ONLINE-KATALOG

AUKTION 24 12. Juni 2010
Suche mehr Suchoptionen
<<<      >>>

541   Walter Köhler, Vier Zeichnungen. 1920er Jahre.

Walter Köhler 1883 Ebeleben/Thür. – 1931 letzte Erwähnung

Feder- und Pinselzeichnung in Tusche / Aquarell/ zwei Bleistiftzeichnungen auf einen Untersatzkarton montiert. Eine Federzeichnung in Tusche monogrammiert "K.", datiert und betitelt "Treueschwur". Alle Arbeiten verso in Blei signiert "W. Köhler".

Verschiedene Maße.

Schätzpreis
120 €

542   Hermann Kohlmann, Antons an der Elbe. 1939.

Hermann Kohlmann 1907 Veltheim (Schweiz) – 1982 Dresden

Aquarell. In Tusche signiert "HKohlmann" und datiert u.li. Hinter Glas im Passepartout gerahmt.

BA. 20 x 22,5 cm, Ra. 32 x 36 cm.

Schätzpreis
290 €
Zuschlag
200 €

543   Anita Kusch (?) "Die Prager Straße in Dresden zur Einweihung am 07. Oktober 1969". Wohl 1969.

Anita Kusch (?)  20. Jh.

Aquarell auf Bütten. Monogrammiert u.re. Auf dem Untersatzkarton in Blei signiert "Anita Kusch" u.re und ausführlich betitelt u.li. Hinter Glas in einfacher Holzleiste gerahmt.
Mit zwei Reißzwecklöchlein o.li.

Bl. 48 x 72 cm, Ra. 62 x 82 cm.

Schätzpreis
110 €
Zuschlag
140 €

544   Paul Kuhfuss "Spiaggia di Lago - Riva / Gardasee". 1928.

Paul Kuhfuss 1883 Berlin – 1960 ebenda

Aquarell auf Schöllershammer- Bütten. Signiert "Kuhfuss" und datiert in Tusche u.re. Auf Untersatzkarton montiert, von fremder Hand betitelt. Verso auf dem Untersatz von fremder Hand in Kugelschreiber und Blei ausführlich bezeichnet sowie mit dem Stempel des Nachlaß-Archiv Paul Kuhfuss, Berlin, versehen.
Verso atelierspurig und umlaufend mit Resten einer älteren Montierung.

Der Gardasee und dessen Uferpromenaden wurden in den späten Zwanziger Jahren von Kuhfuss häufig als Motiv
...
> Mehr lesen

35,5 x 49 cm.

Schätzpreis
1.200 €
Zuschlag
1.000 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

550   Horst Leifer, Doppelakt. 1977.

Horst Leifer 1939 Altreichenau/Riesengeb. – 2002 Sanz

Aquarell über Kohle auf strukturiertem, kräftigen Bütten. In Blei signiert "H. Leifer" und datiert u.re. Verso von fremder Hand in Blei bezeichnet.
Unscheinbar knickspurig.

40,5 x 59 cm.

Schätzpreis
460 €

551   Henri Matisse "Décoration - Fruits". 1958.

Henri Matisse 1869 Le Cateau – 1954 Nizza

Farblithographie. Unsigniert. Zweifach vertikal gefaltetes Blatt. Außen typographisch betitelt. Aus "Les dernières oeuvres de Matisse" der Reihe "Verve" Bd. IX, erschienen bei Teriade, Paris.
Unscheinbar knickspurig.

St. 33,4 x 69,5 cm, Bl. 78,5 x 36 cm.

Schätzpreis
150 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

552   Henri Matisse "Coquelicots". 1954 - 1958.

Henri Matisse 1869 Le Cateau – 1954 Nizza

Farblithographie auf Velin. Unsigniert. Vertikal gefaltetes Blatt. Außen typographisch betitelt. Aus "Les dernières oeuvres de Matisse" der Reihe "Verve" Bd. IX, erschienen bei Teriade, Paris.
Unscheinbar fleckig.

St. 12 x 50 cm, Bl. 35,5 x 53 cm.

Schätzpreis
150 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

553   Thomas Merkel "Das Reh". 1990.

Thomas Merkel 1953 Chemnitz – lebt in Chemnitz

Farbmonotypie auf feinem Bütten. In Faserstift signiert "Merkel" und datiert u.re.
Bis an Darstellung beschnitten.

42,5 x 60 cm.

Schätzpreis
240 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

554   Thomas Merkel "Räume III". 1986.

Thomas Merkel 1953 Chemnitz – lebt in Chemnitz

Aquatintaradierung auf HAHNEMÜHLE-Bütten. In Blei signiert "Merkel" und datiert u.re., betitelt u.Mi., nummeriert "III/ 5/5" u. li.
Am oberen Blattrand leicht finger- und knickspurig.

Pl. 64 x 49 cm, Bl. 78,5 x 56,5 cm.

Schätzpreis
170 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

555   Harald Metzkes "Hommage à MAX BECKMANN". 1983.

Harald Metzkes 1929 Bautzen – lebt in Altlandsberg

Farblithographie auf HAHNEMÜHLE-Bütten. In Blei im Stein signiert "Harald Metzkes" und datiert u.re. und nummeriert "109/125" u.li. Verso in Blei ausführlich bezeichnet und betitelt u.li.
Verso Reste einer alten Montierung.

St. 32,5 x 42,5 cm, Bl. 39 x 50 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
120 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

556   Harald Metzkes "Alter Baum". 1964.

Harald Metzkes 1929 Bautzen – lebt in Altlandsberg

Gouache auf Malpappe. Signiert "Metzkes" und datiert o.re.
Verso in Blei von fremder Hand bezeichnet.

34,7 x 49 cm.

Schätzpreis
300 €
Zuschlag
345 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

557   Michael Morgner "Preis den Golgatha - 4 Menschen". 1979.

Michael Morgner 1942 Chemnitz

Siebdruck auf HAHNEMÜHLE-Bütten. In Blei signiert "Morgner" und datiert u.re., betitelt und nummeriert "16/19" u.li.
Minimal lichtrandig.

75,5 x 55,8 cm.

Schätzpreis
240 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

558   Michael Morgner "Ecce Homo". 1992.

Michael Morgner 1942 Chemnitz

Tuschlavage über Blindprägung auf HAHNEMÜHLE-Bütten. In Blei monogrammiert "M" und datiert u.re. Verso nochmals in Blei signiert und datiert.

29,5 x 22 cm.

Schätzpreis
280 €
Zuschlag
230 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

559   Michael Morgner "ECCE HOMO". 1994.

Michael Morgner 1942 Chemnitz

Radierungen über Prägungen auf HAHNEMÜHLE-Bütten zu Gedichten von Harald Gerlach. Mappe mit 10 Doppelbögen, auf dem Nachsatzblatt in Farbstift signiert "Morgner" und "H. Gerlach" sowie datiert. Titelbogen mit Prägung "Angst" in Blei signiert und datiert "Morgner 94". Exemplar 97/100. Edition der burgart Presse. In gestalteter Mappe, innenseitig stoffbezogen.
Titelbogen mit minimalen Abriebspuren. Mappe vereinzelt mit leichten Abdrücken.

Sehr gut erhaltenes Exemplar dieser seltenen Künstlermappe.

M. 59,5 x 43 cm.

Schätzpreis
1.200 €
Zuschlag
900 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

560   Michael Morgner, Ohne Titel. 1995.

Michael Morgner 1942 Chemnitz

Aquatintaradierung auf festem Bütten. In Blei signiert "morgner" und datiert u.re., nummeriert "22/50" u.li.

Pl. 23,8 x 38 cm, Bl. 30 x 44,2 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
120 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)