home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 09 09. September 2006
  Auktion 09
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-19. Jh.

001 - 026


Gemälde 20.-21. Jh.

027 - 040

041 - 060

061 - 071


Grafik vor 1900 - Farbteil

075 - 103


Grafik vor 1900

110 - 120

121 - 140

141 - 160

161 - 180

181 - 203


Grafik 20.-21. Jh.

210 - 220

221 - 240

241 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 449


Fotografie

450 - 452


Mappenwerke / Bücher

453 - 460


Grafik 20. Jh. - Farbteil

470 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 603


Glas

610 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 673


Skulpturen

680 - 699


Porzellan / Keramik

700 - 720

721 - 736


Silber

740 - 748


Zinn / Unedle Metalle

749 - 756


Asiatika

757 - 780


Schmuck

781 - 788


Miscellaneen

790 - 800

801 - 807


Lampen

810 - 817


Rahmen

818 - 821


Mobiliar / Einrichtung

822 - 833





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 721 Bowle. Paul Wynand, R. Merkelbach, Grenzhausen. Um 1911.

721   Bowle. Paul Wynand, R. Merkelbach, Grenzhausen. Um 1911.

P. Wieland 

Steinzeug, braune Salzglasur (braun geflammt). Wandung umlaufend mit reliefierten Rosetten und Perlmuster dekoriert. Am Boden geprägte Firmenmarke, Modellnr. 2260 sowie Bezeichnung "Paul Wynand".
Vgl.: Erlebach, J.: Schimanski, J.: Westerwälder Steinzeug. Die Neue Ära 1900-1930. Düsseldorf, 1987. Nr. 244 mit Abb.

H. 28 cm. 280 €
Zuschlag 250 €
KatNr. 722 Bowle. Paul Wynand, R. Merkelbach, Grenzhausen. Um 1910.

722   Bowle. Paul Wynand, R. Merkelbach, Grenzhausen. Um 1910.

P. Wieland 

Steinzeug, hellbraune Glasur (kölnisch braun). Wandung und Deckel umlaufend mit reliefiertem Perlmuster dekoriert. Modellnr. 3121. Am Boden undeutliche Markierung.
Beschädigung an einem Bowlefuss.
Vgl.: Erlebach, J.: Schimanski, J.: Westerwälder Steinzeug. Die Neue Ära 1900-1930. Düsseldorf, 1987. Nr. 254 mit Abb.

H. 23 cm. 230 €
KatNr. 723 Bowle mit Unterteller. Villeroy & Boch Mettlach. Um 1920.

723   Bowle mit Unterteller. Villeroy & Boch Mettlach. Um 1920.

Porzellan, glasiert. Polychrome Aufglasurmalerei. Wandung mit Darstellungen der Städte Ehrenfels und Bacharach am Rhein. Deckel mit floral stilisierter Handhabe. Nach oben geschwungene Henkel am Bowlegefäß. Am Boden gemarkt: Firmenmarke in Unterglasurgrün, Markierung "1226 geschützt" in Unterglasurschwarz, Prägenummern "3037 II", 02, 07.
Glasur der Bowleinnenwandung und Spiegel des Tellers vereinzelt braunfleckig. Am Tellerrand winzige Fehlstelle (0,3 cm) in der Glasur.

H. 28 cm (Bowle), D. 33 cm (Teller). 340 €
KatNr. 724 Seidel. Paul Wynand, R. Merkelbach, Grenzhausen. Um 1936.

724   Seidel. Paul Wynand, R. Merkelbach, Grenzhausen. Um 1936.

P. Wieland 

Steinzeug, braune Glasur (kölnisch braun). Wandung umlaufend mit reliefierten Perlbandmedaillons dekoriert. Zinndeckelmontierung. Am Boden gemarkt: Modellnr. 2119, Firmenmarke, "Wynand" und Prägezeichen "M".
Vgl.: Erlebach, J.: Schimanski, J.: Westerwälder Steinzeug. Die Neue Ära 1900-1930. Düsseldorf, 1987. Nr. 233 mit Abb.

H. 13 cm. 200 €
KatNr. 725 Seidel. Paul Wynand, R. Merkelbach, Grenzhausen. Um 1936.

725   Seidel. Paul Wynand, R. Merkelbach, Grenzhausen. Um 1936.

P. Wieland 

Steinzeug, braune Glasur (kölnisch braun). Zinndeckelmontierung. Wandung umlaufend mit reliefiertem Stab- und Tropfenmuster dekoriert. Am Boden gemarkt: Modellnr. 2118, Firmenmarke, "Wynand" und Prägezeichen "K".
Vgl.: Erlebach, J.: Schimanski, J.: Westerwälder Steinzeug. Die Neue Ära 1900-1930. Düsseldorf, 1987. Nr. 232 mit Abb.

H. 12,3 cm. 200 €
KatNr. 726 Henkelkrug. Unbekannte Manufaktur. Um 1910.

726   Henkelkrug. Unbekannte Manufaktur. Um 1910.

Steinzeug, grau glasiert. Kobaltblaue und dunkelgrüne Aufglasurmalerei. Wandung umlaufend mit reliefiertem, geometrischem Dekor. Am Boden Prägenummer "662 B" sowie Prägestempel "Ges. Geschützt".

H. 26,8 cm. 10 €
Zuschlag 35 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

727   Butterdose. Richard Riemerschmid, R. Merkelbach, Grenzhausen. 1905.

Richard Riemerschmid 1868 München – 1957 ebenda

Feinsteinzeug, grauer Scherben, glasiert. Wandung und Deckel mit Fadenreliefdekor, kobaltblau bemalt. Am Boden Modellnummer "1730" geritzt.
Vgl.: Nerdinger, W.: R. Riemerschmid: Vom Jugendstil zum Werkbund. München, 1982. Nr. 404 mit Abb.

H. 9 cm, D. 12 cm. 120 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

728   Eierbecher. Richard Riemerschmid, R. Merkelbach, Grenzhausen. 1905.

Richard Riemerschmid 1868 München – 1957 ebenda

Feinsteinzeug, grauer Scherben, glasiert. Umlaufendes Fadenreliefdekor mit kobaltblauer Ausmalung. Am Boden "I" geritzt.
Vgl. W. Nerdinger: R. Riemerschmid - Vom Jugendstil zum Werkbund, München 1982, Nr. 404 mit Abb.

H. 5,4 cm. 40 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 30 €
KatNr. 729 Deckelvase und Lampenfuß. Peter Ipsen, Kopenhagen, Dänemark. Um 1900.

729   Deckelvase und Lampenfuß. Peter Ipsen, Kopenhagen, Dänemark. Um 1900.

Peter Erasmus Ipsen 

Hellbraunes Steinzeug, hell- und dunkelgrün glasiert. Dreiteilig, Vase als Deckelbehältnis oder Tischlampe nutzbar. Am Boden Prägemarke "P. Ipsen Kjobenhavn Eneret", Ritznummer 542. Lampenaufsatz mit bleikugelbefülltem Glasbehälter. Messingstab mit Porzellanfassung, alt elektrifiziert.

H. Deckelvase 36 cm, H. Lampenfuß 70 cm. 10 €
Zuschlag 100 €
KatNr. 730 Art-Decó-Tafelaufsatz. Eichwald, Böhmen. Um 1930.

730   Art-Decó-Tafelaufsatz. Eichwald, Böhmen. Um 1930.

Steingut, hell- und dunkelgrün, rosa und gelb glasiert. Dreiteilig. Wandung des Vasenaufsatzes und Fuß mit reliefierter Rosetten-Ornamentik. Vasenaufsatz mit drei Handhaben. Prägemarke am Boden, Prägenr.: 2005.

H. 49 cm. D. 39 cm. 500 €
KatNr. 731 Weinkrug. De Porceleyne Fles, Delft. 1915.
KatNr. 731 Weinkrug. De Porceleyne Fles, Delft. 1915.

731   Weinkrug. De Porceleyne Fles, Delft. 1915.

Fayence, glasiert, mit gleichmäßigen Krakelée. Wandung mit Mühlen- und Blütendekor in Unterglasurblau. Ohrenhenkel. Am Boden Firmenmarke, Jahrescode "AK" und diverse Malernummern in Unterglasurblau.
Feiner Haarriss am Stopfen, dieser ergänzt.

H. 26 cm. 60 €
KatNr. 732 Kanne. De Porceleyne Fles, Delft. Nach 1903.
KatNr. 732 Kanne. De Porceleyne Fles, Delft. Nach 1903.

732   Kanne. De Porceleyne Fles, Delft. Nach 1903.

Fayence, glasiert, mit gleichmäßigen Krakelée. Wandung mit Architektur- und Blütendekor in Unterglasurblau. Vierkantige Birnenform, eckiger Henkel. Am Boden Firmenmarke und diverse Malernummern in Unterglasurblau. Geritzte Bezeichnung "XUA".

H. 20 cm. 60 €
KatNr. 733 Art Deco - Bodenvase. Unbekannte Manufaktur. 1920/30er Jahre.

733   Art Deco - Bodenvase. Unbekannte Manufaktur. 1920/30er Jahre.

Keramik, schwarz glasiert. Hoher, schlanker, balusterförmiger Vasenkörper mit kurzem, zylindrischem Hals und zwei Handhaben. Wandung mit reliefierten, spachtelartigem Dekor mit zweiseitiger, stilisierter Blüte. Am Boden Prägenummer 693.

H. 56 cm. 120 €
KatNr. 734 Bildkachel. Villeroy & Boch, Dresden. Um 1900.

734   Bildkachel. Villeroy & Boch, Dresden. Um 1900.

Steingut, polychrom glasiert. Mehrfach profilierter Rand, Innenfläche mit der Darstellung zweier Engel mit Spindel in Aufglasurmalerei und Gold.
Kleiner Chip an der oberen, rechten Ecke.

18 x 27 cm. 120 €
Zuschlag 100 €
KatNr. 735 Kachel. Villeroy & Boch, Dresden. Um 1900.

735   Kachel. Villeroy & Boch, Dresden. Um 1900.

Steingut, polychrom glasiert. Mehrfach profilierter Rand. Innenfläche mit der Darstellung feuermachender Engel in polychromer Aufglasurmalerei und Gold. An der Außenwandung Firmenmarke, Prägenr. 16 und Markenbezeichnung "WC" sowie in rotbrauner Aufglasurmalerei Nummerierung 15.
Kleiner Chip an der unteren, linken Ecke.

18,7 x 53 cm. 120 €
Zuschlag 100 €
KatNr. 736 Kaffee/Teeservice. Villeroy & Boch, Dresden. 1. H. 20. Jh.

736   Kaffee/Teeservice. Villeroy & Boch, Dresden. 1. H. 20. Jh.

Steingut, glasiert. Dekor "Bückeburg" in polychromer Aufglasurmalerei. Bestehend aus 5 Tassen mit Untertassen, 5 Speisetellern, Teekanne, Kaffekanne, 2 Milchkännchen, 2 Zuckerdosen, kleiner Dose (Deckel fehlt) und kleiner Platte.
Auf allen Teilen Firmenmarke und Bezeichnung "Bückeburg handgemalt".
Teekannendeckel und kleines Milchkännchen mit minimalen Chips.

Verschiedene Maße. 150 €
Zuschlag 120 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ