ONLINE-KATALOG

AUKTION 61 21. September 2019
Suche mehr Suchoptionen

<<<      >>>

421   Heinrich Maria Davringhausen "Tanz des Irren". 1922.

Heinrich Maria Davringhausen 1894 Aachen – 1970 Nizza

Lithografie auf Papier. Im Stein monogrammiert "D" und datiert. Unterhalb der Darstellung in Blei re. signiert "Darvinghausen" und li. nummeriert "96/100".

Papier gebräunt und lichtrandig. Verso Reste früherer Montierungen. Am u. Blattrand ein hinterlegter Einriss (1,8 cm). Ecken leicht geknickt.

St. 62 x 42 cm, Bl. 65,2 x 45,8 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
170 €

422   Otto Dix "Matrose und Mädchen". 1920.

Otto Dix 1891 Untermhaus/Gera – 1969 Singen am Hohentwiel

Radierung mit Plattenton auf dickem, gelblichen Kupferdruckpapier. In der Platte u.re. signiert "DIX". Unterhalb der Platte in Blei signiert "Dix", datiert und Mi. betitelt sowie li. nummeriert "III /20" und bezeichnet "Ätzrad.". Erschienen in der Mappe "Radierwerk II. 5 Radierungen" im August 1921 im Dresdner Verlag als 3. Mappe der "Graphischen Reihe" mit 20 Exemplaren, herausgegeben von Heinar Schilling. An den o. Ecken im Passepartout montiert. Verso von fremder Hand in Blei bezeichnet und ...
> Mehr lesen

Pl. 29,6 x 24,8 cm, Bl. 49,6 x 34,1 cm.

Schätzpreis
20.000 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

423   Otto Dix "Fritz Löffler (Kopf)". 1949.

Otto Dix 1891 Untermhaus/Gera – 1969 Singen am Hohentwiel

Lithografie auf chamoisfarbenem Kupferdruckpapier. Unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "Dix" und datiert sowie bezeichnet "Probedruck" li.
WVZ Karsch 172.

Ecke u.re minimal geknickt. Verso drei vereinzelte kleine Fleckchen. Im Steinbereich unscheinbar wellig.

St. 37 x 26 cm, Bl. 50 x 37 cm.

Schätzpreis
1.800 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

424   Otto Dix "Maler Karl Rade I". 1949.

Otto Dix 1891 Untermhaus/Gera – 1969 Singen am Hohentwiel

Farblithografie auf kräftigem Kupferdruckpapier mit Trockenstempel "Akademie der bildenden Künste Dresden Akademiedruck". Im Stein u.re. betitelt, signiert "DIX" und datiert. Unsigniert. Verso von fremder Hand in Blei bezeichnet sowie mit gestrichenem Inventarstempel. Eines von 30 Exemplaren.
WVZ Karsch 178.

Gegilbt und etwas lichtrandig. U. Blattrand knickspurig. Am o. Rand mit einem Einriß (ca. 0,9 cm). Mit einem bräunlichen Fleck u. mittig.

St. 61 x 34 cm, Bl. 70,5 x 50 cm.

Schätzpreis
550 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

425   Otto Dix "Branka Musulin (Profil)". 1949.

Otto Dix 1891 Untermhaus/Gera – 1969 Singen am Hohentwiel

Farblithografie in Rötelton auf kräftigem, weißen Kupferdruckpapier mit Prägestempel "Akademie der bildenden Künste Dresden Akademiedruck". Im Stein monogrammiert, datiert und betitelt. U.re. in Blei signiert "Dix". Verso mit gestrichenem Inventarstempel versehen. Eines von 10 Exemplaren.
WVZ Karsch 163, dort jedoch mit abweichender Druckfarbe.

Papier leicht gegilbt. Ecken etwas knick- und fingerspurig. Falbflecken außerhalb der Darstellung u. mittig. Verso mit winzigen braunen Fleckchen

St. 42 x 30 cm , Bl. 54,x 40,6 cm.

Schätzpreis
500-600 €
Zuschlag
420 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

426   Otto Dix "Alter Mann mit Kind.". 1961.

Otto Dix 1891 Untermhaus/Gera – 1969 Singen am Hohentwiel

Lithografie mit Tonplatte in Hellocker auf "Van Gelder Zonen"-Maschinenbütten. Unterhalb der Darstellung in Blei re. signiert "Dix" und datiert sowie Mi. betitelt. Einer von ca. 10 Probedrucken außerhalb der Gesamtauflage von 20 Exemplaren, wovon jedoch ein unbestimmter Anteil von Exemplaren vom Zeichnungsstein allein gedruckt wurde.
WVZ Karsch 234, mit abweichender Datierung "1960".

Knickspurig, sowie leicht atelierspurig im u.re. Darstellungsbereich und leicht lichtrandig. Oberfläche leicht angeschmutzt. Diagonaler Knick an der o.re. Ecke. Verso am o. Blattrand Reste einer alten Montierung.

St. 45 x 33,5 cm, Bl. 59,5 x 48 cm.

Schätzpreis
950 €
Zuschlag
800 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

427   Otto Dix "Selbstporträt (von vorn, vor dunklem Hintergrund". 1964.

Otto Dix 1891 Untermhaus/Gera – 1969 Singen am Hohentwiel

Lithografie auf weißem Maschinenbütten. Unterhalb der Darstellung in Blei re. signiert "Dix", datiert und mi. betitelt sowie li. nummeriert "44/46".
WVZ Karsch 300.

Vgl. Schmidt, Dieter: Otto Dix im Selbstbildnis, Berlin 1987, S. 187.

In den Randbereichen vereinzelt leicht knickspurig und mit Griffknicken, u. Blattrand mit leichter Stauchung. An der o.re. Blattecke minimal angeschmutzt. Verso am o. Blattrand mit Resten einer alten Montierung.

St. 50,8 x 29,6 cm, Bl. 60,7 x 42,7 cm.

Schätzpreis
1.200 €
Zuschlag
1.000 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

428   Otto Dix "Selbstbildnis beim Lithographieren". 1964.

Otto Dix 1891 Untermhaus/Gera – 1969 Singen am Hohentwiel

Lithografie auf "BFK Rives"-Bütten. Im Stein u.li. ligiert signiert "DIX" und datiert. In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "Dix", li. nummeriert "3/30".
WVZ Karsch 294 a).

Motiv wurde später als Plakatauflage mit Schrift gedruckt (300 Exemplare). Vgl. WVZ Karsch 294 b).

Etwas stockfleckig, besonders am li. Rand sowie u.re. Rand leicht gedunkelt. Dort mit vereinzelten kleinen Stauchungen. Leichte Knickspur (2cm) an Ecke o.li. Verso minimal atelierspurig.

St. 48 x 42,2 cm, Bl. 65,7 x 50,5 cm.

Schätzpreis
950 €
Zuschlag
800 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

429   Sandor Dóró, Weiblicher Akt. 1996.

Sandor Dóró 1950 Hajduböszörmény (Ungarn) – lebt in Dresden

Experimentelle Farbserigrafie. Unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "Dóró" und datiert sowie u.li. mit dem Vermerk "Probedruck" versehen. Im Passepartout mit Klebestreifen montiert.

Minimal angeschmutzt.

49 x 36 cm, Psp. 70 x 50 cm.

Schätzpreis
90 €
Zuschlag
70 €

<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)