ONLINE-KATALOG

AUKTION 62 07. Dezember 2019
Suche mehr Suchoptionen

<<<      >>>

381   Hans Richard Heinmann "Kaunergrat"/"Auf einer ... Alp". 1922/ Wohl 1920er Jahre.

Hans Richard Heinmann 1875 Gardelegen – 1947 Altenberg

Pastellkreidezeichnung auf bräunlichem Papier. U.re. monogrammiert "H.R.H." und ausführlich datiert "9.1.1922". Außerhalb der Darstellung re. betitelt und bezeichnet "Kaunergrat – Ma…joch, Neuschnee 3600m Höhe". An den Ecken im Passepartout montiert.

Zweite Arbeit: Öl und Kohlestift auf Malpappe, u.re. in Blei signiert "H.R. Heinmann". Verso von Künstlerhand in Blei unleserlich betitelt und mit Adress-Stempel versehen. Hinter Glas in heller Holzleiste gerahmt.

Pastell mit ungleichmäßiger Lichtspur am u. Rand sowie leicht angeschmutzt und u.re und li. mit zwei Knickspuren. Öl auf Malpappe mit leicht bestoßenen Ecken und Kanten.

Darst. 26,5 x 24 cm, Bl. 28 x 37,3 cm, Psp. 39 x 46,4 cm / 42 x 43 cm, Ra. 68 x 53,5 cm.

Schätzpreis
80 €

382   Bernhard Heisig "Porträt Thomas Mann und Bertolt Brecht". Wohl 1950er Jahre.

Bernhard Heisig 1925 Breslau – 2011 Strodehne

Lithografie. In der Darstellung in Blei signiert "Heisig" u.Mi. Mit dem Prägestempel der Taborpresse Berlin u.li. Hinter Glas in einer dunkelbraunen Grafikleiste gerahmt.

St. 28 x 39,5 cm, Ra. 46,5 x 62 cm.

Schätzpreis
150 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

383   Walter Helbig "Anbetung der Könige". 1918.

Walter Helbig 1878 Falkenstein (Sachsen) – 1968 Ascona

Linolschnitt auf festem Papier. In Blei u.re. signiert "W. Helbig", u.Mi. datiert sowie u.li. betitelt. Am u. Blattrand in Blei mit einer Widmung des Künstlers versehen "den lieben Wisselmann´s. zur Erinnerung an die Ferien in Casa Helbig, Ascona 15. Okt. 58".

Reißzwecklöchlein in den Ecken sowie ein leichter Knick u.re. Im weißen Rand mit leichten Knickspuren. Recto und verso unscheinbar fingerspurig.

Pl. 30 x 23 cm, Bl. 50 x 35 cm.

Schätzpreis
90 €
Zuschlag
70 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

384   Rudolf Hellgrewe, Drei märkische Landschaftsdarstellungen. Frühes 20. Jh.

Rudolf Hellgrewe 1860 Hammerstein/Westpreußen – 1926 Berlin

Gouachen auf Malpappe. Alle Arbeiten signiert "R. HELLGREWE." Eine Arbeit verso mit dem Etikett "Theodor Zickendraht Berlin" versehen. Jeweils hinter Glas in einer breiten profilierten schwarz-braunen Holzleiste mit vergoldeter Sichtleiste gerahmt.

Eine Arbeit mit Retuschen an Fehlstellen im Randbereich und kleinen Retuschen mittig im Darstellungsbereich sowie winzige Malschicht-Fehlstellen o.li. in den Bäumen.

Jeweils 30 x 40 cm, Ra. ca. 52, 5 x 62 cm.

Schätzpreis
550 €

385   Maj Hemberg, Knabe, seinen Kopf in zwischen den Händen haltend / Schlafender Mädchenakt. Mitte 20. Jh.

Maj Hemberg 1906 Stockholm – 1992 Malmö

Holzschnitte auf hauchdünnem Japan. "Knabe, seinen Kopf zwischen den Händen haltend" unterhalb der Darstellung in Blei re. signiert "Maj Hemberg" sowie u. in Blei persönlich bezeichnet. "Schlafender Mädchenakt" unsigniert.

"Knabe, seinen Kopf zwischen den Händen haltend" mit waagerechten, feinen Quetschfalten, Knicken, einem kleinen Loch und Wasserflecken. Mädchenakt knickspurig und mit einem waagerechten Knick Mi.

Stk. 18 x 16,1 cm, Bl. 28,8 x 22,2 cm / Stk. 53 x 29 cm, Bl. 54 x 32 cm.

Schätzpreis
150 €

386   Maj Hemberg, Knabenkopf und Hand / "Unser Pekinese". Mitte 20. Jh. 1953.

Maj Hemberg 1906 Stockholm – 1992 Malmö

Farbholzschnitt, weiß gehöht, und Holzschnitt auf hauchdünnem Japan. "Knabenkopf und Hand" unsigniert. "Unser Pekinese" unterhalb des Stocks mit blauem Faserstift (?) Mi. betitelt, persönlich bezeichnet sowie re. datiert und partiell blau gehöht.

Blätter knickspurig, teils quetschfaltig und teils mit diagonalen Knicken an den Ecken. "Unser Pekinese" mit waagerechtem, durchgehenden Knick und Wasserflecken.

Stk. 30 x 15,7 cm, Bl. 33,8 x 23 cm / Stk. 39 x 21 cm, Bl. 45,7 x 34,6 cm.

Schätzpreis
150 €

387   Albert Hennig, Architektonische Komposition mit Fenstern. Um 1977.

Albert Hennig 1907 Leipzig – 1998 Zwickau

Aquarell und Faserstiftzeichnung auf Aquarellpapier. Unsigniert. Verso mit einem Brief des Ehepaars Hennig. Variabel auf Untersatz montiert.

Unscheinbare trockene Klebestelle sowie winzige Fehlstelle u.Mi.

10,5 x 14,8 cm, Unters. 24,2 x 20,3 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
182 €

388   Albert Hennig, Architekturlandschaft. 1994.

Albert Hennig 1907 Leipzig – 1998 Zwickau

Aquarell. Signiert "AHennig" und datiert u.i. Freigestellt im Passepartout hinter Glas im silbernen Kunststoffrahmen gerahmt.

19,5 x 23 cm, Psp. 22 x 25,5 cm, Ra. 59 x 48,5 cm.

Schätzpreis
280 €
Zuschlag
320 €

389   Gunter Herrmann, Gartenlandschaft im Vorfrühling. 1980.

Gunter Herrmann 1938 Bitterfeld – 2019 Radebeul

Mischtechnik auf braunem Papier. Monogrammiert "G. H." und datiert in Blei u.li. Auf Untersatzkarton montiert.

Technikbedingt leichter Farbabrieb. Reißzwecklöchlein in den Ecken. Werkimmanent kleines hinterlegtes Löchlein Mi.

42 x 59,5 cm, Unters. 54,3 x 70,5 cm.

Schätzpreis
190 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

390   Minni (Hermine) Herzing "Schmilka" / "Schöna" / "Sächsische Schweiz" / "Hochwald". 1931/1932.

Minni (Hermine) Herzing 1883 Frankfurt am Main – 1968 Chemnitz

Gouachen. Jeweils betitelt und datiert, drei Arbeiten in Faserstift signiert "Minni Herzing". Drei Arbeiten auf Untersatzkarton montiert. Eine Arbeit verso u.re. mit Nachlass-Stempel versehen "Minnie Herzing 1883-1968 Nestler Nachlass".

Ein Blatt verso mit Resten alter Montierungen.

Bl. max. 27 x 33 cm.

Schätzpreis
190 €

391   Minni (Hermine) Herzing, Klatschmohn / Stiefmütterchen / Kapuzinerkresse. 1960er Jahre.

Minni (Hermine) Herzing 1883 Frankfurt am Main – 1968 Chemnitz

Wasserfarben auf gelblichem Papier. Ein Arbeit signiert "Minni Herzing" u.li. Alle Blätter verso mit dem Nachlass-Stempel versehen. Jeweils im Passepartout.

Blätter leicht vergilbt. Ein Arbeit fingerspurig.

Bl. max. 31 x 24 cm, Psp. 49 x 35 cm.

Schätzpreis
170 €

392   Alfred Hesse "Herbstliche Blätter". Um 1962.

Alfred Hesse 1904 Schmiedeberg – 1988 Dresden

Aquarell über Bleistift auf "Schoellers Parole"-Bütten. Ligiert monogrammiert u.li. "AH.". Verso in Blei betitelt und signiert "Alfred Hesse". Im Passepartout, hinter Glas in hell gefasster Holzleiste gerahmt. Verso auf der Abdeckung bezeichnet und datiert.

Nach mündlicher Überlieferung des Einlieferers befand sich das Aquarell im ehemaligen Gästehaus der DDR-Regierung am Majakowskiring in Berlin-Niederschönhausen.

Etwas wellig. Passepartout mit vereinzelten Fleckchen und Bräunungen.

50,8 x 70,3 cm, Ra. 70 x 87 cm.

Schätzpreis
240 €

393   Joachim Heuer, Stilleben mit Büste / Watussirind. Ohne Jahr/1956.

Joachim Heuer 1900 Dresden – 1994 ebenda

Monotypie, aquarelliert / Rohrfederzeichnung. Jeweils in Blei u.re. signiert "heuer" sowie teils datiert. Verso jeweils mit Widmungen versehen.

Insgesamt knick- und atelierspurig. Die Zeichnung, wohl aufgrund der verwendeten Farbe (Druckerschwärze ?), mit vereinzelten Schrumpfspuren, verso am o. Rand mit einem Klebebandrest einer früheren Montierung.

Verschiedene Maße, min. 24 x 30 cm, max. 41,5 x 60 cm.

Schätzpreis
240 €

394   Erhard Hippold "Winzer" / Beim Pflanzen. Um 1930/1933.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Radierungen mit Plattenton auf Bütten. "Winzer" signiert in Blei u.re. "Hippold" sowie u.li. betitelt. "Beim Pflanzen" signiert in der Platte u.li. (spiegelverkehrt) "Hippold" sowie datiert. Beide Arbeiten verso mit dem Nachlass-Stempel versehen.

Knick- und fingerspurig, leicht angeschmutzt. Vereinzelte Stockflecken und Läsionen. Verso stockfleckig, teils mit Klebebandresten.

Pl. 20,5 x 27,5 cm, Bl. 50 x 35 cm / Pl. 33 x 27,3 cm, Bl. 50 x 35 cm.

Schätzpreis
90 €
Zuschlag
70 €

395   Erhard Hippold "Gärtnerei III" / Drei Ansichten aus der Lößnitz. 1933.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Radierungen auf verschiedenen Papieren. Eine Arbeit in der Platte signiert (spiegelverkehrt) "E. Hippold" sowie datiert. Beide Arbeiten verso mit dem Nachlass-Stempel versehen. Eine Arbeit auf Untersatzpapier montiert.

Insgesamt fingerspurig und leicht angeschmutzt, teils lichtrandig.

Verschiedene Maße, Bl. max. 25 x 35 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
80 €

396   Erhard Hippold "Rotgesichtsmakkak". Wohl 1930er Jahre.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Radierung mit kräftigem Plattenton auf Bütten. Signiert in Blei "Erhard Hippold" u.re. Verso mit dem Nachlass-Stempel versehen.

Stockfleckig und leicht angeschmutzt. Verso mit Klebebandrest bzw. leichter Läsion an den o. Ecken.

Pl. 33,3 x 26 cm, Bl. 50 x 35,3 cm.

Schätzpreis
100 €

397   Erhard Hippold "Große Regenlandschaft" (Radebeul) / "Steinbruch" / Zwei Dorfansichten (Kaltenberg?). 1933/1930er Jahre.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Radierungen auf Bütten bzw. Japan. Größtenteils signiert in Blei "E. Hippold", "Hippold" bzw. "Erhard Hippold". Ein Blatt in Blei u.li. bezeichnet "Selbstdruck" sowie verso in Buntstift betitelt "G.(?) Steinbruch". Alle Arbeiten verso mit dem Nachlass-Stempel versehen.

Insgesamt knickspurig, teils in den Randbereichen mit Abrieb sowie stockfleckig.

Verschiedene Maße, Bl. max. 35 x 90 cm.

Schätzpreis
100 €

398   Erhard Hippold "Straße in Radebeul". Wohl 1940er Jahre.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Federzeichnung in Tusche und Aquarell auf festem Bütten. In Tusche innerhalb der Darstellung u.re. signiert "Hippold". Verso u.re. in Blei betitelt, darunter nochmals signiert "Hippold." Verso von fremder Hand in Kugelschreiber o.li. nummeriert "1", u.re. "10" (durchgestrichen) sowie u.re. zweimal "13".

Blatt technikbedingt leicht wellig. An den Rändern minimal fingerspurig. Verso in den Ecken Reste und Spuren einer älteren Montierung.

41,5 x 59,5 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
150 €

399   Erhard Hippold, Fünf Ansichten von Stakendorf (Schleswig-Holstein). 1945.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Feder- und Pinselzeichnungen in Tusche auf verschiedenem Papier. Jeweils u.li. signiert "Erhard Hippold", ausführlich datiert und betitelt, ein Blatt u.re. monogrammiert. Verso mit dem Nachlaß-Stempel versehen.

An den Blattecken Reißzwecklöchlein und verso mit Resten früherer Montierungen versehen. Blätter teilweise knickspurig, vereinzelt minimal fleckig, eines wellig.

Bl. min. 33,2 x 40,1 cm, max. 34 x 27,5 cm.

Schätzpreis
150 €

400   Erhard Hippold, Zwei Radeubeuler (?) Landschaftsdarstellungen. Ohne Jahr.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Radierungen. In Blei signiert u.re. bzw. mit der Authentizitätsbestätigung von Gussy Hippold-Ahnert. Jeweils hinter Glas in Holzleiste gerahmt.

Vereinzelt kleine Stockflecken.

Pl. 24,5 x 31,5 cm, Ra. 44,5 x 52 cm; Pl. 22 x 28 cm, Ra. 43 x 55,5 cm.

Schätzpreis
60 €

<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)