ONLINE-KATALOG

AUKTION 65 19. September 2020
Suche mehr Suchoptionen

<<<      >>>

641   Bernard Schultze "Migof-Spaziergang". 1981.

Bernard Schultze 1915 Schneidemühl (Westpreußen) – 2005 Köln

Farbradierung auf festem Bütten. Signiert in Blei u. re. "Bernard Schulze" sowie datiert, nummeriert "1/100" und betitelt. Verso in Blei nummeriert.

Minimal knickspurig. Vereinzelte unscheinbare Stockfleckchen. Verso am re. Blattrand zwei Stellen mit Papierresten aufgrund einer früheren Montierung.

Pl. 44,5 x 35 cm, Bl. 76 x 55,5 cm.

Schätzpreis
90 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

642   Eberhard Schweigert, Zwei figürliche Darstellungen. Wohl 1970er/1980er Jahre.

Eberhard Schweigert 1942 Freiburg i. Breisgau – 2004 Düsseldorf

Aquarelle auf Bütten bzw. bräunlichem Zeichenpapier. Jeweils unsigniert, verso mit dem Nachlass-Stempel versehen. Ein Blatt verso in Blei nummeriert "138".

Ein Blatt mit wenigen Stockfleckchen an u.li. Ecke, das andere mit einer vertikalen Knickspur am re. Rand. Re.u. ein kleiner Einriss (ca. 1,2 cm) sowie leicht knitterfaltig.

30,5 x 24,2 cm / 40,1 x 30 cm.

Schätzpreis
120 €

643   Lothar Sell "Akt im Hof". 1981.

Lothar Sell 1939 Treuenbrietzen – 2009 Meißen

Farbholzschnitt auf Bütten. U.re. in Blei signiert "Sell" sowie datiert, u.li. nummeriert "59/100" und u.Mi. betitelt. Aus: Jubiläumsmappe II. Galerie am Sachsenplatz, 1982.

Reißzwecklöchlein an den u. Ecken. Minimal atelierspurig. Papieroberfläche an u.li. Ecke minimal aufgeraut.

Stk. 30,5 x 43,5 cm, Bl. 39,5 x 54,3 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
380 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

644   Volker Stelzmann, Metamorphose. 1986.

Volker Stelzmann 1940 Dresden

Radierung auf festem Bütten. In Blei unter der Darstellung li. nummeriert "26/50", Mi. mit einer Widmung und re. signiert "Stelzmann" sowie datiert.
Nicht mehr im WVZ Behrends / Musinowski.

Nahezu druckfrischer Zustand. Ein unscheinbarer, kleiner Stockfleck o.re.

Pl. 15 x 22,5, Bl. 38 x 36,5 cm.

Schätzpreis
100 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

645   Ursula Strozynski, Drei Berliner Ansichten. 1986– 1988.

Ursula Strozynski 1954 Dingelstädt/Eichsfeld – lebt in Berlin

Kaltnadelradierungen und eine Kaltnadelradierung mit Aquatinta, koloriert, auf Bütten. Jeweils in Blei u.re. signiert "Ursula Strozynski" und datiert sowie betitelt u.li.
Mit den Arbeiten:
a) "Ostkreuz". 1986. Nummeriert in Blei "26/100". U.li. mit Trockenstempel versehen.
b) "Ausblick". 1988. Nummeriert in Blei "4/23".
c) "Anlegestelle". Nummeriert in Blei "18/25".

Verschiedene Maße, Pl. min. 26,5 x 40,5 cm, Bl. 37,2 x 53,2 cm, Pl. max. 46 x 30,3 cm, Bl. 57,3 x 39,6 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
180 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

646   Ursula Strozynski "Vorstadt" / "Die Weiße Säule". 1990.

Ursula Strozynski 1954 Dingelstädt/Eichsfeld – lebt in Berlin

Farbradierungen auf "Hahnemühle"-Bütten. In Blei signiert "Ursula Strozynski" und datiert u.re. sowie betitelt u.li. "Die Weiße Säule" verso in Blei von fremder Hand betitelt und mit Künstlerbezeichnung u.Mi. Jeweils im Passepartout.

Leicht atelierspurig, minimale Stauchungen an den Blatträndern.

Pl. 41 x 57 cm, Bl. 57 x 72,8 cm, Psp. 60 x 80,5 cm / Pl. 33,8 x 48,2 cm, Bl. 53,3 x 67,7 cm, Psp. 60 x 80 cm.

Schätzpreis
170 €
Zuschlag
140 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

647   Antoni Tàpies "A effacé. Die Praxis der Kunst". 1976.

Antoni Tàpies 1923 Barcelona – 2012 ebenda

Farblithografie auf Bütten, Plakatauflage der Galerie Biedermann, München. In Blei signiert u. Mi. "Tàpies". Am u. Rand typographisch bezeichnet.
WVZ Galfetti 394.

U. und re. Blattrand je mit hinterlegtem Einriss. In den Randbereichen deutliche Knick- und Druckspuren, die Ecken angestaucht, teils aufgefasert.

St. 54 x 75,5 cm, Bl. 69 x 83,5 cm.

Schätzpreis
180 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

648   Walasse Ting "The Black Suspenders". 1988.

Walasse Ting 1929 Wuxi – 2010 New York

Farblithografie auf "Arches" -Bütten. Unterhalb der Darstellung li. in Blei nummeriert "169/200" sowie signiert "Ting" und datiert.

Ränder finger-und knickspurig. U. Blattrand mit zwei leichten Stauchungen. Lichtrand o. und u.

St. 60 x 88 cm, Pl. 72 x 100 cm.

Schätzpreis
750 €

649   Mark Tobey "Awaking Earth". 1974.

Mark Tobey 1890 Centerville/Wisconsin – 1976 Basel

Farbradierung mit Aquatinta auf Bütten mit Trockenstempel "de Beauclair" u.li. In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "Tobey" sowie nummeriert "66/90" li.
WVZ Heidenheim 41.

Minimal gebräunt.

Pl. 27 x 24 cm, Bl. 52 x 39 cm.

Schätzpreis
300 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

650   Roland Topor, Ohne Titel. Wohl frühe 1980er Jahre.

Roland Topor 1938 Paris – 1997 ebenda

Holzschnitt auf Japan. Signiert in Blei u.re. "Topor" sowie nummeriert u.li. "49/120".

Leicht knick- und fingerspurig. Eine schräg verlaufende Knickspur am li. Blattrand.

Stk. 30 x 24,3 cm, Bl. 47,5 x 34,9 cm.

Schätzpreis
120 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

651   Günther Torges "Zwei Gefäße" / "Stillleben mit indianischer Keramik" (Sonderdruck) / "Pappeln im Herbst" (Vorzugsdruck). 1985/1990.

Günther Torges 1935 Dresden – 1993 ebenda

Farblithografien und eine Lithographie auf Bütten. Alle Arbeiten in Blei betitelt u.li. sowie signiert "Torges" und datiert u.re. "Zwei Gefäße" nummeriert "I /2/17" u.Mi. und mit persönlicher Widmung versehen. "Stillleben mit indianischer Keramik" bezeichnet "Sonderdruck", "Pappeln im Herbst" bezeichnet "Vorzugsdruck".
"Zwei Gefäße" und "Stillleben mit indianischer Keramik" im Passepartout montiert.

"Pappeln im Herbst" mit einem größeren diagonalen Knick am li. Rand.

St. min. 30,5 x 23,2 cm, Bl. min. 43,5 x 31,7 cm. St. max. 35,4 x 47 cm, Bl. max. 39 x 53,5 cm, Psp. max. 44,2 x 55,9 cm.

Schätzpreis
40 €
Zuschlag
45 €

652   Michael Triegel "Stürzender Engel". 1996.

Michael Triegel 1968 Erfurt – lebt in Leipzig

Strichätzung und Reservage auf Bütten. U.Mi. in Blei signiert "Triegel" und datiert. Eines von 15 Exemplaren.
WVZ Schwind R 76.

Verso mit technikbedingten, schwachen Quetschfalten.

Pl. 14,8 x 7,1 cm, Bl. 21,1 x 11 cm.

Schätzpreis
220 €
Zuschlag
180 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

653   Michael Triegel "Ausblick". 2001.

Michael Triegel 1968 Erfurt – lebt in Leipzig

Strichätzung und Aquatinta auf Bütten mit bläulich eingefärbtem Rand. In der Platte römisch datiert "MMII". U.re. in Blei signiert "Triegel" und datiert, u.Mi. betitelt und bezeichnet "Sonderdruck" u.li.
WVZ Schwind R 99, dort abweichend datiert "2002".

Verso ebenso partiell mit bläulicher Färbung und etwas fingerspurig, sowie mit Montierungsrückständen.

Pl. 11,5 x 17,2 cm, Bl. 19,5 x 26,9 cm.

Schätzpreis
360 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

654   Fritz Tröger, Liegender weiblicher Akt / Sitzender Akt. Ohne Jahr/1924.

Fritz Tröger 1894 Dresden – 1978 ebenda

Grafitzeichnung / Pinselzeichnung in Tusche auf Papier bzw. leichtem Karton. Jeweils signiert in Tusche "Fritz Tröger". Die Tuschezeichnung datiert, verso mit einer weiteren Aktdarstellung, Federzeichnung in Tusche. Verso jeweils in Blei nummeriert "41/772/3". Die Grafitzeichnung im Passepartout.

Ingesamt knick- und griffspurig sowie leicht angeschmutzt. An den Ecken mit Reißzwecklöchlein aus dem Werkprozess. Die Ecken mit Knickspuren. Ein Blatt an o.li. Ecke leicht aufgefasert. Die Grafitzeichnung verso mit zwei Abriebstellen.

37 x 54,5 cm, Psp. 50 x 69,8 cm, 64,2 x 48,5 cm.

Schätzpreis
220 €
Zuschlag
180 €

655   Fritz Tröger, Sitzender weiblicher Akt. 1924.

Fritz Tröger 1894 Dresden – 1978 ebenda

Bleistiftzeichnung. Signiert "Fr. Tröger" und datiert u.li.

Ecken und Kanten minimal knickspurig. Reißzwecklöchlein in allen Ecken. Technikbedingt leicht fingerspurig sowie ein Fingerabdruck am o. Blattrand.

65 x 50 cm.

Schätzpreis
250 €

656   Fritz Tröger "Gehöft in Laske". 1946.

Fritz Tröger 1894 Dresden – 1978 ebenda

Federzeichnung in Tusche, Aquarell und Blei auf Bütten. Signiert in Tusche innerhalb der Darstellung u.re. "Fritz Tröger" sowie ausführlich datiert "XII. 1946". Vollflächig auf Untersatz im einfachen Passepartout montiert, dort in Blei betitelt u.li.

Zum Motiv vgl. "Fritz Tröger. Malerei-Grafik." Ausst.-Kat. Dresden 1984, Nr. 107 und 113.

24,7 x 33,6 cm, Unters. 50,2 x 65 cm.

Schätzpreis
500 €

657   Fritz Tröger "In Laske bei Kamenz". 1946.

Fritz Tröger 1894 Dresden – 1978 ebenda

Federzeichnung in Tusche, Aquarell und Blei auf Bütten. Signiert in Tusche u.re. "Fritz Tröger" sowie ausführlich datiert "XII. 1946". Vollflächig auf Untersatz im einfachen Passepartout montiert, dort in Blei betitelt u.li.

Zum Motiv vgl. "Fritz Tröger. Malerei-Grafik." Ausst.-Kat. Dresden 1984, Nr. 107 und 113.

24,5 x 33,3 cm, Unters. 49,8 x 64,8 cm.

Schätzpreis
500 €

658   Fritz Tröger, Rote und weiße Malven. 1976.

Fritz Tröger 1894 Dresden – 1978 ebenda

Farbige Wachskreide-, Faserstift- und Kugelschreiberzeichnung auf leichtem Karton. In Kugelschreiber signiert u.re. "FRITZ TRÖGER" sowie ausführlich datiert "VII 1976". Auf Untersatzkarton montiert.

In den Randbereichen minimal knickspurig. Eine Knickfalte an o.re. Ecke (ca. 7 cm).

73,3 x 51 cm, Unters. 84,6 x 64,6 cm.

Schätzpreis
750 €
Zuschlag
600 €

659   Heinz Trökes "Nest" / Figuren vor Kreuz. 1948/1949.

Heinz Trökes 1913 Hamborn – 1997 Berlin

Lithografien. In Blei u.re. signiert "Trökes" und datiert. "Nest" in Blei u.li. nummeriert "9/15" und betitelt, das andere Blatt in Blei u.li. nummeriert "65/100".

Papier teils knickspurig bzw. verso mit Resten einer früheren Montierung und von fremder Hand in Blei bezeichnet.

St. 23,5 x 21,5 cm, Bl. 61,5 x 43,5 cm / St. 24 x 15 cm, Bl. 42 x 29,5 cm.

Schätzpreis
120 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

660   Wolfgang Troschke "Landschaft mit Geländer". 1971.

Wolfgang Troschke 1947 Helmarshausen – lebt in Münster

Farbserigrafie. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "E.Troschke" re. sowie li. nummeriert "39/40" und betitelt.

Ecke o.li unscheinbar gestaucht.

Med. 39 x 45 cm, Bl. 43 x 49 cm.

Schätzpreis
150 €

<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)