re. in Blei signiert "Herta Günther" und datiert. U.re. betitelt sowie bezeichnet "Epreuve d'artiste". Andruck der Künstlerin in limitierter Auflage. An der o. Kante auf einem Untersatzkarton montiert.
WVZ Schmidt 438.

Verso quadratischer Papierabrieb an zwei Stellen, vermutl. von einer früheren Klebemontierung.

Pl. 17,1 x 13,7 cm, Bl. 32,2 x 24 cm, Untersatz 40 x 30 cm.

Schätzpreis
350 €
Zuschlag
300 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

458   Herta Günther, Junge Frau en face / Junge Frau mit Hut / Dame mit schwarzem Hut. 1971/ 1971/1984.

Herta Günther 1934 Dresden – 2018 ebenda

Farblithografien und eine Pinsel- und Federzeichnung in Tusche, aquarelliert, auf Aquarellpapier. Alle Arbeiten u.re. in Blei bzw. Tusche signiert "H. Günther" / "Günther" bzw. "Herta Günther" sowie datiert. Jede Arbeit verso bzw. auf dem Untersatz mit Widmungen versehen.

Vereinzelte Farbspritzer. "Junge Frau mit Hut" mit unscheinbarer Knickfalte (ca. 1 cm) an der o.li. Ecke.

Farblithografien Bl. je 14,8 x 10,3 cm / 10,4 x 8,5 cm, Unters. 16,7 x 9,5 cm.

Schätzpreis
350 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

459   HAP Grieshaber "SPD". 1972.

HAP Grieshaber 1909 Rot – 1981 Achalm bei Reutlingen

Farbholzschnitt. Im Stock signiert "Grieshaber" u.re. sowie nochmals in Blei signiert "Grieshaber" u.re. Im Passepartout. Eines von 1500 Exemplaren.
WVZ Fürst 72/111 c (von c).

Blatt lichtrandig und minimal knickspurig. Passepartout leicht stockfleckig.

BA. 68,5 x 55 cm, Psp. 91 x 74 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

460   HAP Grieshaber / Bernhard Heisig "Dran dran, weil Ihr Tag habt. Originalgrafik und Lyrik zum 450. Jahrestag des Deutschen Bauernkrieges". 1975.

HAP Grieshaber 1909 Rot – 1981 Achalm bei Reutlingen
Bernhard Heisig 1925 Breslau – 2011 Strodehne

Mappe mit zwei Lithografien von Bernhard Heisig und drei Farbholzschnitten von HAP Grieshaber sowie mit Gedichten von Volker Braun, Günter Kunert und Margarete Hannsmann und zwei Holzschnitt-Schriftblättern von Albert Kapr. Zudem ein Einlegeblatt mit einer Vorbemerkung und drei auf transparentem Papier gedruckte Landkarten. Die druckgrafischen Blätter jeweils unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Heisig" bzw. "Grieshaber". Nochmals in Blei signiert "Heisig" und "Grieshaber" auf dem ...
> Mehr lesen

Bl. 48 x 36 cm, Mappe 48,4 x 36,5 cm.

Schätzpreis
350 €
Zuschlag
300 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.


<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)