home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 69 18. September 2021
  Auktion 69
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-19. Jh.

001 - 021

022 - 032


Gemälde Moderne

041 - 061

062 - 080

081 - 094


Gemälde Nachkrieg/Zeitgen.

101 - 121

122 - 140

141 - 160

161 - 176


Grafik 16.-18. Jh.

181 - 201

202 - 209


Grafik 19. Jh.

216 - 240

241 - 264


Grafik Moderne

271 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 376


Slg. Lars Boelicke

381 - 394


Grafik Nachkrieg/Zeitgen.

400 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680


Fotografie

682 - 687


Skulpturen

691 - 700

701 - 712


Susanne Voigt

720 - 730


Figürliches Porzellan

741 - 747


Porzellan / Irdengut

751 - 760

761 - 780

781 - 798


Steinzeug

801 - 805


Studio-Keramik

811 - 820

821 - 845


Glas

851 - 859


Silber

866 - 876


Schmuck

881 - 892


Asiatika

901 - 905


Miscellaneen

916 - 928


Rahmen

931 - 937


Mobiliar / Einrichtung

946 - 956


Teppiche

961 - 967




Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 691 Wohl süddeutscher Künstler, Apostel Paulus. 15. Jh.
KatNr. 691 Wohl süddeutscher Künstler, Apostel Paulus. 15. Jh.
KatNr. 691 Wohl süddeutscher Künstler, Apostel Paulus. 15. Jh.
KatNr. 691 Wohl süddeutscher Künstler, Apostel Paulus. 15. Jh.

691   Wohl süddeutscher Künstler, Apostel Paulus. 15. Jh.

Nadelholz, vollplastisch geschnitzt. Holzsichtig, die Rückseite mit vereinfachter Gewandfaltung, flacher gearbeitet. Auf der Unterseite der Plinthe eine alte Inventar-Bezeichnung in schwarzem Faserstift.

Attribut der rechten Hand wohl fehlend. Nase, zwei Finger sowie Schwertschaftspitze abgebrochen, mehrere, zum Teil deutliche Kerben im Holz sowie leichte Trocknungsrisse. Drei kleine Durchschnitzungen im Gewand u. sowie o.li. im Bereich des re. Armes. Holzoberfläche wohl nachträglich geglättet. Verso wenige Anobienfraßgänge (inaktiv). Wenige Reste einer alten Farbfassung in den Tiefen der Locken und am Hals sowie vereinzelt an Gewandfalten.

H. 88 cm, B. 30 cm, T. 15 cm. 2.200 €

KatNr. 692 Büßende (Leuchterfigur?). Wohl süddeutsch. Wohl 1. H. 17. Jh.
KatNr. 692 Büßende (Leuchterfigur?). Wohl süddeutsch. Wohl 1. H. 17. Jh.

692   Büßende (Leuchterfigur?). Wohl süddeutsch. Wohl 1. H. 17. Jh.

Holz, geschnitzt und braun gebeizt. Mit Resten einer Kreidegrundierung sowie einer Farbfassung. Unterseits eine nachträglich ergänzte, mit einem Nagel montierte Holzplatte.

Rechter Arm fehlend. Vereinzelte, mit Wachs verschlossene Fehlstellen, kleinere Trocknungsrisse sowie Spuren eines inaktiven Schädlingsbefalls.

H. 51 cm. 300 €

KatNr. 693 Süddeutscher Künstler (evtl. Umkreis des Jacob van der Auwera), Heiliger Nepomuk. 1. H. 18. Jh.
KatNr. 693 Süddeutscher Künstler (evtl. Umkreis des Jacob van der Auwera), Heiliger Nepomuk. 1. H. 18. Jh.
KatNr. 693 Süddeutscher Künstler (evtl. Umkreis des Jacob van der Auwera), Heiliger Nepomuk. 1. H. 18. Jh.
KatNr. 693 Süddeutscher Künstler (evtl. Umkreis des Jacob van der Auwera), Heiliger Nepomuk. 1. H. 18. Jh.

693   Süddeutscher Künstler (evtl. Umkreis des Jacob van der Auwera), Heiliger Nepomuk. 1. H. 18. Jh.

Lindenholz, geschnitzt. Vorderseitig mit Kreidegrundierung, teils polimentsichtig und partiell mit Blattgoldauflage, ehemals wohl fast vollflächige Vergoldung. Die Wolke wohl ehemals vollflächig versilbert. Monochrom grauschwarz überfasst. Figur im Dreiviertelrelief, verso abgeflacht und ausgehöhlt, mit Werkspuren und dünnem, braunen Anstrich. Ursprünglich wohl Bestandteil eines Altars. Verso eine alte Inventar-Bezeichnung in schwarzem Faserstift u.Mi.

Der böhmische Priester
...
> Mehr lesen

H. 76 cm, B. 37 cm, T. 15 cm. 1.800 €

KatNr. 694 Jean Didier Debut
KatNr. 694 Jean Didier Debut
KatNr. 694 Jean Didier Debut

694   Jean Didier Debut "Porteur d’eau tunisien" (Tunesischer Wasserträger). Um 1875.

Jean Didier Debut 1824 Moulins – 1893 Paris

Bronze, gegossen, braunschwarz patiniert. Auf einem quadratischen, getreppten Marmorsockel montiert. Auf der Plinthe signiert "Debut" sowie mit dem Gießerstempel "BRONZE GARANTI, PARIS, J.B. DEPOSEE" versehen.

Vgl.: Harold Berman: Bronzes. Band 3. Chicago, 1977. S. 733.

Sockel an re. Ecke vorne leicht bestoßen.

H. 33 cm (mit Sockel), B. 15 cm, T. 15 cm. 500 €
Zuschlag 400 €

KatNr. 695 Achille D'Orsi, Fischerjunge mit Wasserkrug. Wohl spätes 19. Jh.
KatNr. 695 Achille D'Orsi, Fischerjunge mit Wasserkrug. Wohl spätes 19. Jh.
KatNr. 695 Achille D'Orsi, Fischerjunge mit Wasserkrug. Wohl spätes 19. Jh.

695   Achille D'Orsi, Fischerjunge mit Wasserkrug. Wohl spätes 19. Jh.

Achille D'Orsi 1845 Neapel – 1929 ebenda

Bronze, gegossen, braun und leicht grünlich patiniert. Auf einen Marmorsockel montiert. Auf der Plinthe verso signiert "A. d´orsi"

Das Motiv des Fischerjungen hat der Künstler in mehreren Skulpturen behandelt.

Teile der Seile und Krüge fehlend.

H. 51 cm, B. 22,5, T. 20 cm, H. mit Sockel 55 cm. 600 €
Zuschlag 500 €

KatNr. 697 Julius Paul Schmidt-Felling, Junge mit Zigarette. Wohl Spätes 19. Jh.
KatNr. 697 Julius Paul Schmidt-Felling, Junge mit Zigarette. Wohl Spätes 19. Jh.

697   Julius Paul Schmidt-Felling, Junge mit Zigarette. Wohl Spätes 19. Jh.

Julius Paul Schmidt-Felling 1835 Berlin – 1920 ?

Bronze, gegossen, schwarzbraun patiniert. Auf einem dunkelbraunen Marmorsockel montiert. Verso auf dem Standblock der Figur geritzt signiert "Schmidt-Felling" sowie bezeichnet "Echte Bronce".

Sockel an einigen Kanten bestoßen. Leichte Oxidation am oberen Rücken. Seitlich an der Mütze ein kleines Loch, wohl für eine weitere Zigarette (fehlend).

H. 22 cm, H. mit Sockel 28 cm. 180 €
Zuschlag 150 €

KatNr. 698 Julius Paul Schmidt-Felling, Fischerjunge. Wohl Spätes 19. Jh.
KatNr. 698 Julius Paul Schmidt-Felling, Fischerjunge. Wohl Spätes 19. Jh.

698   Julius Paul Schmidt-Felling, Fischerjunge. Wohl Spätes 19. Jh.

Julius Paul Schmidt-Felling 1835 Berlin – 1920 ?

Bronze, gegossen, braunschwarz und partiell grünlich patiniert. Auf einem Marmorsockel montiert. Oben auf der Plinthe im Model signiert "Schmidt-Felling", verso mit dem Stempel "Echte Bronce" versehen. Recto eine Widmungsgravur.

H. 28 cm, B. 11,5 cm, T. 7,5 cm, H. mit Sockel 32 cm. 350 €

KatNr. 699 Vlaclav Bernard Szczeblewski
KatNr. 699 Vlaclav Bernard Szczeblewski

699   Vlaclav Bernard Szczeblewski "Mousse siffleur". 1889.

Vlaclav Bernard Szczeblewski 1875 Pelplin – letzte Erw. vor 1958 Gdynia

Bronze, gegossen, dunkelbraun patiniert, auf eine hohlgegossene Plinte aufmontiert. Dort re. signiert "V. SZCZEBLEWSKI", mit dem Gießerstempel "Bronze Garanti au Titre L.V. Deposée" versehen, recto betitelt und verso nummeriert "9223".

Vgl. Harold Berman: Bronzes. Bd. 2. Chicago, 1976. S. 254.

H. 23 cm, B. 7 cm, T. 7 cm. 350 €
Zuschlag 300 €

KatNr. 700 Edouard Drouot
KatNr. 700 Edouard Drouot
KatNr. 700 Edouard Drouot
KatNr. 700 Edouard Drouot

700   Edouard Drouot "Decrotteur arabe" (Der Schuhputzer). Spätes 19. Jh./Frühes 20. Jh.

Edouard Drouot 1859 Sommevoire – 1945 Paris

Bronze, gegossen, mit rötlich-brauner Patina, durchgerieben, die Kappe partiell dezent gefasst. An einem Stein lehnender, lachender Schuhputzer. Schauseitig auf einer Plakette betitelt sowie bez. "Medaille, Beaux-Arts". Verso im Model signiert "E. Drouot" sowie an der flachen Plinthe verso mit dem runden Siegel "Bronze Garanti au Titre, Paris" im Model. Verso auf dem Steinsockel wohl mit einem Gießereistempel (undeutlich). Unterseits mit dem Stempel "R".

Staffierung der Kappe minimal berieben. Vereinzelt unscheinbare Kratzspuren.

H. 33,3 cm. 850 €

NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ