home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 09 09. September 2006
  Auktion 09
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-19. Jh.

001 - 026


Gemälde 20.-21. Jh.

027 - 040

041 - 060

061 - 071


Grafik vor 1900 - Farbteil

075 - 103


Grafik vor 1900

110 - 120

121 - 140

141 - 160

161 - 180

181 - 203


Grafik 20.-21. Jh.

210 - 220

221 - 240

241 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 449


Fotografie

450 - 452


Mappenwerke / Bücher

453 - 460


Grafik 20. Jh. - Farbteil

470 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 603


Glas

610 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 673


Skulpturen

680 - 699


Porzellan / Keramik

700 - 720

721 - 736


Silber

740 - 748


Zinn / Unedle Metalle

749 - 756


Asiatika

757 - 780


Schmuck

781 - 788


Miscellaneen

790 - 800

801 - 807


Lampen

810 - 817


Rahmen

818 - 821


Mobiliar / Einrichtung

822 - 833





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 75

075   "Dresa florentis simum misniae opp. illust: Saxoniae ducum sedes/ Lipsia litterarum studiis et mercatura celebre misnae oppidum". Köln. Um 1580.

Altkolorierter Kupferstich. Aus: Braun, G.; Hogenberg, F.: Civitates Orbis Terrarum. Titelkartusche o.re. bzw. mittig, das Wappen der Wettiner o.Mi. Im Passepartout hinter Glas gerahmt. Profilierte Holzleiste.
Gleichmäßig breiter Rand. Mittelfalte. Unterer Rand minimal knickspurig.

Die "Civitates Orbis Terrarum" - Städte der ganzen Welt - war eines der bestverkauftesten Werke des späten 16. Jh. Dieses monumentale Buch wurde innerhalb von 45 Jahren, zwischen 1572 und 1617 vollendet. Es war eines der ersten systematischen Städte-Atlanten. Es gab zahlreiche Auflagen, überwiegend in Latein.

Pl. 33,5 x 47,5 cm, BA. 36 x 50 cm. 450 €
KatNr. 76 Pierre Philippe Choffard

076   Pierre Philippe Choffard "Pilaster III mit Musikinstrumenten". 1787.

Pierre Philippe Choffard 1730 Paris – 1809 ebenda

Altgouachierter Kupferstich. Aus der Folge "Logge del Vaticano". In Platte bezeichnet "P.P. Choffard Direx. 1787." u.li., nummeriert N°.III. o.li. Im Passepartout hinter Glas gerahmt, profilierte Holzleiste, Goldauflage.
Sehr schönes, frisches Kolorit. Winzige Knickspur am linken Blattrand.

BA: 36 x 16,2 cm. 830 €
KatNr. 77 Pierre Philippe Choffard

077   Pierre Philippe Choffard "Pilaster IV mit drei Tanzenden". Um 1790.

Pierre Philippe Choffard 1730 Paris – 1809 ebenda

Altgouachierter Kupferstich. Aus der Folge " Logge del Vaticano". In Platte nummeriert N°.IV. o.li. Im Passepartout hinter Glas gerahmt, profilierte Holzleiste, Goldauflage.
Sehr schönes, frisches Kolorit. Restaurierter Einriss (1 cm) am linken Blattrand.

BA: 36 x 16,2 cm. 830 €
KatNr. 78 Pierre Philippe Choffard

078   Pierre Philippe Choffard "Pilaster XI mit Caritas-Darstellung". 1790.

Pierre Philippe Choffard 1730 Paris – 1809 ebenda

Altgouachierter Kupferstich. Aus der Folge " Logge del Vaticano". In Platte bezeichnet "P.P. Choffard Direx. 1790." u.li., nummeriert N°.XI. o.li. Im Passepartout hinter Glas gerahmt, profilierte Holzleiste, Goldauflage.
Sehr schönes, frisches Kolorit. Minimale Knickspur am linken und oberen Blattrand.

BA: 36 x 16,2 cm. 830 €
KatNr. 79 Arnoldo Corrodi

079   Arnoldo Corrodi "Venedig". Um 1860.

Arnoldo Corrodi 1846 Rom – 1874 ebenda

Aquarell. Verso signiert. Hinter Glas im Passepartout gerahmt. Goldfarbene, profilierte Holzleiste.

22 x 12,8 cm. 400 €
KatNr. 80 Johann Ludwig Giesel (zugeschr.)

080   Johann Ludwig Giesel (zugeschr.) "Ruinenlandschaft". 18. Jh.

Johann Ludwig Giesel 1747 Dresden – 1814 ebenda

Aquarell. Im Passepartout.
Auf Untersatzkarton montiert. Zwei winzige Löcher (2 mm) und zwei minimale Fleckchen (6 mm) in der Darstellung.

15,2 x 21,9 cm. 120 €
KatNr. 81 Christian Gottlob Hammer

081   Christian Gottlob Hammer "Schloß Walbeck am Harz". Um 1830.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Altkolorierte Umrißradierung nach einer Zeichnung von A. Balzer. In der Platte unterhalb der Darstellung bezeichnet.
Sehr guter Druck mit schönem, frischen Kolorit. Blatt leicht angestaubt, minimaler, hinterlegter Einriß am oberen linken Blattrand, kleines Löchlein (D. 1mm) am linken Blattrand. In der Darstellung leichte vertikale Knickspuren.

St. 39,8 x 52,5 cm, Bl. 43,4 x 59 cm. 1.100 €
KatNr. 82 Johann Baptist Hoessel

082   Johann Baptist Hoessel "Ansicht der fürstlich reussichen Residenz Stadt Schleitz". 1810.

Johann Baptist Hoessel 1798 – 1824

Altkolorierte Radierung nach einem Gemälde F. Chr. Richters. In Platte bezeichnet "I.B. Hoessel sc. Altenburg 1810." u.re., "Fr. Christ. Richter pinx. in Schlenitz" u.li., betitelt u.Mi. Verzierung der Betitelung bezeichnet mit "A. Bürck sc. Weimar." u.re. Hinter Glas im Passepartout gerahmt. Schmale Holzleiste mit Silberauflage.
Restaurierter Riss (4 cm) an der Blattecke u.li. Dieser Bereich minimal knickspurig. Kleine Fehlstelle im Papier am Blattrand u.li.
Provinienz: Ehem. Städt. Mus. Gera. Slg. Stanislaus von Bradski.

BA: 54 x 64,5 cm. 1.800 €
KatNr. 83 Grigorij Anikjeitsch Katschaloff
KatNr. 83 Grigorij Anikjeitsch Katschaloff
KatNr. 83 Grigorij Anikjeitsch Katschaloff

083   Grigorij Anikjeitsch Katschaloff "Vue des bords de la Neva en descendant la riviere entre le Palais". 18./ Anf. 19. Jh.

Grigorij Anikjeitsch Katschaloff 1711 – 1761

Altkolorierter Kupferstich. In Platte russisch bezeichnet u.re., betitelt u.Mi, bezeichnet "d' hyver de sa Majesté Imperiale & les batimens de l' Academie des Sciences" u.Mi. Hinter Glas im Passepartout gerahmt. Breite Holzleiste mit Goldeinleger (beschädigt).

Restaurierter Einriß am linken Blattrand (außerhalb der Darstellung). Feuchte-Schaden im Bereich des linken Darstellungsrand (ca. 1cm breit). Blattränder minimal angestaubt. Verso Papier im unteren Randbereich durch alte Montierung beschädigt. Passepartout erneuert.

Pl: 51 x 69 cm, Bl. 55,5 x 77 cm. 600 €
Zuschlag 1.600 €
KatNr. 84 Grigorij Anikjeitsch Katschaloff
KatNr. 84 Grigorij Anikjeitsch Katschaloff
KatNr. 84 Grigorij Anikjeitsch Katschaloff
KatNr. 84 Grigorij Anikjeitsch Katschaloff

084   Grigorij Anikjeitsch Katschaloff "Vue de l' Amiranté et les Environs". 18./ Anf. 19. Jh.

Grigorij Anikjeitsch Katschaloff 1711 – 1761

Altkolorierter Kupferstich nach einem Gemälde M. I. Machajeffs. In Platte russisch bezeichnet u.re. Neben einer Wappenverzierung u.Mi. befindet sich u.li. die Betitelung in russischer, u.re. in französischer Sprache. Hinter Glas im Passepartout gerahmt. Breite Holzleiste mit Goldeinleger.

Restaurierter Einriß am rechten Blattrand (außerhalb der Darstellung). Linke untere Ecke mit Knickspur (außerhalb der Darstellung). Blattränder minimal angestaubt. Verso Papier im unteren Randbereich durch alte Montierung beschädigt. Passepartout erneuert.

Pl: 50,6 x 70,4 cm, Bl. 55,9 x 75,7 cm. 650 €
Zuschlag 1.300 €
KatNr. 85 Karl Robert Kummer

085   Karl Robert Kummer "Red Noses, New Brighton". Um 1851.

Karl Robert Kummer 1810 Dresden – 1889 ebenda

Aquarell auf festem Papier. Signiert u.re. Verso in Blei nochmals signiert und in Tusche betitelt. Im Passepartout hinter Glas gerahmt.
Ränder außerhalb der Darstellung mit leichter Faltung (ca. 2 mm).
Aufgenommen in das WVZ von Elisabeth Nüdling.

24,2 x 37,7 cm. 1.200 €
Zuschlag 800 €
KatNr. 86 Maria Sibylla Merian

086   Maria Sibylla Merian "Raupen auf Blättern". 1705.

Maria Sybilla Merian 1647 Frankfurt/M. – 1717 Amsterdam

Altkolorierter Kupferstich. Aus: "Metamorphosis Insectorum Surinamensium". Hinter Glas im Passepartout gerahmt. Profilierte Kreidegrundholzleiste mit Goldauflage.
Minimal stockfleckig. Kleiner Farbfleck (0,7 cm) aus der Zeit u.li. Geringfügie Knickspur am oberen linken Blattrand.

BA: 40 x 29,5 cm. 850 €
Zuschlag 700 €
KatNr. 87 Niccolo Schiavonetti

087   Niccolo Schiavonetti "Adam und Eva". 1795.

Niccolo Schiavonetti 1771 – 1813

Farbstich nach einem Gemälde von H. Tresham. In Platte bezeichnet "N. Schiavonetti jun. sculp" u.re, "His wonder was to find unwakend..." u.li.
Leicht vergilbtes Papier. Bis zur Platte geschnitten. Mehrere restaurierte Stellen in der Darstellung und am Blatträndern. Verso Reste alter Montierung.

38,6 x 48 cm. 650 €
KatNr. 88 Osmar Schindler

088   Osmar Schindler "David und Goliath". 1888.

Osmar Schindler 1869 Burkhardtsdorf – 1927 Dresden-Wachwitz

Farblithographie. In Blei signiert und datiert u.re.
Kleiner Riss (1,7 cm) am rechten Blattrand außerhalb der Darstellung. Minimal stockfleckig.

St. 78 x 58 cm, Bl. 81 x 60 cm. 200 €
KatNr. 89 Johann Bernhard Schmelzer

089   Johann Bernhard Schmelzer "Zschachwitz". 1870.

Johann Bernhard Schmelzer 1833 Annaberg – ?

Aquarell. Signiert u.li. In Blei betitelt und datiert o.li.
Ecken minimal ausgefranst. Riss (2cm) am rechten Blattrand. Kaum sichtbare Stockfleckchen. Verso Reste alter Montierung. Winziger schwarzer Punkt (1mm) in oberer Bildmitte.

15,7 x 25 cm. 350 €
KatNr. 90 Friedrich August Schmidt

090   Friedrich August Schmidt "Stadt Wernigerode vom Eisenberg". Um 1820.

Friedrich August Schmidt Vor 1800 ? – ?

Altaquarellierte Umrissradierung. In Platte bezeichnet "gest. von F. A. Schmidt" u.re, "Herrn Graf Henrich zu Stollberg, Wernigerode..." u.Mi.
Bis zum Plattenrand geschnitten. Drei minimale restaurierte Einrisse (1,5 cm) am linken und oberen Blattrand (außerhalb des Darstellungsbereiches). Winziger Einriss (0,3 cm) am unteren Blattrand. Kleinere Stockflecken auf Vorder- und Rückseite. Kleine Restaurierung im Bereich des Himmels.

Pl. 50,6 x 64,5 cm. 1.200 €
KatNr. 91 John Raphael Smith

091   John Raphael Smith "Almeria". 1787.

Schabkunstblatt nach einem Gemälde von John Opie. Bezeichnet "Almeria. Not only here, the Beams of Beauty shine..." u.Mi., "Engraved by J.R. Smith Mezzotinto..." u.re.
Minimal angestaubt. Bis zum Plattenrand beschnitten.

Pl. 38 x 27,6 cm. 280 €
KatNr. 92 Richard Schoenbeck
KatNr. 92 Richard Schoenbeck
KatNr. 92 Richard Schoenbeck
KatNr. 92 Richard Schoenbeck
KatNr. 92 Richard Schoenbeck

092   Richard Schoenbeck "Pferdedarstellungen". Um 1900.

5 Chromolithographien. Alle im Stein signiert. Im Passepartout.

44,5 x 59,5 cm. 280 €
Zuschlag 440 €
KatNr. 93 Thamisch

093   Thamisch "Rochsburg". Um 1830.

Seltene altkolorierte Lithographie. Im Stein betitelt u.Mi., bezeichnet "Nach der Natur w. auf Stein gez. v. Thamisch." u.li., "Gedr. In dem lithogr. Instit. von . Rud. Weber Leipz." u.re. Im Passepartout.
Geringfügig angestaubt und stockfleckig. Minimale Knickspur an der linken unteren Blattecke. Verso Reste alter Montierung.

St. 26 x 36 cm, Bl. 31,4 x 45,7 cm. 230 €
KatNr. 94 Monogrammist R.W.

094   Monogrammist R.W. "Pferde, von Wölfen angegriffen". 1810.

Aquarell. Monogrammiert und datiert u.re. Hinter Glas im schwarzen Holzrahmen. Auf Untersatzpapier montiert.
Minimale Fleckchen im Bereich des Himmels und auf dem Untersatzpapier.

12,2 x 19,2 cm. 140 €
KatNr. 95 Wagner (?)

095   Wagner (?) "Prospekt der königlich sächsischen Stiftsstadt Zeitz". Um 1820/30.

Kolorierte Umrißradierung auf Papier. Titelzeile verso auf der Rückwand des Rahmens aufgeklebt: bezeichnet "Dem hochedeln Magistrat der Stadt Zeitz etc.", "Im Verlag der Kunsthandlung von L. v. Kleist in Schleitz.". Hinter Glas im Passepartout gerahmt. Profilierte Holzleiste mit Silberauflage.
Bis zum Darstellungsrand beschnitten, komplett aufgezogen und randmontiert. Blatt insgesamt gebräunt mit einigen Aufhellungen im Bereich des Himmels.

Darst. 33 x 49,5 cm. 520 €
KatNr. 96 Unbekannter Künstler

096   Unbekannter Künstler "Precipitate flight of the French through Leipsic pursued by the Allied Armies". 1813.

Farblithographie. Betitelt und datiert u.Mi. Bezeichnet "From the Original Drawing made on the Spot, 19. Oct. 1813." u.Mi., "London, Pub. by R. Bowyer, Pall Mall, 1815." u.re. Hinter Glas im Passepartout gerahmt. Profilierte Holzleiste.
Drei vertikale Knickfalten. Unregelmäßig braun-fleckig. Minimaler Einriss (2,5 cm) an linker Blattfalte.

BA: 31 x 53 cm. 310 €
KatNr. 97 Unbekannter Künstler

097   Unbekannter Künstler "Vue d'une salle de tournoi (Reitschule)". Um 1760.

Altkolorierter Kupferstich (Guckkastenblatt, nach Ridinger ?). Verso in Sepia auf altem Papieretikett betitelt. In der Platte betitel o.Mi. und u.li., bezeichnet "Veduta d'una sala del Tourneamento. Prospect eines Turnier Saal." u.re., "Prospectus atri Catadromi" u.li., nummeriert 147 o.re. Hinter Glas im Passepartout gerahmt. Schwarze Holzleiste.
Schwach lichtrandig, unregelmäßig beschnittene Ränder (knapp bis zur Darstellung). Zwei althinterlegte Einrisse und minimaler Wasserfleck am unteren Blattrand. Leichte Knickspuren und schmaler Wasserfleck am oberen Blattrand.

31,5 x 42,8 cm. 200 €
KatNr. 98 Notenblatt
KatNr. 98 Notenblatt

098   Notenblatt "Incomuni/Uniusmartyris". 16. Jh.

Beidseitig handgeschrieben auf Pergament. Bezeichnet o.Mi. Rückseite nummeriert o.re.: 119.
Ränder etwas fleckig (gebräunt).

63 x 42 cm. 220 €
KatNr. 99 Notenblatt
KatNr. 99 Notenblatt

099   Notenblatt "Incomuni/Virginu". 16. Jh.

Beidseitig handgeschrieben auf Pergament. Bezeichnet o.Mi. Rückseite nummeriert o.re.: 158.
Ränder etwas fleckig (gebräunt).

62,5 x 41 cm. 220 €
KatNr. 100 Notenblatt
KatNr. 100 Notenblatt

100   Notenblatt "Incomuni/Confessorum". 16. Jh.

Beidseitig handgeschrieben auf Pergament. Bezeichnet o.Mi. Rückseite nummeriert o.re.: 145.
Ränder etwas fleckig (gebräunt).

60 x 41,5 cm. 220 €
KatNr. 101 Konvolut von 18
KatNr. 101 Konvolut von 18

101   Konvolut von 18 "Ansichten Sächsische Schweiz". Um 1840.

Altkolorierte Lithographien, u.a. von der Bastei, Amselfall, Winterberg, Borsberg, Papststeine, Bärenstein, Kuhstall, Brand. Im Passepartout.
4 Blatt mit winzigen Retuschen außerhalb der Darstellung.

Je ca. 7 x 11 cm. 220 €
Zuschlag 180 €
KatNr. 102 Konvolut von

102   Konvolut von "Ansichten Sächsische Schweiz". Um 1825.

7 altkolorierte Lithographien. Ansichten von der Bastei, Lilienstein, Hockstein, Schweizer Mühle, Lochmühle u.a. Im Passepartout.
2 Blätter mit winzigen Knickspuren, 1 Blatt etwas stockfleckig.

Je ca. 7 x 10,5 cm. 80 €
Zuschlag 70 €
KatNr. 103 Konvolut

103   Konvolut "Städteansichten Sächsische Schweiz". Um 1840.

3 altkolorierte Lithographien mit Ansichten von Pirna, Schandau und Königstein. Jeweils im Passepartout.
3 kleine, unfachmännische Retuschen außerhalb der Darstellungen.

Je ca. 7,5 x 11 cm. 60 €
Zuschlag 110 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ