home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 62 07. Dezember 2019
   Auktion 62
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-19. Jh.

001 - 021

022 - 028


Gemälde 20.-21. Jh.

031 - 040

041 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 160

161 - 180

181 - 203


Grafik 16.-19. Jh.

221 - 241

242 - 263


Grafik 20.-21. Jh.

271 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 778


Fotografie

791 - 800


Skulpturen

811 - 820

821 - 840

841 - 848


Figürliches Porzellan

861 - 879


Porzellan / Keramik

880 - 900

901 - 920

921 - 926


Steinzeug

941 - 946


Glas

951 - 959


Schmuck

971 - 983


Silber

991 - 997


Asien, Grafik

1001 - 1006


Asiatika, Porzellan & Keramik

1007 - 1015


Miscellaneen

1020 - 1041


Rahmen

1051 - 1054


Lampen

1061 - 1064


Mobiliar / Einrichtung

1071 - 1080

1081 - 1092


Teppiche

1101 - 1111





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 271 Max Ackermann

271   Max Ackermann "Ohne Titel". 1958.

Max Ackermann 1887 Berlin – 1975 Unterlegenhardt

Farbserigrafie. Im Medium signiert u.re. sowie nochmals in Kugelschreiber signiert "Max Ackermann" und datiert u.li. Plakatauflage für die Ausstellung: Staatliche Kunsthalle Baden-Baden Max Ackermann, Johannes Itten, Boris Kleint, Vordemberg-Gildewart. Im Passepartout hinter Glas gerahmt.
WVZ. Bayer S 5607.

Deutlich lichtrandig. Typografischer Text am u. Blattrand geschnitten, Blattformat allseitig eschnitten.

BA. 53,5 x 43 cm, Psp. 53,5 x 43 cm, Ra. 84,5 x 64 cm. 250 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
KatNr. 272 Max Ackermann

272   Max Ackermann "Ohne Titel 1952 / 67". 1967.

Max Ackermann 1887 Berlin – 1975 Unterlegenhardt

Farbserigrafie auf festem Papier. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Max Ackermann" und datiert re. Im Passepartout montiert und hinter Glas in einer goldfarbenen Grafikleiste gerahmt.
WVZ Bayer S 6708.

Passepartout leicht stockfleckig.

Med. 25 x 18,5 cm, Ra. 48 x 38 cm. 120 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 170 €
KatNr. 273 Leonore Adler, Mädchen und Rappe im nächtlichen Garten. 2005.

273   Leonore Adler, Mädchen und Rappe im nächtlichen Garten. 2005.

Leonore Adler 1953 Plauen – lebt in Dresden

Aquarell auf Aquarellpapier. Signiert "Leo" und datiert u.li. Auf Untersatzkarton montiert und hinter Glas in einer hellen Grafikleiste gerahmt.

Technikbedingt leicht gewellt.

78 x 56,5 cm, Ra. 93 x 73 cm. 180 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 150 €
KatNr. 274 Leonore Adler, Drei figürliche Darstellungen. 2006/2007/2011.
KatNr. 274 Leonore Adler, Drei figürliche Darstellungen. 2006/2007/2011.
KatNr. 274 Leonore Adler, Drei figürliche Darstellungen. 2006/2007/2011.

274   Leonore Adler, Drei figürliche Darstellungen. 2006/2007/2011.

Leonore Adler 1953 Plauen – lebt in Dresden

Aquarelle und eine Farbradierung. Aquarelle jeweils signiert "Leo" und datiert. Radierung unterhalb der Platte in Blei signiert "Leo", datiert re. und nummeriert li. "I /10/2" sowie mit einem Prägestempel versehen. Jeweils auf Untersatzkarton, bzw. im Passepartout montiert und hinter Glas in einer Grafikleiste gerahmt.

Radierung mit einer winzigen Atelierspur.

Verschiedene Maße. Bl. min. 14 x 24,5 cm, max. 35,5 x 27 cm, Ra. min. 26,5 x 32,5 cm, 53,5 x 43,5 cm. 250 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 220 €
KatNr. 275 Artur Ahnert
KatNr. 275 Artur Ahnert
KatNr. 275 Artur Ahnert
KatNr. 275 Artur Ahnert
KatNr. 275 Artur Ahnert
KatNr. 275 Artur Ahnert
KatNr. 275 Artur Ahnert
KatNr. 275 Artur Ahnert

275   Artur Ahnert "Moritzburg" / Sieben Illustrationen zu "Aus dem Leben eines Taugenichts". 1919–1920/1921.

Artur Ahnert 1885 Zwickau – 1927 Dresden

Aquarelle. Mit den Arbeiten:
a) "Moritzburg". 1921.
U.re. signiert "Ahnert" und ausführlich datiert "25.III. 21" sowie li. betitelt.
Knickspurig. Umlaufende Randläsionen, mehrfach Reißzwecklöchlein sowie angeschmutzt. Re. lichtrandig, li. stockfleckig. Verso Ränder umlaufend mit trockener Klebespur.

b) Sieben Illustrationen zu "Aus dem Leben eines Taugenichts". 1919–1920.
Illustrationen zur Novelle Joseph von Eichendorffs. Jeweils u.re. signiert "Artur Ahnert" bzw. monogrammiert "A." und datiert. Am u. Rand überwiegend von Künstlerhand in Blei mit dem entsprechenden Romanvers versehen. Mit den Blättern Nr. 1, 2, 4, 5, 6, 8, 12 (unvollständig). Eine Arbeit im Passepartout montiert.
Knick- und fingerspurig mit kleineren Randläsionen sowie Reißzwecklöchlein in den Ecken. Partiell etwas fleckig. Verso jew. Reste älterer Montierung mit oberflächlichen Läsionen vom Ablösen. Ränder ungerade geschnitten.

49,5 x 65 cm / Bl. max. 33,5 x 50 cm, Psp. 35 x 50 cm. 90 €
KatNr. 276 Artur Ahnert, Acht (Sächsische) Landschafts- und Architekturdarstellungen. 1921/1922/1923.
KatNr. 276 Artur Ahnert, Acht (Sächsische) Landschafts- und Architekturdarstellungen. 1921/1922/1923.
KatNr. 276 Artur Ahnert, Acht (Sächsische) Landschafts- und Architekturdarstellungen. 1921/1922/1923.
KatNr. 276 Artur Ahnert, Acht (Sächsische) Landschafts- und Architekturdarstellungen. 1921/1922/1923.
KatNr. 276 Artur Ahnert, Acht (Sächsische) Landschafts- und Architekturdarstellungen. 1921/1922/1923.
KatNr. 276 Artur Ahnert, Acht (Sächsische) Landschafts- und Architekturdarstellungen. 1921/1922/1923.
KatNr. 276 Artur Ahnert, Acht (Sächsische) Landschafts- und Architekturdarstellungen. 1921/1922/1923.
KatNr. 276 Artur Ahnert, Acht (Sächsische) Landschafts- und Architekturdarstellungen. 1921/1922/1923.

276   Artur Ahnert, Acht (Sächsische) Landschafts- und Architekturdarstellungen. 1921/1922/1923.

Artur Ahnert 1885 Zwickau – 1927 Dresden

Radierungen. Mit den Ansichten:
a) "Die sächsische Schweiz". 1922.
Kaltnadelradierung in Schwarzbraun auf chamoisfarbenem Velin. Unsigniert. Verso u.li. in Blei von fremder Hand bezeichnet "Sächs. Schweiz v. Arthur Ahnert. Akademie-Presse Dresden".
Leicht knickspurig sowie minimal fleckig, mit Abriebspur o.re. und Einriss (ca. 1,5 cm) am re. Rand.
Pl. 25,2 x 32,6 cm, Bl. 38,6 x 50,2 cm.

b) "Blick v. Augustusburg" / "Böhmisches Wirtshaus" / 1920 /1921.
Radierungen in Rot bzw. Schwarz. Jeweils in Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "Artur Ahnert" und datiert, li. betitelt. Eine Arbeit bezeichnet li. "(Akademie-Presse Dresden)", das andere Blatt bezeichnet "Einziger Zustandsdruck".
Etwas gebräunt und angeschmutzt. "Böhmisches Wirtshaus" mit Einriss (ca. 1 cm) an der o. Ecke li.
Min. Pl. 16,5 x 20,5 cm, Bl. 30 x 40 cm, Max. Pl. 20 x 32,5 cm, Bl. 32,5 x 48 cm.

b) "Tannenbergstal i. / Vo.". 1921.
Radierung auf Bütten. In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "Artur Ahnert" und datiert, li. betitelt.
O. und u. Rand leicht wellig und angeschmutzt. Verso Reste alter Montierungen.
Pl. 28,7 x 32 cm, Bl. 50 x 35 cm.

c) "Gebirgstal". 1923.
Radierung mit leichtem Plattenton auf Kupferdruckpapier. In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "Artur Ahnert" und datiert sowie betitelt und bezeichnet "Akademie-Presse Dresden" li.
Verso mit Resten einer älteren Montierung.
Pl. 20,6 x 24,6 cm, Bl. 32,5 x 48,3 cm.

d) "Vormittag" / "Überfahrt" / "Landschaft I". 1923.
Radierungen. Jeweils unterhalb der Darstellung re. signiert "Artur Ahnert" und datiert sowie betitelt li. "Überfahrt" bezeichnet "Handdruck" li.
Minimal gegilbt. "Überfahrt" leicht wellig.
Pl. max. 18 x 27,5 cm, Bl. 23,5 x 50 cm.

Verschiedene Maße. 100 €
KatNr. 277 Elisabeth Ahnert, Frühling im Garten (mit Pavillon). Wohl 1940er bis 1950er Jahre.

277   Elisabeth Ahnert, Frühling im Garten (mit Pavillon). Wohl 1940er bis 1950er Jahre.

Elisabeth Ahnert 1885 Chemnitz – 1966 Ehrenfriedersdorf

Aquarell auf feinem "Fabriano"-Bütten. Unsigniert. Verso o.li. mit dem Nachlass-Stempel und der Nr. "44" versehen.

Ränder unscheinbar knickspurig. Kleiner Einriss (ca. 1 cm) in o.li. Ecke, Stempel verso o.re. leicht durchscheinend.

25,5 x 32,5 cm. 240 €
Zuschlag 200 €
KatNr. 278 Christian Aigrinner, Engel. 1968.

278   Christian Aigrinner, Engel. 1968.

Christian Aigrinner 1919 Hörreut – 1983 Deggendorf

Batiktechnik auf Japan. In Blei signiert auf Untersatzpapier "Aigrinner" und datiert. In einfachem Passepartout montiert.

14,7 x 11 cm, Psp. 23,9 x 18 cm. 120 €
Zuschlag 100 €
KatNr. 279 Gerhard Altenbourg  und andere Künstler
KatNr. 279 Gerhard Altenbourg  und andere Künstler
KatNr. 279 Gerhard Altenbourg  und andere Künstler
KatNr. 279 Gerhard Altenbourg  und andere Künstler
KatNr. 279 Gerhard Altenbourg  und andere Künstler
KatNr. 279 Gerhard Altenbourg  und andere Künstler
KatNr. 279 Gerhard Altenbourg  und andere Künstler
KatNr. 279 Gerhard Altenbourg  und andere Künstler
KatNr. 279 Gerhard Altenbourg  und andere Künstler
KatNr. 279 Gerhard Altenbourg  und andere Künstler
KatNr. 279 Gerhard Altenbourg  und andere Künstler
KatNr. 279 Gerhard Altenbourg  und andere Künstler
KatNr. 279 Gerhard Altenbourg  und andere Künstler
KatNr. 279 Gerhard Altenbourg  und andere Künstler

279   Gerhard Altenbourg und andere Künstler "Erfurter Ateliergemeinschaft, Jahresgabe 69 – gesichte". 1969.

Gerhard Altenbourg 1926 Rödichen-Schnepfenthal – 1989 Meißen
Rudolf Franke 1925 Erfurt – 2002 ebenda
Achim Freyer 1934 Berlin
Günther Laufer 
Roger Loewig 1930 Striegau (Schlesien) – 1997 Berlin
Philip Oeser 1929 – 2003
Robert Rehfeldt 1931 Stargard (Pommern) – 1993 Berlin
Hanfried Schulz 1922 Guben – 2005 Berlin
Helmut Senf 1933 Thüringen
Peter Sylvester 1937 Saalfeld – 2007 Leipzig

Verschiedene Drucktechniken. Mappe mit 11 Grafiken. Jeweils signiert, bis auf die Arbeit von H. Schulz nummeriert "19 /40", teils betitelt und datiert. Mit Inhaltsverzeichnis in Linolschnitt, dort in Blei handnummeriert "19". Jahresgabe der Erfurter Ateliergemeinschaft, 1969.
Mit Arbeiten von:
a) Rudolf Franke, Linolschnitt, Deckblatt.
b) Gerhard Altenbourg "Herauftauchend aus Animas Schoß". Farblinolschnitt WVZ Janda H133.
c) Rudolf Franke, Farblinolschnitt.
d) Achim Freyer, Farblithografie.
e) Günther Laufer, Farbsiebdruck.
f) Roger Loewig "Endzeitembleme" Lithografie.
g) Philip Oeser, Radierung.
h) Robert Rehfeldt "Quichote". Farb-Reliefdruck.
i) Helmut Senf, Radierung.
j) Hanfried Schulz "Pilotu", Farb-Linolschnitt,
k) Peter Sylvester, Lithografie.

An den Ecken teilweise leicht gestaucht. Das Blatt von Altenbourg technikbedingt leicht gewellt. Die Arbeit von Rehfeld an den Rändern mit Bleistiftlinien, etwas ungerade geschnitten und mit Stockfleck u.Mi. Mappe mit unscheinbaren Kratzspuren.

Bl. ca. 42 x 30 cm, Mappe 43 x 31 cm. 700 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 750 €
KatNr. 280 Gerhard Altenbourg und andere Künstler
KatNr. 280 Gerhard Altenbourg und andere Künstler
KatNr. 280 Gerhard Altenbourg und andere Künstler
KatNr. 280 Gerhard Altenbourg und andere Künstler
KatNr. 280 Gerhard Altenbourg und andere Künstler
KatNr. 280 Gerhard Altenbourg und andere Künstler
KatNr. 280 Gerhard Altenbourg und andere Künstler
KatNr. 280 Gerhard Altenbourg und andere Künstler
KatNr. 280 Gerhard Altenbourg und andere Künstler
KatNr. 280 Gerhard Altenbourg und andere Künstler
KatNr. 280 Gerhard Altenbourg und andere Künstler
KatNr. 280 Gerhard Altenbourg und andere Künstler
KatNr. 280 Gerhard Altenbourg und andere Künstler
KatNr. 280 Gerhard Altenbourg und andere Künstler

280   Gerhard Altenbourg und andere Künstler "Findungen". 1972.

Gerhard Altenbourg 1926 Rödichen-Schnepfenthal – 1989 Meißen
Waldo Dörsch 1928 Oberweid/Rhön, Thüringen – 2012
Rudolf Franke 1925 Erfurt – 2002 ebenda
Joachim John 1933 Tetschen – lebt in Neu Frauenmark
Ingo Kirchner 1930 Berlin – 1983 ebenda
Roger Loewig 1930 Striegau (Schlesien) – 1997 Berlin

Verschiedene Drucktechniken. Mappe mit dreizehn Grafiken. Jahresgabe der Erfurter Ateliergemeinschaft 1972. Jeweils signiert und nummeriert "39/50", teils betitelt und datiert. Mit Inhaltsverzeichnis in Linolschnitt, dort in Blei handnummeriert "39". Im originalen Flügelumschlag.
Mit Arbeiten von :
a) Rudolf Franke, Farblithografie, Deckblatt.
b) Gerhard Altenbourg "Gefunden und ewig verlieren" Lithografie, WVZ Janda L157.
c) Waldo Dörsch "Walder" Lithografie, nummeriert "49/50".
d) Rudolf Franke "Findungen" Fahrlinolschnitt.
e) Joachim John "Hexerei des Schmetterlings" Radierung, nummeriert "49/50.
f) Ingo Kirchner "Analog" Farbholzschnitt.
g) Roger Loewig "Atelier Jüdischer Grabstein "Lithografie
h) Alfred Traugott Mörstedt, Lithografie
i) Philip Oeser, "Hippie-Vanitas" Materialdruck.
j) Robert Rehfeld "Epreuve" Reliefradierung.
k) Hanfried Schulz, "sweet wove, J'ai trouve le printemps I" Farblinolschnitt.
l) Helmut Senf, Farblinol- Holzschnitt.
m) Peter Sylvester, Aquatintaradierung.

"Analog" in der Ecke u.re. mit Knick.

Bl. ca. 42 x 30 cm, Mappe 42 x 31 cm. 600 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 500 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ