zurück

ONLINE-KATALOG

AUKTION 30 03. Dezember 2011
  ZURÜCK ZUR AUKTION 30

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

334 Datensätze

Achilis, ?

Adamski, Hans Peter

Altenbourg, Gerhard

Altenkirch, Otto

Alvensleben, Oscar von

Andersson, Otto

Andreas, Friedrich Wilhelm

Augst, Gerhard

Aveline, Pierre

Balden-Wolff, Annemarie

Barlach, Ernst

Beckert, Fritz

Beckmann, Curt

Berger, Roland

Beutner, Johannes

Beyer, Max Otto

Biva, Henri

Bleyl, Fritz

Böhme, Gerd

Böhme, Hans-Ludwig

Bollhagen, Hedwig

Börner, Emil Paul

Böttcher, Joachim

Böttger, Rudolf

Braun, Georg

Bräunling, Gottfried

Breuer, Wolfgang

Brosch, Hans

Buchwald-Zinnwald, Erich

Budzinsky, Robert

Buffet, Bernard

Buhe, Walter

Burchartz, Max

Burger, Dietrich

Burkhardt, Heinrich

Bürkner, Hugo

Büttner, Erich

Butz, Fritz

c, Richard Paul

Cassel, Pol

Chagall, Marc

Chahine, Edgar

Chmel, Lucca

Chodowiecki, Daniel Nicolaus

Claus, Carlfriedrich

Dalí, Salvador

Dethleffs, Ursula

Doeser, Jacobus Johannes

Dolezil, Vojtech Adalbert

Dombrowski, Carl Ritter von

Donndorf, Siegfried

Döring, Adam Lude

Drechsler, Klaus

Drescher, Arno

Dressler, August Wilhelm

Droop, Hermann Theodor

Eisler, Georg

Elimeyer, Moritz

Eller, Wilhelm

Erfurth, Hugo

Erhard, Johann Christoph

Erler, Georg

Evenbach, Jevhenija Konstantinovna

Fabre, H.

Fanto, Leonhard

Feige, Johannes

Feist, Katrin

Feldtmann, Julius

Fink, Günter

Fischer, Arthur

Fischer, Otto

Fischer-Gurig, Adolf

Focker, Marianne

Forbrig, Armin

Fraaß, Erich

Freudenberg, Michael

Gaudeck, Franz

Gelbke, Georg

Genenger, Theodor

Geyger, Ernst Moritz

Giese, Wilhelm

Gille, Christian Friedrich

Glöckner, Hermann

Goldberg, Maurice

Gómez y Gil, Guillermo

Göschel, Eberhard

Götze, Moritz

Graf, Peter

Graff, Anton

Grämer, Ernst Hermann

Greiffenhagen, Maurice William

Greiner, Otto

Griebel, Otto

Grieshaber, HAP

Großpietsch, Curt

Grosz, George

Grundig, Lea

Grützner,

Günther, Herta

Hähnel, Ernst Julius

Hammer, Christian Gottlob

Hanfstaengl, Franz Seraph

Hänsch, Wolfram

Hänsel, Karl Ernst

Haselhuhn, Werner

Hassebrauk, Ernst

Hauptmann, Gerhard

Havemann, Margarete

Hecht, Franz

Hegenbarth, Josef

Hein, Günter

Heine, Georg

Heinze, Christian

Helas, Max

Hemberg, Maj

Hennemann, Karl

Hennig, Albert

Herbig, Otto

Herrmann, Gunter

Herrmann (Henri Héran), Paul

Herzing, Hanns

Herzog, Walter

Heuer, Joachim

Heuer-Stauß, Annemarie

Heyne, Karin

Hippold, Erhard

Hippold-Ahnert, Gussy

Hirsch, Karl-Georg

Höfer, Paul

Hofmann, Veit

Hofmann, Ludwig von

Hölbe, Rudolph

Horlbeck, Günter

Houbraken, Jacobus

Hubbuch, Karl

Huniat, Günther

Hwang, Young- Sung

Ionesco, Eugène

Jahn, Georg

Juza, Werner

Kahlbrandt, Albert

Kaiser, Peter

Kammerer, Anton Paul

Kaplan, Anatoli

Karssen, Anton Nicolaas Marie

Kempe, Fritz

Kerbach, Ralf

Ketzschau, I. H.

Kinder, Hans

Kirchner, Ingo

Kirsten, Jean

Klatte, Ruth

Klein, Johann Adam

Klemke, Werner

Klemm, Walther

Klengel, Johann Christian

Klinger, Max

Klotz, Siegfried

Klötzer, Carl Moritz

Koch, Peter

Kohlhoff, Walter

Kohlmann, Hermann

Kolesnikov, Ivan Feodorovich

Kollwitz, Käthe

Korneck, Albert Friedrich

Körner, Edmund

Körnig, Hans

Kotte, Johannes (Hans)

Kövesy, Johan

Kozik, Gregor Torsten

Kraemer, Erich

Krauskopf, Bruno

Kretzschmar, Bernhard

Kriegel, Willy

Küchler, Andreas

Kuehl, Gotthardt

Kuhfuss, Paul

Kühn, Kurt Hermann

Lachnit, Max

Lachnit, Wilhelm

Lang, Christian

Lang-Scheer, Irma

Larché, Raoul Francois

Lebek, Johannes

Lehnert & Landrock,

Leiberg, Helge

Leifer, Sybille

Leifer, Horst

Lepke, Gerda

Libuda, Walter

Liebermann, Max

Liebknecht, Robert

Linde, Hermann

Lindenau, Erich

Lingemann, Hans Wolfgang

Littwin, Christine

Lohmar, Heinz

Lohse, Carl

Ludwig, Carl Julius Emil

Maass, Konrad

Maatsch, Thilo

Mansch, Gina

Mantel, Julius

Martin, Manfred

Meidner, Ludwig

Meier, Ruth

Menzel, Adolph von

Merkel, Thomas

Metzkes, Harald

Meyer-Pyritz, Immanuel

Miró, Joan

Mogk, Johannes Heinrich

Morgner, Michael

Mühlig, Albert Ernst

Mühlig, Bernhard

Müller, Richard

Müller, Gustav Alfred

Müller, Wilhelm

Müller, Heinrich Eduard

Mund, Emil

Münster, Sebastian

Münzner, Rolf

Nacke, Carl

Naumann, Hermann

Nebel, Otto

Nerly, Friedrich

Nicola, Max Erich

Nonnenkamp, Rudolf

Orlik, Emil

Osten, Osmar

Papesch, Karl

Paris, Ronald

Pechstein, Hermann Max

Penck, A.R.

Philipp (MEPH), Martin Erich

Pietschmann, Max

Plenkers, Stefan

Poignant, Lucien

Press, Friedrich

Pusch, Richard

Quandt, Kerstin

Querner, Curt

Ranft, Thomas

Rayski, Ferdinand von

Rehfeldt, Robert

Reinemer, Gabriele

Richter, Hans Theo

Richter, Johann Carl August

Richter, Adrian Ludwig

Richter, Gerhard

Richter-Lößnitz, Georg

Riedel, Gottlieb Friedrich

Röhling, Carl

Rosenhauer, Theodor

Rudolph, Wilhelm

Runge, Jürgen

Sam, Hans

Sander Tischbein, Otto

Schawinsky, Alexander

Schlegel, Christine

Schlotter, Eberhard

Schmalfuß, Fritz

Schmidt, Alfred

Schmidt, Otto Rudolf

Schmidt, Hans-Otto

Schmidt-Uphoff, Hans Erich

Schneider, Sascha

Schnell, Leon

Schultz-Liebisch, Paul

Schwemer, Paul

Schweninger d.Ä., Karl

Schwimmer, Max

Sell, Lothar

Sinet, André

Slevogt, Max

Sobotta, Horst

Speck, Christian Andreas Wilhelm

Stelzer, Willy

Stengel, Gerhard

Sterl, Robert Hermann

Sturm-Lindner, Elsa

Sylvester, Peter

Szym, Hans

Teuber, Hermann

Thiele, Johann Alexander

Thiemann, Carl Theodor

Thiess-Böttner, Inge

Thoma, Helmut

Ticha, Hans

Tilliard, Jean-Baptiste

Treber, Carl Friedrich

Tröger, Fritz

Ufer, Johannes Paul

Uhlig, Max

Uhlig, Irmgard

Unger, Hans

Unold, Max

Vogel von Vogelstein, Carl Christian

Voigt, Richard Otto

Voll, Christoph

Volmer, Steffen

Vordemberge, Friedrich

Waitz, P.

Walther, Fred

Wanner, August

Weidensdorfer, Claus

Weise, Dieter

Weiser, Paul

Weiss (Wyss), Johann Baptist

Wellenstein, Walter

Wenzel, Karlheinz

Wenzel, Jürgen

Wicke, Paul

Wigand, Albert

Wiinblad, Björn

Wilhelm, Paul

Wilmsen, Friedrich Philipp

Windisch, Gerhard

Wippern, Hans

Wislicenus, Max

Wittig, Werner

Wittig, Rudolf

Witz, Heinrich

Wolff, Willy

Wolfgang, Alexander

Zeising, Walter

Zepnick, Johannes

Zepnick, Regina

Zille, Rainer

Zille, Heinrich

Zmeták, Ernest

Zunker, Pia

Zweig, Beatrice

Zwengauer, Anton



Suche mehr Suchoptionen
Auktion 30 3 Ergebnisse
Nachverkauf 7 Ergebnisse
Auktionsrekorde 7 Ergebnisse
Katalog-Archiv 142 Ergebnisse

Curt Querner

1904 Börnchen – 1976 Kreischa

Maler und Zeichner der Neuen Sachlichkeit. 1918–26 Lehre und Arbeit als Schlosser. Ab 1926 Studium an der Dresdner Kunstakademie bei Richard Müller, Otto Dix und Georg Lührig. Aufgrund der zunehmenden Politisierung der Gesellschaft verließ Querner 1930 vorzeitig die Kunstakademie, wurde Mitglied der ASSO Dresden und trat kurzzeitig der KPD bei. 1931 erste Ausstellung in der Galerie Junge Kunst von Josef Sandel in Dresden. 1940–47 Soldat und französische Kriegsgefangenschaft. Ab 1947 wieder in Börnchen ansässig, da seine Wohnung, sein Dresdner Atelier und somit ein Großteil seiner Werke zerstört worden waren. Ende der 1940er Jahre wurden Arbeiten von der Galerie Neue Meister in Dresden sowie der Nationalgalerie Berlin erworben, dennoch erfuhr Querner erst ab den 1960er Jahren künstlerische Anerkennung vom offiziellen Kunstbetrieb, wobei er sich zeitlebens von diesem abgrenzte und an seiner Autarkie festhielt. Landschaften des Vorerzgebirges um Börnchen sowie dörfliche Motive und Porträts nach immer wiederkehrenden Modellen zählten zu seinen, vorrangig in der Aquarelltechnik ausgeführten, Hauptsujets. Erhielt 1971 den Käthe-Kollwitz-Preis und 1972 den Nationalpreis der DDR. In Dresden und Umgebung sind Werke Querners in ständigen und Jubiläumsausstellungen zu sehen.

556   Curt Querner "Kleine Rübenfrau". 1958.

Curt Querner 1904 Börnchen – 1976 Kreischa

Aquarell auf strukturiertem Aquarellkarton. In Blei monogrammiert u.re. "Qu." und datiert. Verso vom Künstler in Graphit bezeichnet "XX".
Die Blattecken mit Reißzwecklöchlein. Verso Reste einer älteren Montierung.
WVZ Dittrich B 679.

Schrieb Querner im Jahr 1959 über seine Akte: "Die Körper, die ich male, muß man umarmen können, sie müssen greifbar sein. Sinnlich, stärkstens sinnlich." so läßt sich auch für dessen zahlreiche "Rübenfrauen" ein gewisser sinnlicher
...
> Mehr lesen

32,4 x 24,9 cm.

Schätzpreis
3.200 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

557   Curt Querner, Sitzende Bäuerin im Hemd und grünen Rock. 1956.

Curt Querner 1904 Börnchen – 1976 Kreischa

Aquarell über Graphit auf kräftigem "MONOPOL"- Bütten. U.re. in Blei monogrammiert "Qu." und datiert "4.2.56.", verso in Graphit undeutlich betitelt sowie bezeichnet "XX".
Ecken jeweils mit kleinen Reißzwecklöchlein. Blatt insgesamt unscheinbar angeschmutzt und leicht knickspurig.
Nicht im WVZ Dittrich.

Mit außergewöhnlicher Zartheit, betont durch wenige konturierende Graphitstriche, portraitiert Querner hier den kraftvollen Körper seines Modells Herta Mikan, deren gerötetes Gesicht und gebräunte Unterarme auf einen arbeitsreichen Bauernalltag hinweisen.

64,7 x 49,8 cm.

Schätzpreis
2.400 €
Zuschlag
2.000 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

558   Curt Querner, Norwegische Winterlandschaft mit roter Scheune. 1943/ 1944.

Curt Querner 1904 Börnchen – 1976 Kreischa

Aquarell. Unsigniert. Im Passepartout hinter Glas in schmaler Holzleiste gerahmt.
Blatt leicht lichtrandig und punktuell minimal stockfleckig. Verso leicht stockfleckig.
Nicht im WVZ Dittrich, vgl. jedoch WVZ Dittrich B232.

Aus der Zeit des Luftwaffeneinsatzes in Norwegen in den Jahren 1943/44 sind nicht viele Arbeiten Querners überliefert. Auf oftmals sehr kleinen, langgestreckten Formaten wurde verstärkt das ländliche Norwegen mit seinen Scheunen und Bauernhäusern
...
> Mehr lesen

10,2 x 24 cm, Ra. 21 x 34 cm.

Schätzpreis
1.800 €
Zuschlag
3.600 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.