home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 62 07. Dezember 2019
   Auktion 62
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER


Gemälde 17.-19. Jh.

001 - 021

022 - 028


Gemälde 20.-21. Jh.

031 - 040

041 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 160

161 - 180

181 - 203


Grafik 16.-19. Jh.

221 - 241

242 - 263


Grafik 20.-21. Jh.

271 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 778


Fotografie

791 - 800


Skulpturen

811 - 820

821 - 840

841 - 848


Figürliches Porzellan

861 - 879


Porzellan / Keramik

880 - 900

901 - 920

921 - 926


Steinzeug

941 - 946


Glas

951 - 959


Schmuck

971 - 983


Silber

991 - 997


Asien, Grafik

1001 - 1006


Asiatika, Porzellan & Keramik

1007 - 1015


Miscellaneen

1020 - 1041


Rahmen

1051 - 1054


Lampen

1061 - 1064


Mobiliar / Einrichtung

1071 - 1080

1081 - 1092


Teppiche

1101 - 1111





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 481 Max Klinger, Zwei handschriftliche Briefe Max Klingers. 1906/1907.
KatNr. 481 Max Klinger, Zwei handschriftliche Briefe Max Klingers. 1906/1907.

481   Max Klinger, Zwei handschriftliche Briefe Max Klingers. 1906/1907.

Max Klinger 1857 Leipzig – 1920 Groß-Jena/Naumburg

Autographen in Tusche auf Maschinenbütten, o.li. mit Monogramm-Prägung "M.K." versehen. Jeweils unterzeichnet "M. Klinger", adressiert an "Herrn Doktor" sowie ausführlich datiert "20.03.06" bzw. "19.10.07". Jeweils verso in Blei von fremder Hand künstlerbezeichnet.

Beide Briefe zweifach mittig gefalzt sowie leicht knick- und fingerspurig. Ein Blatt am Rand dreifach eingerissen entlang Falz.

18,2 x 23,3 cm/28,2 x 22 cm. 240 €
KatNr. 482 Max Klinger

482   Max Klinger "Der Stier". 1915.

Max Klinger 1857 Leipzig – 1920 Groß-Jena/Naumburg

Radierung mit Aquatinta auf "Van Gelder Zonen"-Bütten. Unsigniert. In der Platte unterhalb der Darstellung re. in Kapitälchen bezeichnet "Max Klinger", "Zelt, I. Nr. 6", li. bezeichnet "Druck von O. Felsing". Blatt 6 aus "Zelt, I. Teil", Opus XIV. Aus der Buchausgabe von 1923. U.re. in Blei von fremder Hand betitelt. An den oberen Ecken im Passepartout montiert.
Motivgleich mit WVZ Beyer 337, allerdings aus der Buchausgabe von 1923.

Etwas passepartoutrandig und am u. Plattenrand mit leichten Spuren aus dem Druckprozess.

Darst. 21,5 x 16,3 cm, Pl. 22,8 x 17,5 cm, Bl. 35,7 x 25, Psp. 40 x 30 cm. 100 €
KatNr. 483 Max Klinger

483   Max Klinger "Im eigenen Land". 1915.

Max Klinger 1857 Leipzig – 1920 Groß-Jena/Naumburg

Radierung mit Aquatinta auf "Van Gelder Zonen"-Bütten. Unsigniert. In der Platte unterhalb der Darstellung re. in Kapitälchen bezeichnet "Max Klinger", "Zelt, II. Nr. 43", li. bezeichnet "Druck von O. Felsing". Blatt 43 aus "Zelt, II. Teil", Opus XIV. Aus der Buchausgabe von 1923. In Blei u.re. von fremder Hand betitelt. An den oberen Ecken im Passepartout montiert.
Motivgleich mit WVZ Beyer 374 VI, allerdings aus der Buchausgabe von 1923.

Minimal angeschmutzt und re. Rand unscheinbar gedunkelt.

Darst. 21,5 x 16,9 cm, Pl. 22,8 x 17,9 cm, Bl. 35,7 x 25 cm. 90 €
KatNr. 485 Max Klinger

485   Max Klinger "König und Göttin". 1915.

Max Klinger 1857 Leipzig – 1920 Groß-Jena/Naumburg

Aquatintaradierung auf kräftigem Bütten. Unsigniert. In der Platte u.re. bezeichnet "MAX KLINGER, ZELT II N.32" sowie li. Druck v Giesecke & Devrient.". Blatt 32 der Folge "Zelt" mit 46 Radierung, erschienen bei Amsler & Ruthardt, Berlin.
WVZ Beyer 363 IV (von IV).

Blatt leicht stockfleckig und angeschmutzt, kleinere Knickspuren und ein Einriss (o. 0,7 cm) am li.u. Rand.

Pl. 22,8 x 17,8 cm, Pl. 58,5 x 40,5 cm. 120 €
KatNr. 486 Max Klinger

486   Max Klinger "Bildnis Geheimrat Professor Dr. Lamprecht". 1915.

Max Klinger 1857 Leipzig – 1920 Groß-Jena/Naumburg

Aquatintaradierung auf Bütten. U.li. typografisch signiert "MAX KLINGER rad." und u.re. typografisch bezeichnet "VERLAG VON S.HIRZEL IN LEIPZIG".
WVZ Beyer 423.

In den Randbereichen etwas fingerspurig, u.re. leicht angeschmutzt. Verso am o. Rand drei kreisrunde Materialverluste aufgrund Entfernung ehemaliger Montierung, entlang des li. Rands schmale Papiermontierung.

Pl. 16 x 11 cm, Bl. 27,5 x 20,5 cm. 100 €
KatNr. 487 Ulrich Knispel, Frauenkopf. 1950.

487   Ulrich Knispel, Frauenkopf. 1950.

Ulrich Knispel 1911 Altschaumburg – 1978 Reutlingen

Monotypie, übermalt, auf glattem, bräunlichen Papier. Unsigniert. Verso in Blei von der Witwe des Künstlers Walburga Knispel bestätigt. An den oberen Ecken im Passepartout klebemontiert.

Knick- und fingerspurig sowie insgesamt leicht gebräunt und minimal stockfleckig. Vereinzelt leicht fleckig sowie unscheinbare Pressfalten im Papier. Oberflächliche Läsion im Bildträger o.li.

Darst. 38,3 x 29,3 cm, Bl. 77,6 x 58,3 cm, Psp. 79,5 x 60 cm. 400 €
KatNr. 488 Hermann Kohlmann
KatNr. 488 Hermann Kohlmann

488   Hermann Kohlmann "Napoli". 1935.

Hermann Kohlmann 1907 Veltheim (Schweiz) – 1982 Dresden

Farbige Pastellkreidezeichnung auf Bütten. Signiert "HKohlmann" und datiert u.re. sowie betitelt u.li. In Passepartout montiert und hinter Glas in einer schmalen goldfarbenen Leiste gerahmt.

Papier minimal gegilbt.

25 x 42,5 cm, Psp. 50 x 65,5 cm, Ra. 53 x 68,5 cm. 500 €
KatNr. 489 Hermann Kohlmann

489   Hermann Kohlmann "Novembertag an der Adria" (Lido bei Venedig). 1936.

Hermann Kohlmann 1907 Veltheim (Schweiz) – 1982 Dresden

Pastellkreidezeichnung über Blei auf kräftigem Papier. Unterhalb der Darstellung li. in Blei signiert "HKohlmann" und datiert sowie u.re. betitelt und ortsbezeichnet "Lido". An den o. Ecken auf Passepartout montiert.

Der dazugehörige Rahmen wird unter der separaten Katalognr. 1054 angeboten.

Im Jahr 1934 wurde Hermann Kohlmann der Hugo-Göpfert-Preis (kurz Rom-Preis) zuerkannt, welcher mit einem Italienaufenthalt verbunden war. Bis 1936 bereiste der Künstler das Land, weilte u.a. in Rom, Venedig, Neapel, Capri und Sizilien.
Entsprechend eines Beitrags im Dresdner Anzeiger vom 10.3.1937 stellte Kohlmann seine in Italien entstandenen Werke im Kunstsalon Emil Richter mit großem Erfolg aus. Insbesondere zwei Küstenlandschaften werden in dieser Rezension als "besonders malerisch" hervorgehoben.

Minimal gegilbt und kleine bräunliche Flecken (im Himmel). Verso Ränder umlaufend mit Kleberesten einer älteren Montierung sowie leicht stockfleckig.

43 x 58 cm, Psp. 50,5 x 65,5 cm. 600 €
KatNr. 490 Hermann Kohlmann, Liegendes Rind. 1939.

490   Hermann Kohlmann, Liegendes Rind. 1939.

Hermann Kohlmann 1907 Veltheim (Schweiz) – 1982 Dresden

Kohlestiftzeichnung auf braunem Papier, weiß gehöht. In Kohle u.re. signiert "HKohlmann" sowie datiert. Hinter Glas in breiter dunkelgrüner Holzleiste gerahmt.

In den Randbereichen wenige beginnende Stockflecken.

BA. 28 x 40 cm, Ra. 40 x 52 cm. 170 €
KatNr. 491 Oskar Kokoschka

491   Oskar Kokoschka "Ruth V". 1961.

Oskar Kokoschka 1886 Pöchlarn – 1980 Montreux

Lithografie auf Bütten. Im Stein monogrammiert "OK", datiert und betitelt o.re. Verso in Blei bezeichnet. Editionsgrafik der Griffelkunst-Vereinigung Hamburg, Wahl 146, I. Quartal 1962, C 2.
WVZ Wingler / Welz 219.

Technikbedingt in den Randbereichen leicht gewellt. Minimal knickspurig an u.re. Ecke. Oberflächlich angeschmutzt am re. Blattrand.

St. 54,5 x 48 cm, Bl. 62,7 x 49,6 cm. 180 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
KatNr. 492 Oskar Kokoschka

492   Oskar Kokoschka "Frau mit Granatäpfel[n]". 1973/1974.

Oskar Kokoschka 1886 Pöchlarn – 1980 Montreux

Kreidelithografie auf "BFK Rives France"-Bütten. U.re. im Stein monogrammiert "OK", darunter in Blei signiert "OKokoschka" sowie technikbezeichnet. U.re. wohl eine getilgte Annotation in Blei. Wohl einer der Probedrucke neben der Auflage von 100 nummerierten Exemplaren (auf Bütten) als Beilage zur englischen Sonderausgabe zum "Florentiner Skizzenbuch", hrsg. von Georg Theodor Ganslmayr. An vier Punkten auf Untersatzkarton montiert, dort verso o.li. mit Etikett versehen, darauf betitelt, datiert und auflagenbezeichnet.
WVZ Wingler-Welz 473.

Leicht knickspurig und o.Mi. mit einer kleinen Aufwölbung des Bildträgers. Angeschmutzt u.re. aufgrund der Tilgung einer Annotation. Unscheinbare Bleistiftspur u.li. und verso Rest älterer Montierung.

St. ca. 26 x 24 cm, Bl. 49,8 x 37,8 cm, Unters. 54 x 42 cm. 220 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
KatNr. 493 Käthe Kollwitz

493   Käthe Kollwitz "Beratung". Zwischen 1843 und 1897.

Käthe Kollwitz 1867 Königsberg – 1945 Moritzburg

Strichätzung, Kaltnadel und Schmirgel auf gelblichem Kupferdruckpapier. Unsigniert. Abzug von der verworfenen Platte zu Blatt drei des Zyklus "Ein Weberaufstand". Verso mit dem Stempel "A.Schütz 2011, Berlin".
WVZ Klipstein 25 VII (von VII); WVZ Knesebeck 28 VII.c (von VII. d).

Technikbedingt minimal wellig. Leicht knickspurig und stockfleckig. O. Ecken montierungsbedingt berieben.

Pl. 29,6 x 18 cm, Bl. 42,5 x 33 cm. 240 €
KatNr. 494 Käthe Kollwitz

494   Käthe Kollwitz "Der Trauernde". 1919.

Käthe Kollwitz 1867 Königsberg – 1945 Moritzburg

Aquatinta mit Reservage und Vernis mou auf gelblichem Similijapan-Papier. Unsigniert. Verso von fremder Hand in Blei bezeichnet. Linker Teil der in zwei Teile geschnittenen Platte "Gedenkblatt für Karl Liebknecht". Auflage von 1946/48 und 1963/65.
WVZ Klipstein 137 V A wohl b(von V B); WVZ Knesebeck 145bis.b. (von 145bis.c), jedoch ohne von der Beckes Blindstempel.

Minimal knickspurig. Kleine bräunliche Flecken am re.u. Rand.

Pl. 27,6 x 15,9 cm, Bl. 46 x 32 cm. 150 €
KatNr. 495 Hugo König und andere Künstler, Vier figürliche Darstellungen / Ansicht einer Scheune. Ende 19. Jh.-1. Viertel 20. Jh.
KatNr. 495 Hugo König und andere Künstler, Vier figürliche Darstellungen / Ansicht einer Scheune. Ende 19. Jh.-1. Viertel 20. Jh.
KatNr. 495 Hugo König und andere Künstler, Vier figürliche Darstellungen / Ansicht einer Scheune. Ende 19. Jh.-1. Viertel 20. Jh.
KatNr. 495 Hugo König und andere Künstler, Vier figürliche Darstellungen / Ansicht einer Scheune. Ende 19. Jh.-1. Viertel 20. Jh.
KatNr. 495 Hugo König und andere Künstler, Vier figürliche Darstellungen / Ansicht einer Scheune. Ende 19. Jh.-1. Viertel 20. Jh.

495   Hugo König und andere Künstler, Vier figürliche Darstellungen / Ansicht einer Scheune. Ende 19. Jh.-1. Viertel 20. Jh.

Hugo König 1856 Dresden – 1899 ebenda

Verschiedene Techniken auf verschiedenen Papieren. Vier Blätter signiert und datiert.
Mit Arbeiten von:
a) Hugo König, Federzeichnung über Bleistift, 1871.
b) Max Bellmann, Pastell- und Aquarellzeichnung über Bleistift, 1909.
c) Max Bellmann, Feder- und Pinselzeichnung, 1919.
d) A. Krauss, Feder- und Pinselzeichnung, 1926.
e) Wohl Paul Müller oder Georg Oehme, Aquarell, 1920er Jahre.

Oberflächen teilweise leicht angeschmutzt und knickspurig. Ein Blatt mit beginnenden Stockflecken.

Verschiedene Maße, min. 15,5 x 8,2 cm, Bl. max. 44 x 32 cm. 80 €
KatNr. 496 Karl Korab
KatNr. 496 Karl Korab
KatNr. 496 Karl Korab
KatNr. 496 Karl Korab
KatNr. 496 Karl Korab
KatNr. 496 Karl Korab
KatNr. 496 Karl Korab
KatNr. 496 Karl Korab
KatNr. 496 Karl Korab
KatNr. 496 Karl Korab

496   Karl Korab "Fundstücke". 1985.

Karl Korab 1937 Falkenstein – lebt und arbeitet in Sonndorf bei Maissau

Radierungen. Mappe mit zwei Radierungen und acht Farbradierungen zu einem Gedicht von Apollinaire. Unterhalb der Platten in Blei signiert "Korab" und datiert re. sowie nummeriert "4/150" li. Herausgegeben von der Galerie Hilger, 1985 im Verlag Neue Edition Wien erschienen.

Radierungen in sehr gutem Zustand. Deckblatt mit leichten Stockflecken. Oberfläche der Kassette im Bereich der Ecken und Kanten zum Teil minimal berieben.

Pl. 17 x 16 cm, Bl. 48 x 38,5 cm, Kass. 51 x 40,5 x 3 cm. 500-600 €
KatNr. 497 Hans Körnig

497   Hans Körnig "Am Meere". 1956.

Hans Körnig 1905 Flöha/Sachsen – 1989 Niederwinkling/Bayern

Farblithografie auf "Spechthausen"-Bütten. In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "Körnig" und datiert, li. betitelt sowie u.li. nummeriert "9/4".

Knick- und fingerspurig sowie o. und u. Rand etwas gewellt. Rand re.Mi. mit Press- bzw. Knitterfalten. Kleiner Einriss (ca. 1,3 cm) o.Mi.

St. 38,3 x 48,8 cm, Bl. 41,5 x 59,2 cm. 280 €
KatNr. 498 Hans Körnig

498   Hans Körnig "Vorweihnacht in Pieschen". 1958.

Hans Körnig 1905 Flöha/Sachsen – 1989 Niederwinkling/Bayern

Aquatintaradierung auf Bütten. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Körnig" und datiert, betitelt und nummeriert "235/5". Verso mit einer Aktskizze in Grafit oder Abklatsch (?) sowie bezeichnet.
WVZ der Aquatintaradierungen 235, dort mit differierender Maßangabe.

Leicht knick- und fingerspurig, am re. Rand eine deutlichere Stauchung mit zwei kleinen Einrissen (bis 1,3 cm).

Pl. 48,3 x 39 cm, Bl. 59 x 40,7 cm. 360 €
KatNr. 499 Hans Körnig

499   Hans Körnig "Selbstbild". 1960.

Hans Körnig 1905 Flöha/Sachsen – 1989 Niederwinkling/Bayern

Aquatintaradierung auf Bütten. Unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "Körnig" und datiert sowie li. betitelt. In Blei am u.re. Blattrand nummeriert "277/15". Eines von 20 Exemplaren. Im Passepartout.
WVZ der Aquatinten 277.

Leicht fingerspurig. Waagerechter Mittelfalz.

Pl. 29,5 x 24,5 cm, Bl. 60 x 41,5 cm, Psp. 75,5 x 50 cm. 350 €
KatNr. 500 Johannes (Hans) Kotte

500   Johannes (Hans) Kotte "Straße im Herbst". 1951.

Johannes (Hans) Kotte 1908 Dresden – 1970 Pirna

Aquarell auf festem Papier. In Blei u.re. signiert "H Kotte" und datiert. Verso in Blei von Künstlerhand betitelt und bezeichnet, dort u.li. von fremder Hand in Blei mit den Lebensdaten des Künstlers bezeichnet.

Farbschicht leicht fleckig, kratzspurig und brüchig. Mehrfache Läsionen und Fehlstellen im Randbereich. Ecke u.li. mit deutlichen Knitterspuren sowie zwei Einrisse am re. Rand.

49,5 x 65 cm. 350 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ