home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 65 19. September 2020
  Auktion 65
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 18.-19. Jh.

001 - 021


Gemälde Moderne

030 - 040

041 - 060

061 - 073


Gemälde Nachkrieg/Zeitgen.

080 - 100

101 - 120

121 - 139


Grafik 16.-18. Jh.

149 - 160

161 - 172


Grafik 19. Jh.

186 - 200

201 - 220

221 - 240

241 - 263


Grafik Moderne

270 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 452


Grafik Nachkrieg/Zeitgen.

460 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700


Fotografie

701 - 713


Skulpturen

720 - 731


Figürliches Porzellan

735 - 740


Porzellan / Keramik

741 - 761

762 - 780

781 - 797


Glas

800 - 809


Schmuck

815 - 829


Silber

830 - 838


Zinn / Unedle Metalle

839 - 840


Afrikana

850 - 858


Asiatika, Grafik

860 - 868


Asiatika, Miscellaneen

871 - 875


Uhren

880 - 881


Miscellaneen

882 - 885


Lampen

886 - 891


Mobiliar / Einrichtung

895 - 906


Teppiche

910 - 917





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 186 Carl Adler, Souvenirrose
KatNr. 186 Carl Adler, Souvenirrose
KatNr. 186 Carl Adler, Souvenirrose

186   Carl Adler, Souvenirrose "Dresden. Mit 28 Ansichten aller wichtigen Bauten. Plätze und Sehenswürdigkeiten". Um 1865.

Carl Adler  19. Jh.

Stahlstich und Farblithographie. Erschienen in Hamburg.
Mittig bezeichnet "C. Adler / Fabrik u. Verlag von Druckarbeiten / Hamburg".

Mit den üblichen Falzungen. Leicht fingerspurig und stockfleckig. Mittig mit Knickspuren und minimal abgerissen.

Durchmesser 26,5 cm. 90 €
Zuschlag 70 €
KatNr. 187 Moritz von Beckerath (zugeschr.), Zwei Baumstudien. 1869.
KatNr. 187 Moritz von Beckerath (zugeschr.), Zwei Baumstudien. 1869.

187   Moritz von Beckerath (zugeschr.), Zwei Baumstudien. 1869.

Moritz von Beckerath 1838 Krefeld – 1896 München

Bleistiftzeichnungen. Ein Blatt monogrammiert in Blei u.li. "M.v.B." und ausführlich datiert "Oct. 4 1869", das andere unbezeichnet.

Insgesamt leicht knickspurig, fingerspurig und mit unscheinbaren vereinzelten Stockflecken. Teils wischspurig und in den Randbereichen gegilbt. Ein Blatt mit Knickspur u.re. (ca. 3,5 cm)

28 x 22,2 cm bzw. 32,1 x 24 cm. 100 €
Zuschlag 80 €
KatNr. 188 Luigi Calamatta

188   Luigi Calamatta "Voeu de Louis XIII.". 1837.

Luigi Calamatta 1801 Civitavecchia – 1869 Mailand

Radierung auf Bütten. In der Platte bezeichnet re."Calamatta dis. e incise" sowie "Peint par Ingres" li. und mittig ortsbezeichnet und datiert "Paris 1837". Unten bezeichnet "A Paris chez Rittner et Goupil. Boulevart Montmartre 15" und "Imprimé par Chardon ainé".

Nach dem Gemälde von Jean-Auguste-Dominique Ingres "The Vow of Louis XIII" aus dem Jahr 1824, heute in der Kathedrale von Montauban aufbewahrt.

Ränder minimal fingerspurig, eine Ecke leicht geknickt. U. Rand ungerade geschnitten. Hinterlegter Einriss an der o. Blattkante.

Pl. 71 x 49 cm, Bl. 73 x 51 cm. 170 €
KatNr. 189 Regina Katharina Carey (Quarry)

189   Regina Katharina Carey (Quarry) "II.e Vue de la Carinthie". Um 1800.

Regina Katharina Carey (Quarry) um 1762 Nürnberg – 1821 Rom

Aquatinta auf Bütten. Unterhalb der Darstellung bezeichnet "Peint par de Rosa" li. sowie "Gravée par Regine Carey", darunter mittig betitelt und bezeichnet "Dédiée à sa Majesté Marie Louise Archiduchesse d'Autriche. Reine de d'Italie" sowie "Par sa trés humble et trés soumise servante Regine Carey".

Fachmännisch restauriert. Minimal wellig. Mehrere hinterlegte Einrisse, eine Fehlstelle re. ergänzt.

Pl. 55 x 40 cm, Pl. 57,5 x 44 cm. 420 €
KatNr. 190 Alexandre Clément (nach Pancrace Bessa), Pfirsiche / Weintrauben. Um 1900.
KatNr. 190 Alexandre Clément (nach Pancrace Bessa), Pfirsiche / Weintrauben. Um 1900.

190   Alexandre Clément (nach Pancrace Bessa), Pfirsiche / Weintrauben. Um 1900.

Alexandre Clément um 1775 – letzte Erw. 1843

Kupferstiche in Punktiermanier, altkoloriert, auf Papier. Unterhalb der Darstellungen typografisch bezeichnet re. "Clément sculp." bzw. "Lambert freres sculpt." und li. "P. Bessa pinx. Nach Zeichnungen von Pancrace Bessa in: "Fleurs et fruits. Gravés et coloriés sur les peintures aquarelles faites d'après nature" Paris und London, 1808, erschienen im Verlag Danlos ainé & Victor Delarue. Spätere Abzüge von der originalen Platte mit dem Wasserzeichen der "Librairie Dorbon-Aîné" u.re.

Papier leicht gegilbt, minimal gewellt und mit leichten Knickspuren. Ein Blatt mit kleinen, bläulichen Feuchtigkeitsflecken in der o.Mi. außerhalb der Darstellung. Partielle, winzige Einrisse am Blattrand. Oberfläche zum Teil leicht angeschmutzt. "Weintrauben" mit winzigen Stockfleckchen u.li.

Pl. 50 x 38,5 cm, Bl. 54,3 x 40 cm. 150 €
Zuschlag 120 €
KatNr. 191 Siegwald Dahl (zugeschr.), Ziege / Zwei Rotwilddarstellungen 19. Jh.
KatNr. 191 Siegwald Dahl (zugeschr.), Ziege / Zwei Rotwilddarstellungen 19. Jh.
KatNr. 191 Siegwald Dahl (zugeschr.), Ziege / Zwei Rotwilddarstellungen 19. Jh.
KatNr. 191 Siegwald Dahl (zugeschr.), Ziege / Zwei Rotwilddarstellungen 19. Jh.

191   Siegwald Dahl (zugeschr.), Ziege / Zwei Rotwilddarstellungen 19. Jh.

Siegwald Dahl 1827 Dresden – 1902 ebenda

Federzeichnungen in Tusche auf unterschiedlichen Papieren, zwei Arbeiten vollflächig auf Bütten montiert. Unsigniert. Jeweils im Passepartout montiert.

Etwas gegilbt Ein Blatt minimal lichtrandig.

Min. 7 x 12 cm, max. 11,5 x 16 cm, Psp. 44,5 x 31 cm. 120 €
KatNr. 193 Carl Ernst Fischer (zugeschr.), Wiesen mit Bachlauf hinter Häusern. Wohl Spätes 19. Jh.

193   Carl Ernst Fischer (zugeschr.), Wiesen mit Bachlauf hinter Häusern. Wohl Spätes 19. Jh.

Carl Ernst Fischer 1850 Dresden – letzte Erw. 1916

Bleistiftzeichnung auf festem, ockerfarbenen Papier. Unsigniert. Im Passepartout, dort im Blei vom fremder Hand ortsbezeichnet "Marcolini Garten" (eventuelll Marcolini-Forst bei Schloß Oberlichtenau).

Ecken und Rändern minimal knickspurig. Leicht gegilbt. Bräunlicher Fleck u.mi. durchgehend.

17,5 x 23 cm, Psp. 31 x 44,5 cm. 180 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
KatNr. 194 Christian Friedrich Gille, Zwei Tierstudien / Schreibendes Mädchen. 1838.
KatNr. 194 Christian Friedrich Gille, Zwei Tierstudien / Schreibendes Mädchen. 1838.
KatNr. 194 Christian Friedrich Gille, Zwei Tierstudien / Schreibendes Mädchen. 1838.

194   Christian Friedrich Gille, Zwei Tierstudien / Schreibendes Mädchen. 1838.

Christian Friedrich Gille 1805 Ballenstedt/Harz – 1899 Dresden

Bleistiftzeichnungen auf unterschiedlichen Papieren. "Rinder am Fluss" in Blei monogrammiert "CG" u.li. sowie ausführlich datiert "den 9 Octbr 38". Zwei Blätter unsigniert. Jeweils am o. Rand im Passepartout montiert.

Wir danken Herrn Dr. Gerd Spitzer, Bad Harzburg, für freundliche Hinweise.

Jeweils altersbedingt leicht gegilbt. "Rinder am Fluss" minimal lichtrandig. "Rinderstudien" mit kleinen bräunlichen Flecken am Rand. "Schreibenes Mädchen" Ecke u.re. geknickt.

Min. 13,4 x 13,9 cm, max. 19 x 13,2 cm, Psp. 44,5 x 31 cm. 500 €
Zuschlag 400 €
KatNr. 195 Christian Friedrich Gille, Baumstudie. Mitte 19. Jh.

195   Christian Friedrich Gille, Baumstudie. Mitte 19. Jh.

Christian Friedrich Gille 1805 Ballenstedt/Harz – 1899 Dresden

Grafitzeichnung auf bräunlichem Papier. Unsigniert. Mi.re. in Blei mit einer Annotation von Künstlerhand. An den o. Ecken im Passepartout montiert.

Wir danken Herrn Dr. Gerd Spitzer, Bad Harzburg, für freundliche Hinweise.

Minimal leichtgradig und mit winzigen Fleckchen.

18,9 x 13 cm, Psp. 40 x 30 cm. 600 €
KatNr. 196 Christian Friedrich Gille, Pflanzenstudie. Mitte 19. Jh.

196   Christian Friedrich Gille, Pflanzenstudie. Mitte 19. Jh.

Christian Friedrich Gille 1805 Ballenstedt/Harz – 1899 Dresden

Bleistiftzeichnung auf gelblichem Bütten. Unsigniert. An den o. Ecken im Passepartout montiert.

Wir danken Herrn Dr. Gerd Spitzer, Bad Harzburg, für freundliche Hinweise.

Altersbedingt gegilbt. Verso am o. Blattrand mittig zwei Stockfleckchen.

13,7 x 18 cm, Psp. 30 x 40 cm. 850 €
KatNr. 197 Christian Friedrich Gille, Blick über die Elbe bei Dresden. Wohl 1870er Jahre.

197   Christian Friedrich Gille, Blick über die Elbe bei Dresden. Wohl 1870er Jahre.

Christian Friedrich Gille 1805 Ballenstedt/Harz – 1899 Dresden

Bleistiftzeichnung. Unsigniert. An den o. Blattecken im Passepartout montiert.

Wir danken Herrn Dr. Gerd Spitzer, Bad Harzburg, für freundliche Hinweise.

Leicht lichtrandig.

10,2 x 18,2 cm, Psp. 10,2 x 18,2 cm. 500 €
KatNr. 198 Raphael Grünler (nach Carl Hilgers), Tannenstudie. 1850.

198   Raphael Grünler (nach Carl Hilgers), Tannenstudie. 1850.

Raphael Grünler  19. Jh.

Grafitzeichnung. In Tinte u.re. signiert und bezeichnet "Raphael Grünler nach Carl Hilgers" sowie ausführlich datiert. Am o. Blattrand im Passepartout montiert.

Oberfläche, besonders im Randbereich und an den Ecken finger- und knickspurig. Oberfläche leicht angeschmutzt. Ein Reißzwecklöchlein am Blattrand o.Mi. Am o. und u. Blattrand gräuliche Flecken, sowie beginnende, leichte Stockflecken.

36 x 22,5, Psp. 44,5 x 31 cm. 180 €
Zuschlag 150 €
KatNr. 199 Christian Haldenwang

199   Christian Haldenwang "Die Dämmerung". 1827.

Christian Haldenwang 1770 Durlach – 1831 Rippoldsau

Kupferstich auf Kupferdruckpapier nach Claude Lorrain. In der Platte unterhalb der Darstellung bezeichnet "Gestochen von Christian Haldenwang 1827" re. sowie "Gemalt von Claude Gelée le Lorrain" li. und betitelt mittig. Aus der Folge "Die vier Tageszeiten mit Szenen aus dem Alten und Neuen Testament", 1822–1827, gedruckt bei O. Felsing in Berlin, erschienen im Verlag Amsler & Ruthardt in Berlin.
WVZ Le Blanc 42; Heller-Andresen 4, nach II.

Etwas gegilbt und knickspurig. Ränder gestaucht und mit Randläsionen. Blaue Farbspuren sowie langer Wasserfleck entlang des re. Rand, dort mit mehreren Einrissen (max. 2,5 cm).

Pl. 47 x 64 cm, Bl. 68 x 88 cm. 180 €
Zuschlag 160 €
KatNr. 200 Guido Hammer, Sechs Tierstudien. 1870er Jahre.
KatNr. 200 Guido Hammer, Sechs Tierstudien. 1870er Jahre.
KatNr. 200 Guido Hammer, Sechs Tierstudien. 1870er Jahre.
KatNr. 200 Guido Hammer, Sechs Tierstudien. 1870er Jahre.
KatNr. 200 Guido Hammer, Sechs Tierstudien. 1870er Jahre.
KatNr. 200 Guido Hammer, Sechs Tierstudien. 1870er Jahre.

200   Guido Hammer, Sechs Tierstudien. 1870er Jahre.

Guido Hammer 1821 Dresden – 1898 ebenda

Bleistiftzeichnungen auf verschiedenen Papieren. Drei Blätter signiert "Guido Hammer" u.re. Jeweils im Passepartout montiert.

Teils stockfleckig und gegilbt.

Min. 9,7 x 10,5 cm, max. 18 x 20,5 cm, Psp. 44 x 31 cm. 240 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ