home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 28 04. Juni 2011
  Auktion 28
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-19. Jh.

001 - 021

022 - 032


Gemälde 20.-21. Jh.

035 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 133


Grafik vor 1800 - Farbteil

140 - 143


Grafik vor 1900 - Farbteil

145 - 160

161 - 172


Grafik vor 1800

174 - 180

181 - 196


Grafik vor 1900

197 - 220

221 - 234


Grafik 20.-21. Jh.

236 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 324


Fotografie

330 - 344


Grafik 20. Jh. - Farbteil

350 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 543


Skulpturen

560 - 580


Porzellan / Irdengut

600 - 620

621 - 640

641 - 656


Glas bis 1900

660 - 680

681 - 703


Glas ab 1930

704 - 710


Schmuck

720 - 734


Silber

740 - 750


Zinn / Unedle Metalle

760 - 771


Asiatika

780 - 788


Afrikana

795 - 796


Uhren

800 - 801


Miscellaneen

805 - 809


Lampen

815 - 822


Rahmen

825 - 834


Mobiliar / Einrichtung

840 - 852


Teppiche

855 - 863




Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 780 Ganesha auf Elefant. Thailand. Wohl 1. Viertel 20. Jh.

780   Ganesha auf Elefant. Thailand. Wohl 1. Viertel 20. Jh.

Keramik, bräunlicher Scherben, braun glasiert und krakeliert. Die vierarmige Gottheit Ganesha seitlich auf einem Elefanten sitzend, in ihren Händen einen Stoßzahn, ein Szepter sowie eine Schale haltend.
Am linken Bein bestoßen. Daumen linker Hand mit geklebt. Glasur partiell berieben.

Im Hinduismus wird Ganesha als eine der beliebtesten Gottheiten angesehen; steht für Glück, Weisheit und Intelligenz.

H. 61,5 cm. 1.400 €

KatNr. 781 Sitzender Buddha. Burma. 20. Jh.

781   Sitzender Buddha. Burma. 20. Jh.

Holz, geschnitzt, schwarzer Grund, partiell goldgefasst. Sitzender Buddha auf flachem, reliefiert rankenverziertem Sockel.
Buddha im Dhyana Asana; Hände verweilen in der Position Bhumisparsa Mudra - der Unerschütterlichkeit Buddhas. Kopf mit eng gekräuseltem Haar ist mit einer Ushnisha gekrönt. In sich ruhende Gesichtszüge mit einem feinen Lächeln und gesenktem Blick. Über der linken Schulter floral verzierte Borte mit umlaufender Kordel. Rankenverzierte Borte um Oberkörper und
...
> Mehr lesen

H. 56,5 cm. 1.010 €

KatNr. 782 Buddha beim Anlegen des Gewandes. Burma. 20. Jh.

782   Buddha beim Anlegen des Gewandes. Burma. 20. Jh.

Holz, vollplastisch geschnitzt, partielle Goldfassung auf schwarzem Grund. Stehender Buddha auf Lotussockel, die länglich geformten Füße eng beieinander. Kopf mit eng gekräuseltem Haar, von einer Ushnisha gekrönt. Das Gesicht zeigt halb geschlossene Augen und in sich ruhende Gesichtszüge mit einem feinen Lächeln. Das Gewand flächig gearbeitet, mit zarten Verzierungen und einem feinen Parallelfaltenstil. Kanten des Gewandes mit smaragd- und rubinfarbenen Schmucksteinen versetzt. Rückseitig auf dem Sockel Prägenummer "9 9 50".
Fassung leicht rissig und vereinzelt bolussichtig.

H. 69,2 cm. 900 €

KatNr. 783 Tempelgefäß. Sukothai, Thailand. 1. H. 20. Jh.

783   Tempelgefäß. Sukothai, Thailand. 1. H. 20. Jh.

Keramik, glasiert, rötlicher Scherben. Hohl gearbeitete, stilisierte Figur eines Hahnes auf rund gewölbten Sockel, der Schwanz zu einer geschweiften Öffnung geformt. Schnabel ebenfalls mit kleiner Öffnung. Flächig blaue Unterglasurstaffierung. Am Sockel umlaufend unglasiert.
Krakelierte Glasur. Gipsspuren an Schnabel sowie im Inneren des Korpus.

H. 37,1cm. 340 €

KatNr. 784 Fischer. China. Wohl 1. Viertel 20. Jh.

784   Fischer. China. Wohl 1. Viertel 20. Jh.

Keramik, rötlicher Scherben, grünlich glasiert. Hohlgeformter Korpus eines stehenden chinesischen Fischers, in den Händen eine Angel mit Fisch haltend. Auf reliefiertem Dekorsockel, das Wasser symbolisierend. Unterer Rand des Sockels unglasiert.

H. 37,0 cm. 300 €

KatNr. 785 Stehender Bettelmönch. Burma. 20. Jh.

785   Stehender Bettelmönch. Burma. 20. Jh.

Holz, vollplastisch geschnitzt, rückseitig abgeflacht. Partiell goldgefasst auf schwarzem und roten Grund. Stehender Bettelmönch auf Lotussockel, die Füße eng beieinander, in beiden Händen ein Gefäß haltend. Das Gewand ist leicht geschwungen und parallel gefältelt, der Kopf goldgefasst, die Augen gesenkt. Sockel und Gewand mit Resten einer roten Fassung über schwarzem Grund.
Goldfassung partiell neu. Fassung stärker berieben. Schauseitig vertikaler Riß. Leicht wackeliger Stand.

H. 79,0 cm. 780 €
Zuschlag 650 €

KatNr. 786 Buddha in königlichem Gewand. Thailand. Wohl Rattanakosin Periode, 2. H. 19. Jh.

786   Buddha in königlichem Gewand. Thailand. Wohl Rattanakosin Periode, 2. H. 19. Jh.

Bronze, gegossen, feuervergoldet, rückseitig abgeflacht. Stehender Buddha auf vierfach getrepptem Sockel. Starre Haltung mit angewinkelten Armen und dem Betrachter zugewandten Handflächen. Reich verziertes königliches Gewand und Kopfbekrönung. An den Armen kleinere Ringösen; rückseitig eine größere.
Oberflächenpatina. Feuervergoldung berieben. Sockel an zwei Stellen stärker angebrochen, partieller Materialverlust sowie Reste eines Klebers. Ketumala gebrochen; sichtbarer Kleberiß.

H. 56,6 cm. 780 €
Zuschlag 650 €

KatNr. 787 Cloisonné-Vase. Japan. Meiji-Periode, Ende 19. Jh./ Anfang 20. Jh.

787   Cloisonné-Vase. Japan. Meiji-Periode, Ende 19. Jh./ Anfang 20. Jh.

Kupfer, getrieben. Länglich gebauchter, sechsfach facettierter Korpus mit abgerundeten Kanten auf rundem Stand. Konkav geformter Hals mit ausgestelltem Mündungsrand. Auf der Wandung polychromes Cloisonné-Dekor mit alternierend stilisierten Drachen- und Phönixdarstellungen. Auf Hals und Wandung umlaufende Bänder mit stilisiertem, floralen Dekor.
Unscheinbare Gebrauchsspuren.

H. 45,5 cm. 160 €
Zuschlag 380 €

KatNr. 788 Mandala-Thangka (Tibetisches Rollbild). Tibet oder Nepal. Ohne Jahr.

788   Mandala-Thangka (Tibetisches Rollbild). Tibet oder Nepal. Ohne Jahr.

Pinselzeichnung auf Leinwand. Schmuckreiche Darstellung des Mandala-Palasts umgeben vom Reinen Land. Verso mit Stempel "… Souvenir Haus Katmandu". Auf goldstoffbespannte Holzplatte montiert und hinter Glas in schmaler Holzleiste gerahmt.
Darstellung knickspurig und vor allem im oberen und unteren Bereich stärker berieben und mit Farbverlusten.

57 x 43,5 cm; Ra. 73 x 58 cm. 120 €

NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ