ONLINE-KATALOG

AUKTION 24 12. Juni 2010
Suche mehr Suchoptionen

<<<      >>>

301   Heinrich Ehmsen "Orgien in der Talmühle". 1927.

Heinrich Ehmsen 1886 Kiel – 1964 Berlin

Kaltnadelradierung auf chamoisfarbenem Velin. Außerhalb der Platte in Blei signiert "Heinrich Ehmsen" und datiert u.li. und bezeichnet "2.Zust. 4.Druck" u.li. sowie "Emanuel Quint: 16. Konz. II. Religi. Orgien in der Talmühle". Blatt 16 aus "30 Kaltnadelradierungen zu Gerhart Hauptmanns Roman 'Der Narr in Christo Emanuel Quint". Hrsg. im Auftrag des Kuratoriums der Gerhart-Hauptmann-Stiftung. Eines von 90 Exemplaren.
Im Randbereich etwas knickspurig und minimal stockfleckig. Verso Reste einer alten Montierung.
WVZ Lang 84.

Pl. 19,4 x 20,4 cm, Bl. 50,5 x 37,5 cm.

Schätzpreis
160 €
Zuschlag
130 €

302   Franz Eichhorst, Im Schützengraben. Frühes 20. Jh.

Franz Eichhorst 1885 Berlin – 1948 Innsbruck

Radierung auf Bütten mit Wasserzeichen "BerlinHD". In Blei signiert u.re. "Eichhorst" und nummeriert "2" . Auf einen Untersatzkarton montiert. Verso in Blei bezeichnet u.li.

Pl. 22,3 x 30 cm, Bl. 33,2 x 46,2 cm.

Schätzpreis
120 €

303   Erich Erler, Hl. Matthias (Apostel). Um 1925.

Erich Erler 1870 Frankenstein (Schlesien) – letzte Erw. vor 1914

Radierung. In Blei u.re. signiert "Erich Erler". Im Passepartout der Freunde Graphischer Kunst e.V. Leipzig montiert.
Unscheinbar lichtrandig.

Pl. 35 x 24,3 cm, Bl. 50 x 35 cm.

Schätzpreis
220 €
Zuschlag
180 €

304   (Elke Riemer) ERNA "Im Licht". 1985.

(Elke Riemer) ERNA  20. Jh.

Holzschnitt auf GÖTZE-Bütten. In Blei signiert "ERNA" und datiert u.re., u.Mi. betitelt, nummeriert "9/15" u.li.
An den Rändern fingerspurig und knickspurig. Mi.re. ca. 4 cm langer Einriß. Verso Abriebspuren.

Bl. 75,5 x 60 cm.

Schätzpreis
170 €

305   Curt Förster/ Hermann Lange, Flußlandschaft/ "Gartenecke". 1903/ 1921.

Curt Förster  20. Jh.

Kohlezeichnung und Radierung. Die Zeichnung signiert "Curtförster" u.re., datiert u.li. Die Radierung in der Platte monogrammiert "HL" und datiert u.li.
Radierung im Randbereich knickspurig.

I. Darst. 27,5 x 21 cm, 37 x 28 cm / II. Pl. 18,5 x 26,4 cm, Bl. 29 x 46,5 cm.

Schätzpreis
110 €

306   Theo Garve "Doppelbildnis"/ Portrait/ Doppelportrait. 1980er Jahre.

Theo Garvé 1902 Offenbach – 1987 Frankfurt

Holzschnitte auf Japanpapier und genarbtem Papier. Alle drei Blätter unterhalb des Stockes u.re. in Blei signiert "Th. Garve" und datiert. Ein Blatt unterhalb des Stockes in Blei u.li. betitelt "Doppelbildnis 79", nummeriert "11/XXI" und mit einer Widmung versehen. Alle drei Blätter im Passepartout.
Verso mit Resten einer alten Montierung. Ein Blatt knickspurig.

Verschiedene Maße.

Schätzpreis
160 €

307   Conrad Felixmüller "ABC - Ein geschütteltes, geknütteltes Alphabet in Bildern mit Versen von Londa und Conrad Felixmüller". 1925.

Conrad Felixmüller 1897 Dresden – 1977 Berlin

Holzschnitte auf Ingres-Bütten. Broschiertes Heft mit 15 Holzschnitten und ein farbiger Holzschnitt als Titelblatt. Alle Blätter im Stock monogrammiert "FM". Der Titelholzschnitt in zwei Farben gedruckt (Blau, Rot). Blatt 6 verso mit schwer lesbarem Stempel in Schwarz. Eines von 250 Exemplaren der broschierten Auflage. Drucker: Emil Boden, Dresden, von Felixmüller im Selbstverlag editiert.
Bütten minimal gebräunt. Minimal fleckig. Unterkanten feuchtigkeitsbedingt minimal wellig.
WVZ Söhn 348 M, 348-363. Blattmaße von den Angaben im WVZ Söhn abweichend.

Stk. 20 x 25 cm und 12 x 16 cm , Bl. 23 x 30 cm, Umschlag 25 x 32 cm.

Schätzpreis
2.200 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

308   Theo Garve "Portrait Peter Ziegler"/ "Selbstbildnis". 1980er Jahre.

Theo Garvé 1902 Offenbach – 1987 Frankfurt

Offsetdrucke. Beide Blätter in Blei signiert u.re. "Th. Garve". Ein Blatt in Blei betitelt, bezeichnet "Litho" und nummeriert "85/100" u.li., ein Blatt nummeriert "66/100" u.re und mit einer Widmung versehen u.re.
handsigniert.
Das Selbstportrait mit einer vertikalen Knickspur am unteren Blattrand. Beide Blätter verso mit Resten einer alten Montierung.

35 x 25,2 cm/ 43,5 x 35,2 cm.

Schätzpreis
120 €

309   Helmut Gebhardt "Leningrad (Fontanka - Kanal)". 1976.

Helmut Gebhardt 1926 Dresden – 1989 ebenda

Monotypie auf Bütten. Verso in Blei signiert "Helmut Gebhardt", datiert, betitelt und nummeriert 7/20.

49,3 x 63 cm.

Schätzpreis
110 €
Zuschlag
90 €

310   Alexander Gerbig/ Rudolph Großmann/ Otto Schubert. "Seifenblasen"/ Straße in Berlin/ "Die versunkene Georka". 20. Jh.

Alexander Gerbig 1878 Suhl – 1948 ebenda

Holzschnitte und Lithographie. Holzschnitt von Gerbig auf Transparentpapier. Die beiden Holzschnitte in Blei u.re. signiert "A. Gerbig" und "Otto Schubert". Gerbig in Blei u.li. bezeichnet "Eigendr." und u.Mi. betitelt. Schubert u.li. betitelt. Alle im Passepartout.
Das Blatt von Gerbig etwas gebräunt und fleckig, die Arbeit Großmanns minimal fleckig, jene von Schubert minimal knickspurig.

Max. Bl. 45,5 x 31 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

311   Peter Graf, Bruno (Sohn des Künstlers). 1979.

Peter Graf 1937 in Crimmitschau – lebt in Radebeul

Kohlezeichnung auf Ingres-Bütten. In Blei signiert u.re. "Graf", in Kohle datiert u.re. Verso nochmals in Blei signiert "Graf". Im Passepartout.
Reste einer älteren Montierung, die Blattecken mit Reißzwecklöchlein.

63 x 49,5 cm.

Schätzpreis
420 €
Zuschlag
360 €

312   Fred Gravenhorst/ Hans Alexander Müller/ Georg Preller, Sonntagsmesse/ Bauernpaar/ Im Park. Mitte 20. Jh.

Fred Gravenhorst 1896 Hannover – 1977 Kiel

Radierungen. Zwei Blätter außerhalb der Darstellung in Blei signiert "Georg Preller"/"Fred Gravenhorst" u.re. und nummeriert "51/80" u.li. Ein Blatt in der Platte monogrammiert "HAM" u.li.
Ein Blatt etwas lichtrandig, alle drei Blätter verso mit Resten einer alten Montierung.

Verschiedene Maße.

Schätzpreis
150 €

313   Richard Grimm-Sachsenberg/ Franz Hein, Bauernhof/ Ruine im Wald. Anfang 20. Jh.

Richard Grimm-Sachsenberg 1873 Untersachsenberg – 1943 Leipzig

Holzschnitte auf chamoisfarbenem Japan bzw. Bütten. Im Stock signiert bzw. monogrammiert "Franz Hein" und "GR" u.re. Außerhalb der Darstellung in Blei signiert "Franz Hein" bzw. "Richard Grimm-Sachsenberg".
Ein Blatt etwas stockfleckig. Beide verso mit Resten einer alten Montierung.

Stk. 23 x 32 cm, Bl. 30 x 37 cm/ Stk. 40,2 x 27,7 cm, Bl. 55,3 x 43,8 cm.

Schätzpreis
120 €

314   Rudolf Großmann, Verdruß/ Schwesternpaar. Anfang 20. Jh.

Rudolf Großmann 1882 Freiburg i. Breisgau – 1941 ebenda

Federlithographien auf chamoisfarbenem Papier. In der Darstellung in Blei signiert bzw. ligiert monogrammiert "R. Großmann" bzw. "RGr" u.li.
Ein Blatt lichtrandig und minimal stockfleckig.
Beide verso mit Resten einer alten Montierung.

St. 38 x 24,5 cm, Bl.53,9 x 35 cm, St. 36 x 27 cm, Bl. 50 x 35,2 cm.

Schätzpreis
180 €

315   Curt Großpietsch, Dirnen. 1921.

Curt Großpietsch 1893 Leipzig – 1980 Dresden

Radierung. Außerhalb der Platte in Blei signiert "Curt Großpietsch" und datiert u.re., bezeichnet "Radierung" u.li.
Blatt stärker stockfleckig, Randbereich gebräunt. Verso Reste einer alten Montierung.

Pl. 17,8 x 12,6 cm, Bl. 30 x 24 cm.

Schätzpreis
260 €
Zuschlag
220 €

316   George Grosz "Ameisen". 1921/ 1922.

George Grosz 1893 Berlin – 1959 ebenda

Fotolithographie auf leichtem "G.F. DREYKÖNIGE"- Bütten. In Tusche über Blei signiert u.re. "Grosz". Verso nummeriert "No. 43" und mit einem Sammlerstempel versehen. Aus der Mappe "Im Schatten", Ausgabe D. Eines von 100 Exemplaren in vier verschiedenen Ausgaben. In grauer Holzleiste hinter Glas gerahmt.
Minimal gebräunt und fleckig. Minimal knickspurig. Ecken mit Reißzwecklöchlein. Die oberen Ecken mit minimalen Läsionen.
WVZ Dückers M IV, 1.

St. 26 x 37,7 cm, Bl. 39 x 48 cm, Ra. 71 x 57 cm.

Schätzpreis
720 €
Zuschlag
600 €

317   Hans Grundig "Der Würger". 1937.

Hans Grundig 1901 Dresden – 1958 ebenda

Kaltnadelradierung auf Kupferdruckkarton. Außerhalb der Platte signiert "Hans Grundig" und datiert u.re., nummeriert "1-10 Abzug" u.li.
Stockfleckig und angeschmutzt. Besonders im Randbereich knickspurig mit mehreren kleinen Einrissen. Zwei größere restaurierte Einrisse bis knapp über den Plattenrand u.re. und li. Mi.
Verso mit einer Widmung versehen und Reste einer alten Montierung.
WVZ Bernhardt D 43.

Eines der wenigen erhaltenen Frühwerke des Künstlers aus der Folge
...
> Mehr lesen

Pl. 25 x 33,5 cm, Bl. 33,3 x 43,5 cm.

Schätzpreis
600 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

318   Lea Grundig-Langer "Stürmermaske". 1938.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Radierung auf festem Papier. Außerhalb der Platte in Blei signiert "Lea Langer" und datiert u.re., bezeichnet "3. Zust. v. Druck" u.li. Blatt 4 der Folge "Der Jude ist schuld" (entstanden 1935/36).
Im Randbereich etwas fingerspurig und atelierspurig. Verso Reste einer alten Montierung.
WVZ der Radierungen 102, jedoch ein nicht verzeichneter 3. Zustand, in welchem die im Hintergrund links erscheinenden Köpfe wieder von der Platte entfernt wurden.

Äußerst seltenes Blatt, von welchem aus der Entstehungszeit nur wenige Probedrucke existieren.

Pl. 24 x 20 cm, Bl. 30,7 x 25,5 cm.

Schätzpreis
300 €
Zuschlag
250 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

319   Waldemar Grzimek "Zwei Kauernde"/ "Sancho Pansa". 1960er Jahre.

Waldemar Grzimek 1918 Rastenburg – 1984 Berlin

Lithographien auf Velin. In Blei signiert "Grzimek" o.re., betitelt u.re. "Zwei Kauernde" nummeriert "36/100" und mit einem Trockenstempel versehen. "Sancho Pansa" nummeriert "88/100".

I. St. 32 x 25 cm, Bl. 52 x 37 cm / II. St. x 29 cm, Bl. 52 x 37 cm.

Schätzpreis
220 €
Zuschlag
180 €

320   Fritz Georg Haberkorn, Junge Frau im Negligée, stehend. 1926.

Fritz Georg Haberkorn 1898 Wittgensdorf – 1969 ?

Kohlezeichnung auf Zeichenpapier. In Blei signiert "Haberkorn" und datiert u.re. Auf stabilen Trägerkarton montiert.
Blatt gereinigt; in den Ecken Reißzwecklöchlein. Untersatzkarton stärker lichtrandig.

60 x 46 cm.

Schätzpreis
360 €

<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)