home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 27 05. März 2011
  Auktion 27
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-21. Jh.

001 - 021

022 - 040

041 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 130


Grafik vor 1900 - Farbteil

140 - 160

161 - 179


Grafik vor 1800

180 - 202


Grafik vor 1900

210 - 220

221 - 240

241 - 260

261 - 267


Grafik 20.-21. Jh.

280 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 454


Fotografie

460 - 471


Grafik 20. Jh. - Farbteil

479 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 706


Skulpturen

720 - 737


Porzellan / Irdengut

740 - 760

761 - 780

781 - 787


Glas

800 - 818


Schmuck

825 - 840

841 - 849


Silber

850 - 854


Zinn / Unedle Metalle

855 - 870


Asiatika

875 - 881


Uhren

885 - 889


Miscellaneen

899 - 914


Lampen

920 - 931


Rahmen

940 - 963


Mobiliar / Einrichtung

980 - 991


Teppiche

1000 - 1014




Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 221 Johann Christoph Erhard
KatNr. 221 Johann Christoph Erhard

221   Johann Christoph Erhard "Der heimkehrende Wanderer bei herannahendem Unwetter" / "Die Bauernhütte neben dem Fels". 1815/ 1817.

Johann Christoph Erhard 1795 Nürnberg – 1822 Rom

Radierungen. "Wanderer" in der Platte u.Mi. ligiertes Monogramm, signiert und datiert "Erhard inv et fec 1815". Am unteren Rand von fremder Hand bezeichnet. An den seitlichen Rändern auf Untersatzpapier montiert.
Blatt mit kleineren Stockflecken im Randbereich.
WVZ Apell 54

"Bauernhütte" in der Platte u.re. signiert und bezeichnet "JC Erhard fec 1817"/ "Wien bei Ferd. Kettner No. 3". Außerhalb der Platte u.Mi. Trockenstempel "Kettner", verso von fremder Hand bezeichnet.
Blatt etwas stockfleckig.
WVZ Apell 59.

Pl. 9 x 13,4 cm, Bl. 10,3 x 14,7 cm und Pl. 9,9 x 14,4 cm, Bl. 11,2 x 15,2 cm. 180 €
Zuschlag 120 €

KatNr. 222 Francois Godefroy

222   Francois Godefroy "LE TEMPLE DE L`AURORE". Um 1800.

Francois Godefroy 1743 Bois-Guillaume – 1819 Rouen (od. Paris?)

Radierung. In der Platte außerhalb der Darstellung bezeichnet "Godefroy sculp." u.re. und "Lantara pin." u.li. Ausführlich bezeichnet u.Mi. Im Passepartout.
Angeschmutzt und stärker stockfleckig. Die Ecken minimal gestaucht, o.li., etwas knickspurig.

Pl. 21,8 x 27,5 cm, Bl. 23,2 x 27,8 cm. 100 €

KatNr. 224 Remigius Adrianus Haanen, van, Waldlandschaft mit Hütte. 2. H. 19. Jh.

224   Remigius Adrianus Haanen, van, Waldlandschaft mit Hütte. 2. H. 19. Jh.

Remigius Adrianus van Haanen 1812 Oosterhout – 1894 Aussee

Bleistiftzeichnung. U.re. monogrammiert "RH". Auf Untersatzpapier montiert. Im Passepartout.
Blatt gebräunt, Ecken fleckig und wellig durch die Montierung.

28 x 39 cm. 180 €

KatNr. 225 Remigius Adrianus Haanen, van, Ausblick in ein weites Tal mit Schloß. 2. H. 19. Jh.

225   Remigius Adrianus Haanen, van, Ausblick in ein weites Tal mit Schloß. 2. H. 19. Jh.

Remigius Adrianus van Haanen 1812 Oosterhout – 1894 Aussee

Bleistiftzeichnung, weiß gehöht, auf gräulichem Papier. U.re. monogrammiert "R.H.". Auf Untersatzpapier montiert. Im Passepartout.
Montierungsbedingt die Ecken knickspurig und wellig.

28,4 x 42 cm. 180 €

KatNr. 227 Albert Hertel, Landschaft mit einem Verschlag. Um 1890.

227   Albert Hertel, Landschaft mit einem Verschlag. Um 1890.

Albert Hertel 1843 Berlin – 1912 ebenda

Kohlezeichnung. Unsigniert. U.li. mit dem Nachlaßstempel versehen. Auf grauem Karton aufgezogen. Im Passepartout.
Blatt etwas angeschmutzt.

29,3 x 46 cm, Untersatzkarton 47,5 x 64 cm. 420 €

KatNr. 228 Albert Hertel, Landschaft bei Beckenried, Schweiz. 1873.

228   Albert Hertel, Landschaft bei Beckenried, Schweiz. 1873.

Albert Hertel 1843 Berlin – 1912 ebenda

Kohlezeichnung. Unsigniert. U.Mi. betitelt "Beckenried" und datiert. Blatt vollrandig auf grauem Untersatzpapier montiert, auf diesem mit dem Nachlaßstempel versehen.
Blatt minimal angeschmutzt.

28 x 45 cm, Untersatzpapier 47,5 x 64 cm. 300 €

KatNr. 229 Albert Hertel, Waldstück. Um 1890.

229   Albert Hertel, Waldstück. Um 1890.

Albert Hertel 1843 Berlin – 1912 ebenda

Bleistiftzeichnung. U.li. undeutlich monogrammiert (?) und bezeichnet "23/6". Im Passepartout.
Blatt gebräunt und etwas stockfleckig, Ecken knickspurig.

28,3 x 33 cm. 300 €

KatNr. 230 Wenzel Hollar

230   Wenzel Hollar "Salmon Fishing". Mitte 17. Jh.

Wenzel Hollar 1607 Prag – 1677 London

Kupferstich auf Bütten. In der Platte bezeichnet "F. Barlau inv. W. Hollar fecit" u.li. und ausführlich bezeichnet und betitelt u.Mi. Außerhalb der Platte von fremder Hand (?) in Blei bezeichnet "N°42 p.117" u.li.
Randbereich etwas angeschmutzt und minimal stockfleckig. Blattrand etwas gebräunt.
WVZ Parthey 2032.

Pl. 16,8 x 22,5 cm, Bl. 23,5 x 37,5 cm. 180 €

KatNr. 231 Julius Hübner, Entwurf für den Theatervorhang für das erste Sempersche Hoftheater. 1840.

231   Julius Hübner, Entwurf für den Theatervorhang für das erste Sempersche Hoftheater. 1840.

Julius Hübner 1806 Oels (Schlesien) – 1882 Loschwitz (Dresden)

Bleistiftzeichnung und Federzeichnung in Tusche. Unsigniert. Verso in Blei von fremder Hand bezeichnet o.Mi.
Etwas knickspurig und angeschmutzt. Hinterlegter Einriß (1,5 cm) u.li., etwas fleckig u.re. Verso Reste einer alten Montierung.

26,3 x 36,8 cm. 480 €
Zuschlag 550 €

KatNr. 232 Franz Maria Ingenmey, Mädchen im Wald. 1860.

232   Franz Maria Ingenmey, Mädchen im Wald. 1860.

Franz Maria Ingenmey 1830 Bonn – 1878 Düsseldorf

Bleistiftzeichnung. U.re. signiert, datiert und bezeichnet "Ingenmay f. 60/ München". Verso von fremder Hand bezeichnet. Auf Untersatzpapier montiert.
Blatt gebräunt und minimal stockfleckig.

18 x 10,7 cm. 400 €

KatNr. 234 Pieter de Jode II

234   Pieter de Jode II "Athanasius Rudolphius". 1649.

Pieter de Jode II 1606 Antwerpen – nach 1674 England (?)

Kupferstich auf Bütten mit undeutlichen Wasserzeichen am unteren Rand. In der Platte u.re. bezeichnet "Petrus de Iode Sculpsit".
Blatt minimal fleckig, Ecken unscheinbar knickspurig.

Athanasio Rodulfi war Gesandter des Großherzogs der Toskana beim Westfälischen Frieden.

Pl. 32,8 x 21,7 cm, Bl. 33 x 22 cm. 180 €

KatNr. 235 Alois Kolb, Abendliche Lektüre. Ende 19. Jh.

235   Alois Kolb, Abendliche Lektüre. Ende 19. Jh.

Alois Kolb 1875 Wien – 1942 Leipzig

Radierung in Braun. U.re. in Blei signiert "Alois Kolbe", u.li. nummeriert "51/80".
Blatt gebräunt und etwas lichtrandig, leichte Randmängel und Stockflecken.

Pl. 36,7 x 25 cm, Bl. 49 x 33 cm. 150 €
Zuschlag 120 €

KatNr. 236 Noel Jules Le Mire

236   Noel Jules Le Mire "LES NOUVELLISTES FLAMANTS". Mitte 19. Jh.

Noel Jules Le Mire 1814 – 1878

Kupferstich. Außerhalb der Darstellung in der Platte bezeichnet "Noel le Mire sculp." u.re, "David Teniers pinx" u.li. und ausführlich bezeichnet und betitelt u.Mi. Im Passepartout.
Etwas stockfleckig und leicht gebräunt. Blattrand Mi.li. mit mehreren kleinen Einrissen und Fehlstellen (ca. 0,5 cm). Leicht angeschmutzt.

Pl. 25 x 18,6 cm, Bl. 26,6 x 20,2 cm. 220 €

KatNr. 237 Isaac Major, Landschaft mit Brücke und Wanderer. 1. H. 17. Jh.

237   Isaac Major, Landschaft mit Brücke und Wanderer. 1. H. 17. Jh.

Isaac Major um 1576 Frankfurt am Main – ? 1630 Wien

Kupferstich auf Bütten mit Wasserzeichen. Aus der Folge "Neun Landschaftsdarstellungen". Im Passepartout.
Fleckig und bis zum Darstellungsrand beschnitten.
Blatt mit minimalen Randmängel sowie einem fachmännisch hinterlegten Einriß (2,5 cm) o.Mi.
Hollstein 16, Nagler 10.

Bl. 23,5 x 36,5 cm. 300 €

KatNr. 238 Conrad Meyer

238   Conrad Meyer "Philippus Melanchthon". 1674.

Conrad Meyer 1618 Zürich – 1689 ebenda

Kupferstich auf Bütten. In der Platte bezeichnet "Conrad Meyer fecit" und datiert u.re. Vollflächig auf Trägerbütten montiert. Ebenda in roter Tinte nummeriert "326" o.re.
Bis an den Plattenrand beschnitten.
Minimal knickspurig und angeschmutzt. Verso Reste einer alten Montierung.

Pl. 22,5 x 14,6 cm, Bl. 25 x 17,2 cm. 110 €

KatNr. 240 Albert Henry Payne  / Unbekannter Künstler
KatNr. 240 Albert Henry Payne  / Unbekannter Künstler

240   Albert Henry Payne / Unbekannter Künstler "Tharandt bei Dresden"/ "Königstein und Lilienstein bei Dresden"/"Bischofswerda"/ "Königsbrück". 19.Jh. / um 1840.

Albert Henry Payne 1812 London – 1902 Leipzig

Radierungen und zwei Lithographien, eine Radierung koloriert. Diese in der Platte u.Mi. bezeichnet " A.H. Payne del. & sculp." und betitelt u.Mi. Die anderen Blätter außerhalb der Darstellung bezeichnet "B.I."/"B.II" u.re., betitelt u.Mi. und nummeriert "III.17."/"III.19." u.li. Alle vier Blätter in einfacher Holzleiste hinter Glas gerahmt.
Die Blätter etwas stockfleckig. Ein Blatt minimal knickspurig.

Verschiedene Maße. 150 €

NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ