home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 65 19. September 2020
  Auktion 65
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 18.-19. Jh.

001 - 021


Gemälde Moderne

030 - 040

041 - 060

061 - 073


Gemälde Nachkrieg/Zeitgen.

080 - 100

101 - 120

121 - 139


Grafik 16.-18. Jh.

149 - 160

161 - 172


Grafik 19. Jh.

186 - 200

201 - 220

221 - 240

241 - 263


Grafik Moderne

270 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 452


Grafik Nachkrieg/Zeitgen.

460 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700


Fotografie

701 - 713


Skulpturen

720 - 731


Figürliches Porzellan

735 - 740


Porzellan / Keramik

741 - 761

762 - 780

781 - 797


Glas

800 - 809


Schmuck

815 - 829


Silber

830 - 838


Zinn / Unedle Metalle

839 - 840


Afrikana

850 - 858


Asiatika, Grafik

860 - 868


Asiatika, Miscellaneen

871 - 875


Uhren

880 - 881


Miscellaneen

882 - 885


Lampen

886 - 891


Mobiliar / Einrichtung

895 - 906


Teppiche

910 - 917





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 80 Michael Dresden Arlt

080   Michael Dresden Arlt "Hokuspokus (Hoc est corpus meum)" 1980er Jahre.

Michael Dresden Arlt 1946 Dresden – 1985 Berlin

Acryl auf Hartfaser. Unsigniert. Verso umlaufend aufgeleimte, seitlich blau gefasste Holzleisten.

Provenienz: Nachlass Michael Dresden Arlt.

Bildträger verworfen. Farbabrieb an den Bildkanten und kleine Fehlstellen der Malschicht an Ecke o.re. und u.li. sowie seitlich Ausbrüche der Fassung an den Ecken.

120 x 140 cm. 1.200 €
KatNr. 81 Gerd Böhme, Stillleben mit Flaschen, Gläsern und Krug. Wohl 1950er Jahre.
KatNr. 81 Gerd Böhme, Stillleben mit Flaschen, Gläsern und Krug. Wohl 1950er Jahre.

081   Gerd Böhme, Stillleben mit Flaschen, Gläsern und Krug. Wohl 1950er Jahre.

Gerd Böhme 1899 Dresden – 1978 ebenda

Öl auf Leinwand. Signiert "G. Böhme" u.re. Verso auf o. Keilrahmenleiste in Blei wohl von Künstlerhand bezeichnet "Gerd Böhme" und betitelt "Stilleben". Auf u. Keilrahmenleiste in Pinsel nochmals signiert. In einem breiten, dunkelblauen Hohlkehl-Modellrahmen mit Versilberung auf dem äußeren Profil sowie hellem Halbrundstab innen.

Beginnendes Alterskrakelee. Vereinzelte, winzige weiße Farbspritzer auf der Oberfläche. Kleines, mit einem Leinwand-Flicken hinterlegtes Löchlein o.re. mit Retusche sowie weitere winzige im Randbereich o.li. Rahmen mit geringfügigen Abplatzungen der Fassung.

ca. 65 x 75 cm, Ra. 82,8 x 93,5 cm. 750 €
Zuschlag 1.600 €
KatNr. 82 Kurt Bunge

082   Kurt Bunge "Großes Bootsbild". 1987.

Kurt Bunge 1911 Bitterfeld – 1998 Kassel

Öl auf Hartfaser. Signiert "K. Bunge" sowie datiert u.re. Verso o.li. auf einem Papieretikett der Galerie Hebecker, Weimar, in Kugelschreiber bezeichnet, betitelt und bemaßt. Auf einem weiteren Etikett o.li. in Feder nochmals signiert "Kurt Bunge", betitelt und bemaßt. In einer breiten, dunkelblau und schwarz über hellem Grund gefassten Holzleiste gerahmt, dort u.re. auf einem Papieretikett bezeichnet "Strand V".

Vgl. motivisch: A. Dolgner, D. Litt, C. Müller-Wenzel: Kurt Bunge. Malerei, Halle (Saale) 2001, S. 26, "Strand I", 1960, Öl auf Hartfaser, 59 x 72,5 cm.

Das Motiv setzte der Künstler zudem in dem Holzschnitt "Boote" um.

Falzbereich minimal berieben und mit Farbspuren des Rahmens. Unscheinbarer Kratzer Mi. sowie u.li., dort mit winziger Malschicht-Fehlstelle. Partiell unscheinbare matte Fleckchen sowie weiteren, vereinzelten, sehr kleinen Flecken auf der Oberfläche. Ra. mit zahlreichen kleinen Fehlstellen der Fassung.

90 x 100 cm, Ra. 103 x 113 cm. 2.200 €
Zuschlag 4.200 €
KatNr. 83 Albert Ebert
KatNr. 83 Albert Ebert
KatNr. 83 Albert Ebert

083   Albert Ebert "Blumenkorb". 1966/1967.

Albert Ebert 1906 Halle – 1976 Halle

Öl auf Hartfaser, Oval. Unsigniert. In einem kleinen, querovalen Metallrahmen aus Gelbguss, am oberen Scheitel mit halbplastischem Blütenwerk. Einrahmungsrückwand auf den Bildträger klebemontiert.
WVZ Litt 66/31.

Abgebildet auf dem Einband der Publikation: Otto Erich Hartleben "Vom gastfreien Pastor und andere Erzählungen", Eulenspiegel Verlag Berlin, 2. Auflage 1969. Herausgegeben von Horst Kunze, illustriert von Albert Ebert.

Kleine, am Firnis anhaftende Fasern. Rahmungsbedingte, winzige punktuelle Verluste der Malschicht, resp. des Firnisses am o. und re. Bildrand. Metallrahmen mit wenigen Oxidationsflecken.

6,2 x 7,4 cm, Ra. 7,3 x 8,6 cm. 3.200 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
KatNr. 84 Walter Eisler

084   Walter Eisler "Blumen, Disteln und Schädel". 1989.

Walter Eisler 1954 Leipzig – 2015 ebenda

Öl auf Hartfaser. Signiert "EISLER" u.li. Verso in schwarz nochmals u. signiert sowie o. betitelt und datiert. In einer schwarz gefassten Holzleiste gerahmt.

Ecke des Bildträgers o.li. leicht abgelöst. Vereinzelte, sehr kleine Schmutzflecken im Hintergrund und im Bereich des Bodens. Rahmen mit leicht geöffneter Gehrung o.li und u.li.

55 x 46 cm, Ra. 55 x 62 cm. 850 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
KatNr. 85 Walter Eisler

085   Walter Eisler "Der König vom Wolfswinkel". 2003.

Walter Eisler 1954 Leipzig – 2015 ebenda

Öl auf Hartfaser. Signiert "Eisler" und datiert o.re. Verso mit vollflächigem, weißen Anstrich, darauf betitelt sowie mit einer Widmung vom Künstler versehen. In einer schmalen schwarz gefassten Holzleiste gerahmt.

Vergleichbare Motive in: J. Merkert, Stadt König Land : Bilder von Walter Eisler, Leipzig 2020, S. 71–75.

36 x 29,5 cm, Ra. 42 x 36 cm. 360 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 300 €
KatNr. 86 Walter Eisler

086   Walter Eisler "Schwefelland". 1991.

Walter Eisler 1954 Leipzig – 2015 ebenda

Öl auf Leinwand. Signiert "EISLER" u.re. Verso in Faserstift nochmals signiert "W. Eisler" sowie datiert, darunter in Blei betitelt. In einer matt-schwarzen Holzleiste gerahmt.

Re. Rand im Falzbereich mit kleinen schwarzen Flecken (Abdrücke des Rahmens).

70 x 82 cm, Ra. 139 x 88 cm. 1.500 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
KatNr. 87 Christa Engler-Feldmann (zugeschr.), Komposition. 2. H. 20. Jh.
KatNr. 87 Christa Engler-Feldmann (zugeschr.), Komposition. 2. H. 20. Jh.

087   Christa Engler-Feldmann (zugeschr.), Komposition. 2. H. 20. Jh.

Christa Engler-Feldmann 1926 Chemnitz – 1997 Dresden

Applikation (verschiedene Stoffe und Garne) auf Baumwollgewebe. Unsigniert. An den o. Enden auf Untersatz klebemontiert und hinter Glas in einem goldfarbenen historisierenden Rahmen.

25,5 x 33 cm, Ra. 39 x 46,5 cm. 120 €
KatNr. 88 Christa Engler-Feldmann
KatNr. 88 Christa Engler-Feldmann

088   Christa Engler-Feldmann "Sterbender Wald". 1983.

Christa Engler-Feldmann 1926 Chemnitz – 1997 Dresden

Applikation (verschiedene Stoffe und Garne) auf Baumwollgewebe. Gestickt monogrammiert "EF" u.re. Verso auf einem Etikett signiert "Engler-Feldmann", betitelt und datiert.

Materialbedingt knitterspurig.

76 x 79 cm. 220 €
KatNr. 89 Christa Engler-Feldmann
KatNr. 89 Christa Engler-Feldmann

089   Christa Engler-Feldmann "Komposition Rot-Grün". 1980er Jahre.

Christa Engler-Feldmann 1926 Chemnitz – 1997 Dresden

Applikation (verschiedene Stoffe und Garne) auf Baumwollgewebe. Gestickt monogrammiert "EF" u.re. Verso auf einem Etikett signiert "Engler-Feldmann" und betitelt.

Materialbedingt knitterspurig.

72 x 83 cm. 220 €
KatNr. 90 Hermann Glöckner

090   Hermann Glöckner "Kind + Krug". 1951.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

Tempera auf kräftigem, gelblichen Papier. Verso in Blei u.li. signiert "Glöckner", u.re. monogrammiert "G." und darunter zweifach ausführlich datiert "510901/1" sowie u.Mi. betitelt, technikbezeichnet "Temp[era]" sowie von fremder Hand in Blei u.li. mit der Nachlass-Nummer "2353" versehen.

Maltechnikbedingt wellig. Kleine Knickspuren im Bereich der Ecken. Diagonale Knickspur in der o.li. Ecke mit partiellem Farbschichtverlust. Vereinzelt winzige Lockerungen in den pastosen Farbbereichen und kleine Fehlstellen in o. Farbschicht im Bereich der Nase sowie weitere kleine, unscheinbare in der Wange re., in der re. Hälfte des Krugs und o.li. über dem Krug. Verso atelierspurig.

30,7 x 43 cm. 2.200 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 2.600 €
KatNr. 91 Hermann Glöckner

091   Hermann Glöckner "Endlich!". 1949.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

Tempera auf braunem Packpapier. Unsigniert. Unterhalb der Darstellung in Blei vom Künstler betitelt. Verso u.Mi. mit blauem Farbstift ausführlich datiert "25.7.49", darunter technikbezeichnet, nochmals in Blei betitelt sowie von fremder Hand in Blei u.li. mit der Nachlass-Nummer "2442" versehen.

Fehlstellen im Papier an beiden o. Ecken. Rand o.li. ungerade geschnitten (wohl werkimmanent). Winziges Löchlein o.Mi. sowie vereinzelte über das gesamte Blatt verteilt. Teils starke Quetschfalten aus dem Malprozess, Höhen der Falten partiell mit geringfügigem Farbabrieb. Blatt insgesamt leicht gewellt, knick- und atelierspurig. Weiße und hellblaue Farbbereiche vereinzelt mit Alterskrakelee und partiellen Farbschichtverlusten. Kleine Bleistiftskizze wohl von Künstlerhand u.Mi. in der Wiese.

42 x 50,5 cm. 2.000 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 3.000 €
KatNr. 92 Sergei Gerasimov (zugeschr.)

092   Sergei Gerasimov (zugeschr.) "Bachtschyssaraj. Studie" (Krim). Wohl um 1960.

Sergei Gerasimov 1885 Mozhaisk – 1965 Moskau

Öl auf Malpappe. Kyrillisch monogrammiert u.re. "S G". Verso in Blei kyrillisch betitelt. An den o. Ecken auf Untersatzkarton montiert und hinter Glas in einem einfachen schwarzen Wechselrahmen gerahmt.

Zu Stilistik und Monogramm vgl.: Sergei Vasilevitch Gerasimov: Albom reproduktsii, Moscow: Sovetskii khudozhnik, 1972. Nr. 126 mit Abb.

An den u. Ecken in Randbereichen mit Reißzwecklöchlein aus dem Werkprozess. Ein Einriss (ca. 3 cm) am re. Rand, verso kaschiert (wohl werkimmanent). Leicht angeschmutzt, an der u.re. Ecke bräunliche Klebstoffreste mit Abrieb. Verso an den Ecken Klebe- und Papierreste einer früheren Montierung, teils mit Abrieb.

39,7 x 34,7 cm, Ra. 52 x 62,5 cm. 1.500 €
KatNr. 93 Katharine Grützmann, Elblandschaft. 1949.

093   Katharine Grützmann, Elblandschaft. 1949.

Katharine Grützmann 1885 Leipzig

Öl auf Leinwand. U.re. in Rot signiert "K. Grützmann". Verso bezeichnet "K. Grützmann" und datiert. In profilierter, goldfarbener Stuckleiste gerahmt.

U.Mi. kleine Druckstelle und Fehlstelle (ca. 1,5 cm).

59,5 x 44 cm, Ra. 65 x 50 cm. 100 €
Zuschlag 80 €
KatNr. 94 Willy Hanft, Feldblumenstrauß. 1972.
KatNr. 94 Willy Hanft, Feldblumenstrauß. 1972.

094   Willy Hanft, Feldblumenstrauß. 1972.

Willy Hanft 1888 Hannover – 1987 Nürnberg

Öl auf Hartfaser. Signiert "W. Hanft" u.li. Verso auf dem Bildträger zweifach in schwarzem Faserstift und einmal in Kugelschreiber ausführlich datiert "4.2.72". In einer historisierenden, masseverzierten und gold-bronzefarbenen Holzleiste mit goldfarbener Sichtleiste gerahmt. Verso auf dem Rahmen ein Papieretikett mit Angaben zum Künstler o.Mi., weiterer Datumsvermerk und ein Papieretikett des Rahmenherstellers auf re. Leiste.

Vereinzelte kleine Druckstellen und Malschicht-Abrieb an den Bildrändern im Bereich des Rahmenfalzes.

50,5 x 40,6 cm, Ra. 70,5 x 60 cm. 150 €
Zuschlag 170 €
KatNr. 95 Johannes Heisig

095   Johannes Heisig "Bei Marksuhl (Thüringer Wald)“. 2004/2005.

Johannes Heisig 1953 Leipzig

Öl auf Gewebe (wohl Baumwolle). Ligiert monogrammiert "JoH" und datiert u.re. In einem braun-grau gefassten, profilierten Holzrahmen.

Wir danken Prof. Johannes Heisig und Barbara H. Klemm, Kyritz OT Teetz, für freundliche Hinweise.

Rahmen partiell mit kleinen, grundierungssichtigen Fehlstellen und ganzflächig mit älteren Farbabplatzungen, wohl vom Künstler überfasst.

60,5 x 70 cm, Ra. 69,5 x 79 cm. 2.600 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 2.200 €
KatNr. 96 S. Hess, Der Rhein vor der Eltviller Altstadt. 2. H. 20. Jh.

096   S. Hess, Der Rhein vor der Eltviller Altstadt. 2. H. 20. Jh.

Öl auf Malpappe, vollflächig auf Hartfaser kaschiert. U.re. signiert "S. Hess." In einer schmalen, hellen Holzleiste gerahmt.

Punktueller Malschichtverlust im Bereich der Architektur. Punktuelle Farbspuren im Bereich der Boote.

51 x 71,5 cm, Ra. 53 x 73,5 cm. 190 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 160 €
KatNr. 97 Alfred Hesse
KatNr. 97 Alfred Hesse
KatNr. 97 Alfred Hesse

097   Alfred Hesse "Bärenstein im Vorfrühling". Wohl um 1974.

Alfred Hesse 1904 Schmiedeberg – 1988 Dresden

Öl auf Hartfaser. Monogrammiert "AH" u.re. Verso mit vollflächigem weißen Anstrich, wohl mit darunterliegender, verworfener Bildanlage. Verso o.re. wohl von Künstlerhand bezeichnet "Alfred Hesse" und o.li. betitelt sowie auf einem Klebeetikett in Kugelschreiber nummeriert "8511" und auf dem Bildträger "K8343". In einer profilierten, partiell goldfarbenen Holzleiste gerahmt.

Bildträger leicht gewölbt. Randbereiche partiell berieben, vereinzelte Fehlstellen der Malschicht im Falzbereich. Mehrere unscheinbare Reißzwecklöchlein aus dem Werkprozess, v.a. im Randbereich. Maltechnikbedingte matte und glänzende Malschicht-Bereiche. Rahmen mit kleinen Abplatzungen der Fassung.

55 x 70,1 cm, Ra. 65,1 x 80,1 cm. 600 €
Zuschlag 500 €
KatNr. 98 Carl Hinrichs, Reetgedeckte Häuser an der Ostsee. 1970er Jahre.
KatNr. 98 Carl Hinrichs, Reetgedeckte Häuser an der Ostsee. 1970er Jahre.

098   Carl Hinrichs, Reetgedeckte Häuser an der Ostsee. 1970er Jahre.

Carl Hinrichs 1903 Nürnberg – 1990 Schwerin

Öl auf Hartfaser. Unsigniert. In einer breiten, profilierten, beige- und goldfarbenen Holzleiste gerahmt.

Vgl. Lisa Jürß: Carl Hinrichs. Malerei, Schwerin 1999, S. 32–37.

Die reetgedeckten Häuser der nördlichen Landschaft gehören zu den beliebtesten Motiven Carl Hinrichs, seit den 1950er Jahren bis zum Ende seines Lebens thematisierte der Künstler sie immer wieder in seinen Gemälden.

Wir danken Frau Lisa Jürß, Schwaan, für freundliche Hinweise.

Bildträger am o. Rand ungerade geschnitten und verso Papierreste ehem. Einrahmung. Firnis minimal gegilbt, Falzbereich ungefirnisst. Auf der Oberfläche vereinzelte, bräunliche Partikel. Kleine Malschicht-Fehlstellen im Falzbereich. Ra. mit Fehlstellen der Fassung o.re. sowie an u. Seitenfläche.

17,6 x 22,9 cm, Ra. 26 x 31,5 cm. 950 €
Zuschlag 1.100 €
KatNr. 99 Erhard Hippold, Fischerdorf auf Usedom. 1959.
KatNr. 99 Erhard Hippold, Fischerdorf auf Usedom. 1959.

099   Erhard Hippold, Fischerdorf auf Usedom. 1959.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Öl auf Hartfaser. Signiert "Hippold" und datiert u.re. In einem goldfarbenen, historisierenden Rahmen mit Eck- und Mittelkartuschen.

Ecken minimal bestoßen und mit kleiner Bildträger-Fehlstelle an Ecke o.re. (Verlust bereits vor dem Malprozess). Nagellöchlein mit leichter Auffaserung des Bildträgers im Randbereich und im Ast o.Mi. Malschicht im Falzbereich etwas berieben und mit kleinen Fehlstellen. Kratzspur (ca. 11 cm) u.Mi. Winzige, bräunliche Flecken auf der Oberfläche. Rahmen mit vereinzelten Fehlstellen der Fassung.

60 x 80 cm, Ra. 78, 5 x 98,5 cm. 850 €
KatNr. 100 Günter Horlbeck

100   Günter Horlbeck "Kuh mit Insekt". 1977.

Günter Horlbeck 1927 Reichenbach (Vogtland) – 2016 Leipzig

Öl auf Leinwand. Signiert "Horlbeck" und datiert u.li. Verso ausführlich datiert "2/77". In einer Schattenfugenleiste gerahmt.
WVZ Horlbeck-Kappler / Hölzig 36.

35 x 45 cm, Ra. 38,5 x 48,5 cm. 240 €
Zuschlag 200 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ