home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 24 12. Juni 2010
  Auktion 24
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-19. Jh.

001 - 016


Gemälde 20.-21. Jh.

020 - 040

041 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 116


Grafik vor 1900 - Farbteil

120 - 140

141 - 160

161 - 177


Grafik vor 1900

180 - 200

201 - 220

221 - 240

241 - 260

261 - 271


Grafik 20.-21. Jh.

280 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 442


Fotografie

450 - 454


Grafik 20. Jh. - Farbteil

460 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 658


Skulpturen

665 - 676


Porzellan / Irdengut

680 - 705


Glas

710 - 720

721 - 734


Schmuck

740 - 743


Silber

750 - 762


Zinn / Unedle Metalle

763 - 771


Kupfer

775 - 803


Asiatika

810 - 815


Miscellaneen

820 - 833


Uhren

834 - 834


Lampen

835 - 843


Rahmen

850 - 861


Mobiliar / Einrichtung

865 - 872


Teppiche

875 - 890




Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 161 Friedrich August Schlegel (zugeschr.), Blick in die Sächsische Schweiz. 2. H. 19. Jh.

161   Friedrich August Schlegel (zugeschr.), Blick in die Sächsische Schweiz. 2. H. 19. Jh.

Friedrich August Schlegel 1828 Heidersdorf – 1895 Dresden

Aquarell. Unsigniert. Allseitig im Passepartout montiert.

11 x 20 cm, Passepartout 62 x 49 cm. 160 €
Zuschlag 220 €

KatNr. 162 O. Schreyer

162   O. Schreyer "Götterdämmerung - Gudrun überreicht Siegfried den Vergessenheitstrank". Spätes 19. Jh.

Oskar Schreyer Erste Erw. vor 1890 – letzte Erw. vor 1902

Aquarell. U.li. monogrammiert "O.Sch.". Auf der Rahmenrückwand mit Widmung versehen. In goldfarbener Leiste gerahmt.

37 x 30 cm, Ra. 41 x 33,5 cm. 100 €
Zuschlag 80 €

KatNr. 163 Ludwig Schütze

163   Ludwig Schütze "Aussicht von der Bastey nach der Morgenseite". Um 1840.

Ludwig Schütze um 1806 Dresden – 1872 ebenda

Stahlstich nach einer Zeichnung von Otto Wagner. In der Platte u.re. bezeichnet "Gest. v. Ludw. Schütze". Unterhalb der Darstellung in der Platte ausführlich unter Einbindung des königlich-sächsischen Wappens bezeichnet. Die Ansicht von Schandau sparsam koloriert. Im Passepartout.
Blatt bis nahe an die Plattenkante geschnitten. Restaurierter, gereinigter Zustand. Besonders im unteren Randbereich stärker fingerspurig, Blatt insgesamt knickspurig, die Blattränder vereinzelt mit
...
> Mehr lesen

Pl. 42,5 x 51 cm, Bl. 44 x 56,3 cm. 580 €

KatNr. 164 Ludwig Skell (auch Sckell) (zugeschr.), Hirtenszene. 2. H. 19. Jh.

164   Ludwig Skell (auch Sckell) (zugeschr.), Hirtenszene. 2. H. 19. Jh.

Ludwig Skell (auch Sckell) 1842 Obergünzburg – 1905 München

Aquarell und Federzeichnung in Tusche. Unsigniert. Von fremder Hand in Blei u.re. bezeichnet. Unterhalb der Hirtenszene kleine Darstellung eines Schafes.
Blattrand fingerspurig, vereinzelt gering braunfleckig.

22 x 15 cm, Bl. 29,5 x 20 cm. 180 €

KatNr. 165 Carl Straub

165   Carl Straub "Der Juden-Kirchhof" (nach J. Ruisdael). Um 1835.

Carl Straub 1805 Meßkirch – seit 1851 in München tätig

Kolorierte Lithographie auf China, auf festem chamoisfarbenem Papier. Im Stein signiert u.li. "Auf Stein gez. v. C. Straub", ausführlich betitelt u.Mi.
An den Rändern minimal gelbfleckig. Verso Reste älterer Montierung.

Pl. 42,8 x 47,8 cm, Bl. 43,4 x 48 cm. 120 €

KatNr. 166 Henry Clemens van de Velde

166   Henry Clemens van de Velde "Tropon - Eiweißnahrung". 1898.

Henry Clemens van de Velde 1863 Antwerpen – 1957 Zürich

Farblithographie. Aus: PAN IV (1898), erstes Heft. Unsigniert. Im Stein monogrammiert re. U.li. durch Herausgeber bezeichnet. Verso in Blei von fremder Hand bezeichnet. Mit Vorsatzblatt.
Stärker gegilbt, li. Spuren der Heftung erkennbar.

Bl. 36 x 27,5 cm. 180 €
Zuschlag 150 €

KatNr. 167 James Ward

167   James Ward "The Centurion Cornelius". 1800.

James Ward 1769 London – 1859 Cheshunt

Mezzotinto, koloriert. In der Darstellung bezeichnet "Engraved by Ja.Wa Painter & Engraver to his R.H. the Prince of Wa" u.re. und "Printed by Rembrandt" u.li., ausführlich betitelt, bezeichnet und datiert u.Mi.
Vollständig auf Untersatzkarton montiert, beschnitten und etwas angeschmutzt.

Darst. 55 x 61 cm. 740 €

KatNr. 168 Eduard Weichberger, Berglandschaft. 1878.

168   Eduard Weichberger, Berglandschaft. 1878.

Eduard Weichberger 1843 Krauthausen (Eisenach) – 1913 Weimar

Aquarell. In Blei signiert "Weichberger" und datiert u.re. Verso weitere Aquarell- und Bleistiftskizze. Auf einen Untersatzkarton montiert.
Im unteren Randbereich atelierbedingt fleckig. Verso Reste einer alten Montierung.

24,1 x 36,8 cm. 120 €
Zuschlag 100 €

KatNr. 169 Gottlob Michael Wentzel (zugeschr.)

169   Gottlob Michael Wentzel (zugeschr.) "Neapel". 1829.

Gottlob Michael Wentzel 1792 Großschönau – 1866 Dresden

Aquarell auf Bütten. Unsigniert. In Blei betitelt und datiert u.re.
O.Mi. und an den unteren Ecken Reißzwecklöchlein. Im Randbereich mit minimalen Fehlstellen.

17 x 30,7 cm. 120 €
Zuschlag 100 €

KatNr. 170 Johann Friedrich Wizani

170   Johann Friedrich Wizani "1.re Vue de Tharand près de Dresde". Um 1820.

Johann Friedrich Wizani 1770 Dresden – 1835 ebenda

Kolorierte Umrißradierung, bezeichnet in separater Platte re. unter der Darstellung "gravé par Wizani le Jeune". Titel und Händlerangabe ebenfalls auf zweiter Platte. Blatt im unteren Bereich bis an den Plattenrand geschnitten. Fachgerecht restauriert und auf Vlies aufgezogen. Leicht fingerspurig im äußeren Blattbereich, in linker unterer Ecke kleiner Rostfleck. Verso Vlies vereinzelt gelbfleckig.

Stimmungsvolle Darstellung der Burgruine Tharandt und der flankierenden Bergkirche.

Pl. 43,5 x 54,2 cm, Bl. 46,2 x 59 cm. 720 €

KatNr. 171 Johann Friedrich Wizani

171   Johann Friedrich Wizani "Cascade auprès de la maison du Garde_chasse dans la Vallée de Plauen près de Dresde". Um 1810.

Johann Friedrich Wizani 1770 Dresden – 1835 ebenda

Kolorierte Umrißradierung. In der Platte bezeichnet u. li."Dessiné et gravé par J. F. Wizani". Ausführlich betitelt auf Platte mittig unterhalb der Darstellung. Gedruckt und gehandelt bei C. G. Schultze, Dresden. Im Passepartout.
Blatt eng an Plattenrand geschnitten. Blatt umfassend fachkundig restauriert und auf ein Trägervlies aufgezogen, vereinzelt blasige Ablösung. Spuren mehrerer Einrisse im Randbereich erkennbar. Überarbeiteter Einriss (11cm) in rechter Bildhälfte.
...
> Mehr lesen

Pl. 43,5 x 54 cm, Bl. 45 x 57 cm. 600 €

KatNr. 172 Adrian Zingg (Umkreis), Flußlandschaft. 1. H. 19. Jh.
KatNr. 172 Adrian Zingg (Umkreis), Flußlandschaft. 1. H. 19. Jh.

172   Adrian Zingg (Umkreis), Flußlandschaft. 1. H. 19. Jh.

Adrian Zingg 1734 St. Gallen – 1816 Leipzig

Umrißradierung in Braun, vereinzelt grünblau koloriert. Unsigniert. Hinter Glas gerahmt.
Durch unsachgemäße, allseitige Montierung im Passepartout an den Ecken knickspurig, minimal stockfleckig, am Rand etwas fingerspurig.
Leiste an mehreren Stellen bestoßen.

Bl. 30,5 x 43,3 cm, Ra. 49 x 63,3 cm. 180 €
Zuschlag 150 €

KatNr. 173 Adrian Zingg

173   Adrian Zingg "Gegend an der Havel bey Potsdam". 1. Viertel 19. Jh.

Adrian Zingg 1734 St. Gallen – 1816 Leipzig

Altkolorierter Kupferstich auf festem Papier nach einem Gemälde von Reinhardt. In der Platte außerhalb der Darstellung bezeichnet "gest. v. A. Zingg." u.re. und "gem. v. Reinhardt" u.li. und ausführlich betitelt u.Mi.
Etwas stockfleckig und besonders verso gebräunt.

Pl. 25 x 34 cm, Bl. 35,8 x 46,9 cm. 160 €

KatNr. 174 Verschiedene Künstler, Vier Kunstbeilagen der Zeitschrift PAN. 1898 / 1899.
KatNr. 174 Verschiedene Künstler, Vier Kunstbeilagen der Zeitschrift PAN. 1898 / 1899.
KatNr. 174 Verschiedene Künstler, Vier Kunstbeilagen der Zeitschrift PAN. 1898 / 1899.
KatNr. 174 Verschiedene Künstler, Vier Kunstbeilagen der Zeitschrift PAN. 1898 / 1899.

174   Verschiedene Künstler, Vier Kunstbeilagen der Zeitschrift PAN. 1898 / 1899.


Farblithographien und Lithographie aus PAN IV (1898), erstes Heft und PAN V (1899), drittes Heft. Mit Vorsatzblättern.
Hippolyte Petitjean "Dekorativer Entwurf", unsigniert. Maximilian Luce "Hochöfen", unsigniert. Theo van Rysselberghe "Henri de Régnier", im Stein ligiert monogrammiert. Gustav Kampmann "Ballwolken", im Stein ligiert monogrammiert.
Alle Blätter durch Herausgeber bezeichnet.
Leichte Vergilbung. Spuren der Heftung erkennbar.

Bl. 36 x 27,5 cm. 180 €
Zuschlag 150 €

KatNr. 175 Unbekannter deutscher Künstler, Tharandt. Um 1820.

175   Unbekannter deutscher Künstler, Tharandt. Um 1820.


Umrißradierung in Braun und Grün und Aquatinta in Braun, koloriert. Unsigniert.
Blatt bis an den Rand der Darstellung beschnitten.
Verso Spuren fachkundiger Restaurierung sichtbar, leicht braunfleckig, ältere Heftspuren am oberen Rand.

Blick auf die Ruine der Burg Tharandt über dem gleichnamigen Ort; nach einem Motiv von Christian Gottlob Hammer (1779-1864).

Bl. 31,8 x 44 cm. 650 €

KatNr. 176 Unbekannter Künstler
KatNr. 176 Unbekannter Künstler
KatNr. 176 Unbekannter Künstler
KatNr. 176 Unbekannter Künstler

176   Unbekannter Künstler "Das Deutsche Bundesheer". Wohl 1840.


Farblithographien, eiweißgehöht, auf chamoisfarbenem Papier. 12 Arbeiten mit dem Trockenstempel des Verlages H.A. Ekert & Christian Weißs. Außerhalb der Darstellung typographisch ausführlich bezeichnet.
Teilweise stärker angeschmutzt und im Randbereich knickspurig.

Bl. 35 x 25 cm/ 35 x 24,5 cm. 120 €
Zuschlag 100 €

KatNr. 177 Unbekannter Künstler, 52 Wappendarstellungen. 2. Viertel 19. Jh.
KatNr. 177 Unbekannter Künstler, 52 Wappendarstellungen. 2. Viertel 19. Jh.
KatNr. 177 Unbekannter Künstler, 52 Wappendarstellungen. 2. Viertel 19. Jh.
KatNr. 177 Unbekannter Künstler, 52 Wappendarstellungen. 2. Viertel 19. Jh.

177   Unbekannter Künstler, 52 Wappendarstellungen. 2. Viertel 19. Jh.


Kolorierte Federzeichnungen. Prächtig kolorierte Abbildungen von Wappen des deutschsprachigen Adels. Teilweise bezeichnet. Hinter Glas in Leisten verschiedener Größe gerahmt.
Teilweise minimal fleckig und unscheinbar gebräunt.

Jew. ca. 8 x 6 cm, Ra. 25 x 20 bis 41 x 51 cm. 150 €
Zuschlag 220 €

NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ