home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 28 04. Juni 2011
  Auktion 28
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-19. Jh.

001 - 021

022 - 032


Gemälde 20.-21. Jh.

035 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 133


Grafik vor 1800 - Farbteil

140 - 143


Grafik vor 1900 - Farbteil

145 - 160

161 - 172


Grafik vor 1800

174 - 180

181 - 196


Grafik vor 1900

197 - 220

221 - 234


Grafik 20.-21. Jh.

236 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 324


Fotografie

330 - 344


Grafik 20. Jh. - Farbteil

350 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 543


Skulpturen

560 - 580


Porzellan / Irdengut

600 - 620

621 - 640

641 - 656


Glas bis 1900

660 - 680

681 - 703


Glas ab 1930

704 - 710


Schmuck

720 - 734


Silber

740 - 750


Zinn / Unedle Metalle

760 - 771


Asiatika

780 - 788


Afrikana

795 - 796


Uhren

800 - 801


Miscellaneen

805 - 809


Lampen

815 - 822


Rahmen

825 - 834


Mobiliar / Einrichtung

840 - 852


Teppiche

855 - 863




Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 1 Gerrit van Honthorst (Schule), Heiliger Sebastian. Nach 1620.
KatNr. 1 Gerrit van Honthorst (Schule), Heiliger Sebastian. Nach 1620.

001   Gerrit van Honthorst (Schule), Heiliger Sebastian. Nach 1620.

Gerrit van Honthorst 1590 Utrecht – 1656 ebenda

Öl auf Leinwand. Unsigniert. In goldgefaßter Hohlkehlenleiste gerahmt.
Doubliert. Malschicht mit netzförmigem Krakelee mit Schollenbildung, stellenweise mit kleineren Farbverlusten. Fond und dunklere Partien überwiegend restauratorisch überarbeitet; zahlreiche, nicht primär augenscheinliche, punktuelle und kleinere Retuschen im Inkarnat.

Die originale, großformatige, Ausführung dieser Komposition aus der Hand des holländischen Caravaggisten Gerrit van Honthorst befindet sich
...
> Mehr lesen

64,5 x 77,5 cm, Ra. 78,5 x 91 cm. 2.200 €
Zuschlag 8.500 €

KatNr. 2 Unbekannter Künstler, Portrait eines Edelmannes mit Allongeperücke. Wohl um 1705.
KatNr. 2 Unbekannter Künstler, Portrait eines Edelmannes mit Allongeperücke. Wohl um 1705.

002   Unbekannter Künstler, Portrait eines Edelmannes mit Allongeperücke. Wohl um 1705.

Öl auf Leinwand. Unsigniert. In einem schlichten Kassettenrahmen gerahmt.
Doubliert. Malschicht mit partiellen Farbverlusten und deutlichem Krakelee. Firnis erneuert. Leinwand mit Beschädigungen und leichten Verformungen, die aufwendig restauratorisch gesichert und teilweise überarbeitet wurden. Stellenweise retuschiert, u.li. stärker.

Portrait mit Inschrift "Semper honor ad …".

113 x 91 cm; Ra. 129 x 105,cm. 1.500 €
Zuschlag 1.000 €

KatNr. 3 Alpenländischer Künstler, Maria Lactans. Wohl um 1720.

003   Alpenländischer Künstler, Maria Lactans. Wohl um 1720.

Öl im Oval auf Nadelholz, gesperrt. Unsigniert.
Malschicht leicht berieben; fachgerecht retuschiert und partiell mit Dehnungsrissen. Holz mit älterem Anobienbefall und Fraßspuren, z.T. mit Materialverlust am Rand.

42 x 30 cm im Oval. 850 €

KatNr. 4 Unbekannter deutscher Künstler (Niederbayern), Der heilige Gamelbert bei der Taufe. Wohl um 1750.

004   Unbekannter deutscher Künstler (Niederbayern), Der heilige Gamelbert bei der Taufe. Wohl um 1750.

Öl auf Leinwand. Unsigniert.
Doubliert. Malschicht gesamtflächig mit Krakelee, restauratorisch gesichert. U. und li. mit Fehlstellen. Vereinzelt punktuelle bis kleinere Retuschen; o.li. und u.Mi. je eine größere.

Gamelbert wirkte im 8. Jh. in seiner niederbayrischen Heimat als selbstgelehrter Pfarrer und gilt sowohl als Gründer der Pfarrei Michaelsbuch bei Deggendorf als auch des Klosters Metten.

63 x 50,5 cm. 460 €

KatNr. 6 Henri Biva, Waldquelle im Frühjahr. 2. H. 19. Jh.
KatNr. 6 Henri Biva, Waldquelle im Frühjahr. 2. H. 19. Jh.

006   Henri Biva, Waldquelle im Frühjahr. 2. H. 19. Jh.

Henri Biva 1848 Paris – 1928 ebenda

Öl auf Leinwand. Signiert u.li. "Henri Biva".
Malschicht partiell leicht berieben; mit minimalen Farbausplatzungen und der Tendenz zur Krakeleebildung. Stellenweise Frühschwundrißbildung, o.re. und u.re. stärker. Malträger leicht gelockert und mit Abdrücken der Keilrahmung.

Ein stimmungsvoller und meist auf Durchblicke konzipierter Wechsel von Schatten- und Lichtpartien ist kennzeichnend für das umfassende Werk des Pariser Salonmalers Henri Biva. Dieses kontrastierende Spiel
...
> Mehr lesen

73 x 60 cm, Ra. 109,5 x 94,5 cm. 3.500 €

KatNr. 7 Hans Heinrich Jürgen Brandes, Reiter am Fluß. Wohl um 1850.
KatNr. 7 Hans Heinrich Jürgen Brandes, Reiter am Fluß. Wohl um 1850.

007   Hans Heinrich Jürgen Brandes, Reiter am Fluß. Wohl um 1850.

Hans Heinrich Jürgen Brandes 1803 Bortfeld – 1868 Braunschweig

Öl auf Leinwand. Signiert u.Mi. "Brandes". Verso mit handbezeichnetem Klebeetikett "Herrn Brandes". In goldgefaßter Schmuckleiste gerahmt.
Malschicht gesamtflächig mit feinem Krakelee, vereinzelt Frühschwundrisse. An den Kanten und Mi.re. stellenweise retuschiert; u.re. umfangreicher.

29,5 x 43 cm, Ra. 42 x 55 cm. 4.800 €

KatNr. 8 Jean-Baptiste Henri Durand-Brager, Zwei Hafenszenen am Schwarzen Meer. 1877.
KatNr. 8 Jean-Baptiste Henri Durand-Brager, Zwei Hafenszenen am Schwarzen Meer. 1877.
KatNr. 8 Jean-Baptiste Henri Durand-Brager, Zwei Hafenszenen am Schwarzen Meer. 1877.
KatNr. 8 Jean-Baptiste Henri Durand-Brager, Zwei Hafenszenen am Schwarzen Meer. 1877.

008   Jean-Baptiste Henri Durand-Brager, Zwei Hafenszenen am Schwarzen Meer. 1877.

Jean-Baptiste Henri Durand-Brager 1814 Dol – 1879 Paris

Öl auf Holz. Beide Werke monogrammiert "HB->" und datiert u.re. Jeweils in schmuckreichem Stuckrahmen gerahmt.
Malschichten minimal angeschmutzt; teilweise leicht kratzspurig. Rahmen teilweise beschädigt.

Nach einer Expedition zum Asowschen Meer in den Jahren nach 1855, trat Durand-Brager ab 1860 in die Dienste des russischen Zaren, der Durand-Bragers atmosphärisch dichten Schilderungen der russischen und südländischen Meere große Wertschätzung entgegenbrachte.

je 11,2 x 20,7 cm; Ra. 22 x 31,3 cm. 1.500 €

KatNr. 9 Henry Enfield, Dampfsegler bei der Ausfahrt aus dem Fjord. 2. H. 19. Jh.
KatNr. 9 Henry Enfield, Dampfsegler bei der Ausfahrt aus dem Fjord. 2. H. 19. Jh.

009   Henry Enfield, Dampfsegler bei der Ausfahrt aus dem Fjord. 2. H. 19. Jh.

Henry Enfield 1849 London – 1914 Berlin

Öl auf Leinwand. Signiert u.re. "H. ENFIELD." In goldfarbenem, geschnitzten Rahmen mit floraler Girlande.
Malschicht leicht angeschmutzt und mit feinem Krakelee sowie Frühschwundrissen; minimale Farbausplatzungen in der unteren Bildhälfte. Vereinzelt kleinere Retuschen; an der Unterkante stärker. An drei Stellen verso hinterlegt und recto retuschiert.

52,5 x 87 cm; Ra. 70,5 x 105 cm. 720 €

KatNr. 10 Robert Georgius, Angelnde Knaben mit Kühen. Um 1900.
KatNr. 10 Robert Georgius, Angelnde Knaben mit Kühen. Um 1900.

010   Robert Georgius, Angelnde Knaben mit Kühen. Um 1900.

Robert Georgius Erste Erw. 1865

Öl auf Leinwand. Signiert u.re. "R. Georgius." Im originalen, prächtigen Stuckrahmen mit Perlstab, Palmettenfries, floraler Bandgirlande und Rollwerkband im Lichtprofil.
Malschicht mit feinem Krakelee; in den helleren Partien langgliedriger. Zahlreiche fachgerecht ausgeführte, unscheinbare Retuschen im Bereich des Himmels, vereinzelte in den Figuren der Kühe. Stellenweise leichte, wellenförmige Struktur der Malschicht.

54 x 90,5 cm; Ra. 87 x 124,5 cm. 1.100 €
Zuschlag 900 €

KatNr. 11 Christian Friedrich Gille (zugeschr.)
KatNr. 11 Christian Friedrich Gille (zugeschr.)
KatNr. 11 Christian Friedrich Gille (zugeschr.)
KatNr. 11 Christian Friedrich Gille (zugeschr.)

011   Christian Friedrich Gille (zugeschr.) "Johnsdorf". 1846.

Christian Friedrich Gille 1805 Ballenstedt/Harz – 1899 Dresden

Öl auf festem Papier, auf Hartfaser kaschiert. Unsigniert. In Blei u.re. datiert und betitelt "Johnsdorf / Anfang April 1846.". In schmaler, goldgefaßter Holzleiste mit Eck- und Mittelrocaillen gerahmt.
Papier mit leicht diagonal verlaufendem, fachmännisch retuschiertem, unscheinbaren Riß in der Bildmitte; an der Unterkante mit deltaförmiger Ausbreitung. Ein weiterer, ebenfalls fachmännisch retuschierter Riß (ca. 9 cm) in der oberen Bildhälfte re. An der Oberkante und re. mehrere
...
> Mehr lesen

21,2 x 26 cm, Ra. 30 x 37 cm. 4.200 €

KatNr. 12 Guillermo Gómez y Gil, Bayona im Mondschein. Wohl 1897.
KatNr. 12 Guillermo Gómez y Gil, Bayona im Mondschein. Wohl 1897.
KatNr. 12 Guillermo Gómez y Gil, Bayona im Mondschein. Wohl 1897.

012   Guillermo Gómez y Gil, Bayona im Mondschein. Wohl 1897.

Guillermo Gómez y Gil 1862 Málaga – 1942 Cádiz

Öl auf Leinwand. In Rot signiert u.li. "G. Gomez Gil", undeutlich geritzt betitelt u.re. In goldfarbener Hohlkehlenleiste mit Schmuckprofilen gerahmt.
Malschicht leicht angeschmutzt und stellenweise mit kleineren Farbausplatzungen. Gesamtflächig punktuelle Retuschen; vereinzelt größere. Drei verso hinterlegte Verletzungen des Malträgers mit z.T. sichtbaren Retuschen recto. Keilrahmen mit stärkerem Anobienbefall, partiell in den Randbereichen auf Leinwand übergreifend. Durch
...
> Mehr lesen

100 x 163 cm, Ra. 115,5 x 177 cm. 5.800 €

KatNr. 13 Jean-Baptiste Antoine Guillemet, Landschaft in der Normandie. Nach 1881.
KatNr. 13 Jean-Baptiste Antoine Guillemet, Landschaft in der Normandie. Nach 1881.

013   Jean-Baptiste Antoine Guillemet, Landschaft in der Normandie. Nach 1881.

Jean-Baptiste Antoine Guillemet 1843 Chantilly – 1918 Dordogne

Öl auf Leinwand. Signiert u.li. "A. Guillemet".
In den helleren Partien feine, beginnende Krakeleebildung. Kleinere Farbausbrüche in den Randbereichen. Leichte Unregelmäßigkeiten im Firnis. Malschicht im Bereich des Himmels etwas stärker angeschmutzt.

Auf den Ausstellungen der Pariser Salons waren die stimmungsvollen Landschaften Guillemets häufig vertreten und besonders geschätzt, vereinen sie doch auf ganz eigenständige Weise die bewegte Malerei der Schule von Barbizon mit
...
> Mehr lesen

38,5 x 46 cm; Ra. 63,5 x 71,5 cm. 2.200 €
Zuschlag 3.200 €

KatNr. 14 Gustave Halbart, Grasende Kuhherde mit Hirtin. 2. H. 19. Jh.

014   Gustave Halbart, Grasende Kuhherde mit Hirtin. 2. H. 19. Jh.

Gustave Halbart 1846 Rocour – 1913 Visé

Öl auf Leinwand. Signiert u.re. "Gustave Halbart".
Malschicht gesamtflächig mit feinem Krakelee; vereinzelt minimale Löchlein im Malträger. Verso an sechs Stellen gekittet, recto retuschiert. Ecke o.re. nach Riß geklebt und fachgerecht retuschiert. Malträger an den Außenkanten mit kleineren Verlusten.

66,2 x 126 cm. 1.500 €

KatNr. 15 Jan Hendrik Heerenbrood, Jagdstilleben mit Hase und Rebhuhn. Um 1820.
KatNr. 15 Jan Hendrik Heerenbrood, Jagdstilleben mit Hase und Rebhuhn. Um 1820.

015   Jan Hendrik Heerenbrood, Jagdstilleben mit Hase und Rebhuhn. Um 1820.

Jan Hendrik Heerenbrood 1787 Amsterdam – 1833 ebenda

Öl auf Leinwand. Signiert im oberen Sandsteinbalken re. "H. Heerenbrood fecit" und teilweise undeutlich datiert. In neuer, profilierter Holzleiste gerahmt.
Malschicht gesamtflächig mit feinem Krakelee. Vereinzelt mit kleineren Farbverlusten, teilweise retuschiert. Kleinere Retuschen in den Randbereichen und im Zentrum. Leinwand doubliert und an den Außenkanten mit Papierband kaschiert.

76,5 x 61 cm, Ra. 98 x 83 cm. 1.500 €
Zuschlag 800 €

KatNr. 16 August Lemmer
KatNr. 16 August Lemmer

016   August Lemmer "Alter Canal in Brügge". Um 1890.

August Lemmer 1862 Köln-Deutz – 1892 Karlsruhe

Öl auf Sperrholz. Signiert u.re. "Aug Lemmer". Verso in Schwarz von unbekannter Hand betitelt (verwischt). In goldgefaßter Hohlkehlenleiste gerahmt.
Malschicht leicht angeschmutzt. O. Mi. leichter Dehnungsriß im Malträger (ca. 7 cm).

42 x 51,8 cm; Ra. 57 x 67 cm. 240 €
Zuschlag 380 €

KatNr. 17 Heinrich Eduard Müller, Alpenhof mit Gebirgsbach. Um 1850.
KatNr. 17 Heinrich Eduard Müller, Alpenhof mit Gebirgsbach. Um 1850.

017   Heinrich Eduard Müller, Alpenhof mit Gebirgsbach. Um 1850.

Heinrich Eduard Müller 1823 Poltawa – 1853 Dresden

Öl auf Leinwand. Signiert u.re. "H. Müller". In goldfarbenem Schmuckrahmen mit Eck- und Mittelrocaillen gerahmt.
Linker Rand doubliert. Malschicht in den helleren Partien mit feinem Strukturkrakelee; o.li. stärker und mit der Tendenz zur Schollenbildung. Ecke u.li. nach Malschichtverlust stabilisiert und retuschiert; Spuren des Ausbruchs noch sichtbar. Verso an mehreren kleinen Stellen gekittet und an zwei größeren hinterlegt, recto retuschiert. Im Falzbereich und an den Außenkanten mit Malträgerschäden.

68,5 x 105,5 cm; Ra. 91 x 128 cm. 960 €

KatNr. 18 Friedrich Preller d.J. (Umkreis), Pillnitzer Elbinsel. 2. H. 19. Jh.
KatNr. 18 Friedrich Preller d.J. (Umkreis), Pillnitzer Elbinsel. 2. H. 19. Jh.

018   Friedrich Preller d.J. (Umkreis), Pillnitzer Elbinsel. 2. H. 19. Jh.

Friedrich Preller d.J. 1838 Weimar – 1901 Dresden-Blasewitz

Öl auf mit Leinwand kaschierter Malpappe. Unsigniert. In profilierter Hohlkehlenleiste mit Glockenblumenfries gerahmt.
Malschicht angeschmutzt und berieben; gesamtflächig langgliedriges Krakelee, teilweise Tendenz zur Schollenbildung und mit minimalen Farbverlusten. Bleistiftspur o.Mi.; Ecken leicht bestoßen.

34,5 x 48,7 cm; Ra. 46,5 x 60,5 cm. 360 €
Zuschlag 300 €

KatNr. 19 Friedrich August von Kaulbach (Kopie von Margarethe von Watzdorf.)
KatNr. 19 Friedrich August von Kaulbach (Kopie von Margarethe von Watzdorf.)

019   Friedrich August von Kaulbach (Kopie von Margarethe von Watzdorf.)"Ein Maientag". 1879.

Friedrich August von Kaulbach 1850 München – 1920 Ohlstadt (Murnau)

Öl auf Leinwand. Signiert u.li. "M. von Watzdorf". Verso auf Leinwandumschlag u.Mi. in Blei von unbekannter Hand bezeichnet "M. von Watzdorf". Verso in Schablonenaufdruck "Copie nach No. 2423 der Königl. Gemälde Galerie zu Dresden"; auf Keilrahmen mit Stempel von "Müller & Hennig, Dresden".
Malschicht vor allem in helleren Partien mit feiner Krakeleebildung; vereinzelt punktuelle Farbspritzer und Anschmutzungen.
Kleine Verletzung des Malträgers mit Farbverlust in der oberen
...
> Mehr lesen

97,2 x 150,5 cm. 3.600 €
Zuschlag 3.000 €

KatNr. 20 Wilhelm Riefstahl (zugeschr.), Studie eines Kircheninterieurs. 19. Jh.

020   Wilhelm Riefstahl (zugeschr.), Studie eines Kircheninterieurs. 19. Jh.

Wilhelm Riefstahl 1827 Neustrelitz – 1888 München

Öl auf Holz. Unleserlich signiert u.re.
Malschicht leicht angeschmutzt; Kanten leicht berieben. Spannungsriß im Malträger Mi.re. mit minimalen Farbverlusten.

11,5 x 14,5 cm. 240 €

KatNr. 21 Hans Sam, Portrait Richard Wagner. 1899.
KatNr. 21 Hans Sam, Portrait Richard Wagner. 1899.

021   Hans Sam, Portrait Richard Wagner. 1899.

Hans Sam  19. /20. Jh.

Öl auf Leinwand. Signiert o.li. "Han[s] Sam. München" und datiert. In goldgefaßter Hohlkehlenleiste mit gewundenem Band gerahmt.
Malschicht stellenweise minimal rissig und mit unscheinbaren Fehlstellen sowie kleineren Retuschen, neu gefirnißt. Malträger neu gespannt. Verso stärker schwarzfleckig.

61,2 x 45,5 cm; Ra. 73 x 57 cm. 420 €

NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ