home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 10 02. Dezember 2006
  Auktion 10
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-21. Jh.

001 - 021

022 - 040

041 - 053


Grafik vor 1900 - Farbteil

060 - 076


Grafik vor 1900

077 - 100

101 - 120

121 - 145


Grafik 20.-21. Jh.

150 - 160

161 - 180

181 - 200

201 - 220

221 - 240

241 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 362


Fotografie

363 - 367


Grafik 20. Jh. - Farbteil

370 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 428


Glas bis 1900

430 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 490


Glas ab 1930

491 - 500

501 - 520

521 - 534


Skulpturen

535 - 543


Porzellan / Keramik

545 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 614


Silber

625 - 643


Zinn / Unedle Metalle

645 - 660

661 - 680

681 - 688


Schmuck

690 - 698


Asiatika

700 - 721


Afrikana

722 - 724


Lampen

725 - 740


Mobiliar / Einrichtung

741 - 753


Uhren

754 - 761


Miscellaneen

764 - 775





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 60 Moritz Bodenehr

060   Moritz Bodenehr "Prospect der vom König Augusto erweiterten, erneuerten und herrlich gezierten Elb-Brücke zu Dresden". 1733.

Moritz Bodenehr 1665 Augsburg – 1748 ebenda

Kupferstich, koloriert. Im Passepartout hinter Glas gerahmt. In der Platte betitelt o.Mi. und bezeichnet u.Mi.: "Alle Monath was Neues von Dresden, der Anfang 1733. IANUARIUS das Erste Stück." Vertikale Papiermontierung aus der Druckzeit.
Mittelfalz, etwas stockfleckig.

BA. 26,5 x 60,5 cm. 580 €
Zuschlag 550 €
KatNr. 61 Otto Richard Bossert

061   Otto Richard Bossert "Akt mit Kugel". Ohne Jahr.

Otto Richard Bossert 1874 Heidelberg – 1919 Leipzig

Kohlezeichnung, weiß gouachiert. Auf Malpappe montiert.
Blatt leicht angeschmutzt und etwas stockfleckig.

62 x 37 cm. 450 €
KatNr. 62 Johann G.A. Frenzel

062   Johann G.A. Frenzel "Dresden, Augustusbrücke" (nach G.F. Thormeyer). Um 1810.

Fritz Wildhagen 1878 Moskau – 1956 Holte

Kupferstich, neueres Kolorit. Bezeichnet u.li., u.Mi., u.re. Aus: Rittner, Heinrich: "Dresden mit seinen Prachtgebäuden und schönsten Umgebungen." Im Passepartout.
Blatt durchgehend stockfleckig.

Pl. 20 x 25,5 cm, Bl. 25 x 35 cm, Ra. 46,5 x 79 cm. 200 €
KatNr. 63 Christian Gottlob Hammer

063   Christian Gottlob Hammer "Dresden-Neustadt - Ansicht des ersten Durchfahrtsgewölbes des Hauptausfalls der Elbe". Um 1810.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Aquarell. Signiert u.li. Im Passepartout. Diente als originale Vorlage für einen Lichtdruck der Veröffentlichtung "Dresdens Festungswerke im Jahre 1811" von Friedrich August Kannegießer.
Knickspuren an der rechten oberen Blattecke (außerhalb der Darstellung). Minimaler Einriss (8 mm) am rechten Blattrand. Winziger Einriss (2 mm) an der Blattecke o.re.

Darst. 12,2 x 17,2 cm, Bl. 17,5 x 2,5 cm. 490 €
Zuschlag 450 €
KatNr. 64 C.G. Hergt

064   C.G. Hergt "Riawa dringu. Der Geyler auf dem Diéng. Java". 1850.

Aquarell über Blei. Monogrammiert und datiert u.li., betitelt u.Mi.
Linker Blattrand hinterlegt.

29 x 23 cm. 180 €
Zuschlag 150 €
KatNr. 65 Johann Baptist Homann

065   Johann Baptist Homann "Protoparchiae Mindelhemensis nova tabula geographica". 1729.

Johann Baptist Homann 1664 Kambach – 1724 Nürnberg

Altkolorierte Kupferstichkarte. Titelkartusche auf Schriftrolle, darüber wappenhaltende Putten o.re. Mit einer kleinen Ansicht Mindelheims am rechten Rand. Verso in Tinte bezeichnet "Dynastia Mindelheim" (von fremder Hand?) u.re.
Hinterlegte Mittelfalz. Minimal stockfleckig an den Blatträndern. Schmalrandig.

pl. 49 x 58 cm, Bl. 53 x 61 cm. 140 €
KatNr. 66 Johann Baptist Homann

066   Johann Baptist Homann "Superioris et Inferioris Ducatus Silesiae In Suos XVII Minores Principatus Et Dominia Divisi Nova Tabula in lucem edita a Ioh. Baptista Homano Norimbergae". 1712.

Johann Baptist Homann 1664 Kambach – 1724 Nürnberg

Altkolorierte Kupferstichkarte. Breslauer Stadtplan von drei Putten gehalten o.re. Titelkartusche mit allegorischen Darstellungen und Jagdszene u.li.
Verso in Tusche bezeichnet "Ducatur sile = siae superioris et inferioris" (von fremder Hand?) u.re.
Hinterlegte Mittelfalz. Mäßig stockfleckig an den Blatträndern. Schmalrandig.

Pl. 49,5 x 58 cm, Bl. 52,5 x 60 cm. 200 €
KatNr. 67 Johann Baptist Homann

067   Johann Baptist Homann "Circulus Saxoniae Inferioris in omnes suos Status et Principatus". 1729.

Johann Baptist Homann 1664 Kambach – 1724 Nürnberg

Altkolorierte Kupferstichkarte. Titelkartusche mit allegorischer Einfassung u.re. Verso in Tusche bezeichnet "Le bav Cercle de la Saxe" (von fremder Hand?) u.re.
Hinterlegte Mittelfalz. Schmalrandig. Minimal stockfleckig. Winziger Einriss (4 mm) o.re.

Pl. 49 x 58,5 cm, Bl. 52,5 x 60 cm. 90 €
Zuschlag 90 €
KatNr. 68 Johann Baptist Homann

068   Johann Baptist Homann "Marchionatus Moraviae circulus olomucensis quem mandato caesario". Um 1720.

Johann Baptist Homann 1664 Kambach – 1724 Nürnberg

Altkolorierte Kupferstichkarte. Titelkartusche mit allegorischen Darstellungen u.li.
Verso in Tusche bezeichnet "Cercle d' Olmitz" (von fremder Hand?) u.re.
Hinterlegte Mittelfalz. Leicht angestaubt und stockfleckig an den Blatträndern. Schmalrandig. Winziger Fleck (5 mm) und schmale Druckspur u.re.

Pl. 50,5 x 59 cm, Bl. 53 x 62 cm. 70 €
Zuschlag 60 €
KatNr. 69 Johann Georg Laminit

069   Johann Georg Laminit "Schloss Hohnstein in Sachsen". Um 1810.

Johann Georg Laminit 1775 – 1848

Kupferstich, koloriert. In der Platte betitelt u.Mi., bezeichnet "I.G. Laminit sculp." u.re. Im Passepartout hinter Glas gerahmt.
Minimal stockfleckig.

BA. 13 x 20,5 cm, Ra. 31 x 42 cm. 230 €
KatNr. 70 A. L. Lemercier (?)

070   A. L. Lemercier (?) "La retour de la messe". Um 1850.

Altkolorierte Lithographie nach einer Zeichnung von F. Grenier. Im Stein signiert und bezeichnet. Im Passepartout hinter Glas gerahmt.

17,6 x 23,8 cm. 135 €
Zuschlag 120 €
KatNr. 71 Carl Gottfried Nestler

071   Carl Gottfried Nestler "Ansicht des Moritzburger Schlosses". Um 1777.

Carl Gottfried Nestler 1730 Stolpen – 1780 Dresden

Kupferstich nach C.G. Langwagen, koloriert. In der Platte betitelt u.Mi., bezeichnet "C.G. Lang Wagen del." u.li. und "C.G. Nestler sculps" u.re., nummeriert o.re.: XXI. Hinter Glas im Passepartout gerahmt.
Mittelfalte. Minimal stockfleckig.

BA. 15 x 22,5 cm, Ra. 36,7 x 41,5 cm. 260 €
KatNr. 72 Carl Gottfried Nestler

072   Carl Gottfried Nestler "Dresden, Ansicht der Catholischen Kirche von Neustadt (aus gesehen)". Mi. 18. Jh.

Carl Gottfried Nestler 1730 Stolpen – 1780 Dresden

Kupferstich, koloriert. Bezeichnet u.Mi. und u.re. Nummeriert o.re.: VII. Im Passepartout.
Blattränder etwas lichtrandig, Wasserfleck o.re.

Pl. 19 x 25 cm, Bl. 23,5 x 36,5 cm. 280 €
KatNr. 73 Frédéric Reclam

073   Frédéric Reclam "Antikes Bauwerk - Löwendenkmal mit Pyramide". 2. Hälfte 18. Jh.

Friedrich (Frédéric) Reclam 1734 Magdeburg – 1774 Berlin

Rötelzeichnung. Verso Stempel. Hinter Glas im Passepartout gerahmt. Schwarze Holzleiste.
Vertikale Knickspur. Zwei kleine Enrisse (0,4 cm) am Blattrand u.li. Kleiner hinterlegter Einriss am rechten Battrand ist kaum sichtbar. Winziger Einriss (0,2 cm) am unteren Blattrand. Rechter und linker Blattrand minimal knickspurig. Verso Reste alter Montierung.

33 x 37 cm. 1.600 €
KatNr. 74 Leopold Venus

074   Leopold Venus "Der Findling". 1878.

Leopold August Venus 1843 Dresden – 1886 Pirna

Aquarell über Bleistift auf Papier. Monogrammiert u.re. Im Passepartout hinter Glas gerahmt. Auf der Rückwand des Rahmens montierter Klebezettel mit handschriftlicher Widmung und Datierung des Künstlers in Blei: "Als kleines Zeichen meiner Dankbarkeit … Herrn G. Täubert zur Erinnerung gewidmet von Leopold Venus 3/2. 1878.".
Verso Reste alter Randmontierung. Minimaler Lichtrand.

15 x 10 cm. 530 €
Zuschlag 480 €
KatNr. 75 Ferdinand von Rayski

075   Ferdinand von Rayski "Schloß Reinsberg". 1848/50.

Ferdinand von Rayski 1806 Pegau – 1890 Dresden

Bleistiftzeichnung, in Sepia laviert. Studie zum Ölbild. Verso in Blei bezeichnet "Aus dem Besitz der Familie Schnorr v. Carolsfeld" (von fremder Hand) sowie Besitzer-Stempel "HRF". Hinter Glas im Passepartout gerahmt. Dunkelbraune Holzleiste.
WVZ Walter 143 mit Abb.

Bl. 19,6 x 19,8 cm, Ra. 45,5 x 33 cm. 880 €
Zuschlag 850 €
KatNr. 76 Unbekannter Künstler

076   Unbekannter Künstler "Das Vogelschiessen zu Dresden, im August". 19. Jh.

Umrißradierung, farbig koloriert. Bezeichnet u.Mi. im Passepartout.
Minimale Altersspuren.

Pl. 11 x 15,5 cm, Bl. 14 x 21 cm. 250 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ