home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 65 19. September 2020
  Auktion 65
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 18.-19. Jh.

001 - 021


Gemälde Moderne

030 - 040

041 - 060

061 - 073


Gemälde Nachkrieg/Zeitgen.

080 - 100

101 - 120

121 - 139


Grafik 16.-18. Jh.

149 - 160

161 - 172


Grafik 19. Jh.

186 - 200

201 - 220

221 - 240

241 - 263


Grafik Moderne

270 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 452


Grafik Nachkrieg/Zeitgen.

460 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700


Fotografie

701 - 713


Skulpturen

720 - 731


Figürliches Porzellan

735 - 740


Porzellan / Keramik

741 - 761

762 - 780

781 - 797


Glas

800 - 809


Schmuck

815 - 829


Silber

830 - 838


Zinn / Unedle Metalle

839 - 840


Afrikana

850 - 858


Asiatika, Grafik

860 - 868


Asiatika, Miscellaneen

871 - 875


Uhren

880 - 881


Miscellaneen

882 - 885


Lampen

886 - 891


Mobiliar / Einrichtung

895 - 906


Teppiche

910 - 917





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 61 Kurt H. Mäder

061   Kurt H. Mäder "Magnolien". 1946.

Kurt H. Mäder 1896 Chemnitz – ?

Öl auf Malpappe. Signiert "KH Mäder" und datiert u.li. Verso auf der Malpappe o.li. in schwarzem Fettstift nochmals in Kapitälchen signiert, ortsbezeichnet "DRESDEN" sowie datiert und betitelt. Rahmung bestehend aus vier schmalen, braun gefassten Holzleisten, recto auf den Bildträger genagelt, ohne Falz.

Oberfläche mit geringfügigen Schmutzablagerungen. Kleine Druckstelle o.Mi. Winzige, weiße Farbspritzer u.Mi. Rahmungsleisten gelockert, Fehlstelle im Holz u.re. sowie Abrieb.

71,8 x 83,1 cm, Ra. 72,5 x 83,2 cm. 600 €
KatNr. 62 Adolf Mahnke (?), Dresden – Blick über den Zwinger auf die Altstadt. Wohl 1920er Jahre.
KatNr. 62 Adolf Mahnke (?), Dresden – Blick über den Zwinger auf die Altstadt. Wohl 1920er Jahre.

062   Adolf Mahnke (?), Dresden – Blick über den Zwinger auf die Altstadt. Wohl 1920er Jahre.

Adolf Mahnke 1891 Berlin – 1945 Dresden

Öl auf Sperrholz, verso Randverstärkung durch Holzleisten, diese vorderseitig durch Nagelung umlaufend fixiert (Nagelköpfe bemalt). Schwer lesbar signiert "AMahnke" (?) und datiert "23" (?) u.re. In einer goldfarbenen, masseverzierten Holzleiste gerahmt.

Holzoberfläche des Bildträgers mit feiner horizontaler Struktur, diese in der Malerei sichtbar. Geringfügiger Malschicht-Abrieb im Falzbereich. Unscheinbare Deformation im Bildträger an Ecke u.re. Kleine, dunkle Fleckchen auf der Oberfläche. Rahmen mit oberflächlichem Abrieb und vereinzelten bronzefarbenen Retuschen.

74,6 x 95,1 cm, Ra. 92,3 x 113 cm. 750 €
KatNr. 63 Richard Naumann-Coschütz

063   Richard Naumann-Coschütz "Kleiner Winterberg und vorderes Raubschloß". 1925.

Richard Naumann-Coschütz 1886 Freital – 1961 Dresden

Tempera über Grafit auf Papier, auf Malpappe aufgezogen. In Blei u.li. monogrammiert "RNC" sowie datiert. Verso in Tusche betitelt, signiert "Richard Naumann-Coschütz", datiert sowie bezeichnet. Hinter Glas in einer grau gefassten Holzleiste gerahmt.

Malpappe verso gegilbt.

33,5 x 42 cm, Ra. 46 x 54 cm. 750 €
KatNr. 64 Emilie von Palmenberg, Beim Wäschemachen. Wohl Anfang 20. Jh.
KatNr. 64 Emilie von Palmenberg, Beim Wäschemachen. Wohl Anfang 20. Jh.

064   Emilie von Palmenberg, Beim Wäschemachen. Wohl Anfang 20. Jh.

Emilie von Palmenberg 1864 Baden-Baden – 1931 München

Öl auf Malpappe. Signiert "E.v.Palmenberg" u.re. Verso auf der Einrahmungspappe o.li. das Klebeetikett "Bilder Starck Pforzheim" sowie in Blei o.re. nummeriert "5398". In einer schmalen, profilierten, braun- und goldfarbenen Holzleiste gerahmt.

Firnis leicht gegilbt. Bildformat am li. Rand etwas beschnitten. Unscheinbare, winzige Malschicht-Fehlstellen. Im Randbereich li. vereinzelte Retuschen. Im u. Randbereich ein unscheinbarer, horizontal verlaufender Grat im Bildträger.

Ca. 44,5 x 29,5 cm, Ra. 47,7 x 32,7 cm. 300 €
KatNr. 65 Emilie von Palmenberg, Frauen im Wirtshaus. Anfang 20. Jh.
KatNr. 65 Emilie von Palmenberg, Frauen im Wirtshaus. Anfang 20. Jh.

065   Emilie von Palmenberg, Frauen im Wirtshaus. Anfang 20. Jh.

Emilie von Palmenberg 1864 Baden-Baden – 1931 München

Öl auf Leinwand. Signiert "E v Palmenberg" u.re. Verso nochmals auf der Leinwand in Pinsel Mi. signiert "v Palmenberg". In einem historisierenden, goldfarbenen Rahmen mit eck- und mittebetonenden Kartuschen sowie mit eingelegter, teilversilberter Sichtleiste.

Alterskrakelee. Kleine fachgerechte Retuschen im Randbereich. Rahmen mit Fassungsfehlstelle an u. Kante.

42,6 x 48,8 cm, Ra. 64,5 x 61,2 cm. 750 €
Zuschlag 600 €
KatNr. 66 Max Pietschmann, Innenhof in Castrogno bei Teramo (Abruzzen). 1892.

066   Max Pietschmann, Innenhof in Castrogno bei Teramo (Abruzzen). 1892.

Max Pietschmann 1865 Dresden – 1952 ebenda

Öl auf Malpappe. Signiert u.re. "Max Pietschmann", ausführlich datiert "6.8.92" und ortsbezeichnet "Castrog.".

Ecken des Bildträgers minimal bestoßen, dort mit Malschichtverlust. Verso gebräunt.

24 x 16 cm. 150 €
Zuschlag 900 €
KatNr. 67 Max Pietschmann, Gesellschaft beim Musizieren im Salon (Frau am Flügel) / Im Salon (Geiger am Flügel). 1925.

067   Max Pietschmann, Gesellschaft beim Musizieren im Salon (Frau am Flügel) / Im Salon (Geiger am Flügel). 1925.

Max Pietschmann 1865 Dresden – 1952 ebenda

Öl auf Malpappe. Jeweils signiert u.li. "M. Pietschmann" und datiert.

Malpappen umlaufend mit klebemontierten Pappstreifen und etwas fingerspurig. Eine Arbeit verso mit kleinen Flecken.

19 x 35,5 cm. 250 €
Zuschlag 500 €
KatNr. 68 Max Pietschmann, Herbstliche Waldlandschaft. 1920er Jahre.

068   Max Pietschmann, Herbstliche Waldlandschaft. 1920er Jahre.

Max Pietschmann 1865 Dresden – 1952 ebenda

Öl auf Malpappe. Signiert u.re. "M. Pietschmann".

Ecken des Bildträgers minimal bestoßen. Winzige bräunliche Flecken auf der Oberfläche am u.re. Rand.

26,8 x 36,8 cm. 250 €
Zuschlag 200 €
KatNr. 69 Karl Ernst Friedrich Rumpel, Am Bodden. 1. Viertel 20. Jh.
KatNr. 69 Karl Ernst Friedrich Rumpel, Am Bodden. 1. Viertel 20. Jh.

069   Karl Ernst Friedrich Rumpel, Am Bodden. 1. Viertel 20. Jh.

Karl Ernst Friedrich Rumpel 1867 Potsdam – 1939 Demmin in Pommern

Öl auf Leinwand. Signiert "K. Rumpel." u.li. Verso auf dem Keilrahmen Annotationen zur Rahmung in Blei. In einer profilierten Holzleiste mit silberfarbener Blattmetallauflage gerahmt.

Farbabweichende Ausbesserung in Ölfarbe an einem Riss li.Mi., verso mit einem aufgeklebten, rechteckigen Papierstück hinterlegt. Kleine Retuschen am u. Rand. Leichte Klimakante. Firnis etwas gegilbt und mit matten Laufspuren re.Mi. Alterungsbedingtes Krakelee. Kleine Malschicht-Fehlstellen im o. und u. Randbereich. Zwei unscheinbare Kratzer o.Mi.

60,1 x 80,2 cm, Ra. 71 x 90,5 cm. 550 €
KatNr. 70 Luise Sachs, Stillleben mit Blumenbank. 1926.
KatNr. 70 Luise Sachs, Stillleben mit Blumenbank. 1926.

070   Luise Sachs, Stillleben mit Blumenbank. 1926.

Luise Sachs 1902 ? – 1998 ?

Öl auf Leinwand. Signiert "Luise Sachs" und datiert u.li. Verso auf dem Keilrahmen in schwarzem Faserstift von fremder Hand bezeichnet und betitelt. Auf dem Rahmen ein neuer Händler-Stempel. In einer profilierten, schwarzen Holzleiste mit goldfarbener Sichtleiste gerahmt.

Leinwand an den Ecken mit Läsionen (kleine Einrisse) und kleine Deformationen am u. Rand. Malschicht partiell maltechnikbedingt frühschwundrissig. Kleine, retuschierte Leinwand-Risse am u. Bildrand re. sowie o.re. Kleine Retuschen im Falzbereich. Firnis etwas gegilbt. Rahmen mit Abplatzungen an den Ecken.

75,6 x 70,5 cm, Ra. 86,2 x 81,1 cm. 900-1.200 €
Zuschlag 800 €
KatNr. 71 Rudolf Schramm-Zittau
KatNr. 71 Rudolf Schramm-Zittau

071   Rudolf Schramm-Zittau "Frühlingserwachen im Hochgebirge" (Tiroler Landschaft ?). Wohl 1920er / frühe 1930er Jahre.

Rudolf Schramm-Zittau 1874 Zittau – 1950 Ehrwald

Öl auf Leinwand. Signiert "RUDOLF SCHRAMM-ZITTAU" u.li. In einem prunkvollen, goldfarbenen, historisierenden Rahmen mit breiter Hohlkehle mit Querriffelung und Zierprofilen. Verso auf dem Rahmen das Hersteller-Etikett "C. BLECKEN Goldleisten-Rahmen-Fabrik MÜNCHEN" und ein Monogramm in Feder "S.B.".

Mehrere leichte Bildträger-Deformationen, insbesondere im Himmel o.li. Leichte Schmutzablagerungen und winzige bräunliche Flecken auf der Oberfläche. Unscheinbare, alterungsbedingte Krakeleesprünge in den Pastositäten. Wenige kleine Fehlstellen der Malschicht im Berghang re.Mi.

60,1 x 79,5 cm, Ra. 88 x 108,5 cm. 1.200 €
Zuschlag 2.000 €
KatNr. 72 William Wauer, Flötespielender Faun. 1903.
KatNr. 72 William Wauer, Flötespielender Faun. 1903.

072   William Wauer, Flötespielender Faun. 1903.

William Wauer 1866 Oberwiesenthal – 1962 Berlin

Öl auf Malpappe. Signiert "W. Wauer" und datiert u.li. Verso von fremder Hand in Blei bezeichnet. In einer profilierten goldfarbenen Holzleiste gerahmt.

Firnis mit Glanzunterschieden. In den Randbereichen umlaufend leichter Firnisverlust sowie Läsionen. Einige kleine Stellen mit Verlusten der Malschicht (Fell des Fauns, Blattwerk) sowie im Baumstamm Mi.li. Eine oberflächliche Kratzspur Mi.re. (Oberkörper des Fauns). Malschicht etwas angeschmutzt. Verso an den Rändern umlaufende Feuchtigkeitsränder sowie stockfleckig.

60,5 x 40,3 cm, Ra. 68,4 x 48,5 cm. 750 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 1.400 €
KatNr. 73 Paul Wilhelm, Blick auf die Elbe bei Radebeul. 1927.

073   Paul Wilhelm, Blick auf die Elbe bei Radebeul. 1927.

Paul Wilhelm 1886 Greiz – 1965 Radebeul

Öl auf Leinwand. Signiert "P. Wilhelm" u.Mi. Verso auf dem Keilrahmen in rotem Farbstift monogrammiert "P.W." und ausführlich datiert "28 VIIII" sowie in blauem Farbstift "1927". In schwarzem Pinsel nummeriert "62" und "II" re. In einer neueren, patinierten Holzleiste mit silberfarbener Sichtleiste gerahmt.

Kleine, unscheinbare Leinwand-Deformationen am o. und u. Bildrand. Sehr vereinzelte, winzige Malschicht-Fehlstellen im Randbereich. Verso Leinwand mit dunklen Bindemittelflecken.

45,5 x 75,5 cm, Ra. 51 x 80 cm. 2.800 €
Zuschlag 2.600 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ