ONLINE-KATALOG

AUKTION 10 02. Dezember 2006
Suche mehr Suchoptionen
<<<      >>>

535   Herbert Volwahsen Herbert Volwahsen "Sitzender Jüngling". 1948.

Herbert Volwahsen 1906 Schellendorf/Schlesien – 1988 Murnau

Außergewöhnliche große Bronzeplastik. Verso monogrammiert. Eines von nur 3 (!) Exemplaren.

Die Plastik stammt aus den letzten Jahren der Dresdner Zeit, sie verdeutlicht in eindrucksvoller Weise das Streben des Künstlers nach Konzentration und Reduzierung auf das Wesentliche in der Darstellung des Menschen. Mit analytischer Genauigkeit fängt er menschliches Empfinden ein und setzt es bildhauerisch um.

H. 72 cm.

Schätzpreis
12.500 €

536   "Betender Jüngling". F. Barbedienne, Frankreich. Mitte 19. Jh.

Ferdinand Barbedienne 1810 Saint-Martin-de-Fresnay – 1892 Paris

Bronze, Rotguß. Auf dem Sockel gestempelt "F. Barbedienne. Fondeur.". Medaillon am Sockel hinten: "Réduction Mécanique A. Collas". Im Sockel unten nummeriert: 30.

H. 53,5 cm.

Schätzpreis
430 €
Zuschlag
1.000 €

537   Unbekannter Künstler "Büste eines jungen Mädchens". Wohl 1. Hälfte 20. Jh.

Bronze, grünlich-braun patiniert. Auf eine flache Rechteckplinthe montiert.

H. 5,4 cm (mit Plinthe).

Schätzpreis
65 €

538   Johannes Götz (zugeschr.) "Stehender weiblicher Akt mit erhobenen Armen". Um 1890.

Johannes Götz 1865 Fürth – 1934 Berlin

Bronze, braun patiniert. Auf einen schwarzen Marmor-Rundsockel montiert. Auf der Bronzeplinthe bezeichnet: Dr. Götz.

H. 17,8 cm (mit Sockel).

Schätzpreis
90 €
Zuschlag
160 €

539   Unbekannter Künstler "Sitzender Boxer". 1. Hälfte 20. Jh.

Bronze. Teilweise schwarz patiniert. Auf einen quadratischen Marmorsockel montiert.

H. 8,8 cm (ohne Sockel).

Schätzpreis
165 €

540   Louis Théophile Hingre "Maus im Korb". Um 1880.

Louis Théophile Hingre 1831 Écouen – 1911 Département Val-d'Oise

Bronze, einen Flechtkorb mit zwei Henkeln imitierend. Kleine Maus sowie Getreide- und Blütenzweige im Hochrelief. Prägesignatur.
Boden mit minimalen Kratzspuren.

D. ca. 21 cm.

Schätzpreis
140 €
Zuschlag
120 €

541   Tafelaufsatz. Wohl Deutsch. 19. Jh.

Bronze auf rötlichem Marmorsockel. Achteckige leicht vertiefte Aufsatzschale auf vier tragenden Löwen auf achteckiger Plinthe. Wandung des Aufsatzes mit umlaufendem Früchtedekor-Relief.
Aufsatz gereinigt und nachpatiniert. Sockel mit kleineren Abplatzungen.

H. 15,5 cm, B. 30 cm, T. 20 cm.

Schätzpreis
400 €

542   Hermann Naumann "Hahnenkopf". Ohne Jahr.

Hermann Naumann 1930 Kötzschenbroda (Radebeul) – lebt in Dittersbach

Keramik, rötlich-brauner Scherben. Unterseitig signiert.

28 x 14,3 cm.

Schätzpreis
160 €
Zuschlag
170 €

543   Unbekannter Künstler "Sitzender weiblicher Akt". Wohl. 1. Viertel 20. Jh.

Keramik, heller Scherben, glasiert.
Rechter Arm mit Haarriß.

H. 18,5 cm.

Schätzpreis
90 €
<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)