ONLINE-KATALOG

AUKTION 24 12. Juni 2010
Suche mehr Suchoptionen

<<<      >>>

341   Käthe Kollwitz "An der Kirchenmauer". 1893.

Käthe Kollwitz 1867 Königsberg – 1945 Moritzburg

Radierung auf Kupferdruckpapier mit Blindstempel "v.d. BECKE Berlin Hallensee" u.re. Unsigniert.
Etwas stockfleckig und knickspurig im Randbereich. Reste einer alten Montierung am oberen Bildrand und verso.
WVZ Klipstein 19 VIb (von VI b).

Pl. 25,5 x 12,3 cm, Bl. 32,2 x 22,5 cm.

Schätzpreis
220 €
Zuschlag
180 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

342   Käthe Kollwitz "Frauenkopf". 1905.

Käthe Kollwitz 1867 Königsberg – 1945 Moritzburg

Vernis mou auf Kupferdruckpapier mit Blindstempel "v.d. BECKE Berlin Hallensee" u.re. Unsigniert.
Etwas stockfleckig und knickspurig im Randbereich. Reste einer alten Montierung am oberen Bildrand und verso.
WVZ Klipstein 76 V (von V).

Pl. 23,1 x 14 cm, 30,5 x 20,8 cm.

Schätzpreis
240 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

344   Bernhard Kretzschmar, Ausblick ins Gebirge. 1942.

Bernhard Kretzschmar 1889 Döbeln – 1972 Dresden

Federzeichnung in Braun, laviert, auf chamoisfarbenem Papier. In Blei signiert "Bernhard Kretzschmar" und datiert u.li.
Blatt stockfleckig und mit unscheinbaren Kratzspuren. Unterer Blattrand stärker knickspurig, oberer Blattrand mit restaurierten Einrissen.

50,6 x 76,5 cm.

Schätzpreis
600 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

345   Bernhard Kretzschmar "Feuerspeier". Um 1921.

Bernhard Kretzschmar 1889 Döbeln – 1972 Dresden

Radierung auf chamoisfarbenem Kupferdruckpapier. Außerhalb der Platte in Blei signiert "B. Kretzschmar" und datiert u.re., betitelt und bezeichnet "1.Druck" u.li. Im Passepartout.
Etwas atelierspurig und fingerspurig. Verso Reste einer alten Montierung, zwei davon nach vorn durchscheinend.
WVZ Schmidt R 84

Seltenes Blatt. Kretzschmar dokumentiert in seinem grafischen Werk das kleinbürgerlich-proletarische Sein und die Attraktionen der Vorstadt auf humorvolle Weise, die auch in
...
> Mehr lesen

Pl. 21,7 x 29,3 cm, Bl. 31,5 x 44 cm.

Schätzpreis
960 €
Zuschlag
1.600 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

346   Bernhard Kretzschmar "Ich". 1924.

Bernhard Kretzschmar 1889 Döbeln – 1972 Dresden

Radierung auf chamoisfarbenem Velin. Außerhalb der Platte in Blei signiert "B. Kretzschmar" und datiert u.re., betitelt und nochmals datiert u.li.
Stärker angeschmutzt, zwei braune Flecken am rechten Rand. Eine Ecke etwas knickspurig u.li. und Reste einer alten Montierung o.re. und o.li.
WVZ Schmidt R139.

Pl. 16,6 x 14,2 cm, Bl. 40,5 x 29,8 cm.

Schätzpreis
420 €
Zuschlag
400 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

347   Bernhard Kretzschmar "Ich". 1950.

Bernhard Kretzschmar 1889 Döbeln – 1972 Dresden

Radierung auf chamoisfarbenem Papier. Außerhalb der Platte in Blei signiert "B. Kretzschmar" und datiert u.re., betitelt und bezeichnet "Zustandsdruck" u.li.
Minimal fingerspurig.
WVZ Schmidt R 216.

P. 17,5 x 14,5 cm, Bl. 50 x 37,5 cm.

Schätzpreis
220 €
Zuschlag
180 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

348   Bernhard Kretzschmar "Landschaft". 1921.

Bernhard Kretzschmar 1889 Döbeln – 1972 Dresden

Radierung. Außerhalb der Platte in Blei signiert "B. Kretzschmar" und datiert u.re., betitelt u.li.
Etwas gebräunt, am oberen Rand minimal gewellt. Verso Reste einer alten Montierung.
WVZ Schmidt R 98, dort betitelt "Frost".

Ein Abzug befindet sich im Kupferstich-Kabinett Dresden.

Pl. 26 x 26 cm, Bl. 39 x 53 cm.

Schätzpreis
420 €
Zuschlag
350 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

349   Alfred Kubin "Halluzination". 1922.

Alfred Kubin 1877 Leitmeritz – 1959 Zwickeldt (Inn)

Federlithographie auf chamoisfarbenem Papier. Im Stein signiert "A. Kubin" u.re. und außerhalb der Platte in Blei "Kubin" u.re.
Eine größere diagonale Knickspur im unteren Drittel und eine größere Fehlstelle im oberen Blattrand.
WVZ Hoberg 27 I.

St. 25,7 x 19,8 cm, Bl. 32,3 x 25,4 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
80 €

350   Hans Kuhn, Konvolut von zehn Druckgraphiken. 1948.

Hans Kuhn 1905 Baden-Baden – 1991 ebenda (?)

Lithographien auf chamoisfarbenem Papier. In Blei signiert "IKuhn" u.re. und nummeriert "73/200" u.li. Im Stein römisch nummeriert "I - X" u.re. Verso alle Blätter in Blei von fremder Hand bezeichnet, betitelt und datiert.
Alle Blätter in sehr gutem Zustand.

Verschiedene Maße.

Schätzpreis
120 €

355   Wilhelm Lachnit "Mutter und Kind I". Um 1950.

Wilhelm Lachnit 1899 Gittersee/Dresden – 1962 Dresden

Holzschnitt. Nachlaßdruck. In Kugelschreiber von der Witwe des Künstlers Helene Lachnit signiert u.re. und nummeriert "6/50" u.li.
Vgl. Ausstellungskatalog Neue Dresdener Galerie 9, 1982, Wilhelm Lachnit, S. 6.

Stk. 19 x 25,8 cm, Bl. 44 x 37,5 cm.

Schätzpreis
120 €

356   Wilhelm Lachnit, Uferlandschaft mit Ruderern. 1919.

Wilhelm Lachnit 1899 Gittersee/Dresden – 1962 Dresden

Graphitzeichnung auf dünnem Papier, auf Karton aufgezogen. In Blei signiert "W. Lachnit" und datiert u.re. Im Passepartout.
Stärker stockfleckig.

BA 12,2 x 19.6 cm.

Schätzpreis
240 €

357   Otto Lange, Felsen in der Sächsischen Schweiz. Ohne Jahr.

Otto Lange 1879 Wilderfingen bei Karlsruhe – 1944 Wegberg-Merbeck

Radierung auf kräftigem, chamoisfarbenen Kupferdruckpapier. U.re. signiert "Ottolange", u.li. bezeichnet "Selbstdruck".
Blatt mit stärkeren Randmängeln (Knickspuren, li. zwei Einrisse), leicht stockfleckig.

33,5 x 44,2 cm, Bl. 39 x 60 cm.

Schätzpreis
420 €
Zuschlag
350 €

358   Erich Lindenau, Quitten/ Baumblüte/ Feuerlilie. Um 1954.

Erich Lindenau 1889 Bischofswerda – 1955 Dresden

Kaltnadelradierungen. Eine Arbeit in der Platte monogrammiert "El", alle Blätter in Blei signiert "Erich Lindenau" u.re., zwei Blätter bezeichnet "Kaltnadel".
Eine Arbeit verso stockfleckig.

Verschiedene Maße.

Schätzpreis
110 €

359   Max Liebermann "Jäger mit Spaniels". 1924.

Max Liebermann 1847 Berlin – 1935 ebenda

Lithographie auf gelblichen Similijapan. In Blei signiert "M. Liebermann" u.re. WVZ Achenbach 81. Tadelloser Zustand, am unteren Blattrand ganz unscheinbare, winzige Braunfleckchen.

In: Künstlerspende für den Deutschen Wald. Mappe mit 13 von 20 Graphiken von C. Bantzer, L. Dettmann, R. Dreher, O. Fischer, O. Gulbranson, E. Gruner, A. Haueisen, U. Hübner, W. Klemm, F. Mackensen, B. Pankok und H. von Volkmann.
Nr. 135 von 300 Exemplaren. Alle in Blei signiert.
Mappeneinband mit Gebrauchsspuren.

St. 21 x 28 cm, Bl. 35,2 x 45 cm.

Schätzpreis
1.200 €
Zuschlag
1.000 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

360   Ulrich Lindner "Sprache der Dinge". 1983.

Ulrich Lindner 1938 Dresden – lebt in Dresden

Fotografien, getont und Fotomontagen, getont, Künstlerabzüge, auf Untersatzkarton montiert. Künstlermappe mit 12 Arbeiten. Jede in Blei u.re. signiert "Lindner", u.Mi. betitelt. Edition der eikon-Grafik-Presse Dresden. Exemplar 40 (von 50). In der originalen Kassette. Titelblatt "Blindes Fenster". Nachwort von Werner Schmidt.
Zwei Blätter minimal gelbfleckig. Vereinzelt unscheinbar knickspurig, sonst sehr guter Zustand.
Vgl. Mayer, R. (Hrsg.): Aurora und die eikon Grafik-Presse
...
> Mehr lesen

Bl. 57 x 47 cm.

Schätzpreis
1.300 €
Zuschlag
1.000 €

<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)