ONLINE-KATALOG

AUKTION 24 12. Juni 2010
Suche mehr Suchoptionen
<<<      >>>

481   Hermann Glöckner, Große Profile eines Paares nach links. 1957.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

Tempera, Kasein, Pinsel auf einem Wahlplakat der SED, vom Künstler 1961 auf dünnes Bütten aufgezogen.
Verso vom Künstler in Blei bezeichnet "090161 aufgezogen/ 180157 Casein" sowie mit der Nachlaßnr. 2295 versehen.
Am oberen Darstellungsrand mittig ein Reißzwecklöchlein. Verso Reste einer alten Montierung.

Ausstellung: Galerie Beatrix Wilhelm, Stuttgart, 1991, Hermann Glöckner Profile. Kat.-Nr. 55 mit Abb.

59,5 x 30,2 cm.

Schätzpreis
3.000 €
Zuschlag
5.500 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

482   Hermann Glöckner, Farbige Kreisflächen auf blauem Grund, darunter Handschrift in Blau. 1956.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

Tempera auf Bauzeichnungspapier "Hauptbahnhof". Unsigniert. Verso vom Künstler in Blei bezeichnet "Auf Blau/ 280257 060356 blau" sowie zahlreiche weitere Bezeichnungen in Tinte und Blei. Verso mit der Nachlaßnr. 2725 versehen.
Papier mit Faltungen aus der Entstehungszeit.

19 x 28,5 cm.

Schätzpreis
1.500 €
Zuschlag
1.200 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

483   Hermann Glöckner, Gebirgslandschaft mit Dorf vor blauem Berg. 1947.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

Pinsel in Tempera. Verso vom Künstler zweifach in Blei bzw. Tinte datiert "1947" und "160347" sowie mit der Nachlaßnr. 2578 versehen.
Papier mit Faltungen und kleineren Läsionen aus der Entstehungszeit. Die oberen Blattecken mit Reißzwecklöchlein.

35,8 x 47,2 cm.

Schätzpreis
2.800 €
Zuschlag
3.400 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

484   Hermann Glöckner, Schwünge in Rot und Braun. 1983.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

Farbkreidezeichnung auf dünnem Bütten. Unsigniert. Verso in Blei vom Künstler datiert "14.9.83/ 16:45/ Mittwoch" sowie mit der Nachlaßnummer "2976" u.li. versehen.
An den Blattecken minimal knickspurig.

50,5 x 69,7 cm.

Schätzpreis
960 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

485   Hermann Glöckner "Hermann Glöckner zum 80. Geburtstag". 1969.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

Ausstellungskatalog mit einer Farbserigraphie und einer Serigraphie. Unsigniert. Der Einband vorder- und rückseitig ebenfalls mit einer Farbserigraphie. Ringbindung.
Siebdruck auf der Umschlag-Vorderseite mit einem Einriß o.re. Insgesamt etwas fingerspurig und lichtrandig.

26,2 x 21,5 cm.

Schätzpreis
260 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

486   Eberhard Göschel, Ohne Titel. 1979.

Eberhard Göschel 1943 Bubenreuth – lebt in Dresden

Aquatintaradierung auf HAHNEMÜHLE-Bütten. Außerhalb der Platte in Blei signiert "Göschel" und datiert u.re., nummeriert "11/20" u.li. Verso in Blei von fremder Hand bezeichnet.
Etwas knickspurig im Randbereich außerhalb der Platte sonst frisch erhalten.

Pl. 35 x 32,4 cm, Bl. 53 x 39,3 cm.

Schätzpreis
170 €
Zuschlag
150 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

487   Eberhard Göschel, Ohne Titel (Landschaft). 1996.

Eberhard Göschel 1943 Bubenreuth – lebt in Dresden

Farbradierung auf Bütten. In Blei signiert "Göschel" und datiert u.re.´, nummeriert 21/30 u.li.
Unscheinbarer Einschluß im Papier re.

Pl. 24,5 x 39,5 cm, Bl. 38 x 53 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
200 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

488   Eberhard Göschel "Piratensegel". 2000.

Eberhard Göschel 1943 Bubenreuth – lebt in Dresden

Farbradierungen auf chamoisfarbenem Japan Bukonshi mit Gedichten von Bernhard Theilmann. Mappe mit 11 Arbeiten, eine doppelseitige Arbeit (in der Mitte gefalzt). Alle Blätter in Blei signiert u.re. "Göschel". Im Impressum in Blei signiert "Bernhard Theilmann", datiert ebenda. Exemplar 34 (von 55), Ausgabe C. Edition der burgart-Presse. In der originalen, mit faserigem Japanpapier bezogenen Klappmappe mit Titelprägung und Bindeschnüren.
Ein Blatt verso unscheinbar knickspurig am unteren Rand.

Bemerkenswertes Exemplar der äußerst raren Künstlermappe in tadellosem Zustand.

Bl. ca. 57,5 x 81 cm (mittig gefalzt).

Schätzpreis
2.200 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

489   Olaf Gulbransson "Der neue Tag". Um 1936.

Olaf Gulbransson 1873 Christiana (Oslo) – 1958 Schererhof (Oberbayern)

Aquarell und Federzeichnung in Tusche. Vorzeichnung zur Umschlaggestaltung eines Romans von K. Gudmundsson. In Tusche signiert "olaf o.g." u.re., bezeichnet "Piper Verlag München" u.Mi. und ausführlich betitelt o.Mi. Außerhalb der Darstellung in Blei signiert "Olaf Gulbransson" und ausführlich bezeichnet u.re. Im Passepartout in profilierter Holzleiste gerahmt.
Außerhalb der Darstellung minimal angeschmutzt, sonst frisch erhalten.

Darst. 18,5 x 12 cm, Bl. 29,9 x 22 cm, Ra. 41,8 x 35 cm.

Schätzpreis
550 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

490   Gitte Hähner-Springmühl "Blinde …". 1991.

Gitte Hähner-Springmühl 1951 Zwickau

Farblithographie auf HAHNEMÜHLE-Bütten. In Blei monogrammiert "GS" und datiert u.re., betitelt und nummeriert "17/30" u.li.

St. 46 x 37 cm, Bl. 53 x 39 cm.

Schätzpreis
170 €

491   Klaus Hähner-Springmühl "Buchseitenwald". 1994.


Fotografie, übermalt. In Blei monogrammiert "KHS" und datiert u.Mi.
An den Rändern leicht fingerspurig, o.re. stärker. Verso atelierspurig, Ecke u.re. stark verschmutzt.

K. Hähner-Springmühl war eine der treibenden Kräfte der untergründigen Nonkonformisten-Bewegung in der DDR. An eine äußerst extrovertierte Schaffensphase in den 1980er Jahren schloß sich nach der Wende eine kontemplativere Arbeitsweise an, von der auch dieses Blatt zeugt.

114,5 x 80,5 cm.

Schätzpreis
1.600 €

492   Angela Hampel, Frau, sitzend. 1986.

Angela Hampel 1956 Räckelwitz – lebt in Dresden

Tempera über Graphit. In Blei signiert "Angela Hampel" und datiert u.re. Im Passepartout.
Verso atelierspurig.

31 x 50 cm.

Schätzpreis
600 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

493   Erika Harbort, Figurine in Blau II. 1997.

Erika Harbort 1954 Karl-Marx-Stadt (Chemnitz) – lebt in Glauchau

Mischtechnik auf festem Papier. In grünem Faserstift signiert "E.Harbort" und datiert u.re.
Verso atelierspurig.

64,8 x 50 cm.

Schätzpreis
120 €

494   Erika Harbort, Figurine in Blau I. 1997.

Erika Harbort 1954 Karl-Marx-Stadt (Chemnitz) – lebt in Glauchau

Mischtechnik auf festem Papier. In grünem Fserstift signiert "E.Harbort" und datiert u.re.
Minimal fingerspurig im oberen Bildbereich. Verso atelierspurig.

64,8 x 50 cm.

Schätzpreis
120 €

495   Werner Haselhuhn, Am Blauen Wunder. 1987.

Werner Haselhuhn 1925 Bad Frankenhausen – 2007 Dresden

Gouache. U.re. signiert "W. Haselhuhn" und datiert. In grau gefasster Holzleiste hinter Glas gerahmt.

Bl. 29,5 x 41,5 cm, Ra. 43,5 x 55,5 cm.

Schätzpreis
220 €
Zuschlag
380 €

496   Werner Haselhuhn, Winterlandschaft. 1987.

Werner Haselhuhn 1925 Bad Frankenhausen – 2007 Dresden

Gouache. U.re. signiert "W. Haselhuhn" und datiert. In grau gefasster Holzleiste hinter Glas gerahmt.

Bl. 29,5 x 41,5 cm, Ra. 43,5 x 55,5 cm.

Schätzpreis
220 €
Zuschlag
420 €

497   Ernst Hassebrauk "Puppe des 19. Jh.". Ohne Jahr.

Ernst Hassebrauk 1905 Dresden – 1974 ebenda

Feder- und Pinselzeichnung in Tusche, Aquarell und Gouache. Verso in Blei signiert "Hassebrauk" und betitelt. Ecken am rechten Blattrand gerundet.
Vgl. Fritz Löffler, Dresdner Bilderbuch. Zeichnungen von Ernst Hassebrauk, Dresden 1968, S. 86 mit Abb.

45,5 x 37 cm.

Schätzpreis
1.500 €
Zuschlag
1.700 €

498   Ernst Hassebrauk, Napoleonischer Helm mit Totenkopf. 1942/ 1943.

Ernst Hassebrauk 1905 Dresden – 1974 ebenda

Kohlezeichnung und Graphit. Unsigniert. Verso u.Mi. von fremder Hand ausführlich bezeichnet und betitelt.
Verso Reste einer alten Montierung. Unscheinbare Randläsion an der linken Kante. Im oberen linken Bereich fachgerecht restaurierte Stelle.

40 x 49 cm.

Schätzpreis
300 €
Zuschlag
250 €

499   Franz Heckendorf, Uferpromenade (Gardasee?). 1958.

Franz Heckendorf 1888 Berlin – 1964 München

Kohlezeichnung auf Pergamentpapier. In Blei signiert "F. Heckendorf" und datiert u.li. Im Passepartout in profilierter, silberüberzogener Holzleiste gerahmt.
Blatt materialbedingt minimal wellig.

ca. 28 x 39 cm, Ra. 60,5 x 72 cm.

Schätzpreis
520 €
Zuschlag
480 €

500   Franz Heckendorf, Blick über die Straße. Ohne Jahr.

Franz Heckendorf 1888 Berlin – 1964 München

Aquarell über Graphitzeichnung auf dünnem Velin. In Blei signiert "F. Heckendorf" u.re. Im Passepartout.
Atelierspurig und minimal stockfleckig.
Verso im oberen Bildbereich zwei aufgerauhte dünne Papierstellen sichtbar.

BA. 21,8 x 26,5 cm, Bl. 22,3 x 26,7 cm.

Schätzpreis
360 €
<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)