ONLINE-KATALOG

AUKTION 61 21. September 2019
Suche mehr Suchoptionen

<<<      >>>

381   Ulla Anderson "Tal bei Civitella d'Agliano". 1993.

Ulla Anderson 1940 Gera

Aquarell mit Feder- und Pinselzeichnung in schwarzer Tusche über Grafit auf gelblichem Torchon. U.re. in Blei schwer leserlich signiert "Ulla Andersson" und datiert, li. betitelt. Umlaufend im Passepartout montiert und hinter Glas im Kunststoff-Wechselrahmen.

Technikbedingt leicht gewellt und mit Reißzwecklöchlein in den Ecken.

36 x 48 cm, Psp. 50 x 70 cm, Ra. 51 x 71 cm.

Schätzpreis
120 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

382   Horst Antes, Kopffüßler / "Weibliche Figur mit erhobenen Armen". 1960er Jahre.

Horst Antes 1936 Heppenheim

Farblithografie bzw. Radierung. "Kopffüßler" In der Darstellung u.Mi. in Blei signiert "Antes" und nummeriert "15/100". Hinter Glas in einer weißen Grafikleiste gerahmt. "Weibliche Figur mit erhobenen Armen" unterhalb der Platte in Blei re. signiert "Antes" und li. nummeriert "21/70".
Nicht im WVZ Gerken bzw. WVZ Gerken 120.

Motivgleicher Kopffüßler in der Mitte des Offset-Plakates Baden-Baden aus dem Jahr 1967.

Vgl. Lutze 1976, S.146 und S.160.

Kleine Farbspur am re. Blattrand.

BA. 83 x 53 cm, Ra. 87,5 x 57 cm / Pl. 16,7 x 12,2 cm, Bl. 25,7 x 20,3 cm.

Schätzpreis
220 €
Zuschlag
180 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

383   Theo Balden "Studie zu einer Plastik -Stürzen und Aufsteigen" / Studie zu Vietnamgruppe. 1972/1973.

Theo Balden 1904 Blumenau/Santa Catharina – 1995 Berlin

"Studie zu einer Plastik -Stürzen und Aufsteigen". Zinkografie, in Blei u.li. signiert "Th. Balden". Blatt zwei der Mappe "Ergebnisse II", 18. Druck der Kabinett-Presse Berlin.
Studie zu Vietnamgruppe. Lithographie, im Stein u.li. ligiert monogrammiert "TB" und datiert. U.mi. in Kugelschreiber nochmals signiert "Th. BALDEN" und datiert, u.li. betitelt "ZU:VIETNAM" sowie u. re. nummeriert "9/85".

Vgl. Ausst.kat. Bogomil J.Helm S.95f.

Aus dem Werkprozess eine unscheinbare Quetschfalte am u. Blattrand (Zinkografie).

Bl. 49 x 35,5 cm.

Schätzpreis
60 €
Zuschlag
50 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

384   Stephan Balkenhol "Harlekin". 1994.

Stephan Balkenhol 1957 Fritzlar

Lithografie auf "Zerkall"-Bütten. In Blei u.re. signiert "Balkenhol" und datiert.
WVZ Dobke / Priess 16, Abb. S. 59.

Minimal fingerspurig und knickspurig.

St. 57 x 15 cm, Bl. 76 x 64,5 cm.

Schätzpreis
180 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

385   Ernst Barlach "Die Felsen" / "Lügt, Stürme, lügt!" / "Straßenecke in Warschau" / fünf Lichtdrucke aus dem Zyklus "Der arme Vetter". 1914– 1919.

Ernst Barlach 1870 Wedel – 1938 Güstrow/Mecklenburg

1) "Die Felsen", 1922. Holzschnitt. Unsigniert. Unterh. d. Darst. in Blei von fremder Hand bezeichnet. Gedruckt auf gefalteter Doppelseite. Auf Untersatzkarton montiert.
WVZ Laur 69.10.
2) "Lügt, Stürme, lügt!", 1914. Lithografie. Signiert im Stein u.li. "Barlach" sowie in Schreibschrift innerh. d. Darst. u. lithografisiert "lügt, Stürme, lügt!". Gedruckt auf Buchseite. Verso mit Text- bzw. Bilddruck. Auf Untersatzkarton montiert. Dort von fremder Hand in Blei bezeichnet.
...
> Mehr lesen

Verschiedene Maße, max. 48 x 32 cm, Unters. 65 x 50 cm.

Schätzpreis
120 €

386   Tina Bauer-Pezellen, Porträt eines Knaben. 1924.

Tina Bauer-Pezellen 1897 Cattaro (Dalmatien) – 1979 Weimar

Grafitzeichnung auf bräunlichem Velin. U.re. signiert "BauerPezellen" und datiert. An drei Ecken auf Untersatz montiert, dort verso u.li. wohl von fremder Hand in Kugelschreiber bezeichnet "Großes Kinderportrait Grafit" und beziffert "45".

Technikbedingt knick- und fingerspurig sowie stockfleckig. Rand u.li. mit hinterlegtem Einriss sowie re.Mi. kleiner Fehlstelle. Knitterspur aufgrund von Montierung o.re.

44,5 x 30,3 cm, Unters. 59,3 x 41,5 cm.

Schätzpreis
240 €

387   Tina Bauer-Pezellen, Schlittschuhfahrt auf dem Teich / Kinder auf der Kirmes. 1964/1968.

Tina Bauer-Pezellen 1897 Cattaro (Dalmatien) – 1979 Weimar

Lithografien. In Blei u.re. signiert "Bauer Pezellen" und datiert, bzw. monogrammiert "B.P." und datiert.

Papier minimal gegilbt. Teilweise minimal knickspurig.

St. 26,5 x 37 cm, Bl. 37,7 x 50,2 cm. / St. 38 x 38,5 cm, Bl. 41 x 43,5 cm.

Schätzpreis
150 €

388   Tina Bauer-Pezellen "Bulgarien, Schwarzes Meer, Felsiger Strand". 1964.

Tina Bauer-Pezellen 1897 Cattaro (Dalmatien) – 1979 Weimar

Aquarell auf gelblichem Karton. In Grafit u.re. signiert "Bauer Pezellen" und datiert sowie li. betitelt.

Leicht knickspurig. Randbereiche mehrfach mit Läsionen und (teilweise hinterlegten) Einrissen, größerer Einriss o.re. (ca. 3 cm). Ecken mit Reißzwecklöchlein (aus dem Entstehungsprozess).

47,5 x 62,5 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
150 €

389   Tina Bauer-Pezellen, Stillleben mit Kürbissen und Melonen. 1970.

Tina Bauer-Pezellen 1897 Cattaro (Dalmatien) – 1979 Weimar

Aquarell auf gelblichem Karton. In Grafit u.re. signiert "BauerPezellen" und datiert. Verso in Kugelschreiber von fremder Hand betitelt, datiert und beziffert "40".

Leicht angeschmutzt und knickspurig. Mehrfach mit Reißzwecklöchlein in den Ecken (aus dem Entstehungsprozess).

49,8 x 70,7 cm.

Schätzpreis
220 €

390   Max Beckmann, Sieben Illustrationen zu Dostojewskijs "Aus einem Totenhaus". 1913.

Max Beckmann 1884 Leipzig – 1950 New York

Lithografien auf gelblichem Simili Japan. Blätter fadengebunden mit dünnem Deckblatt, aus Heft herausgelöst, beidseitig bedruckt. Unsigniert. Aus "Kunst und Künstler. Illustrierte Monatsschrift für Kunst und Kunstgewerbe". Jg. XI, Heft 6, März 1913. Berlin: Bruno Cassirer.. S. 287–338.
Söhn HDO VI 64506–1 bis 64506–7.

Minimal fingerspurig. Deckblatt lose.

Verschiedene Maße, St. min. 7 x 16 cm, max. 20,5 x 14,5 cm.

Schätzpreis
350 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

391   Oskar Behringer, 12 Landschaftsdarstellungen und figürliche Studien. 1930er Jahre.

Oskar Behringer 1874 Leipzig – 1956 ebenda

Kohlestift-, Farbstift- und Bleistiftzeichnungen. Teilweise monogrammiert 'B" und datiert.

Leicht knick- und fingerspurig.

Bl. max. 10 x 15 cm.

Schätzpreis
120 €

392   Charlotte Berend-Corinth "Theater Dresden". Mappe 1–3. 1919.

Charlotte Berend-Corinth 1880 Berlin – 1967 New York

Drei Mappen mit zwei Deckblättern, jeweils einem Inhaltsblatt und acht Lithografien auf Bütten, partiell koloriert. Zum Teil in Blei u.re. signiert "Charlotteberend"[sic!]. Mit einem einleitenden Text von Rudolf Herbert Kaemmerer. Unnummerierte Exemplare der dreiteiligen Ausgabe mit insgesamt vierzig Exemplaren in den originalen Einbänden, erschienen im Verlag Emil Richter, Dresden. Verso mit einem gestrichenen Inventarstempel versehen.

Vgl.: Dresdner Lokal-Anzeiger vom 9.10.1919, S. 2.

Papier zum Teil leicht gebräunt. Blätter im Randbereich knickspurig und mit kleinen Einrissen. Textilbänder der Mappen teilweise abgerissen oder eingerissen. Cover jeweils u. von fremder Hand in Tinte bezeichnet.

Bl. 56,5 x 41,5 cm, Ma. 57 x 42,5 cm.

Schätzpreis
350 €
Zuschlag
2.200 €

393   Rüdiger Berlit, Helene Berlit im Profil. Wohl um 1916.

Rüdiger Berlit 1883 Leipzig – 1939 ebenda

Farbkreidezeichnung auf leichtem Bütten mit Wasserzeichen "F". Am Blattrand Mi.re. in Blei signiert "Berlit".

Mi. mit deutlicher Falte, partiell schwach knickspurig. Stärker lichtrandig und mit braunen (Stock-)Flecken, wenige auch in der Zeichnung. Ecken mit Reißzwecklöchlein. Verso insgesamt mit Gilbung und Ecken mit Rückständen von Klebeband und -mittel, diese auf die Vorderseite durchdrückend.

54 x 43 cm.

Schätzpreis
420 €

394   Rüdiger Berlit, Dorfstraße mit Radfahrern. Wohl vor 1916.

Rüdiger Berlit 1883 Leipzig – 1939 ebenda

Kaltnadelradierung auf "Van Gelder"- Bütten. U.re. in Blei signiert "Rüdiger Berlit" mit Unterstrich, u.li. nummeriert "20/30" und am u. Blattrand von fremder Hand bezeichnet "Radfahrer".

Randbereiche leicht knick- und fingerspurig, am u. Rand etwas mehr, am o. Rand horizontale Knickspuren, davon eine starke Falz. Mittig eine schwache diagonale Falte. Rand re. und o. etwas lichtrandig.

Pl. 15 x 20 cm, Bl. 31,7 x 40 cm.

Schätzpreis
190 €
Zuschlag
160 €

395   Rüdiger Berlit "Steinklopfer". Um 1916.

Rüdiger Berlit 1883 Leipzig – 1939 ebenda

Radierung auf kräftigem Kupferdruckpapier. U.re. in Blei signiert "Rüdiger Berlit" mit Unterstrich und nummeriert "19/50". Im Passepartout montiert.

Abgebildet in: Hüttel, Richard; Schmidt, Hans-Werner (Hg.): Rüdiger Berlit und der Expressionismus in Leipzig. Leipzig, 2010. S. 136, Kat.Nr. 72.

Randbereich stärker stockfleckig, re.u. und li.o. mit stärkerem Säureschäden. Rand u. knickspurig, li. Ecke etwas stärker geknickt. Leicht lichtrandig.

Pl. 19,5 x 24,9 cm, Bl.34,3 x 46,7 cm, Psp. 36 x 48 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

396   Rüdiger Berlit, Winterlandschaft. Um 1920.

Rüdiger Berlit 1883 Leipzig – 1939 ebenda

Radierung mit leichtem Plattenton auf Bütten. Posthumer Abzug, nsigniert. U.Mi. in Blei bezeichnet "Probe 2" und am u. Blattrand nummeriert "6." Probedruck für Blatt 6 der Mappe "Rüdiger Berlit. 10 Radierungen", Edition der Galerie am Sachsenplatz, 1987.

Abgebildet in: Hüttel, Richard/ Schmidt, Hans-Werner (Hg.): Rüdiger Berlit und der Expressionismus in Leipzig, Leipzig 2010, S.140, Abb.76.

Re. und li. Rand knick- und fingerspurig.

Pl. 19,9 x 24,7 cm, Bl. 35 x 41,7 cm.

Schätzpreis
80 €
Zuschlag
60 €

397   Siegfried Berndt "Auf der Rhede I". Um 1911.

Siegfried Berndt 1889 Görlitz – 1946 Dresden

Farbholzschnitt auf feinem, beigefarbenen Japan. Im Stock u.li. monogrammiert "SB". An der o. Blattkante auf Untersatz klebemontiert.

O. Blattkante aufgrund der Montierung leicht knickspurig.

Stk. 25,8 x 19,5 cm, Bl. 28,2 x 20,2 cm, Unters.41,9 x 32,2 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
240 €

398   Wolfgang E. Biedermann "Ahrenshoop". 1975.

Wolfgang E. Biedermann 1940 Plauen – 2008 Leipzig

Farbradierung. In Blei unterhalb der Darstellung signiert "W. E. Biedermann", datiert, betitelt sowie technikbezeichnet und nummeriert.

Leicht lichtrandig und angeschmutzt. Knickspuren an den Ecken o. und u.re. Einrisse an Ecke u.re. und am re. Blattrand (1 cm). Druckstelle mit Einriss (1 cm) mi.re.

Pl. 49,5 x 36 cm, Bl. 67 x 50 cm.

Schätzpreis
100 €

399   Gerd Böhme, Anemonen. 1918.

Gerd Böhme 1899 Dresden – 1978 ebenda

Gouache auf grau grundiertem Aquarellpapier. Signiert "G. Böhme" o.re. Verso u.li. in Blei vom Künstler ausführlich datiert "15. Juli 1918" sowie u.re. mit einer Widmung "Zum freundlichen Gedenken an eine schön (?) verlebte Stunde". Auf einem Passepartout an den Rändern mit Papierstreifen klebemontiert.

Geringfügig knickspurig. Kleine Kratzer und Druckstellen auf der Bildfläche verteilt, insbes. mittig. Papier gegilbt sowie stockfleckig (bildseitig nicht sichtbar). Verso Datierung sowie Widmung leicht angeschnitten. Vereinzelte dunkle Fleckchen.

43,3 x 31 cm, Psp. 51,5 x 41,9 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

400   Gunter Böhmer, Drei Skizzen der Pariser Innenstadt / Fünf figürliche Darstellungen. 1950er / 1970er-1980er Jahre.

Gunter Böhmer 1911 Dresden – 1986 Montagnola (Tessin)

Bleistiftzeichnungen sowie Feder- und Pinselzeichnung in Tusche auf verschiedenem Papier. Zum Teil in Blei signiert "Böhmer" und datiert sowie verso mit dem Nachlass-Stempel versehen.

Papier teils minimal stockfleckig und technikbedingt gewellt. Verso teils mit Resten früherer Montierungen und von fremder Hand.

Verschiedene Maße. Bl. max. 41 x 29,5 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
240 €

<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)