ONLINE-KATALOG

AUKTION 62 07. Dezember 2019
Suche mehr Suchoptionen

<<<      >>>

541   Erich Lindenau, Porträt Dietrich Lindenau, Sohn des Künstlers (?). 1936.

Erich Lindenau 1889 Bischofswerda – 1955 Dresden

Bleistiftzeichnung auf festem Papier. In Blei ligiert monogrammiert."EL" u.re. und datiert.

Ungerade beschnitten und stockfleckig. Mehrere Reißzwecklöchlein in den Ecken und teilweise an den Rändern. Knickspurig an den o. Ecken. Kleiner Einriss am o. Blattrand.

50,5 x 40 cm.

Schätzpreis
220 €

542   Carl Lohse, Landschaft mit Feldern bei Bischofswerda. Ohne Jahr.

Carl Lohse 1895 Hamburg – 1965 Dresden

Grafitzeichnung auf feinem Zeichenpapier. Unsigniert. Verso zweifach mit dem Nachlass-Stempel des Künstlers versehen o.li. und o.re. In blauem Faserstift verso u.li. nummeriert "L 236" und bezeichnet. Freigestellt im Passepartout montiert.

Oberer Rand mit industriell perforiertem Rand. Unterer Rand mit durchgehendem, horizontalen Knick. Blattränder mit kleinen Stockflecken li. und re. Rückseitige Bezeichnungen und Stempel recto sichtbar durchscheinend.

32,1 x 41,1 cm, Psp. 46 x 59,7 cm.

Schätzpreis
280 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

543   August Macke "Komposition" (Drei Akte). 1913.

August Macke 1887 Meschede, Hochsauerland – 1914 Perthes-lès-Hurlus, Champagne

Linolschnitt. Unsigniert. Unterhalb der Darstellung typografisch bezeichnet "August Macke: Komposition" li. sowie "Linoleumschnitt" re. Erschienen in "Das Kunstblatt", Heft 4 (April 1918), vor Seite 79. An den o. Ecken im Passepartout montiert.
WVZ Söhn HDO III 31704–1, auch in "Der Sturm" Heft 152/153, 1913, vor Seite 79.

Leichte Abklatschspuren. Rand leicht berieben und mit Kleberesten.

Stk. 11,5 x 8,3 cm, Bl. 28 x 21,5 cm, Psp. 43 x 31,5 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
160 €

544   Emil Maetzel, Lachender Knabe. 1917.

Emil Maetzel 1877 Cuxhaven – 1955 Hamburg

Linolschnitt, aquarelliert, auf bräunlichem Papier. Unterhalb des Stocks in Blei re. signiert "Maetzel" und datiert.

Blatt punktuell atelier- und minimal knickspurig. Li. ungerade beschnitten. Verso mit Resten einer alten Montierung.

Pl. 24 x 19,7 cm, Bl. 32,2 x 25,6 cm.

Schätzpreis
550 €

545   Klaus Magnus, Fünf Illustrationen "zu Iwan Bunin `Suchodol´". 1970.

Klaus Magnus 1936 Gumbinnen – lebt in Fulda

Holzschnitte auf feinem "Hahnemühle"-Bütten. Jedes Blatt in Blei signiert " Magnus" und datiert u.re. sowie u. Mi. betitelt.

In den Randbereichen teils leicht knickspurig.

Bl. ca. 48 x 62 cm.

Schätzpreis
170 €

546   Gerhard Marcks, Modellstudie zur Bronze "Stehende junge Frau" 1957.

Gerhard Marcks 1889 Berlin – 1981 Burgbrohl/Eifel

Bleistiftzeichnung auf Karton. Unsigniert. Im Passepartout montiert. In einer dünnen Flügelklappmappe.

Ränder ungerade geschnitten. Minimal finger- und knickspurig.

39,7 x 24 cm, Psp. 70 x 50 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
150 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

547   Wolfgang Mattheuer "Vorsperre Neuensalz". 1973.

Wolfgang Mattheuer 1927 Reichenbach/Vogtl. – 2004 Leipzig

Holzschnitt. In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "W. Mattheuer" sowie datiert. Verso mit dem Stempel der Plauener Grafikgemeinschaft versehen sowie in Farbstift nummeriert "A 14/ 324".
WVZ Koch / Grimm 229.

Minimal knickspurig mit technikbedingten Quetschfalten. Ränder leicht gestaucht, mit zwei winzigen Einrissen am o. und leichten Läsionen am li. Blattrand. Unscheinbare, beginnende Stockfleckchen.

Stk. 35 x 41,8 cm, Bl. 43 x 60 cm.

Schätzpreis
550 €
Zuschlag
450 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

548   Wolfgang Mattheuer "Versteckebauen". 1973.

Wolfgang Mattheuer 1927 Reichenbach/Vogtl. – 2004 Leipzig

Holzschnitt. Unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "W. Mattheuer" und datiert. Verso mit dem deutlich ausgeblichenem Stempel der Plauener Grafikgemeinschaft sowie in Blei nummeriert "13 (1973)".
WVZ Koch / Grimm 231, dort mit abweichenden Angaben zu den handschriftlichen Bezeichnungen.

Minimal knickspurig. In den Randbereichen leicht stockfleckig, mit mehreren kleinen Einrissen am o. und u. Blattrand (bis 2 cm), teilweise verso hinterlegt. Ein kleiner Wasserfleck o.li. Im Bereich der Darstellung li. (Büsche) eine Druckstelle mit leichter Farbverwischung sowie eine vertikal verlaufende Kratzspur über die Bildmitte hinweg.

Stk. 35,2 x 40,7 cm, Bl. 42,8 cm x 53,3 cm.

Schätzpreis
750 €
Zuschlag
800 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

549   Wolfgang Mattheuer "Sisyphos behaut den Stein". 1973.

Wolfgang Mattheuer 1927 Reichenbach/Vogtl. – 2004 Leipzig

Holzschnitt. Unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "W. Mattheuer" und datiert. Verso mit dem Stempel der Plauener Grafikgemeinschaft versehen und in Blei nummeriert "13(1973)". Hinter Vorsatzpapier montiert und hinter Glas in schwarzer profilierter Holzleiste gerahmt.
WVZ Koch / Grimm, dort mit abweichenden Angaben zu den handschriftlichen Bezeichnungen.

U. Blattrand leicht ungerade geschnitten. An den Rändern minimal gestaucht. Zwei kleine Einrisse am o. Blattrand (3 mm). Verso beginnende winzige Stockfleckchen.

Stk. 34,7 x 41 cm, Bl. 42 x 53,4 cm. Ra. 55 x 70cm.

Schätzpreis
600 €
Zuschlag
700 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

550   Wolfgang Mattheuer "Grüner Morgen". 1975.

Wolfgang Mattheuer 1927 Reichenbach/Vogtl. – 2004 Leipzig

Farbserigrafie auf Karton. U.Mi. in Blei signiert "W. Mattheuer", datiert und nummeriert "86/120". U.li. mit dem Editions-Stempel der Galerie Arkade versehen.
WVZ Koch / Grimm 253.

Deutliche Stauchung mit partiellem Farbverlust am re. Rand. Verso vereinzelt Schmutzflecken.

Bl. 59,5 x 75,5 cm.

Schätzpreis
360 €
Zuschlag
360 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

551   Ursula Mattheuer-Neustädt, Ausblick. 1972.

Ursula Mattheuer-Neustädt 1926 Plauen

Lithografie auf leichtem Karton. In Blei signiert unterhalb der Darstellung re. "U. M.-Neustädt" und datiert. Verso mit dem Stempel der Plauener Grafikgemeinschaft versehen sowie nummeriert "A 15/318".

Minimal fingerspurig. Kleine Stauchung am o.re. Blattrand. Verso drei kleine Stellen mit Klebespuren.

St. 47,5 cm x 37,5 cm, Bl. 64,3 x 48,6 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

552   Hans Meid "Rastende Reisegesellschaft". 1919.

Hans Meid 1883 Pforzheim – 1957 Ludwigsburg

Kaltnadelradierung auf feinem, wolkigen Bütten. In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "Hans Meid" und datiert sowie li. betitelt. Wohl eines von 50 Exemplaren. Am oberen Rand im Passepartout montiert.
WVZ Jentsch 313 III b (von III b).

U. Rand knick- und fingerspurig sowie etwas angeschmutzt. Winziger Einriss (ca. 0,5 cm) u.Mi. Ecke u.li. mit Abrieb und zwei kleinen, trockenen Klebespuren.

Pl. 23,8 x 31,6 cm, Bl. 28 x 49,2 cm, Psp. 48 x 64 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
150 €

553   Ruth Meier, Rosenzweig. Wohl 1950er Jahre.

Ruth Meier 1888 Leisnig – 1965 Radebeul

Aquarell und Federzeichnung in schwarzer Tusche auf Torchon. In Tusche u.li. signiert "Ruth Meier". An drei Ecken im Passepartout montiert.

Ränder minimal unsauber geschnitten.

24 x 16,8 cm, Psp. 43 x 31 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

554   Ruth Meier, Sechs Landschaftsdarstellungen. 1930er-1950er Jahre.

Ruth Meier 1888 Leisnig – 1965 Radebeul

Holzschnitte auf verschiedenen Papieren.
Mit den Ansichten:
"Jonsdorf" / Dorflandschaft / Dorfstraße. 1934/1942.
Jeweils in Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "Ruth Meier", bezeichnet "Handdruck" li. Zwei Blätter datiert re., ein Blatt betitelt, ein weiteres bezeichnet "2. Probedruck".



"Ostfriesische Landschaft" / Weg im Wald / Haus bei hohen Bäumen. 1952/1954.
Jeweils in Blei signiert "Ruth Meier" re. sowie bezeichnet "Handdruck" li. Zwei Blätter
...
> Mehr lesen

Stk. min. 32 x 17 cm, Bl. 43,5 x 26 cm, Stk. max. 40 x 50 cm, Bl. 54 x 68 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
80 €

555   Harald Metzkes, Liegende Schwangere. 1962.

Harald Metzkes 1929 Bautzen – lebt in Altlandsberg

Aquarell auf Papier. In Blei signiert "Metzkes" und datiert u.re.

Papier leicht gebräunt. Leicht atelierspurig o.li.

29,6 x 42 cm.

Schätzpreis
170 €
Zuschlag
140 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

556   Harald Metzkes, Liegender weiblicher Akt. 1963.

Harald Metzkes 1929 Bautzen – lebt in Altlandsberg

Kohlestiftzeichnung auf bläulichen Papier. Signiert "Metzkes" und datiert u.li.

Leicht atelierspurig.

21 x 29,7 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
160 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

557   Harald Metzkes, Stillleben mit Krug und Muschel. 1975.

Harald Metzkes 1929 Bautzen – lebt in Altlandsberg

Farblithografie auf Bütten. Unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "Metzkes" und datiert sowie u.li. nummeriert "VII / XV". U.li. mit dem Editions-Stempel der Galerie Arkade versehen.

Unscheinbar angeschmutzt. Zwei winzige Löchlein außerhalb der Darstellung o.li. und u.re. Ränder mit Knickspuren.

Bl. 52,5 x 70 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
120 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

558   Constantin von Mitschke-Collande "Erwartung". 1919.

Constantin von Mitschke-Collande 1884 Collande/ Schlesien – 1956 Nürnberg

Holzschnitt auf Papier. Im Medium u.Mi. ligiert monogrammiert "CMC". Unterhalb der Darstellung typografisch bezeichnet "CONSTANTIN v. MITSCHKE-COLLANDE: Originalholzschnitt". Erschienen in "NEUE BLÄTTER FÜR KUNST UND DICHTUNG", Jg. 1, März-Heft 1919, Emil Richter-Verlag, Dresden. Im Passepartout hinter Glas in breiter Holzleiste gerahmt.
Söhn HDO VI 66711–1, dort bezeichnet "Ohne Titel (Mann und Weib).

Vgl. Schmidt, Johannes; Porstmann, Gisbert (Hrsg.): "Signal zum Aufbruch! 100 Jahre Gründung der Dresdner Sezession Gruppe 1919". Dresden 2019. KatNr. 99.

Stk. 20,6 x 16,5 cm, Ra. 44 x 35,5 cm.

Schätzpreis
300 €
Zuschlag
440 €

559   Max Möbius, Bildnis eines Mädchens mit Zöpfen. 1940.

Max Möbius 1901 Wilschdorf/Dresden – 1978 Dresden

Kohlestiftzeichnung auf "Hahnemühle" -Bütten. In Blei u.re. signiert "Möbius" und datiert. Verso u.re. mit dem Nachlass-Stempel versehen. Auf Untersatzkarton klebemontiert.

Etwas gegilbt und knickspurig. kleiner Fleck o. mittig.

60,5 x 47 cm, Unters. 60,5 x 45 cm.

Schätzpreis
180 €

560   Marg Moll, Segelboote. 1969.

Marg Moll 1884 Mühlhausen – 1977 München

Farbkreidezeichnung auf ockerfarbenem Papier. In Grafit signiert "Marg Moll" u.re. sowie datiert. Vollflächig an den Rändern im Passepartout klebemontiert und hinter Glas in einer schmalen, weiß gefassten Holzleiste gerahmt.

Lit.: Geneviève Debien: Marg Moll. Die international vernetzte Bildhauerin und Grafikerin. In: Dagmar Schmengler u. a. (Hgg.): Maler. Mentor. Magier. Otto Mueller und sein Netzwerk in Breslau, Heidelberg u. a.: Kehrer 2018. S. 188–196.

Papier gegilbt. Ein Loch innerhalb der Darstellung u.li. (im hellblauen Dreieck). Verso etwas fleckig.

56 x 38 cm, Psp. 69 x 51 cm, Ra. 77 x 53 cm.

Schätzpreis
500 €
Zuschlag
550 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.


<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)